Viel Erfreuliches gab es in den vergangenen Monaten von der Boxabteilung zu berichten. Es gab Bayerische und Deutsche Meisterschaften zu feiern und Abteilungsleiter Ali Cukur wurde mit dem Ehrenpreis der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Am 23. September kommt nun endlich der Film LIONHEARTED – Aus der Deckung über die Boxer des TSV 1860 ins Kino.

Lionhearted – die Boxer des TSV 1860 im Kino

Der Pressetext verspricht einiges:

Burak, Saskia und Raschad sind drei der Schützlinge von Boxtrainer Ali Cukur. Woche für Woche treffen sie sich zusammen mit zahlreichen anderen jungen Boxern in einer kleinen Halle des TSV 1860 München. Die meisten von ihnen haben viel durchgemacht im Leben. Für sie ist Ali Vorbild, Vater, Lebensretter. Im Ring bringt er ihnen bei, ihre Wut zu bändigen, die Kontrolle zu behalten. Boxen als Training für das echte Leben. Die Chance, Anerkennung zu finden und nicht auf die schiefe Bahn zu geraten.

Das alljährliche Boxcamp verlegt Ali nach Ghana. Konfrontiert mit den harten Bedingungen der ghanaischen Boxer in den Slums von Accra, beginnen die Jugendlichen, ihr Leben in Deutschland aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. So wird die Reise nach Westafrika für sie zu einer Reise zu sich selbst — zu ihren Ängsten, ihrer Zerrissenheit, aber auch zu ihrer Kraft und ihrem Selbstwertgefühl.

LIONHEARTED ist ein berührender Film über das Erwachsenwerden. Eine Widmung an die Kraft der Zuneigung. Und eine Hommage an das Zusammenleben in Deutschland und die vielfältigen Chancen, die man bekommt, wenn man sich mutig den Herausforderungen des Lebens stellt. Mit seinem unerschütterlichen Löwenherz glaubt Ali an seine Jugendlichen, macht Mut und zeigt, dass wir alle etwas zu geben haben. In einer Zeit der lauten Hetzparolen setzt ein Türke in Deutschland auf Mitgefühl und Vertrauen.#

Bild: TSV 1860 München e.V.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments