Vertragsauflösung mit Martin Pusic

Gestern Abend vermeldeten zeitgleich mehrere Quellen, dass der Vertrag zwischen Martin Pusic und dem TSV 1860 im Laufe des heutigen Tages aufgelöst wird. Aufgrund der Übereinstimmung der Quellen gehen wir davon aus, dass die Meldung korrekt ist, auch wenn aus der Grünwalder Straße noch nichts Offizielles vermeldet wurde. Vielleicht erfahren wir ja in einem offiziellen Statement noch die genauen Gründe für den Abschied des Österreichers aus Giesing. Pusic brachte es auf 8 Einsätze und konnte kein Tor erzielen. Sein Abgang eröffnet Günther Gorenzel die Chance, in der kommenden Transferperiode doch noch einen adäquaten Strumpartner und eventuell sogar mittelfristigen Nachfolger für Sascha Mölders zu verpflichten. Wir wünschen mehr Glück als im Sommer!

Dennis Dressel für Tor des Monats nominiert

Bessere Nachrichten gibt es von Dennis Dressel: er steht mit seinem 1:0 im Spiel gegen Halle zum Tor des Monats zur Wahl. Auf der Seite der Sportschau könnt Ihr für ihn abstimmen. Weitersagen! Sollte er die Wahl gewinnen, stünde er mit Klaus Fischer, Thomas Riedl und Florian Neuhaus in einer Reihe, die alle im Löwentrikot schon Torschützen des Monats waren. Hier könnt Ihr alle Torschützen des Monats aus Giesing bewundern.

Krise in Giesing?

Während der durchaus nervöse Münchner Boulevard unisono eine Krise bei den Löwen herbeischreiben will, haben wir versucht, die aktuell nicht wirklich erfreuliche Lage anhand von Fakten zu beleuchten. Dazu hat Bernd Winninger wieder mal Statistiken gewälzt und auch die Niederlage von Köln rückblickend analysiert. Wenn Ihr Euch also sachlich informieren wollt, um mitzudiskutieren, seien Euch die gestrige TAKTIKTAFEL und die Analyse zur angeblichen Krise empfohlen.

Babak Rafati: 1860 zwei Mal benachteiligt in Köln

In Babak Rafatis Rückblick auf strittige Schiedsrichterentscheidungen des vergangen Wochenendes kommen die Löwen gleich drei Mal vor. Nach Meinung des Ex-FIFA Schiedsrichters wurden die Löwen sowohl bei einer Abwehraktion gegen Sascha Mölders als auch bei einem Einstiegen gegen Fabian Greilinger benachteiligt. Beim Zweikampf Rossmann gegen Mölders hätte Rafati auf Elfmeter entschieden, beim Tritt gegen das Schienbein von Greilinger hätte Rafati rot gezückt. Er vergleicht die Szene sogar mit der roten Karte gegen Dennis Dressel aus dem Spiel gegen Türkgücü. Beim harten Einsatz von Daniel Wein gegen Timmy Thiele sieht Rafati die gelbe Karte gegen Wein als gerechtfertigt an. Trotzdem muss man sagen, dass der Schiri nicht an der Niederlage schuld war. Das haben die Löwen schon selbst verbockt…

Das ist los an der Grünwalder Straße

Das Stüberl ist geschlossen, das Training darf nicht besucht werden. Wer Bock hat, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt mit dem Feldstecher vom Dach eines der umliegenden Häuser das Training zu verfolgen, sollte sich am frühen Nachmittag ins Freie begeben. Heißen Tee nicht vergessen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here