Es war abzusehen: Nach der gestrigen 0:3-Niederlage trennt sich Dynamo Dresden mit sofortiger Wirkung von Trainer Markus Kauczinski. Nach vier Spielen ohne eigenes Tor (und somit logischerweise ohne Sieg) rutschten die Sachsen auf Platz 4 ab. Auch beim TSV 1860 hatte Dynamo mit 0:1 verloren.

Dynamo entlässt Kauczinski

Zwar hat Dynamo noch zwei Spiele in der Hinterhand und kann mit zwei Siegen wieder an die Tabellenspitze zurückkehren, doch traut man dies bei den Sachsen Kauczinski nicht mehr zu. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Sportgeschäftsführer Ralf Becker:

“Diese Entscheidung ist uns wirklich nicht leicht gefallen, aber wir wollten in der wichtigsten Phase der Saison noch mal einen neuen Impuls setzen, um unser Ziel zu erreichen. Dafür werden wir jetzt noch mal alle Kräfte mobilisieren.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here