Neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer hatte die SpVgg Unterhaching vor der heutigen Partie bei Viktoria Köln. Ein Dreier musste also unbedingt her, um die Hoffnung auf den Klassenerhalt zu füttern.

Viktoria Köln – SpVgg Unterhaching

Nach zuletzt vier Siegen in Folge waren die Gastgeber natürlich hoher Favorit an diesem Montag Abend. Kurz vor dem Anpfiff setzte der Schneefall ein und zunächst diktierten die Hausherren das Geschehen am Höhenberg. Nach einer Viertelstunde hatte Koronkiwiecz (1860 erinnert sich ungern an ihn…) eine gute Chance zum 1:0, Verteidiger Turtschan verhinderte den Einschlag jedoch im letzten Moment. Erst nach einer halben Stunde kamen die Münchner Vorstädter besser in die Partie und hätten fast noch Unterstütztung der Kölner erhalten. Viktoria-Stürmer Thiele leistete sich gegen Göttlicher nämlich eine Tätlichkeit und hatte Glück, nur Gelb dafür zu sehen. Die Rache folgte jedoch auf dem Fuß, in dem Fall auf dem von Niclas Anspach, der in der 40. Minute zum 0:1 einnetzte. Der Assist stammte einmal mehr von Markus Schwabl, der bereits zum elften Mal in dieser Saison ein Tor der SpVgg vorbereitete.

Später Ausgleich der Viktoria

Nach dem Seitenwechsel war der Viktoria deutlich anzumerken, dass sie ihre beeindruckende Serie unbedingt fortsetzen wollte, doch in den ersten zehn Minuten nach der Pause fehlte es an Präzision. Dann aber tauchte Thiele auf Pass von Cueto plötzlich alleine vor Keeper Coppens auf, der in der Eins-gegen-Eins-Situation den Ausgleich verhinderte (57.). Direkt danach wurde der Ball gewechselt – die orange Kugel war aufgrund des anhaltenden Schneefalls gefragt! Danach plätscherte das Spiel fast schon unangenehm langweilig vor sich hin, ehe Risse plötzlich den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Göttlicher stand jedoch goldrichtig und rettete auf der Linie für seinen bereits geschlagenen Keeper. Auf der Gegenseite spielte Haching zwei vielversprechende Konter sehr unklug aus und vergab die mögliche Vorentscheidung.

Timmy Thiele holte sich in der 75. Minute hochverdient Gelb-Rot ab, die Truppe von Arie van Lent spielte die letzte Viertelstunde also in Überzahl. Beste Voraussetzungen also, um den wichtigen Auswärtssieg einzufahren. Gefährlich blieb aber die Viktoria: Zunächst scheiterte Wunderlich per Fernschuss an Coppens, nach der anschließenden Ecke jedoch köpfte Michael Schultz zum 1:1 für Köln ein (86.).

Ob Unterhaching sich noch aus dem Abstiegssumpf ziehen kann? Die Hoffnung in der Vorstadt schwindet von Woche zu Woche…

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments