Auch wenn wir eher zufällig darauf gestoßen sind, so gratulieren wir Hans Linsenmaier, Spieler des TSV 1860 in der Saison 1968/69, doch sehr herzlich zu seinem heutigen 80. Geburtstag!

Aus der Pfalz nach Giesing

Seine ersten fußballerischen Schritte machte der Jubilar bei seinem pfälzischen Heimatverein FV Queichheim. Über den ASV Landau wechselte Hans Linsenmaier ins Saarland zu Borussia Neunkirchen. Bereits bei seinem Debüt in der Regionalliga traf der Rechtsaußen gegen die SpVgg Weissenau. In seinen beiden Jahren im Ellenfeldstadion erzielte der Offensivspieler in 57 Spielen stolze 27 Tore, stieg in die Bundesliga auf und qualifizierte sich für höhere Aufgaben. Diese warteten an der Grünwalder Straße auf ihn…

Hans Linsenmaier beim TSV 1860

In der Saison 1968/69 schnürte Hans Linsenmaier also beim TSV 1860 seine Stiefel. In der Bundesliga kam er zu 16 Einsätzen, u.a. beim 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. Auch im DFB-Pokal und Messepokal war er je einmal für die Löwen am Ball.

Sein einziges Tor für Sechzig erzielte Linsenmaier am 17.09.1968 im Bremer Weserstadion. Zur Pause stand es 0:0, dann schlug die Stunde des Neuzugang, der die Löwen in der 51. Minute in Führung brachte. Dennoch war an diesem Dienstag Abend nichts zu holen, denn Werder drehte den Spieß um und behielt am Ende mit 4:1 die Oberhand.

So richtig legendär war jedoch Linsenmaiers einziger Einsatz im Messepokal. In der 1. Runde trafen die Löwen dabei auf Legia Warschau. Nachdem sich Towart Petar Radenkovic beim 2:0 der Polen in der 22. Minute verletzte, musste Feldspieler Linsenmaier ab diesem Zeitpunkt für den Radi ins Tor – Auswechslungen gab es zu der Zeit noch nicht. Am Ende stand eine 0:6-Niederlage des TSV in der polnischen Hauptstadt. Auch im Rückspiel – diesmal mit Schweers im Tor und ohne Linsenmaier – gab es nicht zu holen. 1860 unterlag Legia vor 3.000 Zuschauern in Giesing mit 2:3 und schied aus.

Karriereende beim Freiburger FC

Nach der Saison zog Hans Linsenmaier weiter zum Regionalligisten Freiburger FC, wo er bis 1974 in 129 Spielen 20 Tore erzielte. Bei den Badenern war später auch zweimal als Trainer tätig.

Zur Vergrößerung bitte aufs jeweilige Bild klicken!
(Fotos: privat)

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments