Während Deutschland scheinbar nichts Wichtigeres zu tun hat, als sich über das gestrige 0:6 der Nationalmannschaft in Spanien das Maul zu zerreißen (zumindest vermittelt das Büro-Radio diesen Eindruck), hat es Melanie Wyssen-Voß bei Twitter hervorragend auf den Punkt gebracht: „Das eigentliche Problem ist, dass 80 Mio. Bundestrainer gerade als Virologen arbeiten und Jogi jetzt ziemlich allein die ganze Arbeit erledigen muss.“

Torgefährliche Löwen

Beim TSV 1860 schauts trotz der Niederlage in Dresden doch sehr erfreulich aus, was nicht zuletzt daran liegt, dass man offensiv einiges zu bieten hat und sich in den ersten zehn Saisonspielen bereits neun Akteure in die Torschützenliste eintragen konnten. Erfreulich!

Hilfsbereite Löwen

Auch in schwierigen Zeiten wie diesen zeigen die Löwen Herz und überreichten dem Tierpark Hellabrunn drei Spendenschecks in Höhe von je 1860 Euro. Ein herzlicher Dank gebührt dabei auch dem Präsidium des e.V. und der AHD-Sitzberger GmbH.

Siegreiche Löwen

Heute vor elf Jahren siegten die Löwen beim FC Ingolstadt 04 durch einen Rakic-Treffer mit 1:0. Für den TSV 1860 damals u.a. am Ball: Lauth, Volland, Schindler, Bierofka, Kiraly und Aigner.

Beobachtende Löwen

Während der TSV 1860 bislang alle zehn Saisonspiele problemlos absolvieren konnte, hängen andere Teams teilweise zwei Matches zurück. So haben die SpVgg Unterhaching, der SC Verl und der SV Meppen noch zwei Nachholspiele zu absolvieren. Der DFB hat diese (und andere) Partien heute terminiert.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here