Der persönliche Kleinkrieg des Oliver Griss gegen Robert Reisinger

Dass der Blogger Oliver Griss dem TSV 1860 Präsidenten in der Berichterstattung nicht gerade wohlgesonnen ist, ist kein Geheimnis. Die extrem einseitigen Artikel auf seinem Blog „DieBlaue24“,  unvorteilhafte Bilderauswahl, das Löschen oder Stehen lassen von entsprechenden Kommentaren auf seinem Blog lassen unserer Ansicht nach keinen anderen Schluss zu.

Zahlreiche User haben das schon des Öfteren bemängelt. Auch wir hatten uns dem Thema erst gewidmet.

Viele rätseln, woran das wohl liegen mag. Auch uns von sechzger.de interessiert die Motivation natürlich. Schließlich ist der Blog „DieBlaue24“ einer der größte Unruheherde im Umfeld des TSV 1860. Mit den üblen Kommentaren im dortigen Kommentarbereich ist er zudem hochgradig schädlich für die Außendarstellung der Münchner Löwen.

Alleine die Kommentare der letzten beiden Tage unter entsprechenden Artikeln sprechen eine eindeutige Sprache, wie DB24 wirkt. Hier eine kleine Auswahl:

Reisinger halt deine Klappe von Dingen wo du keine Ahnung hast.

Vom weiten schaut der aus wia d……….wenn er näher kommt woas mas!🤣

Und schon wieder: Mund auf – Müll raus….

…..und bitte OG geben sie diesem Dilettanten keine Plattform mehr für sein unqualifiziertes Geschwätz, damit wäre vielen geholfen.

Dieser Mensch hat nicht mehr alle Tassen im Schrank…
Der spinnt im höchsten Grad…!

Ein Interview von Robert Reisinger im Merkur

Was war geschehen? Robert Reisinger hat Uli Kellner (Münchner Merkur/tz)  ein Interview gegeben. Aus diesem Interview wurden einzelne Passagen in eigenen Artikeln von DB24 entsprechend aufbereitet. Vermutlich lernt man das so als „Journalist“.

Mit den entsprechenden Überschriften versehen, setzte bei den Usern der übliche Beißreflex ein. Viele User sind übrigens nicht registriert, mit identisch klingender Wortwahl.

Nicht nur seit der Causa Schnell – die von DB 24 übrigens wochenlang totgeschwiegen wurde – ist man hier skeptisch.

Interessantes Detail: Der Merkur beurteilte die Aussagen von Robert Reisinger ganz anders.
Die Bildunterschrift unter einem Bild von Reisinger lautet „Mal nachdenklich, mal angriffslustig, mal entspannt: Löwen-Präsident Robert Reisinger überzeugte beim Interview (…) auch nonverbal“.

Hochgradig vereinsschädigend – auch Sponsoren ein Dorn im Auge

Wie wir auch aus sicherer Quelle wissen, ist dieser Kommentarbereich und die offensichtliche Narrenfreiheit des Oliver Griss bei der KGaA nicht nur etlichen Fans, sondern auch einigen Sponsoren ein Dorn im Auge.

Einen möglichen Grund für die Abneigung von Oliver Griss gegen Robert Reisinger hat vor wenigen Tagen der User „Fritz Ottmar Frübel“ im Kommentarbereich von sechzger.de auf Facebook genannt. Den zitieren wir an dieser Stelle.

Zitat:

Der wohlgeformte Modeblogger hat bei der Gründung der Dritten und Vierten Mannschaft dort gespielt und sich dort keine Freunde gemacht.

  1. Aufwärmen war ein Fremdwort für ihm. Eine Bahn und dann Dehnen.
  2. Er konnte oder wollte sich keine Namen merken. Jeder war Junge….Junge spiel mir den Ball, etc.
  3. Er eckte überall an weil er die Starrolle ausfüllen wollte aber Niemand wollte mit ihm zu tun haben
  4. Er wurde vom damaligen Trainer Atschi in die Zweite geschoben und das hat ihm nicht gefallen da er ja mal in der Landesliga gespielt hat.
  5. In der Zweiten hat er natürlich auch angeeckt und sich lautstark mit einem Spieler um einen Elfer gestritten und dann verschossen. Verschossen natürlich landesligareif
  6. Irgendwann mal wurde er von den Verantwortlichen entfernt und da war Reisinger dabei

Und das ist ein Grund warum er Reisinger im Blog schlecht macht. Er ist nachtragend und gehässigt. Man hat ihm seinen “Traum” zerstört für 60 zu spielen. Vermutlich war er mal Löwenfan. Wer so über die Löwen schreibt kann die Löwen nicht mehr lieben. Er ist definitiv kein Fan.

Nun wissen wir zwar, dass Oliver Griss seinerzeit in der 3. Mannschaft des TSV 1860 kurzzeitig mitgespielt hat. Wir wissen aber nicht, ob das was der User hier schreibt der Wahrheit entspricht. Es wäre allerdings eine mögliche Erklärung. Gibt es denn Spieler oder Funktionäre aus dieser Zeit, die diesen Sachverhalt bestätigen oder widerlegen können?

Für hilfreiche Informationen sind wir dankbar. Natürlich werden wir – unabhängig davon, wie das Ergebnis lautet – darüber berichten.

3.6 57 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelDynamo Dresden – TSV 1860: Die Taktiktafel vor dem Auftakt 22/23
Nächster ArtikelDFB-Pokal: 1860 gegen Dortmund nach wenigen Minuten ausverkauft
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
161 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Auch ein Schmankerl von heute! Die Redaktion von db24 hat den Beitrag gelesen, sogar bearbeitet, hält es aber nicht für nötig, ihn zu löschen.

Klar, ist eine Meinungsäußerung, aber dann braucht er sich halt nicht hinstellen und wegen der Ismaik-Fahne mit dem Finger auf andere zu zeigen.

db24-2022-07-25.JPG
Last edited 2 Monate zuvor by Steffen Lobmeier

Martin Oppermann: Der TSV eV verfügt über eine gerichtlich akzeptierte Satzung. Nach einem nicht anzuzweifelnden Wahlmodus wurde erst vor wenigen Tagen Herr Reisinger mit 94 % im Amt bestätigt.

(Bevor Sie wieder in das Gejaule einstimmen “mit lediglich 300 Stimmen. Das entspricht einer Präsenzquoter der Mitglieder von ca. 1,4 %. Beim FCB kommen nicht selten weniger als 1 %. Insoweit entspricht die Wahl dem “Üblichen” bei Vereinen)

Es wäre schön, wenn ihr Beitrag bald der Vergangenheit angehörte!

Ich glaube Sie haben da etwas nicht verstanden. Der Lobmeier beschwert sich sicher nicht über die Satzung! Er ist einer der wenigen die beim bloggenden XXX dagegen hält, und dafür von der Meute dort übel angegangen wird.

Wie meinem Text zu entnehmen, richtete sich mein Kommentar gegen Martin Oppermann, wenn auch augenscheinlich nicht eindeutig genug. Leider musste ich meine Stellungnahme an den Kommentar von Steffen Lobmaier anheften. Seine Meinung findet im übrigen fast immer meine Zustimmung.

Vorstopper: Aber danke für Ihren Hinweis.

Handelt es sich bei Oliver Griss vielleicht um den früheren (+ womöglich Noch-) Sportredakteur der “Münchner Abendzeitung”?

BJVreport vom 19.04.2017: “Er [OG] berichtet seit 28 Jahren über den TSV 1860 München, zwölf Jahre davon für die Münchner Abendzeitung.” “Schon vor der ersten großen Entlassungswelle bei der Abendzeitung München im Jahr 2010, von der ich betroffen war,” (dort rausgeflogen)

In dem Artikel heißt es von OG:

“Mit Peter Cassalette gibt es endlich einen Präsidenten beim TSV 1860, der nicht seine persönlichen Interessen, sondern allein den Verein im Fokus hat.”

“Seit einem Jahr macht Ismaik aus meiner Sicht aber vieles richtig bei 1860.”

“Es ist übrigens bei DieBlaue24 auch nachzulesen, dass ich Ismaik dafür schwer kritisiert habe, dass er vor zwei Jahren nicht auf Felix Magath gesetzt hat. Er war meine absolute Wunschlösung als neuer starker Mann bei den Löwen.”

Soviel zu seinem Sachverstand.

Während der Qualitätsjournalist den nächsten Hetzartikel raushaut, das ganze hier neuerdings flankiert von Usern wie Dede, d‘ Artagnan in beleidigendem Tonfall, sollen kritische Stimmen oder Gegner von Hasan und dem Xxx(editiert) jetzt auch noch die andere Wange hinhalten.
Kein Wunder, dass diese pöbelnden Sofalöwen glauben sie hätten Narrenfreiheit.

Als ehemaliger Spieler der 3. Mannschaft (der ebenso bei der Geburtsstunde dabei war) kann ich die Aussagen von “Fritz Ottmar Frübel” zu 100% bestätigen.

Hinzufügen kann ich noch:

Dass niemand mit ihm etwas zu tun haben wollte, hatte er sich selbst eingebrockt. Während alle Spieler vor den ersten Trainingseinheiten im Biergarten vom Löwenstüberl zusammen saßen und uns erstmal etwas kennenlernten (der alte Kern von WB Sechzgerstadion sowie die zahlreichen Neuen aus dem Probetraining), stand MOG alleine und verlassen vor dem Fanshop. Am Handy spielend und 0 Interesse daran seine neuen Mannschaftskameraden zu begrüßen, geschweige denn eine Bindung aufzubauen.

Nach seiner “Degradierung” in die Vierte ging dieses Bashing erst richtig los. Besonders über die 3. und 4. Mannschaft. Zuvor war sein Blog relativ neutral.

Es gab auch noch weitere Hinweise in Bezug auf seinen Blog und wie die Interessen weiter in Richtung HI gingen. Aber ich kann da nichts beweisen und habe nur lose Zusammenhänge mitbekommen. Deshalb kann (und möchte) ich nicht zu sehr in die Spekulation gehen.

Last edited 2 Monate zuvor by Spieler der Dritten

Danke für Deine Schilderung.

Keiner ist ohne Fehler! HI nicht, RR nicht und OG auch nicht. Hier geht es aber um 1860 und die Zukunft unseres Vereins. Bei Sechziger. de sehe ich kein gemeinsames Ziel immer weiter spalten und Zwietracht, so schadet man nur dem Erfolg.

Dann scheinst du uns aber noch nicht so lange zu lesen…

Wenn Sie die Zwietracht unterbinden wollen, dann müssen Sie OG davon überzeugen, seine unsachliche Kritik an RR einzustellen. Solange sollte sechzger ohne Unterlass das Fehlverhalten auf DB anprangern

Reisinger sollte sich, Nein, muß sich aus der Kritik am Trainer verabschieden. Für die sportlichen Belange ist er nicht zuständig. Außerdem ist gibt es Leute im Verein die davon mehr verstehen als er.

Ich bin schon der Meinung, daß man auch an Gottvater Kritik üben darf und soll

Man darf beide Seiten kritisieren, oh, sorry, hier darf man den Herrn Reisinger nicht kritisieren!

Äußert er sich nicht, ist es nicht recht. Tut er es dann in den seltenen Fällen doch einmal, ist er auf einmal für sportliche Belange nicht zuständig. Was denn nun?

Zwietracht pur wieder einmal auf DB 24. Da darf der Kreditgeber etwas von einem anderen Stadionweg schwadronieren.

“Ich wünsche mir, dass die Vereinsseite nach fünf Jahren endlich erkennt, dass wir für unsere gemeinsamen Ziele einen anderen Stadionweg wählen müssen.”

Es gibt viele andere Stadionwege, nur ist nicht bekannt, welchen Stadionweg der Kreditgeber wünscht, obwohl er bereits 2011 den Fans ein neues Stadion versprochen hat. Der Kreditgeber hofft wohl seit Jahren darauf, dass die Stadt ihm ein 50.000 Zuschauer-Stadion schenkt. Er meint wohl immer noch, München sei für ihn “wünsch dir was”. Hier werden keine Märchen aus dem Morgenland erfüllt. Wer Träume hat, muss sie schon selber finanzieren.

Serkan hat an anderer Stelle Ihre Meinung eindeutig beantwortet: “Ich kann in meiner Arbeit auch nicht über alles und jeden labern wie es mir grad in den Sinn kommt. Das geht privat, aber nicht beruflich. Dort wird von mir erwartet, als Angestellter meinen Arbeitgeber und dessen Linie zu vertreten. Die wird nun mal vom Vorstand vorgegeben. Sollten von mir Dinge verlangt werden, die mit meinem Wertesystem gar nicht im Einklang stehen, dann kündige ich. Aber ich kann nicht die Arbeit als Bühne für meine eigenen politischen, religiösen oder sonstigen Ideen verstehen.”

Wenn Köllner nicht so krude (politische) Meinungen zu Corona, Ukraine, Becker, Katar etc. verbreitete, müsste der Präsident nicht eingreifen. Da aller Wahrscheinlichkeit nach Köllner nicht auf die interne Ansprache reagiert hat, musste er einen öffentlichen Fußtritt kassieren, der wohl immer noch nicht kräftig genug war. Aber leider hat Köllner den Schuss immer noch nicht gehört, da er meinte, er müsse sich über alle vermeintlichen Ungerechtigkeiten öffentlich zelebrieren. Wenn er meint, dass das sein Recht ist, dann wäre er doch besser Pfarrer geworden. Um auf Dauer Zwietracht zu verhindern, wird man Wege suchen, MK wie Bierofka ohne Abfindung loszuwerden.

Und wer Zwietracht säht, wurde doch leider eindeutig belegt. Wenn der Kreditgeber an ein konstruktives Miteinander mit dem Verein interessiert wäre, würde er solche Pamphlete wie auf DB nicht verbreiten. So kann man nur zu dem Schluss gelangen: HI will Zwietracht sähen

Klar, immer der böse Hasan, sie haben schon einen brutalen Hass und Wahn gegen Ismaik! Sie stecken schon ganz schön tief im A…von PRO1860!

Werte sechzger-Com­mu­ni­ty,

XXXX

DURCH REDAKTION EDITIERT!

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Kranzberg

Sowas kannst Dir sparen. Das ist weder originell, noch witzig, noch sorgt es für eine Beruhigung. Das ist einfach nur provokativ und völlig unnötig.

Werter Herr Kranzberg,

das verstehe ich nicht. Ich habe lediglich den Text von Dede paraphrasiert. Wenn Sie meinen, das sei proaktiv, dann sollten Sie auch den Beitrag von Dede löschen.

Wenn Sie das nicht mögen, dann können Sie meinen account gerne sperren

Um auf Dauer Zwietracht zu verhindern, wird man Wege suchen, MK wie Bierofka ohne Abfindung loszuwerden.

Unterstellst Du Mobbing?

Meinetwegen kannst meinen zweiten Satz auch weg editieren. Aber der erste trifft auf ihn vollkommen zu wenn ich seine Texte so lese.

Nein, ich unterstelle mitnichten Mobbing.

Bierofka hat sich Rechte herausgenommen, die einem Trainer nicht angemessen waren. So hat er beispielsweise zuletzt Anderen (Geschäftsführer, Präsidium ?) mittels Presse Untätigkeit vorgeworfen. Zum Schluss wollte er gegen der Empfehlung von GG einen Trainingsgast verpflichtet sehen. Wenn einem vermeintlichen Idol Privilegien gestrichen werden, meint er, es fehle ihm die Rückendeckung. Deshalb ist er wohl von Dannen gezogen. So ist das in der Geschäftswelt nicht unüblich. Wenn ein Mitarbeiter “größenwahnsinnig” wird, werden seine Kompentenzen auf das Angemessene gestutzt.

Und wenn ein Trainer die Meinung vertritt, er sei befugt, sich laufend zu politischen Themen zu äußern, in Bezug auf Corona tendierte das nach meiner Meinung Richtung Querdenker, könnte man das per schriftlicher Abmahnung unterbinden.

dieser Kommentarbereich unter dem Bericht ist gaaaaaanz ganz sicher vollkommen absolut in ordnung, ohne Fehler und oder evtl Beleidigungen, oder? mensch mensch mensch!

sehr sehr hart geschrieben. tut man sich mit diesem ausführlichen Bericht als “sechzger.de” einen Gefallen? Leute nehmt doch das Feuer raus.

Natürlich wäre es für OG begrüßenswert, wenn nicht darüber berichtet würde, aus welchen fadenscheinigen Gründen er einen Zickenkrieg gegen RR führt

Bei db24 wird fast HI in den Himmel gehoben

Und hier wird alles beschönigt was RR macht

Ich kenne keinen von beiden, HI ist witesgehend still und unterstütze anscheinend die Mannschaft. RR führt immer wieder Interviews die einfach nur zum Kopfschütteln sind.

OG ist definitiv nicht nicht unparteiisch, dieser Artikel aber schreit nach Neid.

Hier muss niemand die Arbeit von RR beschönigen. Die Fakten sprechen für sich: 2017 Verhinderung der Insolvenz, Aufstieg in die 3. Liga, erfolgreiche Durchführung der Konsolidierung, Gespräche mit der Stadt über Umbau des GWG und Hallenneubau, Zunahme der Mitgliederzahlen, doppelt soviele Breitensportler als der FCB, kerngesunde Finanzen des e.V., die sogar einen Hallenneubau ermöglichen

Und mit welchen kruden Ideen wartet HI auf: “Ich wünsche mir, dass die Vereinsseite nach fünf Jahren endlich erkennt, dass wir für unsere gemeinsamen Ziele einen anderen Stadionweg wählen müssen.” Nicht erst seit fünf sondern bereits seit elf Jahren warten die Verantwortlichen der KGaA über ein tragfähiges Stadionkonzept von HI. Das Einzige was er beisteuert, dass er einen anderen Weg wünscht. Aber bisher hat er niemals konkretisiert, wie denn der Weg aussehen soll. Er ist ein Dampfplauderer, der sich in die Büsche schlägt, wenn es ernst wird. Als die Stadt ihm ein Grundstück für ein Stadion mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauer anbot, meinte er, es müsse 50.000 Zuschauer fassen.

Ich habe oben im Artikel gelesen dass Herr Reisinger erfolgreich die Insolvenz verhindert hat.
Ich habe in Erinnerung dass man die Insolvenz in Kauf genommen hatte mit dem Ziel HI und die Schulden los zu werden. Dieses amateurhaften Unterfangen hat erst der damals eingestellte Geschäftsführer Herr Markus Fauser durch das Aufzeigen der Konsequenzen verhindert.
Nichts für ungut ….

Das Präsidium um Robert Reisinger hat niemals eine Insolvenz befürwortet. Im Gegenteil: Aufgrund von steuerrechtlichen Fehlern 2002 bei der Gründung der KGaA durch den vorgeblichen “Super”-Präse KHW wäre von einer Insolvenz auch der e.V. betroffen worden. Das wusste auch Schatzmeister Schmidt. Das sind Profis und keine Dampfplauderer. Im Gegenteil: Das Präsidium hat jedes “amateurhafte Unterfangen” seitens der Fans unterbunden! Vielmehr ist das Präsidium bei der Bayerischen um einen zwei Millionen € Kreditrahmen vorstellig geworden, um die Insolvenz abzuwenden und die DFB-Lizenz zu bekommen. Das wurde erforderlich, weil HAM keine nachrangigen Darlehen ohne unerfüllbare Auflagen gewähren wollte.

Das einige Mitglieder eine Insolvenz zur Diskussion gestellt haben, bedeutet nicht, dass das der Weg des Präsidiums war.

Das ist nicht aus den Erinnerungen, sondern aus den MV-Protokollen. Was Sie hier zum Besten geben, sind doch nur die Märchen bzw. Narrative, die auf DB verbreitet werden. Ohne jede Glaubwürdigkeit

Einseitig berichtet nur ihr.

Mir wurde mal erzählt, dass durchaus gegen den Blogger vorgegangen wurde, aber sobald es ernst wurde kam er mit 2 Anwälten von HI daher und die Sache war erledigt.
Es ist offensichtlich dass HI hier die schützende Hand drüber hält. Ist doch logisch! Keine andere Firma/Verein auf der Welt würde diese Situation dulden und so tatenlos zuschauen wie es für uns wirkt.
Auch bin ich fest der Meinung dass ihm die Klicks völlig egal sind, weil die Einnahmen wo anders herkommen.
So ergibt es für mich auch Sinn warum arge und ehem. Vorstände so glimpflich davon kommen. Über Basti Weber redet auch keiner mehr. Der Schaden der hier angerichtet wurde ist vielen gar nicht bewusst. Und ich bin mir sicher dass im Spargelland immer noch die Tastatur glüht und viele viele Mehrfachaccounts unterwegs sind. Gabs nicht auch mal vermehrt Anmeldungen aus dem arabischen Raum? Das könnte eine Erklärung für die vielen offensichtlich kopierten Inhalte sein, mit denen keine weitere Diskussion möglich ist.
Ich begrüße eure aktuelle Berichterstattung, macht weiter so!

Ich habe weiterhin das ungute Gefühl u. die starke.Befürchtung, dass sich bei HI’s Ansichten leider nichts Wesentliches verbessert hat, z.B. wenn ich seine Äußerungen zum Stadion in seinem Statement lese. Jetzt hält er etwas die Füße still, weil er gesehen hat, dass seine verbalen Wutausbrüche nix bringen u. er will, dass der e.V. mit allen Partnern, Spendern u. Sponsoren die wirtschaftlichen Mittel aufbringen, damit 60 wieder in die 2. BL aufsteigt, er aber nix an Geld beisteuern braucht, d.h., die Anderen sollen auch für ihn u. sein Invest die Kastanien aus dem Feuer holen. Spätestens in der 2. BL wird er aber wieder versuchen, seine alten Forderungen auf den Tisch zu hauen u. ähnlich wie früher die Führung in der KGaA zu übernehmen. Dann geht die Gesellschfterbombe mit den ganzen Auseinandersetzungen ernezt wieder hoch, befürchte ich.

Weil hier vorgeschlagen wurde der Lohnschreiber sollte mal wieder Zug fahren…. also Gewalt geht gar nicht! Außerdem, ich zitiere Gerhart Polt:“ wenn eine Sache einmal genetisch versaut ist, lässt sich das mit Prügel allein nicht korrigieren“

MOGriss keine weitere Beachtung schenken. Punkt, aus, fertig.
Genau das muss RR u. der e.V. auch in der KGaA Allen klarmachen u. durchsetzen, eine andere Medienpolitik! Wenn Sechzger.de von MNPfeifer o. wer auch immer ausschließlich o. einschließlich dafür verantwortlich ist, aus den 60-PKen ausgeschlossen wird, DB24 aber nicht u. DB24 unbehelligt weitermachen kann wie vorher o. sogar in der KGaA noch besser u. vorteilhafter, dann läuft da gewaltig was schief! Genau das muss der e.V. in die Hand nehmen, aktiv werden u. klären. Wenn nicht, braucht man sich über Ungezähmt-Unverschämt nicht wundern, dass von dort aus ununterbrochen versucht wird, 60 zu vergiften. “Wenn man den Wilderern nicht das Wildern verbietet u. nicht dafür sorgt, dass das wildern aufhört, werden die Wilderer viele Tiere, so auch die Löwen ausrotten….”-mal so nebenbei eine Parabel aus der Natur, über die man mal bezüglich 60 u. DB24, MOGriss+Konsorten nachdenken könnte.😉

Last edited 2 Monate zuvor by Chemieloewe

Alter…was schreibst du hier für einen Schmarn? Merkst no was?

Das höchste Gremium des Vereins sind die Mitglieder. Ich denke wir sollten den Präsidenten damit beauftragen in dieser Sache durchzugreifen.
Jedoch erinnere ich mich an eine MV auf der von RR folgendes Zitat kam: “Ein Verein wie 1860 muss so einen aushalten können.” Zitat Ende
Ich habe keine große Hoffnung, denn ein Anderer soll mal gesagt haben: “Wer Oliver Griss angreift , der greift mich an.”
Wer wird das wohl gewesen sein?

Genau da soll euer knallharter 🤣 Präsident durchgreifen, klar bei allem was gegen ihn ist oder gegen eV und VR. Aber Pyro Deppen, Scheichliedtralalas und Fahnenschwinger, nein, da bitte nix machen weil sind ja seine Wähler! Gemeinsam nennt sich das, pfui Deife!

Ich möchte hier aufgrund der mehrfachen Vorwürfe schon noch einmal klarstellen, dass es sich mitnichten um einen Kleinkrieg zwischen dieblaue24 und sechzger.de handelt. Oliver Griss hat sich mit seinem Blog über die vergangenen Jahre gerade bei Google eine sehr gute Position gesichert. Viele, viele Löwenfans, die Nachrichten zum TSV 1860 München googeln, landen somit automatisch bei dieblaue24 und bekommen so nur den Eindruck/die Meinung von Oliver Griss präsentiert. Dass das aber eben nicht die Meinung des Großteils der Löwenfans ist, wird diesen Fans nicht klar.

Entsprechend nutzen wir nun unsere – mittlerweile – gute Reichweite, um notwendige Aufklärung wie oben geschehen zu betreiben. Denn in dem aktuellen Zustand kann es nicht weitergehen. Damit ist niemandem an der Grünwalder Straße geholfen.

Ich befürchte nur du leidest weiterhin an kollosaller Selbstüberschätzung was den „ Grossteil“ der Löwenfans angeht. Verlasse mal deine Blase und du wirst feststellen, was wirklich Sache ist. Die meisten Fans die ich kenne informieren sich über DB24 und haben dermassen die Schnauze voll von Liga 3 oder 4.
Das Grünwalder ist denen auch wurscht, bekommen ja eh keine Karten.
Das sind sicher keine sehr aktiven Löwenfans, aber eben doch sehr sehr viele.
Wenn mal alle begreifen, wie zerrissen dieser Verein ist und jeder mal von seinem hohen Ross runterkommen würde, dass sein 60 das einzig Wahre ist, dann gibt es vielleicht eine Chance.

Oh, da ist sie wieder, die schweigende Mehrheit. Also ich kann dir versichern, die meisten Fans und/oder Mitglieder die ich kenne „informieren“ 😂 sich nicht beim Blogger! Ja aufsteigen wollen wir wohl alle, aber für uns geht halt nicht die Welt unter falls es nicht passiert.
Zur leidigen Stadionfrage, alle die ich kenne wollen keinesfalls zurück in die rote Arena, oder ins Oly! Das ist eine Phantomdiskussion, die ein paar alte Männer als Selbstgespräch bei Mordor24 führen. Über die Hasan Ismaik Luftschlossarena braucht man gar nicht reden, die wird es niemals geben, egal was seine Agentur in schwülstigen Phrasen von sich gibt!
Das man keine Karten für das GWS bekommt ist auch so ein Märchen aus der Griss Blase. Es gibt immer Tickets am Berg oder am Grünspitz. Fast 12000 Dauerkarten gegenüber knapp 6000 im Kaiserklo sagt wohl alles.
Löwengrüße

Das mit den Karten stimmt halt so leider nicht und die DK Anzahl richtet sich nach der Verknappung. Ich habe eine DK seit Jahren egal in welchem Stadion und habe selten z.B. für meine Kinder bei interessanten Spielen Karten bekommen. Bin aber auch ein Liebhaber des 60er Stadions, auch wenn ichein komplett neues Stadion z.B. bei Taufkirchen als sehr sinnvoll ansehen würde.
Alles andere beweisen leider die DB24 Zahlen eindrucksvoll.

Welche Zahlen bei dingsbums24 sind eindrucksvoll? Das einmal 6000 User angekündigt haben 2019 auf die MV zu kommen um gegen Reisinger zu stimmen? Ausgang bekannt!
Ein Stadion bei Taufkirchen also. Hm Genehmigung, Finanzierung, ich bin jetzt 54, die Eröffnung in frühestens 40 Jahren werde ich wohl nicht mehr erleben.
DK habe ich seit 30 Jahren, aber an die Deponie wollte ja eh keiner mehr!

Na ja die statistischen Zahlen von DB24 sind nicht gefakt und schon beeindruckend, auch wenn uns das nicht gefällt und bis heute konnte mir niemand sagen, wirklich niemand wo wir eigentlich nach einem Aufstieg langfristig spielen sollen.Langfristig bedeutet nach einem möglichen Aufstieg auch der momentan unwahrscheinliche Fall eines Aufstiegs in Liga 1. Zudem bekommst du auch nur befristet eine 2.Liga Genehmigung fürs Grünwalder und glaubst du Stand heute und den ganzen finanziellen Problemen der Stadt wirklich an einen Umbau?

Wennst uns jetzt noch sagst wie das Stadion im Umland finanziert werden soll ? Weitere Kredite von unserem Hasi? Das fällt aus.
Eine satte Kapitalerhöhung könnte da die Lösung sein, aber zu den Konditionen, die dazu nötig wären dass andere Anleger einsteigen, wird HI nie bereit sein. Strebt er doch nach der Weltherrschaft.

Was sollen die DB24 Zahlen eindeutig beweisen?
Um an den Umfragen teilzunehmen muss man nicht mal angemeldete sein, und erschwerend komt noch dazu dass ein und die selbe Person von verschiedenen Endgeräten teilnehmen kann. Mit ein wenig mehr Kenntnissen wird es sicher auch ein leichtes sein so oft mann will abzustimmen.Sind alle die da ihre Stimme abgegeben haben überhaut Fans unseres Vereins? Bei manche dieser Abstimmungen wäre es sogar von Nöten Mitglid zu sein.

Vertraue nie einer Statistik die du nicht selber gefäsch hast!

Ja, zerrissen ist unser Verein, aber das kann sich solange nicht ändern, solange OMG sich mutmaßliche dafür bezahlen lässt unsere gewählten Vereinsvertreter zu diskreditieren. Denn gerade die jetzt amtierenden machen ihre Arbeit, für die wir sie gewählt haben, deutlich besser als die “möchtegern Fussballmanager” davor.

Wir sind der Verein, der der Fussballfirma erst die Grundlage für ihr Handeln gibt.

Und bevor du Vermutungen anstellen musst, ich bin weder pro-ler, Homeboy, Ultra, sondern einfach ein älterer Herr(wie Tausende andere auch) deren Herz für unsere Löwen schlägt und den Zeiten in der Höherklassigkeit nachhängt.

ABER NICHT UM JEDEN PREIS.

Und Oettinger trink ich auch nicht!

Wow! So ein Schmarrn! Ismaik hat schon erwähnt das er andere Investoren willkommen heißt. Da müssen sich die Gesellschafter halt mal treffen oder auch mal ernsthaft mit BMW verhandeln. Aber die Weltherrschaft die du hier nennst hat ja PRO1860, die wollen ja niemals raus aus dem GWS, frag den Blumendandler und schieb nicht immer alles auf Ismaik! Was halt ein Problem ist das es die veraltete 50plus1 Ultraregel leider immer noch gibt, da kann Ismaik wohl leider lange warten bis die fällt!

Last edited 2 Monate zuvor by Dede

Und was versprichst du dir vom Fall von 50+1‽
Dann wird die Amtssprache bei uns Chinesisch und wir spielen in roten Trikots mit einem Drachen im Wappen anstelle des Löwen?

Nein, aber es wäre da sogar möglich das euer Feindbild verkauft.
Und in der Bundesliga die Vorherrschaft der roten vorbei ist, aber gut, kann uns egal sein.

Na klar verkauft er, nachdem er die Weltherrschaft errungen hat, an den Meißtbietenden.
Und das Feindbild hat er sich bei mir selber redlich erarbeitet. Du wirst es nicht glauben, auch ich habe ihn lange verteidigt.

Die Roten haben sich satzungsmäsig abgesichert nicht mehr als 25% an Anteilen abzugeben.Die sind an Audi,Adidas und Allianz weg.
Abgesehen davon 50+1 darf nicht fallen.
Und wenn Ismaik wirklich keine Einwände gegen weitere Geldgeber hat,warum schafft er es dann nicht nach München zu kommen.Da is schließlich der “Firmensitz” und net in Abu Dhabi,Las Vegas o sonstwo

Sing Sing?

Seit 18 Jahren hofft die Anhängerschaft von 1860, dass ein Aufstieg in die (1.) BL erfolgen möge. In Worten: achtzehn Jahre! Nur leider befindet sich 1860 derzeit in der 3. Liga. Und welcher Aufsteiger konnte sich in den letzten Jahren in der 2. BL etablieren? Und die Zahlen von DB belegen, dass 1860 in den letzten Jahren in der 2. BL einschließlich der Spitzenspiele lediglich im Durchschnitt um die 22.000 Zuschauer pro Spiel angesprochen hat. Einschließlich der Vielzahl der Freikarten, die die ARGE verschenkt hat. Sollte mal ein BL-Aufstieg in greifbare Nähe kommen, wird es schon eine Lösung geben.

Übrigens: Es ist nicht Aufgabe des e.V. einen Stadionneubau zu organsisieren. Wenn Herr Ismaik das wünscht, könnte er als Hauptgesellschafter der KGaA die Projektionskosten zur Verfügung stellen, damit diese planvoll das Vorhaben angehen kann.

Ich habe bisher aus dem Gemeinderat von Taufkirchen nicht vernommen, dass diese einem TSV-Stadionbau wohlgesonnen gegenüber stehen. Ist das eine der Vielzahl von “Hasan Ismaik Luftschlossarenen?”

Moment – hier hing es weder bei dem Großteil der Löwenfans um mich noch um “mein 60”. Aber das die Meinung von Oliver Griss nicht der Mehrheit entspricht, darf man mit Fug und Recht behaupten.

Dann würde aber mich als neutale Person schon auch interessieren, woher eure persönliche Abneigung gegen Oliver Griss herrührt.

Wie genau kommst du jetzt darauf? Darum geht es in dem Artikel doch gar nicht.

DB 24 hat mehr Löwenblut als die ganzen Spinner die hier ihren ( zum Teil) verlogenen Mist verbreiten.

😂😂😂

Totaler Realitätsverlust! Posicelli, bitte Hirn einschalten…..

Wenn die Mehrheit der Sechzger so denkt wie Du, ist der Löwe von Giesing tot, dann gibts in Giesing nur noch einen Löwenzoo aus dem Orient mit ausgestopften, ferngesteuerten Löwen-Attrappen, die mit der Kreditdroge gesteuert u. am laufen gehalten werden…aber soweit sind wir zum Glück noch nicht u. werden hoffentlich nie soweit kommen, obwohl wir schon öfters mal sehr gefährlich nah dran waren.😜😁

Aber, der Sechzger Löwe von Giesing lebt, er lebt im Grünwalder Stadion zu Giesing wieder auf u. ist auf dem Weg der Besserung, Genesung u. Heilung von einer heimtückischen Krankheit, die sich in grenzenlosem Größenwahn, Selbstüberschätzung u. Selbstzerstörung äußerte. Von den unheilbar kranken Löwen, die weiter ins Verderben rennen, muss sich der Sechzger Löwe allerdings fernhalten u. schützen, um nicht erneut an der Verschwendungssucht zu erkranken. Aber mit der richtigen Konsolidierungstherapie sollte es gelingen, wieder gesünder u. stärker zu werden.

So, das war mal eine kleine Löwengeschichte zum Saisonstart vom Chemieloewen.
#ELIL💙🦁💙💪

“Orientalischer Löwenzoo, ferngesteuerte Löwenattrappen, gesteuerte Kreditdroge, Genesung und Heilung von einer heimtükischen Krankheit…” Alter Falter, bei deinen “Kurzgeschichten” kann man nur hoffen, dass bei dir deine Wahnvorstellungen nicht dein komplettes Leben bestimmen. Das Pseudonym “Chemie”Löwe erscheint in diesem Zusammenhang absolut plausibel. Gute Besserung

😜🤗👋Alles gut, man kann die oft frustrierenden Gesellschaftersituation bei 60 ja auch mal mit einem Augenzwinkern in eine “ironisch-witzige” Geschichte packen. Mal so eben nebenbei zum Auflockern der harten Diskussionen. Zum Lachen, aber auch ein wenig zum Nachdenken.😉🤫😜
Wers nur rein sachlich u. staubtrocken ernst möchte, muss es ja nicht lesen o. einfach ignorieren u. abhaken. Jeder wie er mag…

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was du ins sagen möchtest. Du musst absätze und Satzzeichen verwenden! Kurze Sätze und weniger Metaphern.

Äh, hast Du die Punkte am Satzende u. die Kommas in den Sätzen nicht erkannt, die Brille verlegt o. bist im lesen einfach nicht so gut drauf?
Vielleicht einfach mal die Schrift größer stellen, die Brille aufsetzen, langsam lesen u. evtl. mal beim lesen nachdenken? Wenns dann immer noch nicht funktioniert, nicht ärgern, einfach abschalten, ignorieren o. jemanden fragen, der gut lesen u. denken kann u. es Dir versucht zu erklären. So, jetzt mache ich hier einen Punkt, der Satz ist damit zu Ende.(-also so sieht das aus, wenn der Satz endet, falls Du immer noch das Satzende u. den Punkt suchst…)👓📄🔍😜👋🤗😉

Es ist ja auch interessant, dass im realen Leben, aber auch den sozialen Medien, wie Facebook, Instagram oder Twitter, diejenigen, die seiner Meinung sind, quasi nicht existieren.

Auf Blogs, wo es ein leichtes ist, unter verschiedensten Identitäten zu schreiben, sind sie plötzlich da. Lustig auch die Bewertungen von Kommentaren: leicht manipulierbar, und oft hordenartiger Einfall.

Mei, da reicht doch schon der Browser “Thor”. Damit kannst Du nahezu jedes normale Forum mit Fake-Bewertungen massenhaft manipulieren. Wer das allerdings macht und so seine Zeit verbringt, sollte dringend mal im Internet nach “Psychiater München” googeln … 😀

Ist es denkbar, dass OG teilweise Kommentare auf DB24 unter verschiedenen Namen veröffentlicht? Bei der ihm nahestehenden ARGE wurde das doch auch mittels Email so praktiziert

Auf jeden Fall ist da was komisch. Es schreiben dort viele nicht registrierte User viele Kommentare. Diese Kommentare müssen dort aber bis zum 10. Kommentar erstmal manuell freigeschaltet werden. D.h. Der Blogger ließt diese. Komisch ist auch dass ja eigentlich ab 10 Kommentare der User registriert wäre. Für mein Empfinden passt das aber nicht. Außerdem kann ich mir, auch bei seiner großen Reichweite, nicht vorstellen dass da tagtäglich so viele neue User dazukommen…und gleichzeitig andere nichts mehr schreiben. Und dann gibt es noch User die die übelsten Kommentare absetzen und nicht gesperrt werden.

Definitiv tut er das. Sehr auffällig sind z.B. Kommentare von Benutzern, in denen er sich selbst lobt, andere Plattformen kritisiert oder einfach nur grausamen hetzt und shootet und sich sonst keiner Diskussion beteildigt. Aktuell z.B. “Theo60”. Nach einer Weile wechselt er die Namen. Ich habe inzwischen einen regelrechten Riecher für seine Shoot-Accounts entwickelt.

Oder Colakovic

Viele der Accounts die ähnlich “gestrickt” sind, sind Chatbots.

Es sind reihenweise Chatbots im Einsatz, die unterschiedlich gut programmiert sind. Inhaltlich produzieren die Bots Hetze in maximal drei Zeilen.
Sehr einfach erkennbar am User “Dörler Löwenstein” dieser Bot ist wirklich schlecht programmiert.
Es wird Zeit, dass Griss für sein parasitäres Geschäftsmodell zur Verantwortung gezogen wird.

Sind die Bots auch die Erklärung warum so viele nicht registrierte User dort posten?

Zum Teil ist das so.

Die Beweggründe der KGaA, einen vermeintlichen Meinungsmacher zu akquirieren, sind niederträchtig – aber nachvollziehbar. Warum ihm aber nicht mehr Gegenwind entgegenschlägt, ob am Trainingsgelände der im Stadion, ein Rätsel

Wird Zeit, dass er mal wieder Zug fährt!

Veto!
Gewalt ist ein schlechtes Arhument.

Bitte reiß dich zusammen. So ein Aufruf wird hier keinesfalls toleriert.

Das mit den Vorfällen bei der Gründung von Dritter und Vierter Mannschaft kann ich bestätigen.Auch bei den Senioren war er vor paar Jahren dabei und ist dort oft angeeckt.

Ich kommentiere recht regelmäßig auf db24 und meine Wahrnehmung ist, dass das Klima dort in den letzten Monaten deutlich rauer geworden ist. Sowohl die Berichterstattung als auch den Kommentarbereich betreffend. Vermutlich sieht der Blogbetreiber aufgrund der guten Arbeit im e.V. nur durch verstärktes Polarisieren eine Chance, seine Agenda weiter voranzutreiben. Und die Polarisierung in der Berichterstattung wirkt sich natürlich auch auf den Kommentarbereich aus.

Den Vogel abgeschossen hat m.E. der User “Nominator” Ende November 2021 mit einem Kommentar beim Live-Ticker zum Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim, von dem ich im übrigen auch einen Screenshot habe.

Zitat:

“Alleine für die Verpflichtung von Staude gehört Gorenzel Simonitsch unter die Guillotine gelegt. Für diesen Wildbahntraber ist die Landesliga zu hoch.”

Das ist in meinen Augen ein handfester Mordaufruf, der über eine Stunde lang zu lesen war (und auch Zuspruch erfuhr) Von einem User, der seitdem natürlich weiterhin täglich seine oft rechtsextremen Kommentare ablässt. Sperre des Users? Fehlanzeige. Schließlich sind dieser und vergleichbare User, welche die Meute stets am kochen halten, die besten Mitarbeiter des Blogbetreibers.

Ich habe damals auch GF Pfeifer über diesen Kommentar in Kenntnis gesetzt, welcher schrieb, dem auch nachgehen zu wollen.

Persönlich kann ich es nicht nachvollziehen, warum dieser Hetzer, der einerseits durch seine persönlichen Animositäten das Klima bei Sechzig München seit Jahren vergiftet und andererseits barbarische Zustände im Kommentarbereich heranzüchtet, noch immer eine Akkreditierung beim TSV 1860 hat.

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Kranzberg

Habe auch den Eindruck, als würde der Ton dort rauer. Die müssen echt frustriert sein, dass man von der Couch aus nichts bei 1860 ändern kann.

Ich musste neulich herzlich lachen, als Herr Reisinger den db24-Blogger durch die Blume als “Influencer” bezeichnete. Hinsichtlich der Vereinspolitik ist er das nämlich ganz offensichtlich nicht, wie die Wahlergebnisse der letzten Jahre eindrucksvoll belegen.

Ich habe Herrn kmeth auch schonmal eine Zusammenfassung geschrieben über hasskommentare auf db24 und mit Pfeifer zu diesem Thema telefoniert.

Ich finde das sollte vermehrt passieren. Email Adressen kann man ja der homepage entnehmen. Anscheinend ist der Druck auf die kgaa nicht hoch genug und von der Szene kommt dazu nach meinem Gefühl auch viel zu wenig!

Unverständlich sowas. Den User nominator kann man sowieso nicht für voll nehmen. Wie einige andere in der Kommentarspalte auch.

Jetzt hört mal auf mit diesem Kleinkrieg gegen die blaue. Mich regen dort manche Kommentare auch auf, Beleidigungen unter der Gürtellinie müssen echt nicht sein aber dennoch, manche Sachen die der Herr Präsident da von sich gibt muten schon seltsam an. Kann man jetzt sehen wir man will. Wenn ich noch bei DB24 wäre würde ich dort dasselbe schreiben, zefix nochmal, die Saison geht los und keiner merkts, so kommt mir das schön langsam vor. Auf der einen Seite wird gegen die geballert auf der anderen gegen die, und das die ganze Zeit schon. Es nervt ungemein!

 die Saison geht los und keiner merkts, so kommt mir das schön langsam vor.

Ach ja, aber Du merkst es? Allein bei dem Thema “Gastbeitrag: Wann geht’s eigentlich beim TSV 1860 um Fußball?” wo es auch ununterbrochen um Vereinspolitik und nicht um Fußball geht, hast Du sage und schreibe 50 (!) Posts abgesetzt in den letzten Tagen. Sieht so Deine Konzentration auf den Fußball aus? Und dann bist Du auch noch darüber ungemein genervt, wie Du schreibst. Komische Art damit umzugehen. Da fällt mir wieder der Ausspruch von Stefan Schneider ein, den ich ein bisserl abändere: “Andere gehen zur Domina, ich brauche das nicht, ich poste bei sechzger.de.” 😉

Ja und warum habe ich da so viele Posts. Weil mir dort eben Sachen unterstellt worden sind die nicht stimmen. Hab mich da eben gewehrt gegen Anschuldigungen und teils betont daß nicht alles richtig ist was der Investorenseite vorgeworfen wird. Fakt ist aber das dieses ganze hin und her absoluter Mist ist. Und manche Aussagen von Reisinger muss man auch nicht verstehen. Aber das dann auf der anderen Seite wieder ein solches Brimborium gemacht wird geht natürlich überhaupt nicht. Mehr sag ich jetzt nicht sonst kommen wieder solch seltsame User wie Eurasburger, Vorstopper oder Zell daher. Und auf Diskussionen mit denen hab ich keine Lust mehr weil zumindest die ersten beiden auch nur beleidigen und nicht besser sind als die User der anderen Seite!

Du bist einer inhaltlichen Diskussion nicht gewachsen, deswegen wirst Du immer persönlich und ausfallend. Wenn es Dich nervt, dass sich keiner um den Saisonstart kümmert, kann ich das nachvollziehen. Du musst aber akzeptieren, dass mich inhaltsarme Spammer nerven.
Deine Art zu relativieren und Diskussionen in denen Du über keine Argumente verfügst mit klassischem whatabout aus dem Weg zu gehen, passt nicht in einen gesitteten Diskurs und Umgang.

In dem Blog passieren tagtäglich so viele Rechtsbrüche, dass es jedem angehenden Rechtsanwalt, der sich auf Medienrecht spezialisiert hat, einen Genuss bereiten würde, dagegen strafrechtlich vorzugehen. Warum das bisher nicht geschehen ist, bleibt mir schon seit Jahren rätselhaft. Ganz im Gegenteil: Als “Belohnung” lässt man den Betreiber auch noch als einzigen privaten Blogger zu Pressekonferenzen zu und als Krönung steht dann kurz nach Spielende oft noch Michael Köllner für “Exklusiv”-Interviews zur Verfügung. Zumindest jetzt in Vorbereitungszeit war das öfters der Fall. Warum knickt man da so ein? Es ist mir wirklich unbegreiflich und es ist HÖCHSTE ZEIT, dass da endlich eingegriffen wird. Zudem kommt der Betreiber des Blogs in keiner Weise seiner Sorgfaltspflicht im Kommentarbereich nach. Man könnte ununterbrochen durch einen Rechtsanwalt beglaubigte Screenshots von Beleidigungen, Verleumdungen und ähnlichen verbalen Unrat anfertigen lassen und als Grundlage einer Klage nutzen.

Es wird wirklich Zeit, dass man versucht diesem Treiben ein Ende zu setzen und diese feigen Beleidiger und Verleumder aus der vermeintlichen Anonymität ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren. Es kann nicht sein, dass man sich aus Angst, dass der Konflikt hohe Wellen schlägt, sich auf Dauer so behandeln lässt. Und jede Beleidigung der höchsten Repräsentanten des Vereins, die von einer großen Mehrheit der Löwenfans unterstützt wird (auch wenn bei 35 Grad im Schatten und im Gefühl des sicheren Sieges nur wenige bei der letzten Wahl anwesend waren) sind letztendlich ein Schandfleck für die große Mehrheit der Löwenfans, die anständig diskutieren oder sich ganz aus dieser Sache raushalten. So etwas, was da passiert, kann kein Fan wollen, der seinen Verein wirklich liebt.

Das beste für 60 wäre, wenn es keine Blogs und Medien gäbe. Das scheucht die Masse gegeneinander auf. Ich weiß Presse- und Medienfreiheit. Alles gut. Aber dienlich für 60 ists nicht.

Nein, man muss nicht immer gleich das Kind mit dem Bade ausschütten, auch wenn ich als jemand, der selber vom Internet lebt, selber inzwischen nicht mehr sicher bin, ob das Internet mehr Gutes oder nicht vielleicht doch viel mehr Schlechtes hervor bringt. Aber das ist ein anderes Thema.

Nein, man soll ruhig diskutieren. Es gibt ja auch ein Bedürfnis danach, das sieht man ja an der regen Beteiligung in den diversen Foren. Aber es gibt Regeln. Und die müssen eingehalten werden.

Habe auch einen Nebenjob über das Internet. Das Internet ist sicherlich Fluch und Segen zugleich, bei 60 aber eher Fluch. Zumindest wird zu oft beleidigt…

Naja aber OG einen Kleinkrieg anprangern und dann selbst einen gegen ihn führen
bringt uns auch kein Stück weiter Das ist doch genauso peinlich.

Es geht darum darzustellen, dass die bei db24 dargestellten Sachverhalte und Meinungsströmungen keinesfalls die Realität im Löwenkosmos widerspiegeln, auch wenn es der dortige Betreiber gerne so darstellt.

Dies wirft ein schlechtes Licht auf den TSV 1860 München. Wie berets im Artikel erwähnt, ist das nicht zuletzt einigen Sponsoren ein Dorn im Auge.

Des Weiteren liegt der Verdacht nahe, dass dort einige wenige User unter mehreren Namen agieren. Die ständig wiederholenden Formulierungen, die teilweise 1:1 übernommen werden, sind schon sehr verdächtig.

Beitrag hinsichtlich “Bots” editiert.

Last edited 2 Monate zuvor by Stefan Kranzberg

Stefan, das ist nicht böse gemeint, aber bei der Anschuldigung von sogenannten “Bots” braucht man schon stichhaltige Beweise und keine Vermutungen. Das ist sonst Rufmord, Rufschädigung oder üble Nachrede. Man könnte den Kommentarberich danach prüfen lassen, das wäre eine Lösung. Stellt sich aber raus, dass es keine Bots waren ist es ein Eigentor.

Last edited 2 Monate zuvor by Dennis Müller

Naja für solche User wie Dörler-Löwenstein braucht es eigentlich keine Beweise. Die Beiträge sind dermaßen sinnbefreit, das schafft nicht mal Samilein.

Ich hab mal gegoogelt, weil ich mir auch sicher war, daß es ein Bot sein muß, aber schau mal hier auf Seite 41:
https://www.tsv1860.de/_m/media/1/8b05.pdf

Was nicht heißt, daß die Person in dem Artikel auch der User auf db24 ist, aber es gibt jemanden der so heißt. Und wenn er es ist, ist er kein Bot.

Last edited 2 Monate zuvor by DonZapata

Schön, dass wir wieder auch in einen Blog miteinander kommunizieren, lieber Reiseleiter 😂

Immer wieder gerne. Wir holen Trimmy auch wieder dazu. Den alten Homeboy-Bot🤣🤣🤣

Mindestens 30-40% der “neuen” Kommentierenden sind einfach zu erkennende Bots. Dörler Löwenstein ist der schlechteste und am einfachsten zu erkennen.

Ich werde mal auf den genannten User achten.

Also an den Einsatz Chatbots glaube ich da nicht. Mag sein, dass ein paar Trolle unter mehreren Namen kommentieren, aber auch das ist eher eine Vermutung.

Also sechzger.de , Steen und Loewenforum werfen aber gerade kein besseres Licht auf unsere Löwen. Findet ihr euch nicht selbst peinlich mit Schmutz zu werfen? Dämliche Statements, Pyro und Scheichlieder mantrartig zu verteidigen und dann auch noch gegen jemand den man nur ignorieren sollte einen Kleinkrieg zu führen?
Denkt Ihr wirklich ihr seid die Superlöwen die alles dürfen nur weil ihr einen Podcast macht, schon ewig dabei seit und in eurer Blase glaubt was Besonderes zu sein? Das macht es fast noch schlimmer als die Motivation eines geldgeilen Klickblogger!
Und wie arrogant kann man sein, den riesigen Löwenkosmos zu kennen? Das ist nicht nur der Grünspitz und die Giasinga Bräu!

Last edited 2 Monate zuvor by Klingone

Kann ich dir nur zustimmen! 👍

Super kommentar!!!!

Wenn man sich – wie es bei einigen von uns der Fall ist – seit 30 Jahren im Umfeld des TSV 1860 bewegt, dann gewinnt man durchaus einen guten Einblick. Das hat dann wenig mit Arroganz zu tun, zumal wir ja durchaus auch in sehr vielen Fankreisen (Allesfahrer, Szene, ARGE, “Normalos”,…) vernetzt sind, zum Teil als Sponsor beim TSV 1860 und den Uf60 tätig sind oder uns selbst über Jahre hinweg ehrenamtlich bei den Löwen engagiert haben.

Wo wird das Scheichlied “mantraartig” verteidigt?

Frag den User Eurasburger. Der hat sogar dazu aufgerufen es wieder zu trällern. Und bei den Allesfahrern kann ich dir nur sagen das die auch nicht unbedingt Freunde unseres Präsidenten sind. Zumindest die die ich kenne!

Aus Deinem Statement war nicht rauszulesen, dass Du damit den Kommentarbereich meintest. Du hattest Dich davor ausschließlich auf den Blog als solchen bezogen.

ich bin 51 und seitdem ich 5 bin im Stadion und mein Löwenkosmos kennt auch fast jede Seite dieses Vereins und da sind viele verschiedene Meinungen, nur eines muss dir klar sein, wenn so weitergeht wird das nie wieder was mit Liga 2 oder mehr.

Was hat meine Meinung zum durch die Meinungsfreiheit gedeckten Protestlied gegen den Kreditgeber mit den Betreibern von sechzger.de zu tun?

Ich würde auch Dein Recht auf freie Meinungsäußerung verteidigen, wenn Du ein Anti Vereinslied singen wolltest, wenn Du im Rahmen des erlaubten protestierst. Ehrlicherweise würde ich sogar darüber freuen, wenn die Ismaikfraktion auch mal im Stadion oder auf einer Versammlung auftauchen würde!

Das mag Dir alles nicht gefallen, nennt sich freie Welt und Demokratie, ist aber nicht jedermanns Sache.

Ich bin weder ein Hasani noch ein PRO1860 Freund. Aber wenn hier von Beleidigungen gegen den Vereinspräsidenten geredet wird da muß ich schon sagen was denn dann das Tralala gegen Ismaik ist. Das ist genauso eine Beleidigung. Ihr könnt es auch noch so oft trällern, Ismaik geht nicht und das ist gut so weil er gehört genauso zu Sechzig wie Reisinger, Power,…ob’s dir passt oder nicht! ch würde nie ein blödes Lied gegen den Verein trällern. Du nennst Beleidigungen also Demokratie. Das seh ich anders, aber gut du lebst halt in einer totalen Hasswelt gegen Ismaik. Träller deinen Scheiß weiter, seid sowieso eine armselige Minderheit!

Bzgl des riesigen Löwenkosmoses bin ich bei dir. 1860 München hat Hunderttausende von Fans. Da ist es unmöglich jegliche Meinungen zu kennen.

Sogar mehrere Millionen auf vielen Kontinenten!

Es gibt tatsächlich eine Welt außerhalb von München, in der 60 Fans beheimatet sind. Kannst dir kaum vorstellen, was?

Mich hat er damals unter anderem Nickname für meinen einzigen Beitrag in einer politischen Diskussion gekickt, in der diverse Politiker übelst diffamiert und beleidigt wurden. Da wurde mit rechtem Gedankengut nur um sich geworfen.

Mein einziger Beitrag war:

“Recep Tayyip Ismaik”

Die Folge: Löschung und Sperre

Andere dürfen seit Monaten Coronageschwurbel und Fake News verbreiten und werden noch nicht mal auf die Netiquette hingewiesen. Von Beleidigungen des Präsidiums und anderer Funktionsträger bei 1860 ganz zu schweigen…

Dein Beitrag war aber auch scheiße!

Liebe Leut, ich bin inhaltlich zumeist auf eurer Seite, das hier ist allerdings nicht weit vom db24-Niveau entfernt. Zu fragen, ob sich das in einem Facebook-Kommentar Geschilderte tatsächlich so ereignete und eine Art Zeugenaufruf zu starten, gleichzeitig jedoch die Behauptungen und Diffamierungen (“wohlgeformter Modeblogger”, “[OG] ist nachtragend und gehässig”) im Wortlaut zu übernehmen, ist journalistisch ebenso ein absolutes Unding. Genau das, was ihr einige Zeilen zuvor bei db24 zurecht anprangert.

Da hast du leider absulut recht, mir wäre die Zeit zu schade mich mit den Blödeleien von DB24 zu beschäftigen….

wobei die von Dir kritierten Sätze eindeutig als Zitat erkennbar sind…

Was jetzt hier der “Zeugenaufruf” bringen soll ist mir auch nicht ersichtlich.
Dass va zwischen sechzger.de und OG ein besonderes Verhältnis gepflegt wird und das hier über die Öffentlichkeit ausgetragen wird, finde ich ein bissl befremdlich.

Ignoranz ist die größte Strafe, die man jemandem antun kann. Also einfach ignorieren 😉

Ansonsten bin ich meistens bei Euch, macht nen super Blog

Eben, ignorieren drückt eine Gleichgültigkeit aus und macht den Anderen innerlich wahnsinnig. Reden lassen gut is. Mit dem Fritz Ottmar Frübel habe ich zB auch immer konträre Ansichten. Für mich zählt die erste Liga und Fortschritt. Seine Ausführungen waren für mich oft zu wenig ambitioniert. Entweder ich mache was ganz oder gar nicht. Würde ihn aber nicht beleidigen oder sonst was. Wenn man nicht miteinander kann dann sollte man einfach seinen Weg gehen gut is.

Im Grund habt ihr recht, aber zwei Dinge sprechen auf Dauer gegen eine Gleichgültigkeit:

  • Er ist einer der größten Blogs und beeinflusst nicht unerheblich das Meinungsbild über den Verein. Wenn man als Neutraler oder neuer Löwenfan auf diesen Blog kommt, weil der unter “1860” als erstes auftaucht, musst Du Dir doch denken, was wir für ein schlimmes Präsidium haben und RR der schlimmste Präsident seit Bestehen des Vereins ist.
  • Es passieren zu viele Straftatbestände im Kommentarbereich, um sich das auf Dauer gefallen zu lassen. Und der Betreiber der Website ist für jeden publizierten Kommentar höchstselbst verantwortlich, auch wenn er ihn nicht geschrieben hat. Und hier kommt man seiner Sorgfaltspflicht nur sehr unzureichend nach. Auch das ist strafbar oder was meinst Du, warum so viele Kommentarbereiche heutzutage erst jeden Kommentar vorab überprüfen, bevor er publiziert wird?

Ich kann beide deiner Punkte nachvollziehen, Alexander.

Bei Punkt 1 ist es so, dass es nicht ganz so wichtig ist finde ich. Gebildete Menschen haben von Gott die Gabe des Hinterfragens, selbstständigen Denkens und eigener Meinungsbildung mitbekommen bzw. sich diese im Laufe des Lebens erarbeitet oder erlernt. Leicht zu manipulierende Menschen hetzen sowieso und reden alles nach. Natürlich ist es suboptimal für Fans aus anderen Bundesländern (wie auch mich zB) aus dem Ausland oder neuen Fans. Da wird vorrangig schon db24 gelesen und dann entsteht dieser “schlechte” Eindruck. Ich glaube vielen ists aber auch nicht so wichtig, was mit dem Präsidium ist als neuer Fan oder als 60 Fan von bisschen außerhalb. Solange es sportlich läuft soll der Präsident sein mit dem es läuft und der den Verein gut repräsentiert.

Zu Punkt 2 ist es so, dass man sich im Kreis dreht, Alexander. Wenn es strafrechtlich relevant sei muss man schon dementsprechend handeln uns nicht nur motzen. Man kann ja n Auge zudrücken beim. Ersten mal, auch beim zweiten dritten vierten und fünften. Irgendwann muss man ed aber entweder akzeptieren/ignorieren. oder man verfolgt es strafrechtlich. Sich ständig im Netz beleidigen und Kleinkriege führen ist der Sache wenig dienlich.

Zu Punkt 1: Leider sind heutzutage die Wenigsten gefestigte Persönlichkeiten, die auf den ersten Blick den Müll vom Wertvollen unterscheiden können. Ganz im Gegenteil: Es ist kein Zufall, dass die Fake News in diesen Jahren so regen Zulauf finden.

Zu Punkt 2: Klar, man kann es ignorieren als Präsident. Aber es wird nicht nur Herr Reisinger persönlich verunglimpft, sondern eben auch der Repräsentant unseres geliebten Vereins. Und ich möchte als Jahrzehnte langer treuer Anhänger des Vereins meinen Präsidenten nicht in dieser Art mit Dreck beworfen sehen. Das ist unanständig, feige und macht mich wütend. Das hätte ich übrigens auch bei Wildmoser geschrieben, mit dem ich persönlich als Präsident nicht viel anfangen konnte. Es geht mir hier wirklich in erster Linie um den Verein. Ich möchte einfach, dass unser Präsident, egal ob ich ihn gewählt habe oder nicht respektiert wird und nicht auf widerliche Weise verunglimpft wird. Kritik natürlich und gerne, aber keine widerlichen Beschimpfungen aus der Gosse von angeblichen Löwenfans.

Kann dir in beiden Punkten nicht widersprechen, außer dass ich persönlich mit Wildmoser was anfangen konnte, aber darum geht’s nicht. Egal ob Reisinger, Wildmoser oder sonst wer sowas geht nicht, ja. Reisinger ist unser Präsident und da stelle ich mich auch hinter ihn, sowie auch damals bei KHW.

Kann das so unterschreiben, aber eine Frage bleibt halt: Was willst da ändern?

Kann das so unterschreiben, aber eine Frage bleibt halt: Was willst da ändern?

Ganz einfach: Als Verein einen Anwalt für Medienrecht nehmen und Beweise sammeln. Meiner Ansicht nach reichen da ein paar Tage. Da kommen genug vom Anwalt beglaubigte Screenshots zusammen für eine Anklage. Und wenn es zur Anklage gegen bestimmte Kommentatoren kommt bzw. im weiteren Schritt auch gegen den Betreiber, der die Verantwortung übernehmen muss, wird das Gericht im Normalfall die Herausgabe der IP-Adresse der User beim Provider verfügen. Da kommen im Normalfall dann die Herrschaften mit Namen und Anschrift zum Vorschein. Und dann kommts zur Verhandlung. Ist ja nichts Neues und schon öfters vorgekommen.

Habe ich gerade noch mal herausgesucht von einer Anwaltsseite für diejenigen, die vielleicht noch meinen, das ist doch gar nicht groß strafbar:

Die Beleidigung ist ein Privatklagedelikt (§ 374 StPO) und wird nur auf Ihren Strafantrag hin verfolgt (§ 194 StGB). Wenn Sie jemanden wegen Beleidigung anzeigen, kann dessen Strafe von bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe in schweren Fällen bis hin zu teilweise empfindlichen Geldstrafen reichen. Der Betrag liegt in der Regel zwischen mindestens zehn Tagessätzen bis hin zu 4000 Euro, einen festen Bußgeldkatalog gibt es nicht. Wird die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen, können bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe drohen. Bei übler Nachrede sieht das Gesetz sogar eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe vor.

Üble Nachrede z. B. passiert ja in dem Blog nahezu täglich, Beleidigungen auch. Ich würde da einfach mal ein Exemple statuieren. Nicht gegen die kleinen Nachplapperer, aber da gibts ja einige, die lese ich ja jetzt schon seit Jahren mit teilweisen übelsten Verleumdungen und Beleidigungen.

Denkst du nicht, dass das Präsidium das schon längst gemacht hätte, wenns wirklich gewollt wäre?

Im giesinger bergfest hat reisinger doch erzählt dass sie es schon gemacht haben, mit mäßigem Erfolg. Trotzdem glaube ich dass es einen Weg gibt, bin aber kein Experte ( was diesen Bereich betrifft, sonst natürlich schon 😉

Ach, das wusste ich jetzt nicht. Komisch, wundert mich jetzt, dass das anscheinend keinen Erfolg hatte. Das sind ja so glasklare Verstöße …

Na gut, aber was man auf jeden Fall machen kann, ist, ihm seine Sonderprivilegien zu streichen. Warum hockt er noch in Pressekonferenzen, obwohl er auch nur einen privaten Blog hat, während die anderen rausgeschmissen wurden? Und wie kommt Köllner eigentlich auf die Idee, dem Monsieur immer Privat-Audienzen nach dem Spiel zu gewähren? Da kann man schon noch einiges machen.

Das wird im Regelfall wegen mangelndem öffentlichen Interesse eingestellt.

Es wäre eine Frage des Anstands und des Respekts, dass sowohl die KGaA, als auch der Verein Griss öffentlich auffordern seinen Irrenhauseskommentarbereich unter Kontrolle zu bringen. (nicht Meinungen, sondern nur verunglimpfende, vereinsschädigende Inhalte, die eindeutig gegen Gesetze verstossen)

Gelingt ihm das nicht, wird er so lange von allem ausgeschlossen, bis er es in Ordnung gebracht hat.

Inhalte kann er selber schreiben, wie er es für richtig hält, soweit er sich im rechtlich erlaubten Rahmen bewegt. Meinungsfreiheit gilt immer für die, die anderer Meinung sind!

Wenn man damit nicht weiterkommt, müsste man sich massivere rechtliche Schritte überlegen, was ich aber unter Löwen nur im allerletzten Schritt machen würde.

Kennt von euch nicht einer einen medienanwalt der dazu mal was sagen könnte?

Ich glaube vom eV kommt dazu nichts mehr. Von der kgaa sowieso nicht. Was können wir als Fans denn machen?

Bringt eine Rundmail an 60 was analog zum löwenradio damals?
Die blaue24 watch wieder reaktivieren?
Unterschriftenaktion?
Zusammenlegen und einen Anwalt finanzieren?
Beschwerde bei der Presseagentur?
Aktionen am grünspitz im Stadion?

??

Die offizielle Begründung warum er weiterhin bei den PKs dabei ist, ist dass er einen Presseausweis besitzt (Quelle: Pfeifer).
Warum man gegen ihn nichts macht, ist Ismaik (Quelle: Kmeth).
Warum er Privataudienzen bekommt, ist das sich Köllner vergaloppiert hat.

Siehst du, für mich war KHW der beste Präsident ever! Überleg mal wo wir da waren und jetzt sind. Und für die letzten zwei Worte ist er nicht verantwortlich. Einige irre haben ihn verjagt, dann ging’s halt bergab. Wäre mit ihm nie und nimmer passiert. Der war für Sechzig Tag und Nacht da und hat sich seine Gesundheit ruiniert! RIP KHW. Alles deine Nachfolger konnten nicht in deine Fußstapfen treten! Der jetzige auch keinen Millimeter! Aber nicht nur der!

Last edited 2 Monate zuvor by Dede

Alle seine Nachfolger konnten nicht in seine….
Scheiß Autokorrektur

Last edited 2 Monate zuvor by Dede

Ich will jetzt nicht mit Dir über KHW diskutieren. Ich sehe ihn ganz anders. Aber darum gehts nicht. Es geht, wie ich geschrieben habe, dass man einem gewählten Präsidenten mit Respekt begegnen soll. Kritik ja, aber keine Beschimpfung. Und da ist, nicht nur bei uns, inzwischen eine Respektlosigkeit in der feigen Anonymität des Internets erreicht, die nicht geht und gegen die man sich mit allen legalen Mitteln zur Wehr setzen sollte.

Da geb ich dir natürlich recht! Sowas geht einfach gar nicht, egal gegen wen!

Blödsinn, der Hendlbrater ist Schuld an der ungelösten Stadionfrage, an der Spaltung der Fanszene und durch seinen Größenwahn mit der roten Kloschüssel an der jetzigen finanziellen Situation!
Unvergessen auch sein Filius der einst sagte „ wir sind wie der FC Bayern, wir heißen nur anders“🤮
Den Wildmoser hätte man viel früher loswerden müssen, aber das wusste er durch das manipulierte Delegierten System zu verhindern.

Falsch, er war gar nicht mehr da als wir in die Arena eingezogen sind. Keiner weiß wie es dort mit ihm weitergegangen wäre, und deine Drecksbeleidigungen solltest jetzt endlich Mal lassen, 54 bist du hab ich grade wo gelesen und so dermaßen hirnlos das du nur andere wo für den Verein viel geleistet haben beleidigen kannst. Eigentlich müsstest du wissen wo wir mit KHW waren und wo es hinging als er weg war. Erst in die zweite Liga und dann mit seinen ganzen unfähigen Nachfolgern immer weiter nach unten! Natürlich, mit der Arena, WM stand an, die Stadt hätte am GWS nix gemacht, die Roten haben uns schon ausgenutzt, aber wie gesagt, KHW war Tag und Nacht für Sechzig da und mit ihm waren wir niemals so abgesoffen.

Lustig, ich soll welche Beleidigungen eigentlich, unterlassen, und du pöbelst mich und andere aufs Dümmste an. Und wenn der Hendlbrater nicht versucht hätte den Unterhaltungskonzern aus der Nebenstraße zu kopieren, wäre es nicht soweit gekommen. Versuch doch wenigstens einmal, einen Text zu lesen und zu
Verstehen. Ansonsten nimm wieder deinen Schnuller in den Mund, und sei still!

KHW hat als Präsident lange Zeit guten Job gemacht, uns aber dann durch viel zu teure Kaderzukäufe Millionenschulden hinterlassen plus katastrophale AA-Verträge ohne Weitblick ( Absicherung Zweitligazugegörigkeit) und somit ist seine PräsidentenBilanz doch negativ…auch wenn wir als Fans sportlich Dank WL eine tolle Zeit erleben durften

Das stimmt doch nicht so ganz, sein Nachfolger Karl Auer hat doch beim Catering schon einen viel zu hoch datierten Vertrag gemacht. Wildmoser hat doch gar keine Möglichkeit mehr gehabt sich nach dem Umzug zu beweisen. Klar, im Abstiegsjahr traf uns die Kirch Krise auch noch gewaltig, kam erschwerend hinzu. Dennoch, mit ihm wäre mit Sicherheit vieles anders verlaufen und Sechzig niemals so weit abgestürzt. Wildmoser war mit Abstand der beste Präsident den wir je hatten!

Kann deine Sichtweise verstehen, nur dann muss Reisinger auch als Präsident Anerkennung durch seine Taten und Aussagen rechtfertigen. Ich bin kein Investorfreund, lehne Griss seine Machenschaften ab, aber schäme mich, dass Reisinger unser Präsident ist. Warum, habe ich xmal geschrieben.
Wenn ein Präsident sich mehrmals verbal vergaloppiert, teilweise Gossensprache benutzt und immer wieder zum falschen Zeitpunkt seine Meinung fragwürdig kundtut, ist es eben für mich der falsche Mann im sensiblen Löwenkonstrukt.

Gossensprache, etc das war doch vor allem das Erkennungszeichen von KHW

Die Geschichte ist nach meiner Erinnerung nur zum Teil wahr. Richtig ist, dass der Genannte kurzzeitig als Spieler in der Amateurmannschaft aktiv war, dabei aber bei seinen Mitspielern wegen seines Sozialverhaltens massiv und wiederholt angeeckt ist. Dem Trainer teilte der damalige Spielerrat mit, die Mannschaft möchte mit dem Betroffenen nicht mehr zusammenspielen. Der Trainer hat die Nachricht überbracht. Der Ausgeschlossene ist draufhin total ausgeflippt und hat sich an den damaligen Abteilungleiter Reisinger gewandt mit der Aufforderung, er solle den Trainer und die Spieler maßregeln und für seine Rückkehr in den Trainings- und Spielbetrieb sorgen. Das hat Reisinger verweigert und auf die Autonomie von Trainer und Mannschaft in solchen Fragen verwiesen. Der Gekränkte war darüber schwer enttäuscht. Ob das in der Folge tatsächlich Anlass war, sich bis heute in unfassbarer Weise in seinem Blog gegenüber der Vereinsvertretern zu gebärden, ist eine Mutmaßung.

Danke für die Schilderung.

Es ist zweifelsohne ein sehr komplexer Sachverhalt. Ich kann unter meinem Namen und meiner Email im Kommentarbereich von db24 auf jedenfall nicht mehr schreiben. Meiner subjektiven Wahrnehmung nach zu urteilen habe ich nie irgendwas schlimmes geschrieben, bin aber mit manchen Dingen nicht konform gewesen, hatte teils andere Meinungen und bin deshalb vermutlich angeeckt. Ich gehe auch mit dem Löwenmagazin und sechzger.de nicht mit allem konform, habe andere Meinungen desöfteren und ecke evtl an, aber bin weder im Löwenmagazin noch hier gesperrt. Zu den anderen Dingen kann ich nichts sagen, ich weiß nicht was und ob etwas vorgefallen ist. Das wissen die Herren Griss und Reisinger vermutlich am Besten. Zu dem Niveau der Kommentare im Kommentarbereich ist jeglicher intellektuell höherwertiger Kommentar einer zu viel. Ich habe in manchen Punkten sogar Griss’ Meinung, aber nach der Prämisse eines fruchtbaren und respektvollen Dialoges. In meiner Welt gibt es keine Kleinkriege. Empathie und Respekt sind Tugenden, welche ich als wichtig, wenn nicht gar essentiell erachte.

So toll fand ich Reisingers Interview jetzt auch nicht, ich hetze aber nicht rum und mache da n endloses Fass auf, was unnötig ist. Was dort passiert ist manchmal schon ein rätselhaft. Die Seite könnte echt gut sein. Oliver Griss informiert aktuell und manche seiner Beiträge sind für mich ein Zugewinn. Einige und das ist leider die Mehrzahl spalten den Verein und bringen Leute gegeneinander auf. Die ist Kunst hierbei ist es aber, ob man sich gegeneinander aufhetzen lässt oder nicht.

Menschen, welche reflektiert sind, Sachen hinterfragen können und einen gewissen Intellekt haben lassen sich nicht gegeneinander aufhetzen und springen weder in die eine noch in die andere Richtung auf durchschaubare, gezielte Provokationen an.

Liebe Grüße

Dennis

Ein Rätsel * Die Kunst *

So oder so ähnlich wie du denke ich auch.

Zum Glück ist wieder Fußball jetzt. Hoffentlich steigen wir auf. Keine Lust mich immer mit negativem zu befassen… Mal wieder positive Nachrichten wären schön.

Ja, mich nervt dieses ewige Hin und Her auch. Ich freu mich jetzt auf morgen und versuche den ganzen Schmarrn rund herum zu ignorieren. Ich will auch unbedingt zurück in die zweite Liga!

und dieser Kleinkrieg von sechzger.de gegen DB 24 ist also soweit dann in Ordnung? Allerdings rechtfertigt das aber auch nicht dieses peinliche Interview von Reisinger. Aber ich sauf mir das einfach alles jetzt schön und freu mich auf morgen, wenn der Ball rollt.

Überleg dir doch deinen sinnfreien Kommentar nochmal. Es sollte eruiert werden, warum der OG gegen Robert so einen Hass hat. Dass das was OG veranstaltet höchstgradig vereinschädigend und menschenverachtend ist, steht meiner Meinung nach nicht zur Debatte ! Mobbing, so wie das der griss betreibt bzw. zulässt ist eine sauerei ! Kein Vorbild und schon gar keinem Löwenfan üblich ! Es spaltet den verein und bringt nur Unruhe ! Leider ist das heute in der Gesellschaft so, dass anonym Leute fertig machen zum Standard geworden ist ! Im Schutz des Internets passiert das leider überall …
Ein Dialog von Angesicht zu Angesicht wird auch unter uns Fans nicht gesucht… ich glaub übrigens der Grund für das Mobbing an Robert ist mitunter folgender:
Griss bekommt Geld für clicks und diese Berichte mit Hass und anonymen belästigen bringen ihm am meisten Kohle ein … der lacht nur drüber und erfreut sich seiner anonymen Jünger!
Egal, wir stehen zu unserem Präsidium und Präsidenten! Auch zu seinem Interview vor kurzem ! Michi Köllner sollte sich auf seinen Aufgabenbereich konzentrieren. Das sollte jeder im Berufsleben tun, bevor er sich mit dem Verantwortungsbereich anderer beschäftigt. Trotz all der Umstände ! Auf die Löwen ! Grüße aus plattling michl

Ich stehe nicht zu euren Präsidenten, bin aber Demokrat und aktzeptiere seine Wahl. Reisinger ist für mich aber ungeeignet, peinlich und gesteuert.
Ich stehe auch nicht zu Griss und seinen Hasstiraden und ich stehe auch nicht zu Pyro, Scheichliedern und allen anderen selbstverliebten Blogbetreibern und selbsternannten Superfans.
Ich liebe die Löwen und dazu steh ich!
PS: sinnfrei ist dein Kommentar, da nicht jede Reisingerkritik Mobbing gleich kommt oder wird dann Köllner hier auch gemobbt oder berechtigt kritisiert.

Last edited 2 Monate zuvor by Klingone

Klingone, wie finden Sie es, wenn ich wie Sie schreiben würde:

Klingone ist für mich aber ungeeignet, peinlich und gesteuert.

Das kannst du machen, ich bin aber auch nicht der Präsident von 60.

Nochmal zum Nachlesen die Beurteilung der tz zu dem nach Ihrer Meinung “peinlichen Interview”

Die Bildunterschrift unter einem Bild von Reisinger lautet „Mal nachdenklich, mal angriffslustig, mal entspannt: Löwen-Präsident Robert Reisinger überzeugte beim Interview (…) auch nonverbal“.

Aber vielleicht hat das beim Saufen gestört: “„Den Kurs vernünftigen Wirtschaftens gilt es auch im Falle eines Aufstiegs beizubehalten.”

Oder sollte Sie dieses vielleicht gestört haben: “Genervt war ich, weil der Herr Köllner einen gültigen Vertrag hat, und ich bin ein Mensch, der Diskussionen über laufende Verträge nicht gerne führt.“

Oder hat gestört, dass RR anders als Cassalette nicht zum Saufen fährt: “Ich muss nicht bei Hasan Ismaik in Dubai auf dem Boot sitzen und in der Badehose Schampus trinken oder teuren Wein saufen. Ich will eine sachliche Ebene,“

Oder stört es, wenn der vermeintliche Gönner die direkte Kommunikation (entgegen lautem Geschrei auf DB) mit dem Präsidium verweigert: “Er (Hasan Ismaik) hat eine klare Aussage getroffen, dass wir mit seinen Repräsentanten hier in München kommunizieren sollen” Es wird also nichts damit werden, dass der Kreditgeber nach München kommt und über den TSV das Füllhorn ausleert

War bestimmt nur ein Zufall, dass db24 die Passagen hinsichtlich Lizenzvergabe und Kommunikation mit Ismaik weggelassen hat, oder?

Zumindest hab ich von der Geschichte auch schon gehört, dass RR den OG aus der 3. oder 4. Mannschaft entfernen musste.
Und seitdem seinen Groll pflegt…