Nach dem ASV Dachau und dem TSV Gilching Argelsried haben die Löwen nun einen weiteren Kooperationspartner im Nachwuchsbereich gefunden. Bereits seit Anfang November arbeitet das NLZ des TSV 1860 mit dem Kirchheimer SC zusammen.

Kirchheimer SC & TSV 1860 München

Für den Kirchheimer SC ist es die zweite Kooperation mit einem Großverein. Zuvor hatte sich der Sportclub 2018 für ein Jahr mit den FC Ingolstadt zusammengetan. Die Kooperation mit den Löwen ist vorerst für zwei Spielzeiten angedacht.

Der persönliche Kontakt war über den sportlichen Leiter des Kirchheimer SC, Robert Eckerl, zustande gekommen, der jahrelang als Scout für den TSV 1860 im Einsatz war. Nachdem im Sommer bereits erste konkrete Gespräche geführt worden waren, kam es nun zur tatsächlichen Zusammenarbeit.

Win-win-Situation gewünscht

Auch seitens der Löwen freut man sich über die Kooperation. Christian Stegmaier, U14-Trainer und Koordinator des Partnervereine, äußerte sich wie folgt:

„Es geht darum, dass wir gemeinsam wachsen und die Synergie-Effekte nutzen. Wir wollen das Know-how in den Partnervereinen verbessern und dann auch selbst davon profitieren.“

In der 1. Mannschaft des Kirchheimer SC spielt indes ein Akteur, der bei den Löwen kein Unbekannter ist. Nach dem Ende seiner Profikarriere schnürt Korbinian Vollmann nun seine Fußballstiefel für den KSC.

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelSpielt Tim Linsbichler gegen Dortmund II von Beginn an?
Nächster ArtikelZuschauerinformationen zur Partie des TSV 1860 beim BVB II
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments