Zwei Auswärtssiege gab es am Sonntag Nachmittag in der 3. Liga zu bestaunen. Während der Dreier von Eintracht Braunschweig beim TSV Havelse wenig überraschend kam, war mit der Niederlage des BVB II gegen Viktoria Köln nicht unbedingt zu rechnen.

BVB II – Viktoria Köln 0:1 (0:1)

Nach dem bisherigen Saisonverlauf war die Zweite von Borussia Dortmund als klarer Favorit in die Partie gestartet. Die Viktoria hatte bis dato erst einen einzigen Auswärtspunkt in dieser Saison gesammelt und war auch in Giesing mit 0:3 unter die Räder gekommen. Entsprechend offensiv gingen die Hausherren auch die Partie an und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Das erste Tor fiel jedoch auf der Gegenseite, als Buballa per Flachschuss zum 0:1 einnetzte (27.).

Kurz vor der Pause vergab Tattermusch zweimal aus aussichtsreicher Position für den BVB II, Handle verpasste praktisch mit dem Halbzeitpfiff die Vorentscheidung für Viktoria Köln. Auch nach dem Seitenwechsel verteidigten die Gäste leidenschaftlich, konzentriert und quasi fehlerlos. Handle hatte gar erneut den zweiten Treffer für die Viktoria auf dem Fuß, doch auch so blieb es beim überraschenden Auswärtserfolg der Domstädter.

TSV Havelse – Eintracht Braunschweig 0:4 (0:1)

Tabellenletzter gegen Aufstiegskandidat, die Vorzeichen waren klar im Niedersachsenstadion zu Hannover. Auf den Rängen und auf dem Platz gaben die Gelb-Blauen aus Braunschweig den Ton an und so war das 0:1 durch Consbruch in der 26. Minute nur eine Frage der Zeit.

Nach der Pause dezimierte sich der TSV Havelse zudem selber, als Jaeschke mit glatt Rot frühzeitig unter die Dusche durfte (52.). Von da an war die Messe gelesen, die Gäste dominierten die Partie nun vollständig. Schulz sorgte nach einer Ecke per Kopf für das 0:2 und die Vorentscheidung (66.). Nur drei Minuten später legte Lauberbach nach – 0:3 nach 69 Minuten. Erst jetzt nahm die Eintracht einen Gang raus und verwaltete die Partie souverän. Kurz vor Toreschluss legte Müller mit seinem ersten Drittligator und dem 0:4 nochmal nach (88.).

Braunschweig klettert mit dem Sieg auf Platz 2 der Tabelle. Der TSV 1860 rangiert nach dem gestrigen 1:1 in Saarbrücken auf Platz 16 und kann morgen sogar auf einen Abstiegsplatz abrutschen, sollte der MSV Duisburg gegen Kaiserslautern gewinnen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments