Martin Gräfer, Vorstand von 1860-Hauptsponsor “die Bayerische” und Verwaltungsratskandidat hat mit dem Merkur in einem Interview über den heute stattfindenden Informationsabend von Pro1860 sowire die kommende Mitgliederversammlung gesprochen.

Gräfer im Interview: “Dieses ganze Lagerdenken ist mir völlig fremd”

Angesprochen auf den Informationsabend, den “Pro1860” gemeinsam mit der “Löwenheimat Giesing” am heutigen Donnerstag abhält, antwortete Gräfer auf die Frage, wie er den “Hardlinern” begegnen wollem, wie folgt: Erst mal würde ich das mit den e.V.-Hardlinern infrage stellen – bin ich dann ja quasi auch. Als Mitglied des Vereins bin ich ja selber Teil des e.V. – wie alle anderen Bündnis-Partner auch. Dieses ganze Lagerdenken ist mir völlig fremd.

Diese Auffassung vertreten die Bündnis-Kandidaten derweil nicht unisono: Klaus Ruhdorfer, ebenfalls “Bündnis-Kandidat”, bezeichnete Teile der Löwenfans jüngst vermehrt als “Stadion-Clique”, was wohl despektierlich gemeint war, jedoch durchaus positiv von den Adressaten aufgenommen wurde und sogar zu einer eigenen T-Shirt-Kollektion führte.

Prof. Klaus Lutz bezeichnete die aktive Fanszene kürzlich als “Abschaum und Idioten” – ebenfalls kein wirkliches einem Lagerdenken entgegenwirkendes Verhalten.

“Wenn Herr Ismaik sich wünscht, dass man wieder auf Augenhöhe miteinander spricht, dann werte ich das als gutes Zeichen”

“Mit dem Investor auf Augenhöhe zu sprechen” – dies ist eine der Kernaussagen, die Kandidaten des Bündnis Zukunft 1860 immer wieder gebetsmühlenartig wiederholen. Die skeptischen Mitglieder des TSV München von 1860 e.V., die die vergangenen 13 Jahre (mit 6 Präsidenten, 20 Trainern und 13 Geschäftsführern) nicht aus ihrem Gedächtnis gelöscht haben  dürften sie mit diesem kühnen Vorhaben wohl kaum überzeugen.

„Angst, körperlich und verbal angegangen zu werden“

Hinsichtlich der bevorstehenden Mitgliederversammlung bläst Gräfer nun ins Gleiche Horn wie Teile des mit Vorsicht zu genießenden Kommentarbereichs auf einem investorenfreundlichen Online-Blog:

Sorge bereitet mir allerdings, dass mir viele Mitglieder zugerufen haben, sie hätten Angst, bei der Versammlung körperlich und verbal angegangen zu werden. Ich vertraue aber ganz darauf, dass der Wahlausschuss dafür Sorge trägt, dass das nicht passiert.

 

5 1 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
BluePunisher

Sechzger.de = Hetzer.de
Habt ihr das nötig mit db24 gleichzuziehen?

BluePunisher

Wünsche mir eine neutrale Berichterstattung. Wo kann ich mich noch informieren?
Bitte nur ernstgemeinte Antworten

Benjisson

Deine Aussage kannst du doch bitteschön auch noch begründen. Setze bitte dann beide Blogs im Vergleich. Danke vorab!

Du kannst dich überall informieren aber die Wertung und Einstufung der Informationen triffst nur Du allein. Wenn Du der Meinung bist das hier ist Hetzte scheinst Du hier definitiv falsch zu sein.

Last edited 1 Monat zuvor by Benjisson
black_belt_blues

Ernste Antworten gibt es nur auf ernstgemeinte Fragen.
Bestätigungen deiner Vorurteile bekommst du auf db24.
In diesem Sinne: Servus, mach’s guad!

WilkinsMicawber

Was ist denn aus deiner Sicht eine “neutrale Berichterstattung”?

Ich habe das Gefühl, dass du jede Kritik am Bündnis als unneutral abstempelst. Ich sehe es anders: ich finde diese Einordnungen hilfreich – und ich erkenne selber auch null Substanz beim Bündnis. Und das kommt in diesen Artikeln auch raus.

Aber kennst du diesen Artikel hier:

https://sechzger.de/fuer-interessierte-einladung-zum-sechzger-de-talk/

Da haben sie Andersdenkende in den sechzger.de-Talk eingeladen. Eine Stelle hebe ich heraus:

Dabei waren auch viele Meinungen vertreten, die so in den Artikeln sicherlich nicht oft zu finden sind. Genau diese Löwenfans würden sicherlich eine Bereicherung für den sechzger.de Talk darstellen.

Was hältst du davon, dass du mal anfragst, ob du teilnehmen darfst? Dann kannst du erklären, was du hier so unneutral und schlimm findest – und warum du offenbar doch so gerne hier Kommentare schreibst. Würde mich freuen!

Grüße

Wilkins

PS: Kennst du in der gesamten Fußballwelt irgendein Portal, das deinen Ansprüchen an Neutralität erfüllt? Wäre ich echt neugierig darauf! 🙂

TF4Y

Angst körperlich und verbal angegangen zu werden. Wirklich ? Ich kann nicht mehr vor lachen

_Flin_

“Schweigende Mehrheit erscheint aus Angst nicht zur MV”?!

Ist das so? Da gibt’s nämlich diesen Kreisverkehr auf dem Weg ins Zenith…

moosham_michA

herr gräfer vernichtet grad seine sponsoringrendite. durch seine aussagen vergrault er löwenfans, die wie ich versicherungsprodukte der bayrischen erworben haben. schade. das orakel spricht: bald gibts vorzeitig nen neuen hauptsponsor

Kraiburger

Achja, für alle, die aktuell NICHT um Unterforum mitlesen, hier nochmal die Info: Die Ausgabe von Mundschutz und Quarzhandschuhen erfolgt ab 17:30 Uhr an der Jet-Tankstelle gegen Vorlage des bekannten Geheimbund-Ausweises!

Diejenigen, die noch nicht fürs Unterforum freigeschaltet sind: Einfach eine Mail mit dem Codewort des letzten Heimspiels an oettinger@sechzger.de schicken!

Bis später!

black_belt_blues

Super! Sturmhauben und Schlagstöcke liegen hoffentlich auch genug bereit.
Sorge bereitet mir nämlich schon, dass mir ein oder zwei Mitglieder zugerufen haben, dass wir in einen Krieg ziehen und die MV unser Schlachtfeld sei.

Stefan Kranzberg

Ich befürchte ja, dass der Sarkasmus-Sensor nicht bei jedem verbaut ist.

Eurasburger1860

Hätte ich gewusst, dass es neue Quarzhandschuhe gibt, wäre ich nicht in den Urlaub gefahren! Meine alten Handschuhe sind von der letzten MV ganz zerschlissen!

AckermeisterTSV

Die ganze Welt besteht quasi ausschließlich aus “Lagerdenken”, aber Herr Gräfer kennt das natürlich nicht, weil wahrscheinlich alle die ihm nah stehen keine eigene/andere Meinung haben … Wen will der eigentlich verarschen? Langsam muss er echt aufpassen, dass keine verbalen Attentate auf ihn verübt werden, um mich mal der Sprache anzupassen.

Benjisson

Verbal angegangen? Wie? Opferrolle können die schon mal alle ziemlich gut.

Alexander Schlegel

Lieber Herr Gräfer, eine Frage: Wann genau wurde ein Löwenfan bei so einer Veranstaltung von einem anderen Löwenfan körperlich attackiert oder gar verletzt? Sollten Sie keine Antwort darauf haben, machen Sie sich zum willfährigen Handlanger von Leuten, die nur immer weiter Zwietracht und Hass sähen wollen. Ich hatte Sie, offen gesagt, für intelligenter eingestuft. Mir ist auf jeden Fall kein einziger Fall bekannt.

Ansonsten haben Sie keinerlei Pläne, was unter einem anderen Verwaltungsrat besser laufen sollte. Auf Augenhöhe kommunizieren wollen Sie. Ist das ein Witz? Wollen Sie allen Ernstes diesen Kalauer, an dem sich schon ganze Generationen von Funktionären vergeblich abgearbeitet haben, zum wiederholten Male aufwärmen? Weil Herr Ismaik bei einem Treffen irgendetwas in der Richtung zugesagt hat? So naiv kann eigentlich niemand sein, der auch nur in etwa die Geschichte unseres Vereins in den letzten 13 Jahren verfolgt hat.

Ach, übrigens, warum haben Sie eigentlich, dem ja jedes Lagerdenken fremd ist, nicht über ihr Treffen mit Herrn Ismaik informiert? Und Ihre Mitstreiter beschimpfen unsere besten Fans auf unwürdigste Art und Weise und Sie wollen allen Ernstes behaupten, dass Lagerdenken Ihnen und Ihren Leuten fremd sei? Sorry, aber Sie machen sich völlig unglaubwürdig und lächerlich.

Dennis M.

