Der wohl vielversprechendste Spieler aus der Jugend des TSV 1860 München ist aktuell Leandro Morgalla. Der 17-Jährige feierte zuletzt sein Debüt in der U18-Nationalmannschaft und kam bereits mehrmals zum Einsatz. Doch einen Profivertrag besitzt Morgalla nicht – noch nicht?

Nur eine Frage der Zeit – ein Profivertrag für Leandro Morgalla

Sportlich läuft es bei Junglöwe Leandro Morgalla aktuell wie in einem Traum. Neben der Nominierung für die deutsche U18 kam der erst 17-Jährige bereits sieben Mal in der 3.Liga zum Einsatz. Der TSV 1860 München hat mal wieder einen Spieler aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum hervorgebracht, der das Zeug hat, um eine Karriere im Profifußball hinzulegen. Bereits seit 2014 schnürt der in Biedenkopf (Hessen) geborene Jugendnationalspieler die Schuhe für die Löwen. Zuvor spielte er für die Spielvereinigung Unterhaching.

Dass Morgalla nicht nur sportlich schon äußerst weit ist, sondern auch mental durchaus reif für die 3.Liga ist, zeigte die Partie bei Waldhof Mannheim. Früh verschuldete er unglücklich einen Handelfmeter, lieferte allerdings in der Folge ein hervorragendes Spiel ab. Dieses Talent dürfte auch anderen Vereinen nicht unentdeckt geblieben sein. Beim TSV 1860 München hat Leandro Morgalla zurzeit “nur” einen Jugendvertrag. Unter anderem Nathan Wicht erhielt allerdings ebenfalls im Alter von 17 Jahren bereits einen Profivertrag. Daher dürfte die Wahrscheinlichkeit hoch sein, dass die Löwen auch Morgalla bald mit einem neuen Arbeitspapier ausstatten.

“Noch mehrere Jahre an uns gebunden”

Auf Nachfrage von sechzger.de äußerte sich Günther Gorenzel in der heutigen LÖWENRUNDE zur Personalie Morgalla.

Er hat noch einen mittelfristigen Vertrag bei 1860 und ich bin mit ihm im intensiven Austausch, inwieweit wir jetzt auch noch die Möglichkeit haben längerfristig zusammen zu arbeiten. Aber es braucht sich auch keiner Sorgen machen. Wie gesagt: Leo ist noch mehrere Jahre an uns gebunden. Aber klar geht es jetzt darum zukünftig auch über den Zeitpunkt hinaus eine Perspektive, einen gemeinsamen Plan, einen gemeinsam Weg zu entwickeln und da bin ich intensiv im Austausch mit seinem Vater. Er ist ja noch minderjährig und auch mit der Person, die den Vater begleitet in den Gesprächen.

Die gute Nachricht: Sollte also ein Verein bereits im kommenden Sommertransfer an die Tür des TSV 1860 anklopfen, wird mit Sicherheit eine Ablösesumme für den Junglöwen fällig werden. Denkbar ist allerdings auch, dass Leandro Morgalla zumindest nächste Saison noch die Fußballschuhe für die Löwen schnüren wird. Mit einem möglichen Aufstieg in die 2.Bundesliga dürften sich die Chancen für den TSV 1860 auf einen weiteren Verbleib des 17-Jährigen noch einmal erhöhen.

4 3 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelGünther Gorenzel macht seinen Job mit links
Nächster Artikel3. Liga am Freitag: Kaiserslautern siegt in Würzburg
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Alex64

Laut Transfermarkt.de soll er zum 01.07.22 zu den Profis hochgezogen werden