Neues Spiel, neues Glück! Auch zum 15. Spieltag haben wir wieder ein paar Experten aus dem Löwen-Kosmos nach ihrem Tipp zum bevorstehenden Match befragt und freuen uns sehr, dass sowohl Lukas Aigner als auch Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys unserer Bitte nachgekommen sind.

Löwenfan im Profitrikot: Lukas Aigner

Los gehts mit Lukas Aigner, seines Zeichens Löwe durch und durch und des Öfteren auch mal in der Fankurve des TSV 1860 zu finden, wenn es die Zeit zulässt. Bereits 2013 wechselte der Innenverteidiger an die Grünwalder Straße, durchlief U17, U19 und U21, eher er in der Regionalliga-Saison in den Profikader aufrückte. Dort kam er – auch verletzungsbedingt – nicht wie gewünscht zum Zug und absolvierte in der Aufstiegssaison nur zwei Partien. Es folgte der Wechsel zu Wacker Burghausen und vor der laufenden Saison zum Chemnitzer FC in die Regionalliga Nordost. Das Geschehen bei den Löwen verfolgt Aigner aber natürlich noch immer und hofft auf einen 3:1-Sieg der Köllner-Truppe. Seine Prognose: Mölders (2) und Neudecker schießen den Waldhof ab!

Calcio mit ganz viel Amore

Bereits seit 1982 bezirzen Roy Bianco & Die Abbruzati Boys mit feinstem Italo Pop die Ohren ihres Publikums, doch erst 2017 wurden die Herren aus Sirmione am Gardasee auch hierzulande bekannt und feiern seitdem vor allem in ihrer zweiten Heimat Bayern beachtliche Erfolge und ausverkaufte Hallen. Auch wenn Roy privat gerne mal im Venezia-Trikot über die Wellen der Adria reitet, so ist er doch seit jeher Fan der Löwen. Für Samstag ist er dennoch nur semi-optmistisch und tippt ein 1:1 (Tor: Mölders).

Ähnlich sieht das sein Bandkollege Die Abbrunzati Boys (ja, das ist nur einer…), der ein 2:2 (Tore: Mölders und Lex) vorhersagt. Auch er trägt den Löwen im Herzen und ist des Öfteren im Grünwalder Stadion, um Sechzig zu unterstützen. Wer sich so gar nichts unter der Musik der beiden und ihrer Band vorstellen kann, der klicke hier!

Und allzu ernst sollte man die Historie der Band natürlich nicht nehmen…

Bild: https://www.instagram.com/schlagerfaschisten1860/

Ex-Meistertrainer tippt Remis

Vor zig Jahren führte Karsten Baumann den VfL Osnabrück zur Meisterschaft in der 3. Liga und somit zurück in die 2. Bundesliga. Inzwischen hat der langjährige Bundesligaprofi (1. FC Köln, Borussia Dortmund) und Trainer dem Fußball-Business den Rücken zugekehrt und doziert an der International School on the Rhine (ISR). Ganz ohne Sport gehts aber nicht und so interessiert er sich natürlich noch immer für sein ehemaliges Betätigungsfeld. Für die morgige Partie zwischen den Löwen und Waldhof Mannheim prognostiziert er ein 2:2.

Auf einen Sieg des TSV hingegen setzt Tim Boss, Torhüter des SV Wehen Wiesbaden. Er sieht die Macht aus Giesing mit 3:2 im Vorteil. Soll uns recht sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here