Knapp 5.000 Leute hatten die zugehörige Petition unterschrieben. Seit gestern steht nun fest, dass der Grünspitz offen bleiben wird.

Übergabe der Unterschriften

Im Rahmen einer Sitzung des Bezirksausschusses 17 (Zuständigkeitsbereich Obergiesing-Fasangarten) wurden die gesammelten Unterschriften der Petition zum Erhalt vom Grünspitz übergeben. Möglicherweise leisteten sie einen entscheidenden Beitrag, denn die Zukunft des Platzes an der Tegernseer Landstraße ist gesichert. Der Green City e.V. wird weiterhin für den Unterhalt sorgen. Möglich macht dies die Stadt München. Sie stellt dem Verein die benötigten 45.000€ zur Verfügung, das hat der Stadtrat am gestrigen Mittwoch beschlossen.

Zunächst war eine grundlegende Umgestaltung im Raum gestanden. Dann hatte dem Grünspitz gar eine Umzäunung gedroht, da die Übernahme nicht wie geplant stattfand und der Green City e.V. keine finanziellen Mittel hatte, um sich aus eigener Kraft ein weiteres Jahr um den Unterhalt zu kümmern. Bereits seit 2014 ist der Verein dafür zuständig.

Grünspitz ab 2023 öffentliche Fläche

Durch die Gelder der Stadt bleibt der Grünspitz nun aber doch erhalten und kann auch weiterhin als Treffpunkt für die Löwenfans vor und nach den Spielen des TSV 1860 genutzt werden. 2023 soll dann ein Teil des Platzes bebaut werden, der Rest soll endgültig zu einer öffentlichen Fläche erklärt und in der Folge umgestaltet werden. Damit wäre der Erhalt dann final geklärt.

Auch der Green City e.V. freut sich auf Facebook über die Fortsetzung der Aufgabe.

5 2 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelLeandro Morgalla feiert 5:0-Sieg mit der U18-Nationalmannschaft
Nächster ArtikelZum Tod von Hennes Küppers: Nachruf auf einen Meisterlöwen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments