Ein Play-off Turnier zwischen den drei Regionalligisten Schweinfurt, Bayreuth und Aschaffenburg sollte ermitteln, welcher Teilnehmer aus der Regionalliga Bayern in die Relegation zur 3.Liga gegen den Nord-Vertreter einzieht. Die Entscheidung fiel bereits heute zwei Spieltage vor Schluss.

Play-Off Turnier der Regionalliga Bayern

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Regionalliga Bayern lange ihren Spielbetrieb nicht durchführen. Zuletzt drängte die Zeit, eine Entscheidung musste fallen. Welcher Verein darf in der Relegation gegen den TSV Havelse antreten? Die Lösung war ein Play-Off Turnier, dass zwischen den drei Top-Teams ausgetragen wurde. Sportlich lag Nürnberg II zwar auf dem 3.Platz, hatte aber keine Lizenz für die 3.Liga beantragt. So nahm neben Aschaffenburg und Bayreuth auch Schweinfurt an dem Turnier teil, das den möglichen bayerischen Aufsteiger in die 3.Liga ermitteln sollte.

Schweinfurt kämpft um Aufstieg in die 3.Liga

Von Anfang an präsentierte sich die Schnüdel dabei in einer Top-Verfassung. Im ersten Spiel des Turniers besiegte man zuhause Bayreuth mit 2:1. Auch in der zweiten Partie siegte Schweinfurt souverän mit 0:2 in Aschaffenburg. Bayreuth schöpfte noch einmal Hoffnung nach einem deutlichen 4:0-Heimerfolg gegen Aschaffenburg, doch heute fiel die Entscheidung zugunsten der Schnüdel.

Mit einem 4:0 in Bayreuth macht Schweinfurt alles klar und spielt nun gegen den TSV Havelse um den Aufstieg in die 3.Liga. Der Nord-Vertreter war durch die Quotientenregel in die Relegation eingezogen.
Am Samstag, 12.06. trifft Schweinfurt im Heimspiel auf den TSV Havelse. Das Rückspiel in Niedersachsen ist genau eine Woche später (19.06.).

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

ich schätze Schweinfurth als sehr sehr stark ein. auch für die Zukunft. da ist schon richtig was dahinter. sportliche und wirtschaftliche Kompitenz. gibt es hier jemanden der oder die Havelse einschätzen kann?