Die Verletzung von Quirin Moll aus dem Montagsspiel gegen Ingolstadt war in der heutigen LÖWENRUNDE naturgemäß ein wichtiges Thema. Michael Köllner verriet, dass er gestern Abend mit dem Geburtstagskind und Unglücksraben länger telefoniert hat, um seinen Schützling aufzurichten. Dass sich der Löwendompteur im Alltag mit der App “Löwengrube” über die Berichterstattung rund um seinen Arbeitgeber informiert, verriet Köllner ebenfalls. Und er ist sehr froh, dass die App wieder online ist, nachdem sie ein paar Tage lang nicht funktionierte, wie der eine oder andere Fan auch schon festgestellt hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here