Duell um Platz 2

Nein, eine einheitliche Stimmunglage war nach dem 1:2 der Löwen gegen Erzgebirge Aue im Duell um den 2. Tabellenplatz gestern Abend um halb sieben im Stadion an der Grünwalder Straße nicht auszumachen. Sowohl Applaus und Aufmunterung, als auch wütende Proteste und Pfiffe schlugen den Löwen von den Rängen entgegen, als sich die Spieler wie begossene Pudel auf die Abschiedsrunde auf Giesings Höhen machten, um sich beim Publikum für die 90 Minuten Unterstützung zu bedanken.

Viele offene Fragen

Was war passiert? Der TSV 1860 hatte in der Schlussphase ein zuvor streckenweise sehr zähes, aber zwischenzeitlich nach einem Dreier riechendes Spiel gegen extrem effiziente Gäste aus Sachsen noch aus der Hand gegeben. Trotz einer – nach der Pause – ansehnlichen Leistung. Und wer trug daran nun die Schuld? War es der Schiedsrichter, der vor dem entscheidenden 1:2 einen leichten Schubser gegen Kwadwo nicht ahndete? War es das unengagierte Abwehrverhalten, das den Gästen innerhalb von fünf Minuten zwei Treffer emöglichte? Waren es am Ende vielleicht die berühmten Körner, die fehlten, um aus einer knappen Führung einen komfortableren Vorsprung herauszuarbeiten? Fehlte vor dem Tor – mal wieder das nötige Glück und wie kann man dieses zukünftig erzwingen?

Pause, dann Ingolstadt und Halle

Diese (und weitere) Fragen können (und müssen) in den kommenden zwei (spielfreien) Wochen an der Grünwalder Straße diskutiert und beantwortet werden. Das Programm danach sieht nicht besonders vielversprechend aus: Am 16. September geht es zum ersten “Krisenduell” der Saison zu den Ex-Löwen Michael Köllner und Yannick Deichmann nach Ingolstadt, danach wartet der Hallesche FC, der nach seinem heutigen Spiel gegen Sandhausen möglicherweise auch auf einen krassen Fehlstart in die Saison zurückblickt und den Bock unbedingt umstoßen muss.

Noch eine Frage

Trainer Jacobacci sprach nach der Partie am Magenta-Mikro von einer “sehr guten Partie” in der seine Mannschaft nicht verdient gehabt hätte, zu verlieren. Für die Rückkehr aus der Kabine nach der Halbzeit kann man sich dieser Analyse anschließen, aber der Einsatz ab etwa Minute 75 wirft eben einige der oben gestellten Fragen auf. Eine weitere stellt sich zur Auswechslung von Errol Zejnullahu. Der in seinem Startelf-Debut sehr gut aufgelegte Ex-Bayreuther hatte nach einer guten Stunde Feierabend. Sorgte dieser Austausch für einen Bruch im Löwenspiel? Andererseits hätten Frey und Zwarts unmittelbar nach diesem Wechsel mit ihrer Doppelchance womöglich den Deckel drauf machen können. Hätten, wären, würden… – wie so oft bei den Löwen!

Unruhe keine Ausrede

Dass die – ja schon fast traditionelle – Unruhe im Umfeld des Vereins, der Konflikt innerhalb des e.V.-Präsidiums dazu geführt hat, dass die Profis auf dem Platz den Sieg und den Sprung auf Tabellenplatz zwei gestern noch verspielten, darf als Ausrede meiner Meinung nach nicht herhalten. Und doch wissen alle Löwenfans: Wenn überhaupt irgendwas (wieder) dafür sorgen kann, dass sich alle Protagonisten auf das sportliche Geschehen konzentrieren und – zumindest nach Außen – ein etwas entspanntes öffentliches Bild des TSV 1860 vermitteln, dann sind das Siege und Erfolge in der 3. Liga. Auf die warten wir allerdings nun schon wieder eine Weile…

4.2 19 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
120 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Josef bauer

Es ist ganz einfach! Der falsche Trainer, die falschen Spieler geholt, keine Mentalität bei den Spielern. Kein Löwen Blut ( Gen) keine Ehre für Sechzig spielen zu dürfen!!! Ein Trainer, mit dem wir wieder absteigen. So einfach ist es. ! Weiter so. Josef

Loewe66

Ich sage mal das Spiel war nicht so schlecht, und wenn der frey das 2:0 macht ist es gelaufen, mit dem 1:1 hätte ich mich noch anfreunden können, aber das 2 Tor das geht ganz klar auf Kwadwo so lass ich mir den Ball nicht mehr nehmen entweder hau ich ihn raus oder zur Ecke dann fällt das 2:1 gar nicht. Ich hoffe das der Rieder bald kommt dann sind wir im mittelfeld defensiv stabiler denn der tarnat ist körperlich schon sehr schwach, das wird schon aber mehr wie Platz 10-12 wird es leider nicht werden ausserdem sie haben noch geld übrig um im Winter nachzulegen. Bin gespannt was passiert die nächsten Wochen. Blau bleim.

Eurasburger

Kwadwo war seit der 70 Minute platt und angeschlagen und hätte rausgehört, dass muss der Trainer sehen! Ich will den Spieler nicht freisprechen, aber 75% liegen da bei Jacobacci.

Peter

Sperrst den Laden endlich zu – Fremdschämen seit Jahren – wenn es in Liga 4 geht gute Nacht für alle die in der Verantwortung stehen und da meine ich nicht die Spieler….was will man den erwarten von zig Neuzugängen die alle nichts gekostet haben….Ausschussware kostet halt nichts oder liege ich da falsch….danke 1860 für die letzten 20 Chaosjahre….immer wieder Hoffnung/ Glaube…..und nein ich geh jetzt nicht zu den Roten….ihr habt es geschafft das ein 60 Fan heute in München belächelt wird…machen wir uns doch nichts vor das game ist over…

Dieter

Es ist eine Schande für null Leistung bekommen sie noch Geld. Nach Leistung zahlen wäre angebracht

tomandcherry

Nach der Länderspielpause stehen uns bis zum zehnten Spieltag die Partien in Ingolstadt, Halle und Ulm, sowie zwei Heimpartien gegen Verl und Dresden bevor.

Ingolstadt ist natürlich besonders reizvoll, da auch bei MK noch nicht alles rund zu laufen scheint. Eine Niederlage für eine der beiden beteiligten Mannschaften erhöht den Druck nochmal immens.

Dann nach Halle. Die haben sich gerade mit 4:1 an Sandhausen schadlos gehalten. Also auch keine “sicheren drei Punkte”.

Gegen Verl, beim bislang nicht gerade schwachen Aufsteiger Ulm und danach gegen einen der Top-Favoriten Dresden, kann ich aufgrund einer wie auch immer gearteten “Entwicklung” unseres Teams nichts einschätzen.

Wenn wir nach dem zehnten Spieltag weniger als 15 Punkte auf dem Konto haben sollten, wird’s m.E. schwer, MJ noch den Rücken zu stärken.

Auf die Schnelle fällt mir dann Frank Schmöller von der 2. Mannschaft ein, der aufgrund seiner Erfahrungen und vor allem dem Wissen um unser chronisch unzufriedenes und permanent herummaulendes Umfeld, evtl. einen größeren sportlichen Abwärtstrend stoppen könnte.

bla1860

Es ist klar, dass es wenig Sinn macht Spiele so weit im Voraus zu tippen, aber rein vom berühmten Bauchgefühl:

Ingolstadt (A) —> 1 Punkt
Halle (A) —> 3 Punkte
Verl (H) —> 3 Punkte
Ulm (A) —> 1 Punkt
Dresden (H) —> 0 Punkte

Das wären dann mit den 6 Punkten, die wir bisher haben 14 Punkte nach 10 Spielen und somit weniger als die von Dir genannten 15 Punkte.

Ich kann mir aber absolut nicht vorstellen, dass diese Bilanz für MJ nicht reichen würde. Von daher würde ich sagen, dass die 15 Punkte die er Deiner Meinung nach erreichen sollte doch etwas hoch gegriffen sind.

bla1860

Falls das etwas missverständlich rüberkommt:

Ich meine damit absolut nicht, dass 15 Punkte nach 10 Spielen grundsätzlich zu hoch gegriffen sind. Gott bewahre, da sollten wir schon einen anderen Anspruch haben.

Ich meine, dass es jetzt mit Stand 6 Punkte nach 5 Spielen und 3 Niederlagen in Folge zu hoch gegriffen ist 15 Punkte nach 10 Spielen als “Grenze” zu ziehen.

Ich finde, dass meine theoretische Prognose nämlich gar nicht so schlecht aussieht. Dennoch wären das weniger als 15 Punkte nach 10 Spielen. Daher frage ich mich, ob das Stand jetzt nicht etwas zu hoch als imaginäre Punktegrenze für den Trainer angesetzt ist.

tomandcherry

Servus bla1860, lange nichts mehr voneinander gehört bzw. gelesen. 😉

Zur Erklärung meiner subjektiven Einschätzung bzw. Prognose sollte ich noch erwähnen, dass es natürlich auch auf die jeweiligen Umstände ankommt, wie die nächsten fünf Partien verlaufen und welche Anzahl von Punkten daraus erzielt werden können.

Wenn die Tendenz klar erkennen lässt, dass die Mannschaft alles gibt und sich möglicherweise aufgrund von Schiedsrichterentscheidungen, fehlendem Glück etc. nicht die notwendigen Punkte einstellen, wäre das für mich noch ein bisschen anders zu bewerten, als eine “Trümmertruppe”, die auf dem Platz in ihre Einzelteile zerfällt, sobald sie einen Gegentreffer hinnehmen muss.

Eigentlich hab’ ich mich sowieso schon etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt, weil ich ja mind. bis Spieltag 10 für (m)ein erstes Zwischenfazit abwarten wollte…

Alfred Bauer

Wo war eigentlich der starke? Verletzt??

Stepanek

Das wurde weiter unten am 3.9., um 16.59 Uhr bereits beantwortet.

Linksblau

Vor vielen Jahren ist der FCK mit einer Mannschaft aus abgehalfterten, ältern Spielern aufgestiegen und Meister geworden.
Das hätte bei uns auch klappen können, wirklich daran glauben tu ich nicht.
Ich ertappe mich dabei, dass ich unserer Profimannschaft ziemlich emotionslos gegenüberstehe und mir die gestrige Niederlage nicht den Tag versaut, sondern nur ein Achselzucken entlockt hat

Tomcat

Ganz genau, wenn ich jetzt lese dass bei der Zusammenstellung so Profis wie Done, Sacki und der Wiederling Kothny beteiligt waren dann ist mir persönlich eh egal wie sie spielen… Nur für die alten Jungs wie Marco, Niki, Verlaat usw. tuts mir Leid…

Franky60

Leider zu wenig Jugendspieler in der Mannschaft,so wie früher,aber die wurden wie so oft von den Bayern wieder abgeworben.
Aber was das schlimmste ist,ein Zusammengewürfelter Haufen und wenn die Geldgeber die keine Ahnung haben sich noch einmischen,wird das nie was mit 2 .Bundesliga.

Tomcat

Kleine Korrektur :Geldgeber? Seit wann haben wir einen Geldgeber?

Pablo

Wird der Kothny neuer Sportdirektor bei uns?

Indomito

Der würde perfekt zu Power und Konsorten passen….. 🙂

Chemieloewe

👍🤣😂🤣Wenn es nach HAM…Power…geht, bestimmt…u. Pfeifer macht, was ihm sein Kraftkumpel eintrichtert…😜

Eurasburger

Das ist er schon, gemeinsam mit dem T Shirt Fälscher

Joerg

Halle putzt die “superstarken” aus Sandhausen 4:1, bei Niederlagen in Indolstadt und Halle ist die Messe für “Jackobazi” gelesen….
Ich will mir das gar nicht vorstellen, aber mit lauter Spielern aus der Zweiten Reihe ist es schwer zu bestehen und komm mir keiner mit ‘ Reisinger ist schuld’ die Leute haben andere ausgesucht, angefangen vom Trainer

Dennis M.

Das ist bei 60 doch auch immer der Witz: “Jaaa, war aber auch der Favorit diese Saison oder sonst was”. Ein scheiß… Andere gewinnen doch auch. Dieses schönreden und diese Ausreden unterstütze ich schon lange nicht mehr. Aufn Platz gehen, Brust raus und die Spiele gewinnen.

Joerg

Mmmmhh, wenn es nur alleine daran liegen würde, ein User schrieb…. “ich kann mich mit dem zusammengewürfelten Haufen nich anfreunden”…… das werden wir nach Niederlagen beim Prediger oder in Halle noch viel deutlicher spüren, mir fällt es auch schwer, aber es sind jetzt Löwen, solange gekämpft wird……

Indomito

Wo ist bzw. war Starke?

Steffen Lobmeier

Krank

Indomito

Danke…..bin im urlaub und hab das nicht mitbekommen

Rene

Ich glaube der Abstiekampf hat begonnen.

Chemieloewe

👍😜…und zwar schon mit Saisonbeginn.

brunnenmeier66

5 Ligaspiele sind gespielt, der Fairness halber sollte man noch keinen Stab über manchen Spieler oder Trainer brechen.
Mir ahnt aber schlimmes wenn ich aus der Blöd erfahren muß wer angeblich die Mannschaft zusammengefummelt hat.
Kompetenzen wie Saki der Maulwurf, Power der T Hemdfälscher, Kothny leere Hülse, und der Pfeifer der das alles gedeckt hat.
Nur mal so erwähnt, das wir dann am 10 Spieltag wissen wem wir das Schlamasel zu verdanken haben.
Sollte es jetzt so weitergehen mit den Spielen muß der e.V., spätestens dann die Reißleine ziehen. Sonst wird das wieder so ein Fiasko wie 2017.
Und am ende wird es heißen der TSV ist schuld, der Reisinger hat soviel Unruhe reingebracht.
Ich glaube eher der hat Angst vor der “4”.

Tomcat

Folgendes wird passieren: diese Dones Resterampe wird jetzt noch 3, 4 Spiele in den Sand setzten, was logischerweise die Entlassung von unsrem Möchtegern SD MJ nach sich ziehen muss… Das wird aber nicht passieren, da die Hasi Bande das über Monate blockeren und hinauszögern wird, bis wir endgültig da unten mit reinrutschen. Da wir aber über keine sportliche Kompetenz im drecks KGaA verfügen, weiss ich auch nicht wer den Trainer suchen und einstellen wird, der für uns den Karren aus dem Dreck ziehen sollte… Zum Schluss kommt noch ein weiterer Selbstdarsteller der die “4” dann endgültig besiegelt, ganz ohne die SMS an die “Süddeutsche”… Ich hoffe nur inständig dass diese Truppe noch 40 Punkte holt, mehr will ich nicht…

Alberto

Die Konsorten von HAM sind doch HI inklusive allle gescheiterte Existenzen und diese bestimmen heute bei 1860. Der Blogger mit Bauch kann sich glücklich schätzen, dazu zu gehören.

Urloewe

Hört doch auf mit diesen unsäglichen täglichen Verwünschungen.

Eurasburger

Ich bin auch dafür der Realität den Rücken zu zu drehen.

Chemieloewe

“Wie der Herr, so’s Gescherr.” Geführt von Unfähigen, Blinden, Blendern, Hochstaplern…u. gescheiterten Existenzen ist 60 dort gelandet, wo diese “Experten” 60 hingeführt haben – im Abgrund u. haben den TSV 1860 München im Profifußball ruiniert. Ein Ende des Katastrophen-u.Horrorszenariums ist leider nicht in Sicht.😖

Saschinho

Ja und das hat ungefähr 1969 angefangen…

Chemieloewe

Ja, leider, gut dass Du es ergänzt. Schon ewig schwebt diese ständige Pleitenwirtschaft, gepaart mit Größenwahn u. Ungeduld, wie ein Fluch über 60. Nun ist der Fluch in Form von HI/HAM seit 2011 allgegenwärtig, aus dessen Würgegriff sich 60 einfach nicht zu befreien vermag. Solange es so bleibt, ist eine nachhaltige, erfolgreiche Entwicklung von 60, trotz einem zweifellos vorhandenen riesigen Potentials, nicht möglich, solange sich 60 nicht von HI/HAM u. seinem Fluch der Misswirtschaft befreit.

tomandcherry

Wobei mir das mit dem “Potential” auch schön langsam zu allen Körperöffnungen raushängt.

Wir haben eine überragende Nachwuchsarbeit, die jährlich unter den Top-NLZ in Deutschland aufgeführt wird, holen dann jedoch Saison für Saison “erfahrene Spieler” von Weiß-Gott-wo und verscherbeln unsere “Juwelen” in den allermeisten Fällen “für nen Appel und ein Ei”. Morgalla-Transfer ist eine Ausnahme.

Bei mir verstärkt sich leider immer öfter der Eindruck, dass wir zwar viel vom “vorhandenen Potential” träumen, unter dem Strich aber so gut wie gar nichts davon haben.

Ich behaupte, dass es bereits absehbar ist, dass uns die Wiederholung der “Zweitliga-Dino-Zeiten” bevorsteht.

Allerdings eine Liga tiefer.

Dennis M.

Wir sind doch schon der Dino. 6 Jahre oder was 3. Liga und kommen mal wieder nicht raus….

Ackermeister TSV

Die Aus- bzw. Einwechslungen waren wie auch schon gegen Lübeck mehr als unglücklich. Sulejmani beim 1:1 einer der Hauptverantwortlichen und Ludewig kommt beim 2. Tor zu spät gegen Bär. Auf der anderen Seite ists halt auch egal wen er einwechselt, denn von der Bank kommt leider maximal Reginonalliga Niveau … Trotzdem wieder eine gute Leistung der (A-) Mannschaft. Endlich wieder mit Guttau und auch Zejnullahu wusste zu gefallen. Ich bin zuversichtlich was die restliche Saison angeht, aber die ganzen Aasgeier in den Zeitungen und Internet laufen ja schon wieder Hochtouren. Bemitleidenswert …

Ackermeister TSV

Die Tore waren natürlich genau andersrum

Aschlegel

Wir können uns natürlich jetzt noch tagelang die Köpfe heiß diskutieren, was taktisch und spielerisch alles falsch gelaufen ist. Das ist ja auch in Ordnung und ich selber beteilige mich auch gerne daran.

Nur irgendwie beschleicht mich immer mehr die unangenehme Einsicht, dass das, was auf dem Fußballplatz stattfindet und dem, wie sich der Profifußball bei 1860 präsentiert, in einem Zusammenhang gesehen werden muss. Erst diese Monate langen Streitereien und Pöbeleien (die allerdings nur vonseiten des Investors kamen) und jetzt wieder dieses merkwürdige Reisinger-Interview vor diesem so wichtigen Spiel. Statt hinter den Kulissen Kontakt aufzunehmen und miteinander zu sprechen, spricht man, wie gehabt, nur übereinander. Für mich ist dieses Interview nur ein weiteres Indiz dafür, dass dieses Präsidium abgewirtschaftet hat. Jetzt ist man sich nicht nur unter den Gesellschaftern nicht mehr grün, nein, jetzt streitet der e.V. auch noch miteinander. Das ist der traurige Höhepunkt einer an Peinlichkeit kaum mehr zu überbietenden Außendarstellung des Profifußballs bei den Löwen.

Es ist kein Zufall, dass in Deutschland nur die Vereine Erfolg haben, die ein ruhiges Umfeld mit vernünftigen Leuten an der Vereinsspitze paaren, sei es in Freiburg, Mainz oder bei Union Berlin, um nur mal die prominentesten Beispiele zu nennen.

Natürlich hat ein Verlaat nicht die Vereinsquerelen im Kopf, wenn er einen Fehlpass fabriziert, aber dieser nicht enden wollender Schwachsinn, den wir seit Jahren und Jahrzehnten produzieren, kann nicht die Basis für Spieler und Trainer sein, um in Ruhe einen sportlich erfolgreichen Weg beschreiten zu können. Sie scheitern ja alle, egal, woher sie kommen, egal, was in sie investiert wurde und welche Vorschusslorbeeren sie vorab erhielten. Jedes Wirtschaftsunternehmen hätte schon längst bei so einem Dauerversagen Tabula rasa gemacht oder Insolvenz anmelden. Wir dagegen schleppen uns als Scheintote durch die Fußballlandschaft und vermurksen Saison für Saison, ohne etwas an den Grundübeln zu ändern.

Ich würde am liebsten alle Entscheidungsträger von ihren Posten entfernen, völlig egal, ob sie vom e.V., der KGaA oder von HAM kommen. Sie haben alle abgewirtschaftet und sollten die Konsequenzen daraus ziehen.

Aschlegel

Ich kann an den Webmaster nur noch einmal appellieren, diesen komischen Hinweis zu deaktivieren, wenn ich nachträglich noch einen Rechtschreibfehler korrigieren möchte. Ich schreibe deswegen nicht zu schnell, wie dieser pfurzblöde eingeblendete Text behauptet. Kann das jemand aus der Redaktion an den technisch Verantwortlichen weitergeben? Danke!

Dennis M.

Ist bei mir auch 2-3 mal passiert, dass ich Rechtschreibfehler korrigieren wollte und dann nichts mehr ging..

Chemieloewe

…wie auch bei mir. Auch Kommemter “Löschen” fehlt. Mit “Löschen” könnte man Texte wenigstens korrigieren/ergänzen/ändern, dann den geänderten Text nochmal abschicken u. den fehlerhaften/unvollständigen Text löschen. Aber “Löschen geht halt auch nicht…🤔😴

Sechzger.de: Bitte diese Probleme abstellen! Danke!

Chemieloewe

Wie jetzt wieder: sollte ‘Kommentar” heißen u. nicht “Kommemter”…🥴

Dennis M.

Stimmt, wenn man in der Wut mal einen Nonsens Kommentar geschrieben hat wäre die Löschfunktion auch hilfreich 👍. Hast nicht ganz Unrecht 😅.

Jan Schrader

Löschen werden wir nicht erlauben, dann ist der Kommentarbereich ja vollkommen sinnlos. Dann löscht einfach jeder hier wild, wenn seine Meinung nicht so auf Gegenliebe stößt. Da muss schon jeder vorher drüber nachdenken, was er tippen möchte. Das andere gebe ich natürlich weiter!

Dennis M.

Die Argumentationsweise kann ich verstehen. Was wäre aber, wenn man nach 1-2 min schon merkt, dass der Kommentar Nonsens war? Dann hätte man da kurz Zeit zum Löschen. Bis dahin gäbe es im Regelfall ja keine Antworten bzw. Reaktionen darauf?

Jan Schrader

Man hat ja bis zu 30 min Zeit, den Kommentar zu bearbeiten. Ich denke mit dieser Option lässt sich das doch machen, man muss halt nur einen kurzen Satz dann schreiben, zB “gelöscht wegen xyz”. Oder?

Dennis M.

Ja, bei mir ist es nur so, dass bei mir dann angezeigt wird, dass ich Kommentare zu schnell verfasse und mir mehr Zeit lassen solle, wenn ich nach dem Absenden des Kommentares kurz bearbeiten möchte.

Prinzipiell reicht die Zeit natürlich 👍.

Chemieloewe

Genauso meinte ich es – “Löschen” innerhalb der Korrekturfrist.

Dennis M.

👍👌

Aschlegel

Ganz ehrlich, mir würde es im Traum nicht einfallen, meine Postings nach möglichen Likes oder Dislikes zu formulieren. Dann hätte ich heute hier gar nichts schreiben dürfen. Ich frage mich ohnehin, wozu diese Bewertungen gut sind. Die sagen gar nichts aus und die kann man doch ganz einfach manipulieren. Da könnte ich Dir gleich eine Kurzanleitung dazu schreiben … 😉

Jan Schrader

Ich sag ja nur, dass Löschen einfach keine Option darstellt 🙂 da sprechen noch mehr Gründe dafür 😉

Chemieloewe

Ich meinte mit “Löschen” natürlich auch nur innerhalb der Korrekturzeit! Die ist ja begrenzt. Nach einigen Minuten ist das Bearbeitungstool ja sowieso weg. In diesem Zeitfenster halt die Möglichkeit “Löschen” u. “Bearbeiten” meinte ich. Danach steht der Kommentar wie er ist.

Jan Schrader

Wir haben jetzt mal was angepasst – wenn es trotzdem noch erscheint, müssen wir leider auf ein Update warten.

Aschlegel

Ich mache gleich mal einen Test …
Und hier die Korrektur …

Last edited 8 Monate zuvor by Aschlegel
Aschlegel

Ja, funktioniert wieder, danke! 👍

Eurasburger

Immer wenn man der HAM entgegengekommen ist, ging es bergab.
War bei Mayerhofer so, beim unsäglichen Cassalette und nun versuchen HansHeinz wieder Liebkind zu sein.
Ich halte jedes Entgegenkommen gegenüber der Ham für sinnfrei, da es unser Leiden nur verlängert. Jeder Verwaltungsrat und jedes Präsidium, dass für die Interessen des Vereins eintritt, hat meine Rückendeckung.
Sollten HansHeinz künftig den Bückling machen, können sie mir den Buckel runter rutschen.

Aschlegel

Und warum kommt man der HAM entgegen? Weil man jedes Jahr den Spieler-Etat mit Geldern der HAM erhöht. Das schafft wieder weitere Abhängigkeiten und dieses komische Lavieren ununterbrochen. Man traut sich noch nicht einmal mehr zu per 50+1 irgendetwas durchzusetzen und versucht lieber die ganze Zeit unter dem Radar zu laufen oder hilflose Interviews in die Welt zu setzen.

Diese Vereinspolitik ist GRUNDLEGEND FALSCH! Entweder ich baue mit aller Macht eine gemeinsame Zukunft mit dem anderen Gesellschafter oder ich ziehe das Ding in Eigenregie durch. Der e.V. macht nichts dergleichen, sondern lässt alles einfach nur geschehen. Nichts geht vorwärts, nichts passiert und das nun schon seit Jahren!

Eurasburger

So lange der andere Gesellschafter die Gelder als wandelbare Darlehen anbietet, ist es schwierig diese abzulehnen.
In Konsequenz muss jeder sofort rausfliegen, der sich gegen die Interessen des e.V. stellt, damit sich hier überhaupt kein Türspalt öffnet, den Ham nutzen kann. Siehe HansHeinz

Aschlegel

Nein, muss man eben nicht. Denn damit holt man sich wieder eine ganze Saison Kompetenzgerangel, Mitspracherecht für Dielttanten (AP als heimlicher Sportchef im Hintergrund) und vieles mehr ins Haus. Der Preis ist seit Jahren viel zu hoch! Aber das kapieren die nicht …

Eurasburger

Wie willst Du Eigenkapital ähnliches Kapital in einer überschuldeten Firma ablehnen?
Ein Recht zur Mitsprache im sportlichen Bereich leitet sich daraus ja nicht ab.

Dennis M.

Danke Alexander. Deine Ausführung hier ist genau das, was ich denke.

Magdeburg steigt zeitnah ebenfalls in die 1. Bundesliga auf. Die waren vor nicht allzu langer Zeit noch hinter uns in Liga 3. Nur mal so für den Hinterkopf für manche.

Gute Strukturen im Verein, Ruhe und sportliche Kompetenz. Es sind, wie du schon richtig sagst die Vereine erfolgreich mit ruhigem und guten Umfeld.

Aschlegel

Apropos Umfeld, Dennis. Wir haben wohl eintausendmal besseres wirtschaftliches Umfeld als Magdeburg. München und Bayern gehören zu den wirtschaftsstärksten Regionen in Europa. In unserem Umfeld gibt es so viele finanzkräftige Unternehmen und auch Personen, die mit den Löwen sympathisieren. Das ist überhaupt nicht zu vergleichen mit Magdeburg. Und auch Magdeburg zieht einfach an uns vorbei und macht Winke-Winke. Und hauen mal so eben Schalke weg, einen ähnlichen Chaos-Club wie wir. Das ist doch alles ein einziger Witz.

Und da bläut man uns wochenlang ein, dass wir unbedingt mehr Geld brauchen und man mit einem Etat von 4,5 Millionen ein Abstiegskandidat sei. Und im Kleingedruckten hat man wohl wieder mal überlesen, dass Herr Powers dann ein gewaltiges Mitspracherecht bekommt. Und wenn man schon bei HAM so einfach de facto die Macht übernehmen kann, unterbindet man auch schnell mal einen neuen Sportchef. Wozu auch, da der Herr Powers ja gerade so schön alles regelt. Aber diese Wahrheit sagt keiner. Mei, ist das alles verlogen bei uns.

Und in der Vorstadt bei den Bobfahrern grüßt man mit einem Spieleretat von 2,5 Millionen gerade von einem Aufstiegsplatz zu uns herunter. Natürlich ist das alles nur eine Momentaufnahme und noch nicht aussagekräftig, aber wenn man Haching spielen gesehen hat, habe ich keinen Qualitätsunterschied zu uns entdecken können.

Dennis M.

Ja!! Es ist ein einziger Witz. Du sprichst mir einfach aus der Seele. Magdeburg hat Hertha weggehauen gestern (aber ja Schalke und Hertha sind ähnliche Kasperlesverein wie wir). In München muss so viel mehr drin sein. Wie du schon gesagt hast, da ist die Wirtschaft mit Baden-Württemberg und vielleicht Hessen zusammen am Stärksten. Aber wenn du halt nur Quertreiber und Ahnungslose im Verein hast, was soll da vorwärts gehen?

Es gibt sooo viele Beispiele. Heidenheim holt ein Punkt in Dortmund nach 0-2 Rückstand. Man braucht mir nicht sagen, dass nichts drin ist. Es ist was drin, sogar sehr viel. Kaiserslautern, Rostock und Magdeburg sind auf einmal alles Aufstiegskandidaten zur Bundesliga. Die waren vor 3 Jahren alle mit uns auf einem Niveau. Da hast aber halt Leute mit Ahnung und welche, die an einem Strang ziehen.

Dass Herr Power überhaupt noch da ist, nachdem was der sich schon alles geleistet hat sagt eigentlich schon alles aus. Aber auch auf e.V. Seite müsste der ein oder andere seinen Hut nehmen. Nach jahrelangem Versagen müsste man normal irgendwann einsehen, dass man dem Verein nicht weiterhelfen kann.

Chemieloewe

….bzgl. “…bei den Bobfahrern…keinen Qualitätsunterschied zu uns…”: spielt Unterhaching trotz Minietat bis jetzt nicht besser als wir, bzw., sind sie gegenwärtig qualitativ nicht sogar besser als wir?😉🤔

Groeber

Natürlich muss Reisinger dieses Interview geben. Schließlich haben wir ein Recht darauf zu erfahren, wem wir diesen Schlamassel zu verdanken haben.

Mit wem soll er den Kontakt aufnehmen? Mit jedem einzelnen Löwenfan?

Dennis M.

Nein, muss er nicht. Vor allem nicht am Tag vor dem Spiel.

Benjisson

Und passt es nach 3 Niederlagen in Folge besser?

Dennis M.

Es ist im Allgemeinen besser gewisse Dinge intern zu kommunizieren und nicht über die Medien. Sehe ich zumindest so.

Benjisson

Wer sagt das dies nicht schon passiert ist? Zur Erinnerung Robert hat das Thema nicht in die Medien gebracht.

Dennis M.

Wissen wir beide nicht, was intern kommuniziert wird. Allgemein würde ich mir wünschen, dass man miteinander und nicht übereinander spricht.

Saschinho

Insbesondere weil ja. dann alle Lügen auch der Hans und der Heinz, nur der Robert spricht die Warheit….

Aschlegel

Er hat seine Sicht der Dinge auf einen kontroversen Sachverhalt in Form von Vorwürfen kundgetan. Das ist in keiner Weise der richtige Weg. Informationen ja, gerne, aber keine unabgesprochenen Breitseiten gegen eigene Mitarbeiter, Kollegen im Gremium und den anderen Gesellschafter. Das ist hundsmiserabler Stil und Dilettantismus pur. Reisinger ist erst Wochen und Monate verschwunden, soll auch an fast keinen Sitzungen teilgenommen haben, inszeniert unabgesprochen Alleingänge und schießt dann aus dem Hintergrund über die Presse, weil nicht alles nach seiner Pfeife tanzt. Tut mir leid, aber in meinen Augen sollte Reisinger SOFORT zurücktreten. Und das schreibt einer, der sich vor Jahren noch gerne zu den Reisinger-Fanboys gezählt hat. In meinen Augen brauchen wir einen ganz anderen Präsidenten. Jemand, der auf die Leute zugeht, versucht alle ins Boot zu holen und gerne kommuniziert. Der auch Zeit und die Tatkraft hat, die Dinge, die er ankündigt, tatsächlich auch umzusetzen und nicht nur immer zur Mitgliederversammlung markige Sprüche raushaut. Tut mir leid, aber das passt alles nicht mehr zusammen bei Reisinger.

Chemieloewe

War auch lange Reisingers Fan. Aber er auch nmM hat RR fertig, genau so wie Du es beschreibst…u. nicht erst seit heute o. gestern, sondern min. seit über 1 Jahr. Tut mir leid, aber mit RR+altem Präsidium – HSitzberger+HSchmidt – wird es im Profifußball nix werden, denn das Grundübel HI/HAM wird von ihnen nicht an der Wurzel angepackt. Im reinen e.V. machen sie offensichtlich einen super Job – das muss auseinandergehalten, differenziert u. getrennt betrachtet werden.

Dennis M.

Rein im E.V. kann da auch sehr gut sein, Chemielöwe. Im Profifußball kommst so aber halt keinen Zentimeter vorwärts. Auch nicht mit einem Power und Konsorten. Da müssen Leute ran, die anpacken wollen und kompetent sind. Auch mit einer gewissen Empathie ausgestattet sind. Das sind Power und Reisinger meiner Meinung nach auch nicht.

Dennis M.

Hätte vor einigen Wochen nicht gedacht, dass ich in meinen Meinungen so deckungsgleich mit dir bin. Ich war noch nie ein Freund von ihm und habe nie sonderlich viel von ihm gehalten. Das ist aber in dieser Stelle hier egal. Mich holt er auf jedenfall in keinster Weise ab und zig andere Löwenfans auch nicht. Wenn jemand nur gegen andere schießt (egal ob Trainer, Geschäftsführer, Sportdirektor, Spieler, Teile der Fans oder Mitgesellschafter) soll er gehen. Seine Aufgabe ist zu einen und Einigkeit zu demonstrieren. Und es ist unbestritten, dass nicht nur Ismaik, sondern auch Reisinger bei einigen Löwenfans nicht gut ankommt. Da sollte man sich halt schon auch mal hinterfragen, ob man den Verein so nach außen repräsentieren kann und vor allem noch wichtiger voranbringen kann. Solche Interviews schaden definitiv mehr als sie weiterhelfen.

Chemieloewe

👍👌Treffend beschrieben. So sehe ich das auch.🤗

Siggi

“Viele offene Fragen” und “Unruhe keine Ausrede”. Ich weise schon seit Wochen darauf hin, dass es sehr wohl eine systemische Angelegenheit ist. Die Fragen der Jounalisten wurden – u.a. von Jacobacci, Hiller und Steinhart – alle auf so gleichlautende Art und Weise beantwortet, das wirklich jedem klar sein muss, wie sehr man sich mit dem Thema intern beschäftigt hat. Nur dann, wenn es diese Spannungen nicht gäbe, bräuchte man sich mit Ihnen nicht beschäftigen – und nur dann bräuchte es keine Überschriften wie “Unruhe keine Ausrede”.
Natürlich kann man weiterhin so tun, als könne man das ignorieren, allerdings wird man dann auch weiterhin auf keinen grünen Zweig kommen.

Alberto

Solange HAM mit HI und seinen Kumpanen und jetzt auch noch Sitzberger und Pfeifer das Sagen haben, wird es mit dem Aufstieg nie etwas, höchstens ein Abstieg. Der Verein ist nicht mehr 1860 sondern FC HAM. Seit dieser Verein am Werk ist, ist doch nichts besser geworden Nicht einmal die Stadt will mit denen in Bezug auf Stadion Ausbau zu tun haben! Erst wenn dieser Clan verschwunden ist, kann es mit 1860 wieder aufwärts gehen Hoffentlich findet sich bald eine starke Gruppierung die dem ganzen Spuk ein Ende setzt. Auch muss endlich mit dem Kauf von ausrangierten Spielern aufgehört werden, die nur dieser Trainer und Herr Pfeifer zu verantworten haben.

TF4Y

Gibt es denn keine ehemaligen Lehrer oder Mitschüler von Oli G., die noch ein Flugblatt von ihm haben mit eindeutigen FCB Parolen oder beeiden könnteb FCB Schmierereien vom 16 jährigen Oli G. zu kennen ? Dann müsste der Ehrenrat tätig werden.

Vorsicht dieser Beitrag enthält Ironie und Satire. Der Autor bekennt sich schuldig vor mehr 50 Jahren einen Bayern Wimpel geschenkt bekommen zu haben.

Vorstopper

„ ich habe IMMER eine Ehrenurkunde gehabt“ . Dazu kommt noch seine „Seriösität „ Der Typ gehört schon lange rausgeschmissen!

TF4Y

Der Löwe steht in der Tabelle wie ich es erwartet habe. Kein Grund zur Aufregung.

606060

Endspiel für MJ gegen Ingolstadt. Lieber ein schnelles Ende als eines mit Schrecken! Wenn die Mannschaft nicht in die Spur findet muss man den Kurs jetzt bereinigen. Neu aufstellen, mit Sportdirektor und Trainer und dabei einen nachhaltigen Kurs einschlagen (min. 3 Jahres Horizont). So schnell können wir gar nicht schauen bis unser Ruf am Markt endgültig ruiniert ist. Wir brauchen sportliche Kompetenz und keine Machtspielchen um entscheidende Personen wie Trainer und Sportdirektor. Zur Not mit verminderten Budget, aber dafür mit guter Nachwuchsarbeit -> Vorbild Vorstadt in den letzten 2 Jahren…

Dennis M.

Wir brauchen sportliche Kompetenz und keine Machtspielchen, das ist richtig. Wir brauchen aber keine 2,3 oder 5 Jahrespläne mehr, die am Ende eh nicht aufgehen.

Es bleibt als Sportdirektor nur noch Hitzlsperger übrig. Alles andere wäre völliger Irrsinn.

606060

Genau was wir brauchen ist ein maximales Budget in einer Saison, in der wir dann mit 98 Punkten auf Platz 1 und mit DFB Pokalsieg rausgehen. Mal sehen welche internationalen “Topstars” auf dem Markt sind..
Dieses Gebilde 1860 ist sowas von durch.. kein Wunder, dass keiner mehr bei uns spielen will!

Dennis M.

Da hat doch a mit b nichts zu tun?? Du brauchst wie gesagt sportliche Kompetenz. Na klar brauchst du einen guten Etat, der muss aber nicht exorbitant sein. Viel wichtiger sind die richtigen Leute zu haben. Da schaue ich aber auf eine Saison und brauche keine 3 Jahrespläne. Wann hat so ein Plan mal geklappt und wie viele 3- Jahrespläne brauchen wir noch?

606060

Nachdem an anderer Stelle Vereine in einem ruhigen Umfeld in die Höhe gelobt wurden.. Frag doch mal dort an, was die von 1-Jahresplänen halten. Sportlicher Erfolg ist nicht planbar und schon 3x nicht iZm einem kurzfristigen Horizont. Das sollte mal einigen klar gemacht werden, insbesondere HI und Konsorten!

Dennis M.

Wie viele 3 Jahrespläne hatten wir die letzten 20 Jahre?
Es braucht auch keinen 1 Jahresplan oder Sonstiges, sondern es muss von Spiel zu Spiel das Maximale rausgeholt werden.

Du kannst jede Saison was reißen. Es müssen nur Leute mit Ahnung da sein.

Roloe

Es muss einen Plan geben. Und der muss zeitlich unbefristet sein. Er geht für einen Verein, der nicht an den CL-Fleischtöpfen sitzt immer wie folgt:

  • Es darf nicht mehr ausgegeben werden, als hereinkommt.
  • Es müssen Spieler verpflichtet werden mit Entwicklungschancen zu kleinen Preisen, um sie bei entsprechender Entwicklung mit Gewinn wieder abgeben zu können. Je niedriger in der Spielklasse ein Verein ist, desto schwieriger ist es natürlich, damit große Gewinne zu erzielen. Also liegt auch hier der Fokus auf der Langfristigkeit.
  • Sogenannte “Unterschiedsspieler” für die jeweilige Spielklasse zur Erreichung zur Erreichung bestimmter Ziele müssen mit äußerster Vorsicht und äußerst sparsam verpflichtet werden. Die Möglichkeit, dass sie nicht wie gewünscht einschlagen, sei es verletzungsbedingt oder auch aus anderen Gründen, muss einkalkuliert werden.
  • Nach Möglichkeit sollten außergewöhnlich begabte Spieler auch aus der eigenen Jugendarbeit kommen. Das ist natürlich nicht ständig möglich. Wenn nicht, sollten Spieler aus der eigenen Jugendarbeit zumindest Backup-Aufgaben erfüllen können, sodass für diese Positionen so wenig externe Verpflichtungen wie möglich nötig sind, da diese mit höheren Kosten verbunden sind. Wenn die einen gehen, , zum Beispiel zu klassenniedrigeren Vereinen, sollten andere nachrücken und diese Back-up-Positionen auffüllen. Stichwort: Kostenminimierung.
  • Sportliche Rückschläge müssen verkraftbar sein. Darauf muss der Plan ausgerichtet sein, keinesfalls darauf, auf noch zu erreichende Erfolge zu spekulieren. Siehe: All-in.
  • Gewinne müssen zum größten Teil in die Infrastruktur investiert werden: Bessere Trainingsbedingungen, besseres Stadion, besserer Staff. So muss die Attraktivität gesteigert werden auch für künftige Transfers von Spielern und sonstigem Personal.
  • Es darf niemals ein “All-in” geben. Das verwirft stets den langfristigen Plan und ist damit ein No-go.
  • Das Personal in der sportlichen Leitung muss unbedingt nach diesen Grundsätzen ausgewählt werden. Sogenannte “Heilsbringer” für den kurzfristigen Erfolg sind ebenfalls ein No-go.
  • Mit Geschick und auch Glück ist mit solchen Plänen ein langfristiger und substanzieller Aufstieg verbunden. Aber noch lange nicht garantiert. Ein schlechtes Ergebnis kann alles um Jahre zurückwerfen. Das ist Fußball, speziell modernes Fußball-Business.
Benjisson

Heilsbringer Hitzlsperger?

Dennis M.

Heldt oder Hitzlsperger sind besser als irgendein No Name. Ein Heilsbringer ist keiner.

_Flin_

Der Fussball, der gespielt wird, ist nicht der schlechteste. Was fehlt, sind Konstanz über 90 Minuten und ein funktionierender Offensivplan.

606060

Was hilft mir ein “schöner” Fussball wenn wir am Ende jedes Spiel abschenken… Wie sagte MJ so schön als er Lakenmacher öffentlich ausgebotet hat: Fussball ist ein Ergebnissport und daran muss er sich messen lassen. Deswegen will er einen Stürmer der ihm Tore garantiert und nicht Lakenmacher.

andreas de Biasio

wenn man es proffessionell meint mit welchem Sportdirektor auch immer, dann hätte der Präsident auf der mv einfach kein Wort dazu verlieren dürfen. bis der Vertrag unterschrieben ist. nicht einmal die Wörter “von Format”.

Dieter Glasner

Wieso sieht keiner dass von 10 Pässen 8 beim Gegner landen!!! Scheinbar auch der Trainer???

Müller Wolfgang

Dem ist hinzuzufügen 👍

Siggi

nichts?

Groeber

Es ist der absolute Hohn wie der Möchtegern Journalist mit dem großen Bauch und Blog das jetzt dem Präsidenten in die Schuhe schieben möchte. Sinnvoller wäre es einmal einen Deutschkurs zu besuchen. Ist ja peinlich für Sechzig, was da am haarsträubenden Fehlern fabriziert wird. Es ist die Pflicht vom Präsidenten die Versäumnisse und Fehler öffentlich klar zu stellen. Versaut haben die Saison die Vereinsschädlinge die gegen einen Sportdirektor waren. Also die üblichen verdächtigen von der HAM. Dazu Mister Schnupfenspray. Dass Sitzberger sich von dem hat einlullen lassen und mal wieder umgefallen ist setzt dem ganzen die Krone auf.

Jacobacci ist die ärmste Sau. Mit wem will er sich denn über Sport unterhalten? Einen Plan erstellen? Mit seinem Boxer, dem Bodybuilder von der Merchandising GmbH oder Pfeifer? Das wird noch eine lange Saison. Einziger Gewinner wird der wohlbeleibte sein, weil seine Kasse wegen der Unruhe und vielen Klicks ordentlich klingelt.

Saschinho

Aber wenn bei den Gesprächen mit pot. Kandidaten Schmidt und Sitzberger dabei waren, was wirfst du dann der HAM vor? Und sollte das nicht stimmen werden es die Beiden ja dementieren. Ansonsten wissen wir wer lügt, oder?

Vorstopper

Denke ich auch. Ich kann im Interview mit der BILD keine Lügen entdecken, ganz im Gegenteil. Wer allerdings die Wahrheit gerne verdreht um Hass zu schüren ist der „ wüsste nicht, dass ich eine Wampe hätte. Meine Frau findets top“ Blogger.
Und Saki hat seinen Job verloren, weil .., er es mit der Wahrheit so genau nimmt, gell.

Dennis M.

Bin auch sauer. Nüchtern betrachtet sollte man gewisse Interviews vor Spielen einfsch mal sein lassen. Das ist keine Ausrede, die Spieler sind aber auch nur Menschen. Förderlich ists jedenfalls nicht.

Ansonsten ist MJ die ärmste Sau, da hast du nicht Unrecht. Im ganzen Verein ist niemand da, mit dem man über den Sport bzw den Fußball reden kann. Boxen, Bodybuilding, Golf oder sonst was hilft da halt auch nicht weiter.

Was hat denn gegen Heldt gesprochen? Völliger Wahnsinn diesen nicht einzustellen. Da fasst dir nur noch an den Kopf, was in diesem Verein abgeht.

Eurasburger

Gegen Heldt hat hat nur gesprochen, dass er von Reisinger vorgeschlagen wurde.
Sitzberger und Schmidt haben den Köder der HAM gefressen….

Dennis M.

Wenn dem so sei, wie du sagst, dann ists n ziemliches Armutszeugnis.

Solange man in der Führung so ein Bild abgibt wird auf dem Rasen nur Gülle fabriziert.

Chemieloewe

Pfeifer ist schon länger nicht mehr tragbar. Durch die Heldt-Ablehnung nun erst recht.

Dennis M.

Welcher Funktionär ist bei 1860 überhaupt noch tragbar? Und alle sitzen sie in ihren Ämtern ohne jeglichen Fortschritt. Zum Kotzen ist das alles. Reine Zeitverschwendung.

Kraiburger

Du bist echt so ein Schlaumeier. Sitzt irgendwo in Baden-Würtemberg auf deiner Couch und laberst gscheit daher. Dann bewirb du dich doch um ein Amt!

Saschinho

Wie immer wenn Dir die Argumente ausgehen wirst du polemisch, aber zur Sache äußern wäre eher angebracht.
Wer spricht nun die Warheit? Warum ein Interview in einem Medium was dir eigentlich zuwider sein sollte?
Wie denkst du nun über Sitzberger und Schmidt, sollte Reisinger mit seinen Aussagen recht haben und alle Anderen lügen?
Es gibt gerade soviele offene Fragen, aber eins ist klar-in der Konstellation ist eine Zusammenarbeit wohl leider unmöglich geworden.
Das hätte durch ein internes aufarbeiten und einer gemeinsamen Stellungnahme zum Wohle von 60 vermieden werden können. Reisinger hat den Weg über die schlimmste Zeitung Deutschland bevorzugt!