Der TSV München von 1860 e.V. hat die Steckbriefe der Kandidat/innen für die Wahlen auf der kommenden Mitgliederversammlung veröffentlicht.

Verwaltungsrat, Ehrenrat, Wahlausschuss, Kassenprüfer, Seniorenvertreter werden beim TSV 1860 neu gewählt.

Neben den Ersatzkandidaten für das Präsidium wählen die Mitglieder auch alle weiteren Gremien auf der Mitgliederversammlung 2024 neu. Insgesamt stellen sich 39 Personen für 23 zu vergebende Plätze zur Wahl. Am größten ist der Kampf um Plätze im Verwaltungsrat: auf 9 Sitze bewerben sich 24 Personen.

Alle Kandidat/innen zugelassen – TSV 1860 veröffentlicht Steckbriefe

Der TSV München hat soeben per Pressemitteilung verkündet, dass alle Kandidaturen zugelassen worden seien. Zeitgleich wurden nun die Steckbriefe der antretenden Personen auf der Website des e.V. veröffentlicht. Eine Liste mit den Kandidat/innen und ihren Vorschlagenden will der Verein zudem mit der Einladung im Vereinsmagazin beilegen, wie es die Satzung des Vereins erfordert.

HIER GEHT ES ZU DEN STECKBRIEFEN

Die Pressemitteilung des TSV München von 1860 e.V. im Wortlaut

Information von Präsidium und Wahlausschuss zur Mitgliederversammlung 2024

Das Präsidium und der Wahlausschuss des TSV München von 1860 e.V. haben sämtliche Kandidatinnen und Kandidaten für die auf der Mitgliederversammlung 2024 zu wählenden Gremien, deren Zulassung in ihre jeweilige Zuständigkeit fällt, zur Wahl zugelassen.

Die Steckbriefe der einzelnen Kandidatiinen und Kandidaten können auf der Website des Vereins, abrufbar auf der Unterseite “Mitgliederversammlung”, eingesehen werden.

Zusätzlich wird der Verein die Namen der zugelassenen Kandidatinnen und Kandidaten mit der Einladung zur Mitgliederversammlung 2024 mit der Tagesordnung satzungsgemäß veröffentlichen.

4 2 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Joerg

Eine Frage, werden nicht auch die VizePräsidendenten neu gewählt? Gibt es dazu auch was?

Tini

Aus dem Griss Blog : Sowas gehört gemeldet!

. “Joke vor 3 Stunden
Selbst wenn vernünftige Leute in den VR gewählt werden, wird sich mMn. Nicht viel ändern.
Die Grünwaldis und Sekten Mitglieder sind ja nicht automatisch weg. Ihr Geplärre, diskreditieren und anderen ans Bein pissen, wird einfach noch lauter und intensiver werden.

…zumal so ne Dose Pfefferspray im Zenit schnell versprüht ist, wenn es in die Falsche Richtung läuft, die Halle geräumt und die Versammlung auf unbestimmte Zeit verschoben.
Ich trau den Hardcore Grün Goldenen alles zu.”

Stefan Kranzberg

Man kennt diesen Mitbürger ja nicht anders.

AckermeisterTSV

Schlimm genug, dass du Griss und seine Sippe mit deinen Klicks mitfinanzierst, aber bitte verschone uns mit dem geistigen Dünnschiss der dort abgeliefert wird. Danke.

Vorstopper

Klarer Fall von Schaukel zu nah an der Hauswand. Der AdDepp hat ja unlängst Löwenfans angezeigt, die in Bregenz das Oli Lied gesungen haben. Trotz Soko konnten die Übeltäter bisher nicht ermittelt werden. Da sieht man wie tief der Giesinger Staat inzwischen ist.

Mxmrnr7

Kandidat/innen….
Wenn ich das alleine schon lese wird mir schlecht.
Scheinbar an der Redaktion vorbei gegangen aber dieser gender Müll ist in Bayern verboten!

Kraiburger

Such dir für dieses Gespamme eine andere Plattform!

Posicelli

Du gehörst auch verboten!

daOstl

Ich persönlich gendere nicht, hab aber 0 Problem damit. Und “verboten” wurde es öffentlichen Ämtern, Schulen usw. Sechzger.de fällt da nicht darunter meines Wissens 😉
Leben und Leben lassen.

Mittellinie

Ganz klar ein Fall für die Gendermerie!

Posicelli

😂😂😂

Kraiburger

Außer den bekannten 7 Amtsträgern sprechen mich vor allem die Steckbriefe von Christian Dierl, Martin Obermüller und Gernot Mang positiv an.

Mal sehen, was die kommenden Wochen so bringen!

Stefan Kranzberg

Sehe ich auch so. Die Stimme für Dierl ist eh klar, Nummer 9 muss ich noch überlegen.

Eurasburger1860

Das wäre auch meine bisherige Liste zum wählen.
Nachdem ich ungern Überraschungen bei Wahlen erlebe, würde ich Christian und Martin den Vorzug geben, weil ich sie kenne und schätze.

BluePunisher

Schön, dass alle zugelassen wurden. Hoffe auf neue Gesichter und frischen Wind im VR!

Benjisson

Nein!

Benjisson

Nachtrag: Es braucht ausschließlich eine Veränderung des Verhaltens von HAM & Co.. Der VR ist scho richtig besetzt mit Leuten die den Verein lieben und nach Vorne bringen wollen. Durch die ständigen Blockaden, ständiges Warten auf Entscheidungen, des Geschimpfe, das Lügen, usw. gehts nicht weiter. Entweder er arbeitet auf Augenhöhe mit oder er geht dahin wo der Blogger seine Kamelmilch holt.

Kraiburger

Naja, mit Norbert Steppe und Christian Groß treten ja 2 der 9 aktuellen Verwaltungsratsmitglieder nicht erneut an. Es ist also mit 2 neuen Gesichtern und dem damit verbundenen frischen Wind zu rechnen.

Benjisson

Ich glaub der Hoschi “siehe oben” kuschelt eher mit dem Bündnis und möchte genau diese “Sorten” da sehen

Kraiburger

Ich glaube, dass du überreagierst.

Benjisson

Nein ich bin wütend wie für wie dumm uns diese Leutchen halten. Ich brauch keinen Kasperlette 2.0

Kraiburger

Soweit ich weiß bestanden nur beim Kandidaten Stimoniaris Überlegungen zur Zulässigkeit zur Wahl.

Es gibt die Bedenken, dass es aufgrund seiner bereits bestehenden Funktion als HAM-Stadthalter zu einem Interessenskonflikt kommt.

Diese Bedenken teile ich, teile aber auch die Auffassung, dass es allein der MV obliegt, ob diese Bedenken überwiegen oder nicht.

Unter anderem Aufgrund des bestehenden Interessenskonflikts wird Stimoniars von mir keine Stimme bekommen.

Bei keinem anderen Kandidaten hatte ich erwartet, dass er nicht zur Wahl zugelassen wird. Außer, jemand wäre heimlich irgendein NPD-Vorsitzender oder Reichsbürger. Aber das hätten wir schon in Erfahrung gebracht.

BruckLoewe

Gibts da nicht auf der MV ne Abstimmung für eine Satzungsänderung,die dann dafür sorgen würde das Saki nicht in VR dabei sein darf ?

Grad mal geschaut,das war das:

Änderung Ziffer 5.3 und
neue Übergangsregelung in
Ziffer 25ff

Zusatz, dass auch Gremien￾und Aufsichtsorgane in
Tochtergesellscha\en, an
denen der Verein nicht
100% der Anteile hält, nicht
wählbar sind (außer sie
wurden auf IniLaLve des
Vereins in dieses Amt
berufen), zusätzlich
entsprechende
Übergangsregelung für
bereits gewählte
Gremienmitglieder

Kraiburger

Stimmt schon. Aber Satzungsänderungen sind immer erst nach Eintragung gültig. Für die anstehenden Versammlung gilt daher auch noch die aktuelle Satzung. Außerdem finden die Abstimmungen über satzungsändernde Anträge immer erst nach den Wahlen statt.

daOstl

Lutz: 8 Zeilen Tätigkeitsprofil.

Bei allen weiteren Fragen zu Kompetenzen / Visionen / Zielen wird einsilbig auf seine bisherigen Tätigkeiten verwiesen mit: “siehe oben”. Im übrigen: “siehe oben”. Man kann klar erkennen: Der Mann lebt in der Vergangenheit und hat: bisherige Tätigkeiten. Siehe oben. Das war’s. Aber er weiß, wo oben auf seinem Steckbrief ist. Danke, brauchen wir nicht.

Gräfer hat: unleserliche Handschrift. Wahrscheinlich besser so.

Ich könnte lange so weitermachen, halte das aber für genau so eine Zeitverschwendung wie die Steckbriefe der Herren. Siehe oben.

age

Die Kandidaten Gräfer, Lutz & Co. stellen sich mit Absicht blöd, damit nicht so viele in die MV kommen.
Aber der anderen Seite wird das BZ mit den “gekauften” Versicherungsmitarbeitern aufkreuzen. Für a Leberkassemmel geht immer was…

daOstl

Gut möglich und würde insofern Sinn machen da sie ihre Taktik geändert haben, die eV Stimmgeber nicht mehr die Zielgruppe ist und sie stattdessen nur noch rein auf die Protestwähler / HAM Verehrer setzen. Denen sind die Steckbriefe total egal. Die wählen die trotzdem.
eV Stammwähler hingegen wird mit den Steckbriefen hingegen vorgegaukelt, dass Gräfer und Co unwählbar sind und keine Gefahr darstellen.
Bis Du das geschrieben hast, habe ich so noch nicht daran gedacht. Ergibt Sinn.

Eurasburger1860

Da hat die Agentur mal wieder einen Volltreffer gelandet! Das sind keine Fails Leute, da steckt ein großer Plan dahinter!

Bei diesem Sammelsurium an Lebensläufen und Steckbriefen sieht man erst mal, wie breit dieses Bündnis aufgestellt ist! Das wird erst jetzt so richtig erkennbar!

Sie schließen niemanden aus, vom Professor bis zum Analphabeten. #gemeinsam

Die schließen niemanden aus, auch nicht den, der es schafft, mehr als ein Dutzend Fehler in seinem Steckbrief für eine Bewerbung unterzubringen!

Last edited 2 Monate zuvor by Eurasburger1860
Steffen Lobmeier

Das ist schon krass unprofessionell, was Lutz, Gräfer und Hofmann da abgeliefert haben. Und die wollen die letzte Hoffnung sein? Oh weia…

age

MM nach mit Absicht, s. mein Kommentar oben

daOstl

Herr Hofman, falls Sie hier mitlesen:
Ihr Steckbrief hat mich sehr zum lachen gebracht. In der heutigen Zeit gibt es Rechtschreibprogramme. Sehr zu empfehlen bei Leuten mit Rechtschreibschwäche. Nicht rechtschreibsicher zu sein ist keine Schande. Über 7 Fehler sind trotzdem peinlich. Nicht ordentlich Korrektur zu lesen oder kein Rechtschreibprogramm zu nutzen ist überheblich.
Vom Inhalt mal ganz abgesehen. Der Verein liegt Ihnen also am Herzen, besonders das NLZ. Erarbeitete Themen umsetzten. Welche erarbeiteten Themen? Dass ich nicht lache. Das war bis jetzt alles copy and paste. Wie vermutlich Seite 3 auf dem Steckbrief. Ein Mann it Ihrem Intellekt muss kopieren?
Kleiner Tipp:
Redest du von der Zeit, dann nutze immer seit. Beide enden mit t, du musst nur das Z mit dem S austauschen und schon weißt du, wann du seit anstelle von seid benutzen musst.
Und Iniziator schreibt man Initiator.

Und was wurde bei Lebensmitglied seit 1991 weg getippext? Da sind graue Schatten dahinter, die sich deutlich vom restlichen weiß im Hintergrund abheben. Nicht mal die Mühe gemacht, neu auszufüllen und zu unterschreiben und neu einscannen, oder?
Das alles stimmt mich nicht positiv, überrascht mich aber nicht.

BruckLoewe

Ist doch eigentlich keine Überraschung bei jemanden der in Jubelpose den letzten Titel der Seitenstraße im Mai letzten Jahres gefeiert hat.

clive_bixby

Also das von Gräfer und Hirschberger kann ich kaum entziffern, warum können die das nicht am PC ausfüllen, wie alle anderen auch?
Lutz macht sich gar nicht die Mühe, irgendwelche Kompetenzen aufzuzählen sondern verweist nur auf seine bisherige Vita, das finde ich sehr schwach.

Vorstopper

Keine HAMperer und Verschwörungsmystiker in den VR.

Steffen Lobmeier

Saki:
“Ich stehe für das Gemeinsame und für den Dialog zwischen den Gremien.”

Für wie blöd hält der die Leute eigentlich?

black_belt_blues

Darum hat Saki sich die letzte Zeit über so auffallend zurück gehalten.
Als e.v.-Mann, der endlich die mancherorts noch immer erhofften Brücken zwischen den Gremien und zur HAM bauen wird, wollte Ismaiks Statthalter lieber jeder Parteilichkeit unverdächtig bleiben. Noch nicht einmal ein winziger Kommentar zum BZ. Nichts.
Wenn das Manöver nicht so durchsichtig wäre, müsste man tatsächlich ein paar Stimmchen für ihn befürchten.
Aber dieses faule Ei riecht ja sogar unser Dennis 😉

_Flin_

Auf db24 ist Stimoniaris bei der Umfrage die Nummer 1. Insofern kann man ihn durchaus als Favorit der schweigenden (oder wars die schimpfende) Mehrheit betrachten.

Ich bin da lange nicht so zuversichtlich wie Du. Und werde erst beruhigt aufatmen, wenn die Wahl mit lauter e.v. Leuten in trockenen Tüchern ist.

black_belt_blues

Leider muss ich dir zustimmen. Mein Post endete (ganz bewusst) mit einer erheblichen Portion Zweckoptimismus 😅

BruckLoewe

Bei der Umfrage auf Mordor24 mach ich mir da keine Sorgen.Zum einem wegen der Möglichkeit mehrfach abzustimmen und zum anderen sind 90% die da rumlungern eh kein Mitglied oder falls doch,nicht fähig zur MV zu kommen

Steffen Lobmeier

Lutz an Arroganz kaum zu überbieten, Gräfer auch übel, Hofmann ganz schlimm.

Mang hingegen inhaltlich stark und überzeugend, ebenso Walch, Seeböck, Königsberg, von Benningsen und Dierl.

Vorstopper

Ruhrdorfer und Möst ebenfalls nicht wählbar !

Steffen Lobmeier

Eh nicht, aber das liegt nicht an den Steckbriefen.

Vorstopper

Immerhin attestiert sich der Ruhrdorfer selbst sportliche Kompetenz. Das fehlt doch, laut Blogger.

Don Zapata

Möst ist eh nur Berater. Steht nicht zur Wahl.

Vorstopper

Äh da hast Du natürlich recht. Aber trotzdem Möst raus!