Turn- und Sportverein München von 1860 – so lautet die offizielle Bezeichnung der Löwen. Neben dem Fußball berichtet sechzger.de immer wieder auch von den zahlreichen anderen Abteilungen. Zuletzt war ein Redaktionsmitglied bei einem Training der Sparte Fechten zu Gast.

Corora verzögert den Start – seit Jahresbeginn Fechten in der Halle

Wenn Jens zur Ruhe aufruft, wird es binnen von Sekunden still. Denn einen Teil der wichtigsten Lektionen haben die Kinder, die dem erfahrenen Trainer in einer Münchner Turnhalle lauschen, bereits verinnerlicht. Selbstdisziplin sowie damit verbundene Konzentration sind das A und O beim Fechtsport. Darüber hinaus fordert er in jedem direkten Gespräch stets Augenkontakt. Dabei geht es nur bedingt um die Aufmerksamkeit der Kinder und eine Form von Respekt, sondern viel mehr ist auch hier der Sport präsent. “Fokussiere deinen Gegner, sei selbstbewusst und lasse ihn das jede Sekunde spüren“, so die Nachricht hinter dieser Aufforderung.

Im ersten Vereinsheft des Jahres 2021 kündigte Präsident Robert Reisinger an, dass der TSV 1860 München e.V. bald um eine neue Abteilung reicher sei. Gemeint war Fechten – und bis heute ist Jens äußerst dankbar, dass ihm diese Möglichkeit gegeben wurde. Einen Lohn bekommt er nicht, auch die Ausrüstung und alle weiteren Kosten stemmt der leidenschaftliche Westkurvengänger selbst oder durch Spenden. Die Kleidung sowie die Waffen stammen entweder von anderen Vereinen oder aus ebay Kleinanzeigen. Zum Teil haben die Kinder bereits ihre eigene Kleidung und tragen diese voller Stolz. Die Abteilung trägt sich also selbst – und hat dem TSV 1860 München darüber hinaus in kurzer Zeit rund 20 neue Mitglieder beschert. Auch vor der aktuellen Einheit erkundigte eine Mutter sich nach einer Mitgliedschaft. Jens grinst fröhlich, denn er ist vorbereitet und zieht einen Mitgliedsantrag aus seiner Mappe.

“Fairness ist Pflicht, der Gegner ist nicht der Feind!”

Fechten TSV 1860 München 2

Bevor es für die Kinder ernst wird, ist erst einmal lockeres Warmmachen in Form von Spielen angesagt. Die Anweisungen übernehmen die Älteren dabei selbstständig. Dann wird unter dem wachsamen Auge des Trainers gespielt, denn permanente Bewegung ist Grundvoraussetzung in dieser Phase. Die Technik könne noch so gut sein, erklärt Jens später. Wer aber konditionell nicht mithalten kann, wird stets verlieren. Es folgt die wohl anstrengendste halbe Stunde des heutigen Tages. Die Grund- und Kampfhaltung ist jetzt gefragt. Die Kinder stellen sich auf einer Linie auf und werden vom Trainer angeleitet. Jens ist stolz auf seine Schützlinge. Coronabedingt ging es mit dem Training erst im Januar so richtig los, doch nach drei Monaten ist schon ein deutlicher Fortschritt zu erkennen.

Dann schlüpfen die Fechtlöwen in ihre Kleidung. Zusammen formen sie einen Kreis. “57, 58, 59 Sechzig Sechzig Sechzig!” schallt es durch die Halle. Nun kann es endlich losgehen. Die Gruppe zieht um in den Spiegelsaal – ein absoluter Glücksfall für Jens, dass es diesen Raum in der Turnhalle gibt. So kann er allen die Haltung und das Kampfverhalten am besten beibringen. Immer wieder korrigiert er die Position seines Gegenübers, lobt aber auch stets, was bereits gut klappt. Was der Trainer bereits angesprochen hat, bewahrheitet sich in der Zwischenzeit. Der Anzug der Fechter ist enorm heiß. Ein Mädchen kommt erst gar nicht zum Kampf, denn zuvor entledigt sie sich der Jacke – sie halte es einfach nicht mehr aus. Zwei andere hingegen wollen bereits gegeneinander antreten, doch ein Lachanfall beendet den Kampf vorzeitig. Mittlerweile ist der Sohn von Jens eingetroffen und nun kommen auch noch einmal die Jüngeren zurück, die sich in der Halle bei einer weiteren Runde Fußball ausgetobt haben. Das Vater-Sohn-Duell wollen alle live erleben.

Fechten TSV 1860 München 21

Neuer Erwachsenenkurs startet

Das Tempo ist nun ein ganz anderes, auch wenn sich beide zurückhalten. Die Kinder sind trotz allem beeindruckt und beobachten jede Bewegung ganz genau. Auch jetzt noch fragt Jens nach jeder Parade die Kinder nach dem Namen – und stets bekommt er eine richtige Antwort. Fachbegriffe sind unerlässlich – mit ihnen verbinden die Nachwuchssportler die richtigen Bewegungen, um Angriffe des Gegenübers abzuwehren. Nach wenigen Minuten ist die Vorstellung vorbei und die Zuschauer klatschen begeistert. Vater und Sohn lächeln zufrieden, auch wenn nur selten ein Treffer mit ausreichend Druck hinter dem Degen gefallen ist. 750 g benötigt es, um den Kontakt auszulösen.
Bis die Löwen an den ersten Wettkämpfen teilnehmen können, wird noch einige Zeit vergehen. Jens aber ist zuversichtlich, dass es gegen Ende des Jahres soweit sein wird.

Fechten beim TSV 1860 München ist keine neue Abteilung. Bis in die 30er Jahre wurde der Sport bei den Löwen betrieben, ehe er aus bisher unbekannten Gründen eingestellt wurde. Seit kurzem bietet Jens auch einen Erwachsenenkurs an. Interessenten können sich bei uns melden, wir vermitteln dann den Kontakt. Darüber hinaus freut sich die Abteilung jederzeit über Spenden!

Fechten TSV 1860 München 13

5 4 votes
Article Rating
Vorheriger Artikel“Unter Löwen” feiert Kinopremiere
Nächster ArtikelBierofka im Interview: “Mich erwartet eine verantwortungsvolle Aufgabe”
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Eine tolle Sache, was der Jens da gerade aus dem Boden stampft. Hatte das Vergnügen den Jens zufällig nach einer Bergtour beim Augustiner in Fischbachau kennenzulernen. Er sah den Löwen auf der Brust und kam sofort zu unserem Tisch.
Was dann folgte war ein emotionaler Bericht dessen, was er bei Sechzig und dem Fechtsport so vor hatte. Wie man sieht ist schon einiges passiert.
Der Jens, ein Macher und Herzblutlöwe. Da kann sich der TSV und natürlich die begeisterte Schar an Kindern freuen, so einen ehrenamtlichen Trainer in seinen Reihen zu haben.
Chapeau Jens. Hoffe wir sehen uns mal wieder.😉💙👍

schöner Bericht eine tolle Sache für den e.V.