Für den morgigen Punktspielauftakt beim TSV 1860 München im Kalenderjahr 2022 meldet der SV Wehen weitere Ausfälle in seinen Reihen.

Weitere Ausfälle beim SV Wehen

Neben den Corona-bedingten Ausfällen der beiden in Spanien festsitzenden Nachwuchsspieler gibt es einen weiteren positiven Corona Fall bei den Wiesbadenern: Der schwedische Stürmer Gustaf Nilsson wurde positiv getestet und wird die Reise nach Giesing nach antreten können. Der Ausfall des 1,96 Meter großen Hünen, der es diese Saison schon auf elf Tore und vier Assists bringt, dürfte für Trainer Kauczinski schwer zu kompensieren sein.

Auch Mockenhaupt fällt aus

Auch Verteidiger Sascha Mockenhaupt wird wegen muskulärer Probleme ein bis zwei Wochen ausfallen. Somit wird auch er morgen im Sechzgerstadion ebenfalls nicht am Start sein. Torwart Tim Boss wird nach einer Meniskus-OP ebenfalls fehlen.

Mrowca und Korte einsatzfähig

Sebastian Mrowca und Gianluca Korte sind dagegen wieder einsatzfähig. Allerdngs “fehlt bei beiden sicherlich noch die letzte Wettkampfhärte”, wie Trainer Kauczinski verlauten ließ. Wir gehen davon aus, dass beide auf der Bank Platz nehmen werden und möglicherweise einen Kurzeinsatz betreiten werden.

Wehen möchte gewinnen

Markus Kauczinski sieht für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel, um den Anschluss an der Tabellenspitze. Trotz der Ausfälle beim SV Wehen gibt der Wehener Coach einen Auswärtssieg als Ziel aus: “Klar ist, dass wir nach München fahren, um zu gewinnen.“

Wir hoffen, dass unsere wiedererstarkten Löwen das zu verhindern wissen. Ihr könnt das Spiel morgen im Liveticker bei sechzger.de verfolgen.

 

 

 

 

5 1 vote
Article Rating
Vorheriger ArtikelHappy Birthday, Tim Linsbichler! sechzger.de gratuliert!
Nächster ArtikelTAKTIKTAFEL: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden (21.Spieltag)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments