Zum Start in den Freitag, an dem erneut die SechzgerWiesn am Trainingsgelände stattfindet, blicken wir neben dem Abschlusstraining auch auf die Schiedsrichter beim TSV 1860 München sowie die Konkurrenz in der 3.Liga.

Training an der Grünwalder Straße

Bevor auch heute abend wieder einiges auf der SechzgerWiesn geboten ist, trainieren die Löwen zur Mittagszeit erneut nicht-öffentlich. Der Fokus gilt natürlich dem kommenden Gegner am Wochenende, dem SC Verl. Schließlich handelt es sich um die letzte Einheit vor dem Spiel. Los geht es für die Mannschaft dann erst morgen mithilfe eines neuen Sponsors.

Dass die Tabelle den aktuellen Leistungsstand des TSV 1860 nur bedingt widerspiegelt, findet zumindest Keanu Staude. Er glaubt fest daran, dass die Mannschaft mehr leisten kann, als das Klassement aktuell zeigt.

SechzgerWiesn am Trainingsgelände

Apropos Wiesn: gestern abend wurde bei einer Schlagerparty der kleine Freitag gebührend gefeiert. Unter anderem anwesend war die Frauenmannschaft der Löwen, die am Sonntag zu ihrem allerersten Ligaspiel an!
Am “richtigen” Freitag steht heute Austropop auf dem Programm. Die Band Olles Leiwand beginnt heute um 19:30 Uhr mit ihrem Programm, Einlass ist ab 18:00 Uhr. Karten gibt es noch, sie kosten 18,60€ das Stück. Jeder Euro Überschuss kommt dem NLZ zugute. Neben guter Musik und einem geselligen Abend könnt ihr also auch noch etwas für den Verein tun!

Grillfest der Löwen-Schiedsrichtergruppe

Ein jeder Verein benötigt sie, sonst werden Strafzahlungen an den Verband fällig. So gibt es selbstverständlich auch Löwen, die als Unparteiische agieren und Wochenende für Wochenende auf den Fußballplätzen im Freistaat unterwegs sind und Partien leiten. Bereits letzten Freitag trafen sie sich zu einem Grillfest und genossen neben den zahlreichen Speisen auch Gespräche mit Robert Reisinger, Hans Sitzberger und Roman Beer.

News aus der 3.Liga

Götze zurück auf dem Platz

Nach seiner schweren Kopfverletzung ist Felix Götze nach gut einem Monat zurück auf dem Trainingsplatz. Der 1.FC Kaiserslautern freut sich sehr, doch Trainer Antwerpen geht sogar noch einen Schritt weiter. Geht es nach ihm, steht der 23-Jährige bereits morgen gegen Osnabrück schon wieder im Kader. Götze soll dann zunächst aber auf der Bank Platz nehmen.

Kein neues Stadion für den Waldhof

Schlechtere Nachrichten gibt es hingegen für Waldhof Mannheim. Wie wir vor einiger Zeit berichteten, forcierte der Verein einen Stadionneubau und wollte das Carl-Benz-Stadion anschließend abreißen lassen. Dieser Option hat die Stadt nun aber (vorerst) eine Absage erteilt. Das aktuelle Stadion wurde erst 1994 eröffnet, muss allerdings bereits jetzt modernisiert bzw. ersetzt werden.

Auftakt zum 10.Spieltag

Während die Löwenfans sich noch bis morgen gedulden müssen, greift der Tabellenführer bereits heute in das Geschehen ein. Der 1.FC Magdeburg gastiert beim Halleschen FC und möchte den Platz an der Sonne natürlich so lange wie möglich behalten. Obendrein geht es auch um die Prestige im Sachsen-Anhalt-Derby. Da möchte natürlich niemand den Kürzeren ziehen und so werden auch die auf Rang 9 platzierten Gastgeber alles in ihrer Macht stehende versuchen, um ihrerseits erfolgreich zu sein. Allerdings müssen sie stark ersatzgeschwächt antreten, zuletzt fiel Stammtorhüter Müller aus. Anpfiff zu einem sicherlich emotionalen Spiel ist um 18:60 Uhr.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments