Auch für das Gastspiel des TSV 1860 bei Eintracht Braunschweig konnten wir wieder einen ehemaligen Löwenspieler für den Ergebnistipp gewinnen. Diesmal wagt Maxi Wittek einen Tipp und zeigt sich zuversichtlich, dass Münchens große Liebe drei Punkte aus Niedersachsen entführen wird. Hoffen wir, dass er aucch mit seinem Tipp weiter auf der Erfolgswelle reitet. Erst gestern war Wittek mit zwei Toren maßgeblich daran beteiligt, dass sich sein Verein Vitesse Arnhem gegen den RSC Anderlecht durchsetzte (3:3, 2:1) und in die Gruppenphase der Europa Conference League einzog.

Wittek: 1860 siegt in Braunschweig

Schon klein auf ist Maxi Fan der Löwen und wechselte bereits in der U9 von seinem Heimatverein TSV Eching nach Giesing. Seine Verbundenheit zum TSV 1860 ist ungebrochen und so sieht er Sechzig auch beim Duell mit Eintracht Braunschweig vorne.

“2:0 gwinn ma!
Torschützen: 0:1 Mölders, 0:2 Staude”

Abschied nach 14 Jahren

Maxi Wittek durchlief nach seinem Wechsel zu den Löwen sämtliche Jugendmannschaften des NLZ und rückte bereits 2013 in der Kader der Regionalliga-Mannschaft auf. Im Sommer 2014 übernahm ihn Ricardo Moniz in den Profikader und so feierte Wittek am 2. Spieltag gegen RB Leipzig sein Debüt in der 2. Bundesliga. Im Oktober 2014 bestritt der gebürtige Freisinger zudem sein erstes U20-Länderspiel für den DFB.

Nach dem Abstieg des TSV 1860 im Sommer 2017 trennten sich nach 14 Jahren die Wege von Maxi Wittek und den Löwen. Der Linksverteidiger wechselte ablösefrei zur SpVgg Greuther Fürth und avancierte bei den Franken sofort zum Stammspieler. Nach 80 Spielen für die Kleeblättler wurde Witteks Vertrag im Sommer 2020 nicht verlängert. Daraufhin wechselte er zum niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim.

Titelbild: Instagram Maxi Wittek

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments