Amas des TSV 1860 München nun seit sechs Spielen ungeschlagen.

Die Zwoate des TSV 1860 München empfing am heutigen Samstag den TSV Kottern zum 31.Spieltag der Bayernliga Süd. Gegen die Gäste aus dem Allgäu setzte Frank Schmöller mit Dennis Dressel, Niklas Lang und Kevin Goden auf drei Spieler, die normal eher bei den Profis auflaufen.
Die Amas gingen früh durch einen Treffer von Leon Tutic in Führung, jedoch wurde diese 10 Minuten später egalisiert. Danach erzielte der auch schon in der 3.Liga erfolgreich gewesene Kevin Goden erneut die Führung. Dieses Mal hielt die Führung nicht einmal 120 Sekunden und das 2:2 in der 39.Minute war dann auch der Endstand.

Dies bedeutet, dass die Amas nun seit sechs Spielen ungeschlagen sind. Sie haben in diesem Kalenderjahr nur ihr Auftaktspiel gegen Türkspor Augsburg verloren.
Damit haben die Löwen nun fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und ganze 13 auf einen direkten Abstiegsplatz. Bei noch sieben zu spielenden Partien ist das eine gute Ausgangslage für eine weitere Saison in der Bayernliga Süd.

U19 mit wichtigem Schritt Richtung Junioren Bundesliga.

Am dritten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Bundesliga Süd-Südwest gastierten die Löwen am heutigen Sonntag bei einem der wahrscheinlich größten Konkurrenten aus Regensburg.
Nachdem gestern beide Partien witterungsbedingt ausgefallen sind, fanden heute beide statt.
Die Löwen gingen nach 13.Minuten durch ein Eigentor des Jahns mit 1:0 in Führung. Danach passierte bis zur Schlussminute nicht mehr viel, aber die hatte es dafür in sich.
Erst glichen die Oberpfälzer per direkt verwandelter Ecke aus, jedoch stellte Milos Cocic in derselben Minute den alten Rückstand wieder her – kurioserweise ebenfalls per direkt verwandelter Ecke.

U19 in Regensburg

In Durchgang Nummer zwei spielten unsere Tabellenführer den Stiefel ganz entspannt runter und erhöhten durch Raphael Wach in der 60.Minute auf 3:1. Am Ende gewann man mit 5:1 durch ein weiteres Tor von Milos Cocic und eines von Nathan Wicht. Beide schnupperten bekannterweise diese Saison auch schon 3.Liga-Luft.
Damit steht die U19 nach drei von sieben Spieltagen mit sieben Punkten und 12:2 Toren ganz oben in der Tabelle.
Die andere Partie zwischen den Jugendmannschaften des 1.FC Schweinfurt und dem FV Illertissen endete 1:0 für die Schnüdel, die nun punktgleich mit den Löwen sind.

U17 des TSV 1860 München verpasst sicheren Klassenerhalt.

Ein Jahrgang drunter und eine Liga höher war unsere U17 leider nicht ganz so erfolgreich. Im altehrwürdigen Möslestadion unterliegt die U17 knapp mit 2:1 gegen den Nachwuchs des Sportclub Freiburg.
Bereits nach 25 Minuten waren die Tabellendritten mit 2:0 in Führung gegangen und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach einem Platzverweis Mitte des zweiten Durchgangs konnten die Löwen in der 70.Minute noch den 2:1 Anschlusstreffer erzielen, jedoch auch nicht mehr.

Möslestadion Freiburg B Jugend SC Freiburg Gegen TSV 1860 München Bundesliga

5 2 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelWaldhof patzt bei den Schwänen in Zwickau
Nächster ArtikelSechzig um Sieben: Köllner gibt sich kämpferisch in Sachen Aufstieg
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Als Drittligist zwei Teams in der Junioren-Bundesliga,
das wär wahrlich “großes Kino” !!
ich drück die Daumen .

natürlich ist es wichtig, U17 und U19 langfristig in der Bundesliga zu haben. das wäre ein großer Schritt für uns.

Flo nicht “am heutigen Samstag” sondern am heutigen Sonntag.

Es wäre so wichtig, die U17 und die U 19 in der Bundesliga zu haben, Morgalla, Lang, Wicht sind ja keine Zufallsprodukte und für diese Qualität braucht es einfach die höchste Spielklasse.