Vier Spiele, vier Siege, 24:0 Tore – so die bisherige makellose Bilanz der U19 des TSV 1860 in der A-Junioren Bayernliga Süd. Heute ging es zum bis dato ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten FC Memmingen. Doch auch diese Hürde nahmen die Junglöwen trotz des ersten Gegentores der Saison problemlos.

U19 des TSV 1860 dominiert die Bayernliga Süd

Auf dem Südplatz des Städtischen Stadions in Memmingen hatten sich die gastgebenden Allgäuer viel vorgenommen und gingen gar mit 1:0 in Führung. Schon bald war aber klar, dass es an diesem Nachmittag nur einen Sieger geben würde. Die U19 des TSV 1860 ließ sich durch das erste Gegentor der laufenden Spielzeit in der Bayernliga Süd nicht beirren und führte bereits zur Pause mit 1:3.

Nach der Pause ließ es Münchens große Liebe dann ordentlich krachen und fuhr einen 1:9-Kantersieg in Memmingen ein. Mit 15 Punkten aus fünf Spielen und 33:1 Toren dominiert Sechzig die Liga bislang deutlich.

Die heutigen Torschützen für die Elf von Trainer Jonas Schittenhelm (siehe Titelbild): Devin Sür (3), Marius Wörl (2), Philip Kuhn, Damjan Dordan, Mansour Ouro-Tagba und Anton Cindric.

U17 gewinnt in Elversberg

Einen wichtigen Sieg feierte auch die U17 in der 1. Bundesliga Süd/Südwest. Bei der SV Elversberg siegten die Junglöwen durch ein Tor von Innenverteidiger Henrik Freitag mit 1:0 und belegen aktuell Rang 14 unter 21 Teams.

Bild: TSV 1860

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments