Schon vor den Trainingslagern in Windischgarsten war Oberösterreich für die Löwen immer wieder mal eine Reise wert. So auch im Jahr 2009, als der TSV 1860 seine Zelte dort aufschlug und den Aberdeen FC in einem Testspiel besiegte.

TSV 1860 testet gegen den Aberdeen FC

Bereits acht Jahre zuvor hatten die Löwen und die Dons die Klingen gekreuzt. Während des Trainingslagers in Malaga trat Münchens große Liebe gleich zweimal gegen die Schotten an und kam zu zwei Remis (1:1 & 2:2), wobei Weltmeister Thomas Häßler alle drei Tore für Sechzig erzielte.

Am 18.07.2009 traf der TSV 1860 erneut auf den Aberdeen FC, diesmal jedoch im Hofmaninger Stadion in Bad Wimsbach. Die Löwen waren inzwischen in die 2. Bundesliga abgestiegen, während sich die Dons einmal mehr fürs europäische Geschäft qualifiziert hatten. Der viermalige schottische Meister und siebenfache Pokalsieger hatte 1983 unter Trainer Alex Ferguson den Europapokal der Pokalsieger gewonnen und sich dabei u.a. gegen den FC Bayern und Real Madrid durchgesetzt.

Matchwinner Jose Holebas

Diese Zeiten waren aber lange vorbei und diesmal stand ohnehin die Vorbereitung auf die kommende Saison im Mittelpunkt. Trainer Ewald Lienen hatte zahlreiche Neuzugänge zu integrieren, u.a. Gabor Kiraly, Radhouène Felhi, Aleksandar Ignjovski, Charilaos Pappas und Florin Lovin.

Das Tor des Tages an diesem Samstag Nachmittag erzielte jedoch einer, dessen Karriere einige Jahre vorher eigentlich schon beendet war, bevor sie richtig anfing. Aufgrund privater Komplikationen kickte Jose Holebas mit 24 Jahren noch beim FC Viktoria Kahl. Obwohl er damals bereits nicht mehr unter die U23-Regel der Amateure in der Regionalliga Süd fiel, holte NLZ-Chef Ernst Tanner den Franken zum TSV 1860. Der Rest ist Geschichte: Holebas setzte sich bei den Profis durch, wechselte nach Griechenland, spielte auch in der Serie A und in der Premier League. Zudem wurde er griechischer Nationalspieler und nahm sowohl an der EM 2012 als auch an der WM 2014 teil.

Die Aufstellung der Löwen

Trainer Ewald Lienen setzte am 18.07.2009 gegen den Aberdeen FC auf folgende Elf des TSV 1860:

Kiraly – Rukavina (83. Jungwirth), Felhi (60. Hoffmann), Ghvinianidze, Holebas – Ignjovski (76. Pappas), Lovin (73. Camdal), Aigner (80. Lushtaku), Rösler – Lauth (76. Mlapa), Djokaj (46. Schäffler)

Tor:
1:0 Holebas (44.)

Jose Holebas
Jose Holebas beim FC Watford
5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelSechzig um sieben: Feinschliff vor dem Saisonstart
Nächster ArtikelTestspiel: TSV 1860 U19 besiegt Jahn Regensburg mit 3:1
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments