Türkgücü hat am gestrigen Donnerstag die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den TSV 1860 München am 3.Spieltag der 3.Liga durchgeführt.

Trainer Ruman bedauert Verletzung von Kehl-Gomez

Zur Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Löwen war bei Türkgücü neben Abwehrspieler Mavraj auch Trainer Ruman auf dem Podium. Dieser bedauerte zu Beginn die Verletzung von Mittelfeldspieler Marco Kehl-Gomez. Der 29-Jährige wird mehrere Wochen fehlen, das Lazarett umfasst nun bereits fünf Spieler.

Mit Blick auf die Löwen hob Ruman vor allem hervor, dass die Mannschaft eingespielt sei. Dies sei ein Grund dafür, dass es “definitiv keine leichte Aufgabe” für Türkgücü am morgigen Samstag wird. Der 44-Jährige freut sich bereits auf die Stimmung im ausverkauften Grünwalder Stadion. “Es wird auch von der Atmosphäre ein Fußballspiel wie es sich gehört“, so Ruman.

Mavraj auf Pressekonferenz von Türkgücü: “Highlightspiel”

Auch Abwehrspieler Mergim Mavraj, der seit der aktuellen Saison für Türkgücü aufläuft, verspürt bereits eine gewisse Vorfreude auf die Partie. Solche Spiele seien “Highlightspiele”, auf die man sich besonders vorbereitet, aber auch entsprechend freut.

Wie auch die Löwen war Türkgücü am Mittwoch im Toto-Pokal gefordert. Dabei setzte man sich souverän gegen den Bezirksligisten FSV Pfaffenhofen durch. Anders als Michael Köllner brachte sein Pendant auf Seiten von Türkgücü allerdings nicht nur die zweite Garde auf den Platz. Trotz allem versuchte Ruman mit Auswechslungen die Intensität so zu steuern, dass die Mannschaft am morgigen Samstag wieder 100% geben kann.

Video der Pressekonferenz von Türkgücü vor Duell mit dem TSV 1860 München

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments