Paukenschlag an der Grünwalder Straße: Sascha Mölders wird nicht mehr für die Löwen auflaufen. Auch Co-Trainer Oliver Beer wird künftig nicht mehr dem Trainer-Team rund um Michael Köllner angehören. Das gaben die Löwen am späten Montag-Nachmittag bekannt.

Oliver Beer wechselt in das NLZ

Im Gegensatz zu Mölders bleibt Oliver Beer dem TSV 1860 allerdings in anderer Funktion erhalten. Er wechselt in das Nachwuchsleistungszentrum und kümmert sich zukünftig um die Heranführung der Spieler von U17, U19 und U21 an den Profi-Kader. Außerdem wird der 42-Jährige seine Ausbildung zum Fußballlehrer absolvieren. Aktuell hat er die Trainer-A-Lizenz inne.

Oliver Beer war seit 2017 im Trainerteam des TSV 1860. Zunächst war er der Co-Trainer von Daniel Bierofka. Nach dessen Rücktritt sprang er für ein Spiel als Interimstrainer ein (1:0-Auswärtserfolg beim Halleschen FC), bevor er von Michael Köllner in sein Trainerteam berufen wurde. Als Spieler war Beer unter anderem für den 1.FC Schweinfurt 05 sowie Preußen Münster im Einsatz. Einen Teil seiner fußballersischen Ausbildung absolvierte er beim TSV 1860 München. Drei Mal lief er im Trikot der deutschen U21-Nationalmannschaft auf.

Bekannt wurde er vor allem durch die kurzen Interviews mit Magenta Sport in den Halbzeitpausen, in denen er die ersten 45 Minuten kurz und knapp analysierte. Auch beim Pausenstand von 0:5 gegen Magdeburg war Beer noch im Fernsehen zu sehen.

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelTSV 1860 stellt Sascha Mölders mit sofortiger Wirkung frei!
Nächster ArtikelGiesinger Gedanken: Servus, Sascha!
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

ist das wirklich euer Ernst?