Yannick Deichmann wird heute 27 Jahre jung!

St. Pauli, HSV, BVB

Am Samstag, den 13. August 1994 erblickte unser Sommer-Neuzugang in Hamburg das Licht der Welt. (Information am Rande: An genau diesem Tag bestritten die Löwenprofis als frisch gebackener Bundesligist die erste DFB-Pokalrunde bei Sachsen Leipzig und setzten sich im Elfmeterschießen durch). Nach den ersten fußballerischen Gehversuchen beim FC St. Pauli wechselte er mit 15 Jahren in das NLZ des Stadtrivalen HSV. Die letzte Station seiner Zeit im Jugendbereich war dann Borussia Dortmund.

2. Liga, 3. Liga, Regionalliga

Premiere im Herrenbereich feierte Deichmann wieder in seiner Geburtsstadt – in der zweiten Mannschaft vom Millerntor in der Regionalliga Nord. Nach zwei Spielzeiten bei St. Paulis Nachwuchs debütierte er drei Tage nach seinem 21. Geburtstag in der 2. Bundesliga bei einem 3:2 der braun-weißen Profis gegen die SpVgg Greuther Fürth. Zur Saison 2016/17 wechselte Yannick zum VfR Aalen in die 3. Liga, wo er ein Jahr verweilte. Eine Saison später ging es zurück gen Norden und eine weitere Liga tiefer zum VfB Lübeck, wo er von Beginn an zum Stammpersonal von Trainer Martin Landerl gehörte. In der dritten Spielzeit in der Regionalliga Nord mit Deichmann gelang den Lübeckern der ersehnte Aufstieg in die 3. Liga. Tragisch, dass der in der Folgesaison mit acht Treffern erfolgreichste Torschütze Yannick Deichmann den sofortigen Wiederabstieg der Hansestädter nicht verhindern konnte. Nach einer Drittligasaison ohne Fans in den Stadien.

Im Sommer zu den Löwen

Zu unserem Glück schloss sich das Nordlicht vor dieser Saison nun dem TSV 1860 an. Aus dem innersten Kreis des TSV 1860 wird glaubhaft berichtet, dass Deichmann in dem – nicht zuletzt aufgrund des Cheftrainiers – durchaus bajuwarisch dominierten Kader sehr gut ankommt. Beleg dafür ist sein “Zimmerduell” mit Stefan Lex, das über unseren Beitrag hier auch bei Youtube angesehen werden kann. Klare Klickempfehlung! Den  – heuer endlich wieder zugelassenen – Fans wusste der Neuling im Löwentrikot in den ersten drei Saisonspielen auch schon zu gefallen. Mit viel Laufeinsatz bearbeitet er aktuell die rechte Außenbahn und verrichtet vor allem wichtige Defensivarbeit. Wir wünschen auf diesem Weg eine verletzungsfreie Saison und morgen gegen Türkgücü vielleicht schon das erste Saisontor für den TSV 1860.

Ois Guade, Yannick!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments