Willkommen zurück aus einem eher ruhigen Wochenende. Beim TSV 1860 passierte kaum etwas, bei Türkgücü war hingegen deutlich mehr los. Auch die anderen Teams aus der 3.Liga sind auf dem Transfermarkt weiterhin nicht untätig. Alle wichtigen Informationen vom Wochenende gibt es nun bei Sechzig um Sieben kompakt zusammengefasst.

Eindrücke von der Grünwalder Straße

Auch am gestrigen Tag wohnten Redaktionsmitglieder einer Trainingseinheit des TSV 1860 bei. Im dazugehörigen Bericht findet ihr neben persönlichen Eindrücken auch detaillierte Beschreibungen der einzelnen Übungen und worauf diese vermutlich abzielen. Bald steht dann auch das erste Testspiel für die Löwen an. Am Mittwoch geht es ab 18:00 Uhr im ausverkauften Sportpark gegen den SV Heimstetten.

Öffnungszeiten des Löwenstüberls

Diese Woche öffnet das Löwenstüberl am Trainingsgelände gleich mehrfach seine Pforten für euch. Montag bis Donnerstag ist ab 12 Uhr geöffnet. Dabei steht heute als Highlight das Training um 15:30 Uhr auf dem Programm, außerdem gibt es noch freie Plätze für das morgige Deutschland-Spiel. Es wird knusprige Hendl geben.
Sollte das deutsche Team weiterkommen, hat das Löwenstüberl auch am Samstag offen.

News aus der 3.Liga

Türkgücü sichert sich Startplatz im DFB-Pokal

Denkbar knapp hat es am Ende doch noch gereicht für den Drittligisten Türkgücü. Lange Zeit hielt der Regionalligist Illertissen ebenbürtig mit und war vor allem im zweiten Durchgang besser. Nach 90 Minuten stand es aber weiterhin 0:0, sodass die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste. Dort hatte Illertissen die große Chance, den Pokal zu gewinnen. Doch auch der Schütze des FVI scheiterte. Schlussendlich hielt Flückiger im Tor von Türkgücü einen weiteren Ball und sicherte seinem Team somit den Pokalsieg. Gleichzeitig bedeutet dies auch, dass Türkgücü in der kommenden Saison am DFB-Pokal teilnehmen darf und sich über den Bonus für die erste Runde freuen darf.

Elf Drittligisten im DFB-Pokal

Inklusive Türkgücü, die erstmals im DFB-Pokal starten dürfen, finden sich im Teilnehmerfeld des Pokals nun elf Vereine der 3.Liga. Die Zweitliga-Absteiger Braunschweig, Osnabrück und Würzburg sind ebenso automatisch qualifiziert wie der TSV 1860 München, der sich die Teilnahme durch den 4.Platz sichern konnte. Über die Landespokale sind außerdem Kaiserslautern, Magdeburg, Köln, Mannheim, Meppen und Wiesbaden in den DFB-Pokal eingezogen.

Sararer verlängert bei Türkgücü langfristig

Eine weitere Nachricht von Türkgücü dürfte hingegen durchaus als große Überraschung gewertet werden. Sercan Sararer hat seinen Vertrag bis zum Jahr 2024 verlängert und bleibt dem Verein daher weiterhin erhalten. Noch Anfang Juni hatten sich beide Parteien vor dem Arbeitsgericht getroffen und nicht einigen können. Behandelt wurde die Verlängerung des Vertrages, die in den Augen von Sararer und seinem Berater nicht rechtens vonstatten ging. Nun scheinen sich Türkgücü und der Stürmer wieder angenähert zu haben.

Atik bleibt, ein Neuer kommt

Gute Nachrichten gab es für alle Anhänger des 1.FC Magdeburg. Baris Atik verlängert seinen Vertrag und bleibt dem FCM erhalten. Der 26-Jährige hatte unter anderem Angebote aus der 2.Liga vorliegen, bleibt nun aber doch in Sachsen-Anhalt. Mit Connor Krempicki konnte Magdeburg zudem einen Neuzugang für die Offensive präsentieren. Der ebenfalls 26-Jährige kommt ablösefrei vom MSV Duisburg und wurde bereits in einem Testspiel eingesetzt.

Neuigkeiten bei den Taffertshofer-Brüdern

Zu guter Letzt gibt es auch in der Familie Taffertshofer News, die in Zusammenhang mit der 3.Liga stehen. Ulrich hat seinen Vertrag beim Absteiger Osnabrück verlängert und geht als Führungsspieler in die nächste Saison, in der er mit den Lila-Weißen den direkten Wiederaufstieg anpeilt. Auf diesem Wege wird es unter anderem zu zwei direkten Duellen mit seinem jüngeren Bruder Emanuel kommen. Dieser war zuletzt beim SV Sandhausen unter Vertrag und schließt sich nun dem SV Wehen Wiesbaden an. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis 2022.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments