Wer will nochmal, wer hat noch nicht? In der beliebten Reihe des TSV 1860 meldet sich nun Saki Stimoniaris, Vorsitzender des Aufsichtsrats, zu Wort und widerspricht Vizepräsident Heinz Schmidt hinsichtlich angeblich getätigter Aussagen.

Saki Stimoniaris widerspricht Heinz Schmidt

Im investorennahen Blog dieblaue24 bezichtigt Stimoniaris Heinz Schmidt der Lüge. Dieser hatte zuletzt behauptet:

“Von einem Vertreter unseres Mitgesellschafters wurde mir persönlich unverblümt erklärt, es wäre völlig unerheblich, welchen Namen der Verein in den Ring wirft. Sobald öffentlich klar sei, es handelt sich um einen Kandidaten des Vereins, würde ihn HAM, unabhängig von dessen Qualifikation, kategorisch ablehnen. Das hat der von uns vorgeschlagene Kandidat dann auch im Gespräch mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden und dem Geschäftsführer zu spüren bekommen. Daraufhin hat er sich zurückgezogen.”

Dem widerspricht der Aufsichtsratsvorsitzende vehement:

“Ich bin sehr überrascht, aber auch sehr enttäuscht, denn es wurden von Herrn Schmidt Behauptungen aufgestellt, die einfach nicht der Wahrheit entsprechen. (…) In einer Passage behauptet Herr Schmidt, dass ihm von einem Stellvertreter eines Mitgesellschafters persönlich erklärt wurde, dass es unerheblich sei, welcher Kandidat vom e.V. vorgeschlagen wird, man diesen kategorisch ablehnen werde. Ich habe sowas niemals gesagt.”

Bemerkenswert dabei ist, dass sich Stimoniaris offenbar angesprochen fühlte, obwohl er namentlich gar nicht genannt worden war.

Angenehme und konstruktive Gespräche

Dass im Zentrum der Kritik des AR-Vorsitzenden eigentlich Präsident Robert Reisinger steht, lässt sich folgender Passage des Interviews entnehmen:

“Meine Ansprechpartner im e.V. waren in den letzten Monaten immer Heinz Schmidt und Hans Sitzberger. Diese Gespräche waren sehr angenehm und konstruktiv. Sie haben bewiesen, dass ein “Gemeinsam” möglich ist.”

Mit Reisinger habe er länger nicht mehr gesprochen, gab Stimoniaris zu Protokoll:

“Ich kann es Ihnen nicht sagen, weil ich es nicht mehr weiß. Prinzipiell wäre es gut für 1860, wenn man mit allen Mitgliedern aus dem Präsidium sprechen könnte. Es würde dem Verein sehr helfen.”

Leider hakte der Interviewer nicht nach, wann Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik seinen im Mai angekündigten Besuch in München nachholen werde, um sich mit den Vertretern des Vereins zu treffen.

5 2 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
108 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Bergloewe

Interessant ist ja, dass Saki zwar widerspricht, dass die von Schmidt erwähnte Aussage von ihm stammt, aber nicht der Aussage selbst, dass nämlich jeder Vorschlag der e.V.-Seite von vornherein abgelehnt wird…

randpositions_loewe

Stimmt. Meines Erachtens ist es vollkommen nebensächlich wer von der HAM diese Aussage getroffen hat. Der Inhalt ist das Entscheidende. Sie zeigt nämlich welchen Stellenwert eine Zusammenarbeit für die HAM darstellt.

Kraiburger

Ich finde es absolut widerlich, wie respektlos sich dieser Saki Stimoniaris gegenüber der Gemeinschaft des TSV 1860 München verhält.

Urloewe

Die Respektlosigkeit geht aber sicher auch in die andere Richtung.
Der Saki wird doch links liegen gelassen.
Man akzeptiert ihn nicht als HAM-Vertreter.
Man blickt arrogant auf ihn herab.
Man vermeidet Gespräche.
Da muss man sich nicht wundern, wenn er so reagiert.

Aber wenn man mal einen Schritt auf jmd zugeht, wenn man ihm Respekt entgegenbringt, bewirkt das manchmal Wunder.

Nicht falsch verstehen!
Ich bin kein Fan der HAM, auch den Saki seh ich kritisch.
Man kann durchaus auch sagen, er sei selbst schuld an seinem Standing.

Aber in mir wehrt sich alles gegen dieses Schwarzweiß-Denken.
Alles was Reisinger oder Schmidt sagen, entspricht der Wahrheit.
Alles was Saki oder Power sagen, ist eine Lüge.
Diesen Automatismus, dem viele folgen, mag ich nicht bedienen.

Auch wenn ich hier alleine bin, mit einem anderen Umgang könnte man auch bei 60 viel bewegen.
Das gilt für ALLE.Miteinander statt übereinander. Respekt und Toleranz statt Verachtung!

Kraiburger

“Von einem Vertreter unseres Mitgesellschafters wurde mir persönlich unverblümt erklärt, es wäre völlig unerheblich, welchen Namen der Verein in den Ring wirft. Sobald öffentlich klar sei, es handelt sich um einen Kandidaten des Vereins, würde ihn HAM, unabhängig von dessen Qualifikation, kategorisch ablehnen.”

Urloewe

Das ist eben der Irrglaube.
100% Wahrheit auf der einen, 100% Lüge auf der anderen Seite.
Habs dir doch ausführlich erklärt.

Eurasburger1860

Ich habe nur nirgendwo gelesen, dass Heinz das Sackerl angesprochen hat. Es gibt ja noch den ein oder anderen weiteren HAM Proffittfusssballspezialisten?

Angesprochen hat sich unser Obergrünwalder auf jeden Fall mal gefühlt.

randpositions_loewe

Was soll an der Aussage von Heinz Schmidt Irrglaube sein? Nicht mal Saki hat sie inhaltlich widerlegt.

Roloe

Naja, da war seine Einführung mit “Ich kann alles besser” vielleicht nicht gerade die richtige Grundlage für gegenseitigen Respekt.

age

Ja der letzte Absatz stimmt voll und ganz, aber wir wissen nicht was tatsächlich im Hintergrund passiert und erfahrungsgemäß muß man leider ganz klar eingestehen, dass die HAM tatsächlich noch nicht einem Vorschlag des e.V. gefolgt ist!

Und das sind es Beispiele die nicht unerhebliche Vorteile für die KGaA bringen würden.
Wie U21 und U19 in den e.V. zurückführen, die Turnhalle bauen und Umgestaltung des Trainingsgeländes durch den e.V., der Vorschlag mit HH als SD, uvm.

black_belt_blues

Ist das die neue Methode, immer etwas zu dementieren, was niemand behauptet hatte? Halten die uns Fans in ihrer Gesamtheit für so blöd, dass wir sowas nicht merken würden?
Zuerst M.N. Pfeifer und jetzt noch Kollege Stimoniaris.
Für ein paar Hansl beim Blog24 mag das ja zutreffen, aber die Mehrheit der Fans ist halt doch etwas intelligenter als diese Herrschaften es gerne hätten.

Urloewe

Auch so ein falsches Pauschalurteil.
Die paar Hansl bei db24 sind blöd.
Und die zahlreichen Fans bei sechzger.de sind klug.
Schau genau hin, hör dich vor dem Stadion mal um, dann korrigiere dein Vorurteil!

Eurasburger1860

Der Großteil der db24 User sind was Vereins- und Gremienstrukturen angeht wenig gut informiert. Das ist Strategie, denn als nützliche Idioten im Kommentarbereich sorgen sie für Klicks und die vergiftete Stimmung, die nur der HAM Seite nutzt. Aber wer das Geld von Ismaik nimmt, muss man halt auch liefern.

Leute wie Joke, Nominator, Sam, & Co sind mit „nützliche Idioten“ noch sehr liebevoll beschrieben. Die Aufrufe zu Hass und Gewalt dort dürften Dir auch nicht entgangen sein? Die Seit Jahren andauernde Hetze gegen gewählte Vereinsvertreter dort ist widerlich.Jede einzelne der laufenden Klagen gegen den Betreiber ist zu unterstützen.

Urloewe

Ist mir bewusst!
Bin dort schon dreimal nach sachlichen zähen Diskussionen rausgeflogen und vom Griss endgültig verbannt.
Da bin ich bei dir.
Und während man bei sechzger.de sehr empfindlich ist, lässt man db24 alles durchgehen.
Da hätte auch längst was passieren müssen.
Und die KgaA müsste auch den Präsidenten mitschützen. Das hat sie nie getan.
Ich seh das alles glasklar.
Wenn ich die Fehler der eV-Seite kritisiere, heißt das mitnichten, ich würde mich auf die HAM-Seite schlagen.

Benjisson

Erzähl mal über die Fehler des eV’s inkl Beispiele

Dennis M.

Fängt doch schon damit an, dass keiner mut Fußballsachverstand in den Gremien sitzt.
Schlechte bis gar keine Kommunikation, schlechte Außendarstellung, keine Ergebnisse in der Stadionfrage etc….

Und nein komm mir jetzt nicht mit es gibt so viele Sparten mit Boxen, Tischtennis etc….

Steffen Lobmeier

In einem Verein wie dem TSV 1860 gibt es aber viele Sparten und eine der Aufgaben des VR ist die Pflege dieser.

Und warum sitzt keiner mit Sachverstand bezüglich Profifußball im VR? Weil das ein Ehrenamt ist und die Herren Ex-Fußballer Geld sehen wollen. Und wenn es dann mal eine Ausnahme wie Bernhard Winkler gibt, die das trotzdem machen würden und auf die sich alle einigen könnten, dann disqualifizieren sie sich durch völlig deplatzierte Aussagen so sehr selber, dass viele Leute, die ihm ihre Stimme gegeben hätten, ihr Kreuz doch woanders setzen.

Dennis M.

Dass es viele Sparten gibt ist ja auch nicht verkehrt. Ich mache zB selbst bisschen Kampfsport und spiele auch gerne Tischtennis. Dagegen sagt ja niemand was. Dass jene Sparten gut vertreten werden ist essentiell.

Auf die eigentliche Thematik bezogen brauchst du aber auch im eV Leute mit Fußballsachverstand, sonst geht’s nicht voran.

Benjisson

Der VR hat keine Aufgabe in der KgaA.

Weil du nichts liest heißt es nicht das keine Kommunikation vorliegt.
Fürs Aussenbild ist die KgaA zuständig in Person von Pfeifer.
Auch hier ist Pfeifer verantwortlich.

Dennis M.

Nein, für das Außenbild ist für mich auch Reisinger zuständig. Er ist der Präsident. Ein Präsident ist für mich definitiv mitverantwortlich in Bezug auf die Außenwirkung.
Nicht alles auf Pfeifer schieben.

Kleiner Nachtrag zur Kommunikation: Wenn etwas glatt läuft muss ich nichts von einer Kommunikation hören. Wenn nicht erwarte ich aber Transparenz. Diese sehe ich nicht.

Benjisson

Er vertritt öffentlich nicht die KgaA! Er repräsentiert nicht die KgaA. Das ist Pfeifer.

Soll man wiederholen das Hasi keine Gespräche will und blockiert? Was willst du hören?

black_belt_blues

Da hast du sogar einen Punkt, wo ich dir bedingt zustimmen kann. In solchen Zeiten wäre es hilfreich, gewisse Umstände zu erläutern und seinen Standpunkt offensiv zu erklären. Nicht nur alle Jubeltage auf der MV oder im Wochenanzeiger, sondern wirklich präsent für alle Fans. Zudem wäre es klug, die Deutungshoheit nicht denen zu überlassen, die Sechzig München nicht so lieben wie wir das tun.
Dass das Gesicht eines Stimoniaris öffentlich sichtbarer ist als das des Präsidenten, gefällt mir durchaus nicht.
Aber RR wird seine Gründe haben, ganz sicher. Ob gute oder schlechte können wir nicht beurteilen so lange wir sie nicht kennen. Und selbst wenn es nur eine gewisse Scheu vor Öffentlichkeit wäre, seinem ureigenen Naturell entsprechend, dann sollten wir das bitte auch respektieren. Der Mann hat extrem viel Druck und Dreck auszuhalten. Und das in einem Ehrenamt für unseren Verein!
Die Inhalte sind wichtiger als die Form.
Abgesehen davon kann ich ohnehin nicht so viel kritisieren. Nach meinem Eindruck sollte er härter gegen den Mitgesellschafter bzw. gegen dessen Vertreter und Trittbrettfahrer agieren. Doch auch in diesem Punkt kennen wir nicht sämtliche Fakten für ein komplettes Bild. Mosaiksteinchen genügen mir nicht für ein Urteil.
Unterm Strich danke ich jedenfalls dem Fußballgott und allen Mitgliedern, dass unser Präsident Reisinger heißt und nicht Stimoniaris.

Eurasburger1860

Danke für die Antwort!

black_belt_blues

Ich weiß, dass du intellektuell zum genauen Lesen imstande bist. Also gib dir bitte etwas Mühe. Ich hatte von “EIN paar Hansl beim Blog 24” geschrieben. Ich habe nicht geschrieben “Die paar Hansl beim Blog24”.
Den Unterschied muss ich dir garantiert nicht erklären. Der Teufel steckt wie so oft im Detail. Also bitte zitiere mich richtig!

Eurasburger1860

Jetzt steht die Aussage eines unbescholtenen Steuerberaters gegen die Aussage eines fristlos gekündigten Ex Betriebsrats, der dabei auch noch zu einer Geldstrafe verurteilt wurde.

Kann sich jeder selber aussuchen wem er glaubt.

Schubii

Er wurde nicht zu einer Geldstrafe verurteilt, Münchhausen!

Eurasburger1860

Strafbefehle sind keine unverbindliche Empfehlung des Gerichts!

Saki Stimoniaris sollte wieder als Betriebsrat zu MAN zurückkehren
und die Finger vom Verein lassen

Eurasburger1860

Da ist er fristlos rausgeworfen worden und zudem wurde gegen ihn ein schuldanerkennender Straftitel vom Gericht verhängt. Die werden ihn wohl nicht mehr haben wollen.

Stimmt!

Schubii

“Ein schuldanerkennender Straftitel”
Lol….

Kraiburger

Er ist nicht frei gesprochen worden. Es ist lediglich aus dem einen Grund, dass kein öffentliches Interesse bestand, kein Urteil gefällt worden. Das Verfahren wurde gegen einen hohen Betrag eingestellt. Er wurde nicht frei gesprochen. Wenn er unschuldig gewesen wäre, hätte er ein Verfahren bekommen können.

Schubii

Erstmal gibts diese Wortkombo vom Superhirn garnicht.
Und verurteilt wurde er eben auch nicht.
Eine Zahlung zur Einstellung des Verfahrens ist kein Schuldbekenntnis, aber das ist euch hier ja völlig egal. Saki = Ismaik = absoluter Feind von euch!

Kraiburger

Ich bezweifle, dass ich je in die Situation kommen werde, von meinem Arbeitgeber wegen Korruption fristlos freigestellt zu werden und eine Klage in Millionenhöhe am Hals zu haben. Aber sollte das jemals der Fall sein und ich unschuldig sein, dann werde ich solange kämpfen bis meine Unschuld bewiesen ist.

Kann sicher gut sein, dass sich der EhrenMAN und ich hier unterscheiden. Aber du hast recht: ich mag ihn nicht. Er hat keine von der Gemeinschaft des TSV 1860 München legitimierte funktion und führt sich auf wie die Axt im Wald.

Wenn das die Leute sind, mit denen Hasan einen Verein führen will, dann lohnt es umso mehr für den Verein zu kämpfen.

Schubii

Tja, es scheint so, als hättest du die Ausgliederung der Profiabteilung nie überwunden!
Nur der Gemeinschaft des TSV würde es ohne Ausgliederung vermutlich nicht so gut gehen, vor allem finanziell!
Mei, Gott sei Dank entscheidest nicht du, wer Ehrenmann ist, oder nicht!

Kraiburger

Der TSV 1860 München, der Verein wie die ausgegliederte Kommanditgesellschaft, funktioniert nur als Gemeinschaft mit gegenseitigem Respekt, Demut und Toleranz.

Jeder, der für den TSV 1860 München arbeitet hat sich dem Verein unterzuordnen, denn nichts und niemand steht über dem Verein. Ohne dem Verein ist alles nichts.

Saki arbeitet gegen diese Grundzüge des gegenseitigen Respekts und arbeitet gegen unsere Gemeinschaft.

Es ist dabei vollkommen unerheblich, was wann wer ausgegliedert hat: an oberster Stelle steht der TSV 1860 München. Seine Fans, seine Mitglieder und seine Abteilungen. Unsere Gemeinschaft. Sie wird uns alle überleben.

Schubii

Das Geschwurbel sagst jetzt mal einem RB Leipzig Fan.
Da is der Verein überhauptnix und trotzdem wird erfolgreich Profifussball gespielt!

Der Saki is noch der einzige, der wenigstens versucht die Hand zu reichen!

Ja mei, das sind halt deine Ideale und die kannst du doch gerne im Amateursport ausleben ohne dass dich irgendwer daran stört!
Lass doch einfach die Finger vom Profifussball und du hast alle was du brauchst und musst dich nicht mehr ärgern!
Warum tust du dir das überhaupt an? Saki und HI wirst du nicht mehr los!

Kraiburger

“Handreichung” ist vom Saki ungefähr so weit entfernt wie mein Verständnis von Fußball und RB Leipzig.

Daher habe ich auch überhaupt kein Bedürfnis, mit einem “Anhänger” von RB über dieses Thema zu sprechen, wenn es mir um 1860 München geht.

Saki bekommt meinen Respekt wenn er sich in den Dienst des Vereins stellt, nicht wenn er sich gegen den Verein stellt!

Schubii

Ja, und der e.V. bekommt meine Respekt, wenn sich dessen Funktionäre in den Dienst der KGaA stellen und nicht dagegen!

Ja, solche Konstrukte wie RB blendest du einfach aus, passt halt nicht in den Idealismus! Sie sind aber Realität!

Kraiburger

Ich denke es gibt genug Themenfelder, in denen sich der e.V. und seine Vertreter positiv in der kgaa einbringen. Hier ist nur einmal die Jugendarbeit genannt.

Dass es so Konstrukte wie RB gibt blende ich nicht aus. Ich weiß, dass es sie genauso gibt wie erfolgreiche Vereine wie Freiburg, Union, Mainz, Bochum und Nürnberg, die keine ausgegliedert kgaa haben.

Und in Salzburg gibt’s nur die Austria!

Eurasburger1860

Der e.V. kann es gut ohne Deinen Respekt aushalten.
Wer RB Leipzig oder ähnliches auch nur im Ansatz mit Fußball bei 60 bringt, hat sich selbst disqualifiziert.

P.S. Der neue Schubi schreibt in ganzen Sätzen und benutzt ganz neue Wörter! Bravo neuer Schubii…. 😉

Schubii

Mei, du Lügner und arroganter Schnösel kannst mir den Buckel runter rutschen!

Schubii

Mei, euer Bluthund hier is der einzige, der den Kommentarbereich kaputt macht, mit seinen unsäglichen Provokationen!
Wenn er was Vernünftiges zu sagen hat soll er das tun, aber seinen Kindgartenscheiß kann er sich stecken!

Eurasburger1860

Schubii, ich unterstütze ausdrücklich Dein Recht auf freie Meinungsäußerung!
Kritik, speziell wohlwollende solltest Du Dir aber doch zu Herzen nehmen.
Lass doch die ewigen Beleidigungen einfach mal weg?
Nach 3-4 Posts verfällst Du immer in diesen ätzenden db24 Modus zurück. Im Ernst, dass kannst Du besser!

Dann Lob ich Dich auch nicht mehr, versprochen 🤞😀

Schubii

Nun, scheinbar sind offensichtliche Lügen, ständige Provokationen und Spamming hier von der Netiquette geschützt. Na dann!

Eurasburger1860

Da waren wir doch schon mal weiter, oder?
Du solltest das ausgesprochene Lob ruhig annehmen!

Ich mag dich trotzdem 😀

Vorstopper

Da heult er, der bbking der sonst so gerne austeilt. Was bist du nur für ein Lappen, Scheichboy.

Schubii

Ach sorry, hab ich vergessen dich zu erwähnen. Ja du gehörst auch dazu….

Schubii

Und jetzt machst noch schön Sitz, dann kriegst auch dein Wurschti!

Vorstopper

Esse kein Fleisch, aber gerne ein Stück Käse.

Steffen Lobmeier

RB Leipzig ist in jedem einzelnen Detail verachtenswert und darf nicht als Vorbild oder Vergleichswert dienen.

Saki versucht, die Hand zu reichen? Ernsthaft? Der versucht sich jetzt öffentlichkeitswirksam einzuschließen, um dann ggf. sein wahres Gesicht zu zeigen, wenn er was zu sagen hat. Der macht jetzt gute Miene zum bösen Spiel, weil er gemerkt hat, dass er mit der bisherigen Masche gnadenlos gescheitert ist.

Für mich ist der Stimoniaris eine ganz kleine Nummer ohne jegliches Profil und ganz sicher niemand, den in irgendeiner Position bei 1860 sehen möchte, schon gar nicht als Präsident. Ein Cassalette 2.0!

Kraiburger

Ich frag mich auch, wie schubi eine ernsthafte Diskussion führen will, wenn er pausenlos versucht mit themenfremden Feldern wie “Magath” oder “RB Leipzig” abzulenken.

Um Magath und RB Leipzig geht’s hier nicht und die beiden Themen sind auch nicht ansatzweise mit Stimoniaris und 1860 zu vergleichen.

Könnte also bitte auch schubi beim Thema bleiben?

Schubii

Ja, dass du jetzt den Bogen nicht spannen kannst wundert mich nicht, oder ist es sogar Absicht?
Wie willst du denn eine Diskussion führen, wenn du keinerlei Respekt vor anderen Meinungen hast?
Red mit mir und ned über mich, da fängts schonmal an!

Und den Magath hab ich dir gegenüber überhaupt nicht genannt, was soll das? Da gings mit dem Urlöwen ums nicht mögen… hast as jetzt kapiert?

Last edited 6 Monate zuvor by Schubii
Kraiburger

Zwischen 1860 München und Red Bull Leipzig gibt es keinen Bogen zu spannen.

Der TSV 1860 München ist ein Verein mit 163 Jahren Geschichte, unzähligen deutschen Meistertiteln, Höhen und Tiefen und tausenden Anhängern seit Generationen. Schon die Großeltern der heutigen Fans haben in 1860-Bettwäsche geschlafen.

Red Bull Leipzig ist ein Marketingprodukt.

Ist das der Bogen, den du willst?

Oder suchst du einen Bogen, in welchem ich Saki auf eine Stelle mit Mintzlaff oder Hasan mit Mateschitz stelle?

Werde ich dir nicht liefern.

In Salzburg nur die Austria!

Eurasburger1860

Whataboutism hilft immer, wenn man nicht weiter weiß

Schubii

“Verachtenswert”
Ohmei!

Unterstellungen an Saki!

Und wieder mal nur hasserfüllte Predigt!

Das ist kein Kommentar, sondern dreckschleudern!

Kraiburger

Mal dumm gefragt: wenn dir Red Bull so gut gefällt, weil dort kein Verein mit schnabelt… wieso gehst du nicht einfach zu Red Bull und lässt unseren Verein in Ruhe? Nach Leipzig sind es nur 4 Stunden mit dem Auto, nach
Salzburg anderthalb. Und wenn dir dir Sportart egal ist, dann kannst du ja auch bald in Dietmar Hopps Bayerndome gehen und dir dort Red Bull München ansehen.

Was hält dich denn an 1860 München?

Schubii

Interessant, wie du drauf kommst, dass mir RB so gut gefällt?
Kannst du mal wenigstens versuchen, seriös zu bleiben?

Du sagst ohne Verein geht garnix und das is halt a Schmarrn, was man an dem Konstrukt RB gut sehen kann.
Was du da sonst noch hinein interpretierst, entspringt rein deiner Fantasie…

Last edited 6 Monate zuvor by Schubii
Kraiburger

Dein Vergleich bleibt hinten wie vorne lächerlich. 1860 und RBL kann man nicht vergleichen.

Zur Erfüllung seiner Pflichten gegenüber DFB/DFL in Bezug auf die 50+1-Regel hat auch das Marketingprodukt einen Verein gegründet, mit 20 Mitgliedern die allesamt Amgestellte beim Brausehersteller sind. Natürlich ist das kein aktiver, gewachsener Verein wie wir ihn kennen. Es ist schlichtweg vorne und hinten nicht zu vergleichen.

Der TSV München von 1860 hat seit jeder eine andere Struktur und ein anderes Set. Und auch der ausgegliederten kgaa kann es nicht gut gehen, wenn es dem Verein schlecht geht. Ohne Verein gäbe es keine kgaa.

Schubii

Was kann man da nicht vergleichen?
Beide haben Profifussballmannschaften, die möglichst erfolgreich Fussball spielen wollen!

Ja, du brauchst mir RB Leipzig nicht erklären, ich weiß was die tun!

Und ja, die beiden e.V.s sind nicht zu vergleichen, die Fussballfirmen aber schon!

Steffen Lobmeier

Auch die nicht.

Die einen haben Geld ohne Ende, die anderen können sich nicht mal ein Trainingslager leisten und müssen ständig bei ihrem Kreditgeber betteln, um nicht abzusaufen.

Schubii

Ohmei!!!
Weil eine Firma Verlust macht und die andere Gewinn, kann man diese nicht vergleichen?
Sorry, deine Argumentation is Kindergarten!

Last edited 6 Monate zuvor by Schubii
Steffen Lobmeier

Korrekt. Das eine ist eine fußballspielende Marketingabteilung, das andere muss Jahr für Jahr um sein Überleben bangen, weil es finanziell komplett heruntergewirtschaftet wurde.

Kraiburger

Okay. Jetzt kommen wir ein wenig zusammen. Ich müsste die Bilanzen nochmal suchen was ich gerade nicht kann. Aber im Vergleich zu dem, was RBL in letzteren (vor allem Corona-) Jahren Schulden gemacht hat, ist das Minus der 1860-kgaa gelinde gesagt Peanuts.

Aber nachdem RBL kein singuläres Wirtschaftsunternehmen wie beispielsweise die 1860-KgaA oder die FC Bayern AG ist, sondern eine Marketingabteilung, werden die Verluste ganz einfach vom Mutterkonzern übernommen.

Das ist wie früher bei Bundesliga Manager 98. Dort gab es einen Knopf auf dem stand “ohne Geld spielen”. Wenn man den gedrückt hat konnte man sich alles leisten.

Wenn man ehrlich ist, dann nimmt die Marketingabteilung ganz einfach einem Fußballverein den Platz in der Bundesliga weg.

Schubii

Da wird überhaupt nix vom Mutterkonzern übernommen!
Eventuell schaust das nächste mal vorher in den Bundesanzeiger, bevor du Unsinn raus haust.
RB Leipzig macht seit Jahren Gewinn!!!

Kraiburger

Der Schuldenstand von Red Bull Leipzig war im Sommer 2021 bei 338 Millionen Euro.

Aufgefangen vom Mutterkonzern.

https://rblive.de/news/experte-zur-jahresbilanz-von-rb-leipzig-red-bull-muss-sich-200-jahre-gedulden-bis-sich-das-investment-amortisiert-3404078

Schubii

Du hast leider mal wieder kein Ahnung von was du redest!
Verbindlichkeiten und Gewinn und Verlust sind 2 paar Stiefel.
Jeder gesunde Betrieb hat Fremdkapital in Form von Krediten oder ähnlichem in der Bilanz stehen.
Der große Unterschied. RB kann die Kredite bedienen und macht Jahr für Jahr Gewinn.
Und vor allem, was ja in deinem Link steht, hat man eben keine neuen Schulden in der Coronazeit gemacht!
Und die können sich auch nicht alles leisten. Der Konzern Red Bull kann RB Leipzig kein Geld schenken, das läuft wie bei uns über Kredite!
100 Mio. wurden von RB in Kapitalrücklage gewandelt, kann man bei uns mit den Genussscheinen(ca. 35 Mio.) in etwa vergleichen!
Und auch wenn das mit den 100 Mio. nicht passiert wäre, würde RB jedes Jahr Gewinn machen und die Kredite bedienen können.
Alles in allem ist RB Leipzig ein gesundes Unternehmen, auf was willst du hinaus?

Kraiburger

Kannst du nicht einfach zugeben, dass dein Versuch eines Vergleichs scheiße war?

Schubii

Warum sollte ich das denn tun, wenns denn nicht so ist?

Eurasburger1860

Schubi, jetzt wird’s wieder Zeit Dir mehr Mühe zu geben.
Du kannst das doch! Bleib dran 😀

Schubii

Ja, du wirst das auch beweisen können, dass RB Leipzig Verluste macht.
Na dann viel Spass dabei, Lügenbaron!

Steffen Lobmeier

Ja, verachtenswert. RB steht für alles, was mich am modernen Fußball ankotzt.

Und Saki vertritt in München etwas, das mir ebenso wenig gefällt. Er hat gesehen, dass der konfrontative Weg nicht zum Erfolg führt und versucht nun, etwas cleverer vorzugehen. Allerdings fehlt ihm dazu die notwendige Cleverness, was sein Tun leicht durchschaubar macht.

Eurasburger1860

Das ist Dir doch sonst auch nicht fremd,oder?

Vorstopper

Sagt der Obervermüller sämtlicher Foren, der ständig mit Schaum vorm Mund andere User blöd anmacht. Husch husch zurück zu
Mordor24, da könnt ihr euch gegenseitig überbieten mit Hassbotschaften.

Urloewe

Obwohl ich den Saki nicht besonders mag, hast du hundertprozentig recht.

Schubii

Den Magath mochte auch keiner, aber trotzdem war er eine Zeit lang sehr erfolgreich. Im Profisport brauchts ab und zu Typen mit Ecken und Kanten.

Urloewe

Aber der Saki hat keine Ecken und Kanten.
Das ist das Problem.
Er wird nie als Präsident akzeptiert oder gewählt werden.

Schubii

Nö, glaub ich auch nicht. Is auch definitiv nicht der Richtige für den Posten!

Schubii

Ja, das ist richtig. Das ist wohl nicht das richtige Attribut für ihn!

Eurasburger1860

Sonst würde er auch nicht so gut zu Ismaik und Co passen!

Roloe

Was hat Stimoniaris mit Profifußball zu tun???

Schubii

Was soll die Frage?

Roloe

Wegen des Vergleichs mit Magath.

Schubii

Da gings doch nur ums “nicht mögen”.
Sorry, Magath war ein schlechtes Beispiel, häng dich da dran nicht auf, es ging nicht um die Expertise!

daOstl

Wenn ich bei was nicht Schuld in und trotzdem angeklagt werde, zahle ich nicht freiwillig einen höheren 5 stelligen Betrag dafür, dass das Verfahren eingestellt wird, oder? Freilich gebe ich Dir Recht, dass er nicht verurteilt wurde. Aber was ist dieZahlung denn sonst wenn kein Schuldeingeständnis? Waren ja nicht nur ein paar Mark 50.

Schubii

Mei, da musst du dich mit Recht und Gesetz auseinander setzen.

daOstl

Mei, da musst du dich mal mit den Fakten auseinandersetzen. Fällt dir schwer, ich weiß. Ist aber trotzdem lohnenswert und hilft ungemein beim nachfolgenden Verfassn von Kommentaren mit Sinn und Verstand.

Roloe

Warum zahlt man denn eigentlich für die Einstellung eines Verfahrens?

Vorstopper

„leider hakte der Interviewer nicht na…,“ 😂😂 wahrscheinlich war es höchste Zeit sich mal wieder eine Stecksemmel und ein Spezi zu gönnen.

KaiKiste1860

Ich glaub, wir haben eine gemeinsame Vorliebe für einen Blog, der journalistisch immer sauber recherchiert, keine wichtigen Details in einer Nachricht oder einem Kommentar niemals unter den Teppich kehrt… Sein letzter Kommentar “Ein letzter Hilferuf” war eine saubere journalistische Meisterarbeit. Oh mei o mei!

Vorstopper

Diesen Beitrag habe ich gar nicht zu Ende gelesen, da ich das Gefühl hatte, selbigen Dung bereits über 100x von dem gelernten Industriekaufmann mit Journalistenausweis vorgesetzt bekommen zu haben. Allerdings habe ich mir vor 30 Jahren auf der Khao San Road einen Journalistenausweis anfertigen lassen, und spiele jetzt mit dem Gedanken mich beim Blogger zu bewerben, auf die ausgeschriebene Stelle als Redakteur.

KaiKiste1860

Gut so, leider stecken so viel Unwahrheiten im Kommentar, dass man diesen mal auseinander pflücken müsste. Es ist die Meinung vom Griss und damit die Ideologie, die er an seine Leser weitergibt. Wer beim Lesen sein Gehirn nicht einschaltet wird einer Gehirnwäsche unterzogen. Da werden Zusammenhänge aus dem Kontext gerissen, z.B. Auszug aus der AA ins Sechzgerstadion, Kneipen-Tourismus mit einer gefährlichen Verzwergung – Hasan Ismaik hatte damals zugestimmt, da er den Löwen kein Stadion bauen wollte/konnte – aber kein Wort dazu! Dann kommt er zu Wildmoser, mhh – zu den erfolgreicheren Zeiten, ja aber damals gab es noch nicht die ausgegliederte Fussballgesellschaft, vieles war im Verein mit den Delegierten händelbar. Dann schreibt er noch: “Der aktuelle Löwenkurs ist endgültig gescheitert.” Amen.

Vorstopper

Natürlich manipuliert der Blogger der von sich behauptet „wüsste nicht, dass ich eine Wampe habe, meine Frau findets top“, in dem er Dinge absichtlich weglässt, unvollständig zitiert, sich permanent selbst widerspricht, eigene Beiträge löscht, wenn ihn ein User auf den haarsträubenden Unfug oder seine grottenschlechte Orthographie aufmerksam macht etc usw. Alles was du anführst stimmt, und dient ausschließlich seinen finanziellen Interessen, den Hass den er dabei schürt nimmt er in Kauf, heult dafür aber bei Gegenwind herum wie ein Kind dem man die Bauklötze weggenommen hat. Über seine widerwärtige Gefolgschaft brauchen wir nicht reden. Deshalb bin ich der Meinung, den Typen und seinen Kotzblog möglichst zu meiden. Er ist kein Löwe, und ist es auch nicht wert, sich über den Bullshit den er verbreitet aufzuregen.
#noclicksforleberkäsgesicht

United Sixties

Es ist nun leider in kleinster Weise mehr irgendwie lustig. Es geht hier um bewusstes oder einfach nur einfältiges wiederholtes Diskreditieren unserer gewählten Mitgliedervertreter im Ehrenamt , hier nun Vizepräsident Heinz Schmidt, der seit zehn Jahren seine Freizeit und viel Engagement in unser aller Verein TSV München von 1860 steckt.
Es muss endlich aufhören und hierzu gibt es keine zwei Meinungen .
Der Verein MUSS jetzt handeln, Präsidium mit Verwaltungsrat ein überaus deutliches Zeichen setzen . 50+1 stärkt dies und wir als Mitglieder und brave Dauerkartenkäufer sollten unsere Vertreter ebenso stärken. Lautstark und ggf. per außerordentliche MV mit einem Antrag auf Beendigung der sog. Kooperation, falls HAM weiter Vertreter wie den oder den anderen im Merchandising halten will.

Vorstopper

Stimme dir ja zu, nur wie willst den Typen loswerden? Er scheint ja eine gewisse Narrenfreiheit zu genießen. Pfeifer hat ja beim Fantalk nur um den heißen Brei geredet.

Steffen Lobmeier

Oh mei, der Ehren-Grünwalder… 🤦🏻

Dennis M.

Der Verein ist völlig am Ende. Eigentlich echt sinnlos sich noch mit zu befassen. Spaß hat man sowieso schon lange keinen mehr in jeglichen Richtungen.

KaiKiste1860

Ich denke dem Verein mit seinen vielen Sparten und dem Nachwuchsleistungszentrum geht es soweit finanziell ganz gut, auch Dank der Unternehmer für Sechzig, die sich hier wirklich engagieren. Wenn Du das Konstrukt des TSV München von 1860 meinst, ja dann hast Recht und leider wird dabei der Fussball zur schönsten Nebensache der Welt.

Bluemuckel

Verein und KGaA sollte man allerdings schon klar trennen. Das eine ist ein lebender Sportverein, das andere eine, hoffentlich in den letzten Atemzügen liegende ,Fußballfirma. Dass diese, bzw. deren möglicher Erfolg, von einem unfähigen Investor und seinen Schergen wissentlich und absichtlich ständig torpediert wird, weil sie laut Gesetzeslage im Wirtschaftsrecht (Kommanditist in einer GmbH & Co. KG aA) und DFB Statuten (50+1) nicht dazu befugt sind Entscheidungen zu treffen, und das entweder wegen eingeschränkter Intelligenz nicht einsehen können oder aufgrund einer aus Inferiorität gepflegten Profilneurose nicht wollen, ist eine Schande.
Keiner der halbwegs klar im Kopf ist kann denen noch die Stange halten wollen. Wäre ich an Heiz Schmidts Stelle würde ich die Möglichkeit eines Vereinsauschlusses für den ARV durch den Ehrenrat prüfen lassen. Jemanden ohne Substanz der Lüge zu bezichtigenm ist unter aller Kanone.

WalterBleibtBlau

Nur ein Hinweis: die Wortwahl im Kommentar verhindert jede sachliche und vernunftgeprägte Diskussion. Solche Hetze habe ich lange nicht mehr gelesen.

Joerg

Das finde ich auch, danke für deine Worte, diesem Hetzer Stimoniaris sollt endlich mal klare Kante gezeigt werden

_Flin_

Dem Verein gehts prima. Er hat nur ein Geschwür am Arsch, das heisst KGaA. Steht glaub ich für Kreditbelastetes Geschwür am Arsch.

black_belt_blues