TSV 1860 beim Heimspiel gegen Zwickau erneut mit klarem Zeichen gegen Antisemitismus

Der TSV 1860 München steht ja wegen seiner Rolle in der Nazizeit oftmals in der Kritik. Kritisiert wird hierbei häufig nicht nur die Geschichte der Löwen selbst – diese kann man rückwirkend nicht mehr ändern – sondern insbesondere auch der Umgang mit eben dieser. Nun hat sich der TSV 1860 erneut klar gegen Antisemitismus positioniert.

Löwen-Fans gegen Rechts

Die „Löwen-Fans gegen Rechts“ (LFGR) haben sich in den 90ern gegründet, um dem damals im Stadion verstärkt auftretenden Nationalismus entgegenzutreten. Dafür bzw. für verschiedene Aktionen und Tätigkeiten wurden sie unter anderem im Jahre 2009 mit dem „Julius-Hirsch-Preis“ (vom DFB) und 2015 mit dem„Münchner Bürgerpreis für Demokratie – gegen Vergessen” ausgezeichnet.

Auch in 2021 sind die LFGR weiterhin aktiv. Stadionbesuche sind zwar nicht möglich, aber vor ein paar Tagen veröffentlichten sie einige Fotos rund um´s Sechzgerstadion mit einem Plakat. Auf diesem Plakat war zu lesen „!Nie wieder – Gegen jeden Antisemitismus!“. Anlass war der 76. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz.

76. Jahrestag Befreiung Konzentrationslager Auschwitz

Hier kommt der TSV 1860 München selber ins Spiel. Anlässlich des 76. Jahrestages bezogen auch andere Fussballvereine und die 3. Bundesliga selber unter anderem in den sozialen Netzwerken klar Stellung.

Einem Löwenfan war dies gar nicht recht, er schrieb unter einen Beitrag der 3. Liga Sinngemäß, „man müsse es auch mal gut sein lassen“. Der TSV 1860 trat diesem Beitrag jedoch ganz klar entgegen – sechzger.de berichtete.

Ein ebenfalls sehr deutliches Zeichen setzte der TSV 1860 München beim heutigen Heimspiel gegen den FSV Zwickau. Das bereits angesprochene Transparent der Löwen-Fans gegen Rechts wurde im Stadion aufgehängt. Nicht an irgendeinem Ort, sondern an prominenter Stelle direkt an der Mittellinie.

Dort war es während dem gesamten Spiel im Fernsehen sehr gut zu lesen. Die Kritik am TSV 1860 bezüglich des Umgangs mit der eigenen Geschichte scheint beim TSV 1860 angekommen zu sein. Dies hatte sich schon im letzten Jahr gezeigt, als der TSV 1860 dem 75. Jahrestag gedachte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here