“Sorge bereitet mir allerdings, dass mir viele Mitglieder zugerufen haben, sie hätten Angst, bei der Versammlung körperlich und verbal angegangen zu werden. Ich vertraue aber ganz darauf, dass der Wahlausschuss dafür Sorge trägt, dass das nicht passiert.”

Hallo Alexander,

diese Sorge teilt er nicht selbst, sondern wurden laut Zitat von Mitgliedern an ihn herangetragen? Demnach bräuchte er keine Antworten, da es ja nicht von ihm kommt, sondern von Mitgliedern an ihn herangetragen wurde. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

LG Dennis

Alexander Schlegel

Es bereitet ihm Sorge, also nimmt er es ernst und verbreitet damit haltlose Gerüchte. Das ist ein komplettes Unding. Bevor ich Sorgen anderer einfach so annehme, zu den meinen mache und sie einfach in die Öffentlichkeit trage, recherchiere ich erst mal, was dran ist und äußere mich dann erst dazu. Der Mann ist kein naiver Anfänger, der nicht weiß, was er sagt. Und das macht die Sache erst wirklich übel.

Drittligist

Das, lieber Dennis, ist übrigens eine der miesen Maschen von Meinungsmanipulation.
Viele Mitglieder haben ihm das also zugerufen? Damit suggeriert Gräfer, daß ein Klima der Angst herrschen würde, auch wenn er sich selbst natürlich mit seiner Wahlausschuss-Aussage komplett rein wäscht davon! Im Gedächtnis hängen bleibt es trotzdem, genauso wie der ‘Abschaum’ und die ‘Idioten’. Das Video vom Ruhdorfer dazu und die Ismaik-Posts, gepaart mit ein paar Artikeln auf unserem Lieblingsblog, und das Bild verfestigt sich in so manchen Köpfen.
Und natürlich braucht er selbst ja keine Antwort, weil er sie ja gleich mitliefert!

Thomas Enn

Das ist wirklich ziemlich enttäuschend für einen Mann von Gräfers Format. Oder sollte ich sein Format einfach überschätzt haben?

Und mit dieser Legende der physischen Bedrohung bauen sie natürlich gleich vor, dass sich mal wieder Niemand auf die MV getraut hat und bei 1860 Alles den Berg runter geht, weil der Abschaum und die Idioten das so wollen.

Drittligist

Oft täuschen Anzug und Rhetorik über fehlendes Format hinweg! 😉

Sepp16

Du überschätzt höchstens dein Format. Gräfer unterstützt Sechzig seit Jahren wie einen Zweitligisten. Und du schreibst nur Kommentare.

Ich denke nicht das man Angst vor physischer Gewalt haben braucht, aber in der Vergangenheit war die Stimmung schon sehr aufgeheizt und teilweise aggressiv. Und das der ein oder andere in der Atmosphäre sich nicht so wohl fühlt, kann man durchaus nachvollziehen.

Alexander Schlegel

Bloß mal zur Korrektur: Herr Gräfer ist Vorstand eines Unternehmens, das 1860 unterstützt, nicht Herr Gräfer persönlich. Das ist schon noch ein klitzekleiner Unterschied, der nicht dazu taugt, die unbezahlte Arbeit eines Redakteurs hier herunterzumachen.

Und entschuldige bitte: Wer so zartbesaitet ist, dass er keine leidenschaftlichen Diskussionen aushält, sollte sich lieber bei einem Häkelclub bewerben und nicht bei 1860.

Drittligist

Und ergänzend: ‘Die Bayerische’ <-> Sechzig
das ist keine Unterstützung, das ist ein Sponsorenvertrag. Werbemöglichkeit gegen Geld, quid pro quo!
Seitenbacher unterstützt ja auch nicht Bayern 1!

Alexander Schlegel

Ich finde die Rolle von Herrn Gräfer bzw. der Bayrischen sowieso etwas undurchsichtig. Handelt Herr Gräfer als Privatmann oder als Angestellter der Versicherung? Das wird mir aus seinen bisherigen Äußerungen nicht so ganz klar. Es hat in jedem Fall ein Geschmäckle, dass das Gesicht der Bayrischen hier über die Vereinspolitik eines Werbepartners versucht Einfluss zu gewinnen. Für mich setzt man sich da schnell dem Verdacht aus, dass man Vorteile für das eigene Unternehmen versucht zu gewinnen. Für mich geht das eigentlich gar nicht.

Drittligist

Geht mir ganz genauso!

Posicelli

Aber Kommentare, zB. von Thomas Enno öffnen so manchem die Augen.
Bei Gräfer werden sie zur Zeit eher vernebelt.

BluePunisher

Richtig!

Thomas Enn

Dass die Bayerische unheimlich viel Geld in 1860 gesteckt hat, steht für mich außer Frage. Und in irgendeinem meiner ganz frühen Kommentare habe ich das auch gewürdigt, weil sie uns nämlich nach der “4” nicht haben hängen lassen. Dafür bin ich bis heute dankbar!

Aber dass Herr Gräfer diese Mär der physischen Bedrohung aufgreift, finde ich einfach deplatziert und unsouverän. Das hat er doch gar nicht nötig.

Ich war gestern Abend leider nicht bei der Veranstaltung zugegen, aber ich habe wedr von physischen noch von verbalen EInschüchterungsversuchen etwas mitbekommen. Auch in Jans Artikel ist davon nichts zu lesen:

https://sechzger.de/verwaltungsrat-19-kandidaten-bei-vorstellungsrunde-anwesend/

Sepp16

Ich bin überzeugt davon das Gräfer aufgrund der ihm gegenüber teilweise sehr negativen Haltung, Und der negativen Kommentare, sein Sponsoring bei Sechzig, eh bald reduziert oder ganz einstellt. Ich würde das an seiner Stelle auch tun. Nur ein aus seiner Sicht positives Wahlergebnis kann dieses Szenario verhindern. Dann bin ich mal gespannt ob man wieder so einen großzügigen Hauptsponsor für Sechzig gewinnen kann.

Last edited 1 Monat zuvor by Sepp16
Benjisson

Gräfer kann doch nicht erwarten wenn er Kritik produziert diese nicht erhält. Nur weil er als Sponsor (mit Gegenwert) auftritt. Dankbarkeit fürs Sponsoring bekommt er aber Dankbarkeit für seine Aussagen muss er sich verdienen. Und wenn die Bayrische das Sponsoring beendet dann kommt der Nächste und wieder der Nächste und wieder der Nächste….

Drittligist

Und der nächste Versuch einer Meinungsmanipulation. Ich formuliere deinen Post mal um: “Nur wenn Gräfer (und seine Mitstreiter?) gewählt wird, können wir sicherstellen, weiterhin so viel Geld vom Hauptsponsor zu generieren.”

  1. hat er selbst bereits verneint, daß diese beiden Sachen in Zusammenhang stehen. Interessant, daß jetzt schon seine Befürworter seinen Aussagen kein Vertrauen mehr schenken….
  2. setzt Du einfach mal voraus, daß kein anderer Konzern bereit wäre, für die gleiche Summe, oder mehr, Hauptsponsor zu werden. Absolut hypothetisch!
  3. sollte das Sponsoring der KGaA doch immer komplett unabhängig vor der Besetzung des VR des eV sein, oder?

Und noch was zu Hr. Gräfer: Wenn er als VR-Kandidat von so vielen Leuten gehört hat, daß sie bei einer MV körperlich angegangen wurden, dann würde ich eigentlich erwarten, daß er das weiter verfolgt, evtl. sogar mit Konsequenzen für die dafür Verantwortlichen! Stattdessen nutzt er diese ‘Sprüche’ einfach nur sehr dankbar für seinen Wahlkampf. Was hätte wohl jemand mit Format gemacht?

Steffen Lobmeier

Wer kennt sie nicht, die bürgerkriegsähnlichen Zustände auf der MV?

Siggi

Demnächst in einem Ismaik-Post: “Sogar in einem dem e.V. freundlich gesinnten Blog wurde von bürgerkriegsähnlichen Zuständen auf der MV geschrieben.”

Posicelli

Wie bei Trump oder der AFD, den oder die anders Denkende diskreditieren. Zwar auf etwa höherem Niveau als Ismaik aber deshalb umso gefährlicher.

Alexander Schlegel

Sehe ich leider auch so …

606060

Danke Hr. Gräfer,
bissl realitätsfremd unterwegs?

Umsatz die Bayerische: €914m (2023)
Umsatz Allianz: € 153 Mrd.! (2022)
Axa: € 84 Mrd (2023)

We go to the top, frei nach Mehmet Göker..

Kraiburger

Ich teile das Vertrauen von Gräfer, dass da heute – wie bei allen anderen Veranstaltungen auch – nichts passiert.

Schade dass es Personen im Umfeld gibt, welche die aktive und politische Fanszene gerne ins gewalttätige Rampenlicht stellen wollen. Letztendlich heißt das nichts anderes, als dass diejenigen, die diese Wertung abgeben, keine Ahnung haben.

black_belt_blues

Manche mögen keine Ahnung haben, aber die meisten davon sind einfach nur böswillig.
Und außerdem bin ich mir sicher, dass Gräfer es entgegen seiner Behauptung selbst besser weiß.
Und was schließen wir daraus?