Nach den zwei ersten Testspielen gegen die unterklassigen Teams aus Waldkirchen bzw. Aschau stand für den TSV 1860 München heute der erste Härtetest in der Saisonvorbereitung gegen den KSC an.

Erster Härtetest gegen den KSC

Auf der Durchreise zum Trainingslager in Neukirchen (Österreich) machte der Karslruher SC einen Zwischenstopp nahe der A99 und trat zum Testspiel gegen die Münchner Löwen an. Die stark veränderte Löwentruppe konnte im Härtest gegen den KSC zum ersten Mal zeigen, was sie wirklich drauf hat. Die Löwen begannen mit Hiller im Tor, einer Viererkette mit Steinhart, Belkahia, Verlaat und Lang, im Mittelfeld agierte Rieder auf der 6, Tallig und Deichmann spielten zentral im Mittelfeld. Boyamba und Vrenezi kamen über die Flügel und Lakenmacher gab den Mittelstürmer. Kapitän Lex fehlte angeschlagen, ebenso wie Marcel Bär, der noch an seiner Grippe leidet.

1860 und der KSC vor dem Anpfiff des Testspiels in Heimstetten

Blitzstart der Löwen

Die Löwen gingen mit voller Motivation in das Match und bereits nach etwas mehr als 2 Minuten traf Albion Vrenezi nach Zuspiel von Tallig aus rechter Position im Strafraum zum 1:0 ins lange Eck. Aus der Führung heraus agierten die Löwen sehr sicher und waren deutlich überlegen. Besonders Boyamba und Vrenezi sorgten für viel Betrieb über Außen und versuchten Fynn Lakenmacher im Sturmzentrum mit Bällen zu füttern. In der 20. Minute stellte Erik Tallig nach schönem Pass von Fynn Lakenmacher aus halblinker Position ins kurze Eck auf 2:0. Von den Karlsruhern war bis dahin nichts zu sehen. Sechzig machte vor  1.400 Zuschauern weiter Druck. Die erste Schrecksekunde war in der 25. Minute zu verzeichnen, als Joseph Boyamba auf dem Platz behandelt werden musste, aber nach kurzer Unterbrechung weiter spielen konnte.

Zahlreiche Löwenfans unterstützten die Löwen in Heimstetten gegen den KSC

KSC findet nach 30 Minuten ins Spiel

In der 32. Minute kam der KSC das erste Mal gefährlich vor das Tor, 1860 konnte aber zur Ecke klären, die nichts einbrachte. Zwei Minuten später musste Hiller einen Distanzschuss aus der Gefahrenzone fausten. Die Löwen erstickten die Bemühungen des KSC aber im Keim. In der 37. Minute besorgte Ersatzkapitän Phillipp Steinhart das 3:0. Er verwertete eine präzise Flanke von Joseph Boyamba schnörkellos zum nächten Treffer für den TSV 1860. Zur Halbzeit konnte man das Spiel nicht wirklich als Härtetest bezeichnen, da der KSC einfach zu schwach auftrat. Die Löwen führten zum Pausenpfiff verdient mit 3:0.

Nur ein Wechsel zur Pause

Die Gäste aus Baden hatten wohl eine intensivere Ansprache in der Halbzeit nach der Leistung der ersten Hälfte und kamen mit etwas Verspätung aus der Kabine. Bei 1860 gab es nur einen Wechsel zur Pause: Hiller ging raus und für ihn stand Tom Kretzschmar fortan zwischen den Pfosten. In der 56. Minute musste Verlaat verletzungsbedingt den Platz verlassen, Leandro Morgalla ersetzte ihn. Eine Minute später erhöhte Albion Vrenezi auf 4:0. In der 60. Minute wurden dann die restlichen Feldspieler getauscht und die “zweite Elf” stand komplett auf dem Rasen.

Die ausgewechselten 1860-Spieler verfolgten das Spiel von der Trainerbank

Sechzig gibt Gas bis zum Abpfiff

Diese ging auch engagiert zu Werke. In der 72. Minute zog Youngster Devin Sür in den Strafraum, sein Abschluss wurde abgeblockt. Den Nachschuss setzte Freitag unbedrängt über die Querlatte. 1860 machte weiter Druck, so scheiterte Neuzugang Kobylanski an Eisele mit einem schönen Schlenzer an KSC-Goalie Eisele. Die Löwen konnte keine weiteren Treffer erzielen und besigten den KSC am Ende hochverdient mit 4:0.

Fazit des Härtests gegen den KSC

Besonders im ersten Durchgang konnten die Löwen überzeugen. Das Offensivspiel des TSV 1860 war sehr variabel und das Zusammenspiel von Boyamba, Vrenezi und Lakenmacher wirkt vielversprechend. Auch Erik Tallig stieß immer wieder gut in offensive Freiräume vor und unterstützte die drei Offensivkräfte so sehr effektiv. Da der KSC aber sicherlich nicht in der bestmöglichen Formation aufgelaufen ist, sollte man diesen Sieg trotz der sehr guten Leistung nicht überbewerten. Wenn die Löwen so weitermachen, könnte das eine sehr postive Saison werden. Wer sich den erfreulichen Testkick nochmal in voller anschauen will, kann dies bei Löwen-TV tun.

 

4.6 10 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelTSV 1860 am Wochenende: Testspiele gegen KSC und SG Schönau
Nächster ArtikelUlrich Taffertshofer zu Erzgebirge Aue
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
162 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

wie viele Logen sind tatsächlich geplant und wieviel sollten diese im besten Fall an Errlösen einbringen?

Das kann man logischerweise unmöglich vorhersagen, wenn man nicht weiß, welche Preise da abgerufen werden. Klar ist aber, dass das völlig neue Möglichkeiten der Vermarktung bietet und das Klientel,das bereit ist, das zu zahlen, ist in jedem Fall vorhanden.

gut wir können diskutieren für mich ist das Rasismus. und was ismaik betrifft nein ich drehe mich hier nicht im Kreis. wenn das so vorkommen sollte dann ist das halt so. interpretation die jedem frei steht.

Andi1860: Für Sie ist das Scheichlied also Rassismus? Das tolle an der BRD ist, dass wir einen funktlonierenden Rechtsstaat haben. Und nach den Gesetzen scheint das kein Rassismus zu sein, denn das wurde in dem Prozess von Power gegen die Fans so entschieden!

Wenn Sie weiterhin diese Unterstellung gegen die Fans vortragen, müsste man Sie wenigstens als Hetzer einstufen. Auch wenn ich das Scheichlied und die Plakate nicht mag, dass diese “Fans” Ismaik rassistisch beleidigen halte ich für unbegründeten Blödsinn. Es wird Blödsinn verbreitet, weil man nicht will, dass die Verfehlungen und Fehler von Ismaik diskutiert werden. Warum können Sie nicht akzeptieren, dass es unschön von Ismaik war, den Präsidenten als Rassisten zu beschimpfen? Darf er diesen Blödsinn verbreiten, nur weil er ein Kreditgeber ist?

Ich habe von HI erwartet u. erwarte es weiterhin, dass er sich für seine Fehler, seine Beleidigungen u. falschen Anschuldigungen bei R. Reisinger…u. bei uns Fans mal entschuldigt u. um Verzeihung bittet. Das wäre anständig u. respektvoll! Dann kann man sich auch für das Scheichlied entschuldigen u. es bleiben lassen zu singen, was man sowieso erstmal tun sollte.

Was ist denn die Beleidigung der 60-Fans durch HI mit seinem Vergleich von 60-Fans mit den Menschen in der DDR-Diktatur, einschließlich der Menschen der ehemaligen DDR wie mir??? Das war für mich doppelt diskriminierend, vergleichsweise ähnlich wie Rassismus!!! So siehts aus! Ich kenne keine ernstzunehmenden Vertreter des e.V. u. keine befreundeten Fans, die zum e.V. stehen, mich eingeschlossen, die jemals HI rassistisch beleidigt hätten. Das Scheichlid ist nicht rassistisch! Rassismus u. Diskriminierung würde ich nie akzeptieren, sondern kämpfe gegen jegliche Art von Rassismus u. Diskriminierung!

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe

“…. oder vielleicht doch nur eine Person”… also doch Rasismus an einer Person? ist auch Rasismus oder etwa nicht?

Nein, eben nicht. Es handelt sich um Kritik an einer Person. Nicht wegen der Herkunft, Hautfarbe, Kultur o.ä., sondern weil er (in der Vergangenheit) Äußerungen getätigt und Handlungen vollzogen hat, die alles andere als zum Wohl des TSV 1860 waren.

Die selbe Reaktion wäre auch erfolgt, wenn er in der Untersberger Straße aufgewachsen wäre.

@Andi1860: Als Mitleser kann ich nur sagen, du drehst dich argumentativ im Kreis. Du scheinst ein glühender Löwenfan zu sein, den kaufe ich dir auch voll ab! Aber deine Argumente wenn es um HI geht, sind nun mal dünn. Deine Sehnsucht nach Liebe, Frieden und Respekt in Ehren, aber ich glaube, du idealisierst einen Mann und stilisierst ihn zum Opfer, der es nicht verdient hat.

@Zell: danke für die Ausführungen.

sorry ich bin bestimmt kein Trottel und auch nicht dahergelaufen. das lass ich mir auch durch die Blume nicht gefallen. es tut mir leid die Antwortfunktion kann ich nicht nutzen.

der Kopf von Ismaik zum Beispiel.

Was ist daran rassistisch? Wird damit eine “Rasse” diskriminiert? Oder eine Volksgruppe? Eine Religion? Oder vielleicht doch nur eine Person unabhängig ihrer Herkunft?

Kleiner Tipp am Rande:
Man kann auch direkt auf einen Kommentar antworten. Macht die Diskussion ein bisschen übersichtlicher.

Steffen hats schon gesagt: Da war nichts rassistisch, allenfalls geschmacklos. Es wäre erst dann rassistisch, wenn man sein Konterfrei mit vermeintlich arabisch-istlamischen Stigmas verfremdet hätte. Das war hier nicht der Fall.

@Zell: “Der Auszug aus der AA war betriebswirtschaftlich” mag sein. kann ich nicht beurteilen. eine gegen Kosten-Nutzen-Rechnung gab es öffentlich nie dazu. und was ist in der Zukunft betriebswirtschaftlich? auf den geplanten und hoffentlich kommenden Um oder Ausbau warten und hoffen. das ist noch ganz schön lang hin wo keiner von uns was dafür kann. und wie wird das im positiven für uns dann wohl betriebswirtschaftlich aussehen? und was machen wir bis dorthin?

Was laberst Du eigentlich die ganze Zeit? Selbstverständlich werden irgendwelche Machbarkeitsstudien, die dutzende, manchmal sogar hunderte von Seiten umfassen nur denen gegeben, die darüber zu entscheiden haben, die wiederum ihre Experten haben, die den Sachverstand haben um das nachzuprüfen. Was willst denn Du mit so einer Studie? Du hast doch eh keine Ahnung. Und alle Verantwortlichen sind damals überein gekommen, dass es die weitaus günstigste Variante ist, aus der Allianz Arena auszuziehen ins Grünwalder zu gehen. Und diese Studie wurde damals von Herrn Fauser erstellt, einer absoluten Koryphäe in solchen Sachen. Und der empfohlene Umzug wurde vom e.V. gleichermaßen unterstützt wie von Hasan Ismaik. Es ist einfach unerträglich heutzutage, dass jeder daher gelaufene Trottel meint er muss alles in Frage stellen und zum Schluss mit dem Spruch daher kommt, dass ja nichts veröffentlicht wurde und damit durch die Blume angedeutet wird, dass da wohl nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sei.

Zweitens: Den ganze Diskussionsstand kann man nachlesen, wenn Du schon zu faul warst Dich bis dato damit zu beschäftigen. Immer die gleichen Diskussionen, die von Leuten angezettelt werden, die a) keine Ahnung haben und b) einfach zu faul sind Fakten zu studieren. Wir sind derzeit im Grünwalder Stadion. Dieses Stadion soll für die zweite Liga umgebaut bzw. ertüchtigt werden, mit einer Kapizitätszunahme von ca. 3.000 Zuschauern. Doch die pure Zahl ist irrelevant, relevant sind die geplanten Logen und Business-Seats, die laut ersten Plänen wohl in die heutige Stehhalle eingebaut werden sollen. Und da ist man in Verhandlung mit der Stadt um hier nicht zu viel Miete zahlen zu müssen um konkurrenzfähig zu bleiben. Das ist der Stand der Diskussion. Das kann jeder Depp in 5 Minuten ergoogeln. Was sollen also diese schwachsinnigen Fragen?

Sorry, dass ich mich jetzt wirklich mal aufrege. 99% aller Diskussionen hier und in anderen Foren beruhen auf die geistigen Faulheit der immer gleichen Leute, die einfach sich nicht richtig informieren und lieber in irgendwelchen Blasen irgendeinen Scheiß aufnehmen.

Andi1860:

Wie bereits dargelegt, hat der TSV zuletzt in der AA jährlich nach Verrechnung der Stadionkosten einen Verlust von um die 500.000 € verkraften müssen. Permates Verlustgeschäft

Wie sieht die Ertragslage im GWS aus. Nach den Jahresabschlüssen nimmt die KGaA bei regelmäßig 15.000 Zuschauern je Spiel im Jahr daraus Erlöse von rd. 3,5 Mio. € ein. Die gesamten Stadionkosten betragen ca. 1,5 Mio. €. Insoweit verbleibt ein Rohertrag p.a. von ca. 2 Mio.€. Das ist eine Größenordnung, welche mehr als die Hälfte der Vereine der 2. BL nicht erreicht hat und in der 3. Liga in der letzten Saison nur von Kaiserslautern und Braunschweig übertroffen wurde. (Kicker)

Bei aller Wertschätzung für Herrn Pfeifer. Wenn es um die Erlöse aus dem Spielbetrieb geht, jammert er auf hohem Niveau. Egal wie die Stadionlösung aussieht, ob 1860 bei einem größeren Stadion einen höheren Rohertrag/Deckungsbeitrag einnimmt, hat bisher niemand seriös dargestellt, denn hohe Erlöse heißt nicht zwingend höhere Roherträge, siehe AA.

und so manche Banner in den letzten Jahren?

Zum Beispiel? Wo soll da Rassismus im Spiel gewesen sein?

@zell: also hat ein gewichtiger Teil der Kurve und viele Fans im Sitzplatzbereich haben die alle was Hasan Ismaik betrifft einen Freifahrtsschein? und ist das Scheichliedd nicht rasistisch? und einiges was an Bannern aus der Kurve kam in den letzten Jahren? oder zuminderstens nicht sehr sehr stark angehaucht?

Von Rassismus ist das Scheichlied und auch das Banner aus meiner Sicht meilenweit entfernt. Herr Ismaik wird ja nicht wegen seiner Herkunft, Hautfarbe, Kultur etc. kritisiert, sondern wegen seines Wirkens rund um den TSV 1860. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

Das muss man nicht gut finden, der Vorwurf des Rassismus ist jedoch unbegründet.

@Chemieloewe: zu Deinen Ausführungen weiter unten: natürlich gibt es mit Hasan Ismaik noch viel zu klären, aber wie ich schon mal in einem anderen Kommentar schrieb muss hier weiteres Vertrauen von beiden Seiten aufgebaut werden und da helfen von der einen Seite sicher keine Spruchbänder oder das Scheichlied im Stadion.

Was hat das Vertrauen zwischen den Gesellschaftern mit Verlautbarungen (zB Spruchbänder) von Fans zu tun? Solange es HI unterlässt, den Präsidenten Rassismus zu unterstellen, wird das Präsidium zu einer konstruktiven Zusammenarbeit bereit sein.

Und wenn HI sich für die Unterstellungen “DDR und Nordkorea” entschuldigt, könnte es sein, dass auch das Scheichlied eingemottet wird. Aber selbst wenn nicht, das Scheichlied ist durch die Meinungsfreiheit abgedeckt und wir sind hier nicht in Katar oder Dubai. Vielleicht sollte Herr Ismaik sich dessen einmal bewusst werden. Wenn er das nicht erträgt, sollte er wirklich seine Beteiligung abschreiben, denn dann ist er in München falsch gelandet.

Dann sollte HI endlich dem e.V. praktisch mitziehen, Eitelkeiten, unkooperative Verweigerungen u. Blockaden über Bord werfen, an den Problemenlösungen, wie der Überschuldung, gemeinsam mit dem e.V. selbst mit anpacken u. mithelfen, um so gegenseitiges Vertrauen aufzubauen u. zurückzugewinnen. Dazu sollte er persönlich kontinuierlich u. intensiv mit R. Reisinger u. e.V.-Vertretern kommunizieren, in engen u. intensiven Kontakt treten u. bleiben, um Irritationen u. Meinungsverschiedenheiten auszuräumen u. gemeinsam für 60 kooperativ, partnerschaftlich u. konstruktiv an einem Strang zu ziehen. Besuche u. Treffen in München sind dabei ebenso gut geeignet wie auch regelmäßige Telefon-/Videokonferenzen. Man muss halt wollen, dann findet man auch Mittel u. Wege zueinander. Dazu muss jeder jedem gegenseitig auf gleicher Ebene respektvoll begegnen, sich anerkennen u. achten. So sollte es passieren.

nur noch so viel dazu: ich habe versucht zu reden und einige kennen mich wirklich gut hier. es war leider zwecklos. aber gut ich lasse es jetzt gut sein.

gegen die “vier” hatten doch 2017 einige e.V-ler bestimmt nichts. sonst wär doch aus eurem lieblings-Stadion nie im Leben was geworden. Nachmittags haben einige im Löwen-Stüberl am 02.06.2017 drauf angestoßen und gefeiert. wiederlich war das für mich. wir wollten nur einen Caffee trinken, haben das dann aber bleibben lassen, weil es nicht zu ertragen war, wie einige mit bier angestoßen und gefeiert haben.

Mit Toleranz hast Du es nicht so, oder? Das ist doch deren Sache, worüber die anstoßen. Manche rennen sogar an bestimmte Plätze, mampfen klebrige Hostien und behaupten, dass sie da gerade eine historische Figur verspeisen, dessen Mutter sogar so verwirrt war, dass sie nicht mehr wusste, wer sie geschwängert hat. Ich könnte tausend Geschichten von Menschen erzählen, die mich an deren Verstand zweifeln lassen. Und? Was solls, wird dadurch die Milch im Kaffee sauer? Du hättest ja mit denen das Gespräch suchen können, statt wie eine beleidigte Leberwurst abzuziehen und Dich lieber hier Jahre später auszuheulen. Du bist wirklich ein toller Held … 😀

Der Auszug aus der AA war doch betriebswirtschaftlich alternativlos. Erlöse aus dem Spielbetrieb von im Durchschnitt 4,5 Mio. € standen Stadionkosten von rd. 5 Mio. € gegenüber. Permanentes Verlustgeschäft …

Und die Aufkündigung des AA-Vertrages war das beste Geschäft, das der TSV jemals hinsichtlich der AA eingegangen ist. Es wird gerne vergessen, dass der FCB dank Herrn Reisinger auf eine Konventionalstrafe von rd. 25 Mio. € verzichtet hat.

Jeder, der die Finanzen der TSV KGaA berücksichtigt, musste zwangsläufig auf den AA-Abschied anstoßen.

  1. vom Tag der “4” bis zum Auszug aus der AA sind noch einige Tage vergangen und
  2. Sechzig hat letztendlich über 100 Millionen für eine völlig überdimensionierte AA bezahlt – kann man da nicht mal froh sein wenn der größte strategische und finanz. Fehler bei Sechzig endlich Geschichte ist?
  3. Und hat jeder Sechzigfan eine andere Anschauung . Die sollte man ihnen auch lassen!
  4. Welche machbare Stadionalternative gibt es denn für Sechzig?

Zu 4. Darf man jetzt nie mehr in die Bundesliga, weil dafür wird’s nicht tauglich. Und eine Sondergenehmigung für Liga 2 gilt ein Jahr. Was dann wenn man ins verhasste Oly nicht mehr kann.
Zu 2. In der 1. Bundesliga wäre es in der AA wohl erfolgreicher verlaufen aber OK, sieht jeder anders. Ein Umbau auf 18000 Zuschauern für diese Geldsumme von 70 bis …Mio. ist ein Witz.

Geht ja genauso weiter bei Dir, jeder zweite Satz mit Hass und Hetze – kann man sich auch anders mit dir unterhalten und denk doch mal nach was es für Alternativen in M gibt?

Momentan ist man in Verhandlung/Abstimmung mit dem Eigentümer des Stadions, mit dem Umbau eine angemessene Miete, ein Kapazitätserhöhung > 18.000 und eine BL-Tauglichkeit (ist auch in der AS+P Studie enthalten!) herzustellen.

Was fehlt Dir noch und was würdest Du mit wem und wo machen?
Man kann doch froh sein, dass ich hier überhaupt etwas tut.

Freilich, jeder hätte es gern heute, statt erst in ein paar Jahren fertig, aber dazu mußt du dich an die Stadt M wenden. Viel Erfolg! 😉

Finde das jetzt keine Hetze sondern Fragen die man stellen kann. Ich hab ja nix gegen das GWS. Im Gegenteil, war da früher bei den großen Spielen und da war eben noch eine andere Stimmung etc. Nochmal, ich könnte hier auch so manche Sachen schreiben über Aussagen von Herrn Reisinger die ich nicht in Ordnung finde aber das mache ich nicht weil Hetze niemandem hilft, auch nicht gegen Ismaik und Power, wie es hier vielfach betrieben wird.

zu 4.: Welcher Fan träumt nicht von Spielen in der (1.) Bundesliga, ich auch? Es wird aber bereits 18 Jahre geträumt und vermutlich noch viele Jahre länger.

Welche Voraussetzungen erfüllt denn das GWS für die 2. BL aktuell nicht? Parkplätze sind an der Geschäftsstelle reichlich vorhanden. Eine Vollüberdachung hat das Holstein-Stadion auch nicht. Und die Flutlichtanlage wurde den Bedingungen für die 2. BL angepasst.

Und Ihr vergötterter Wildmoser hat bereits vor mehr als 20 Jahren festgestellt: Das Oly ist ein tolles Stadion. Nur nicht für Fußballspiele geeignet. Und diesem Urteil wollen Sie sich doch sicherlich nicht verschließen.

Es wird hinlänglich, vor allem auf DB, gegen die Ertüchtigung des GWS gestänkert. Aber welche Alternative besteht? Was auch immer der Umbau kosten mag. Für 1860 zählt nur, welche laufenden Kosten danach anfallen. Und da der Oly-Umbau nicht 70 sondern 170 Mio. € kosten wird, wird dafür die Pacht höher sein. Und solange Herr Ismaik sein Versprechen von 2011 nicht einlöst, den TSV-Fans eine neue Arena zu schenken, bleibt als Alternative nur das GWS. Stimmt nicht ganz: Manche träumen vom Wolkenkuckucksheim …

die Mehrheit auf dieser Seite denkt also allen Ernstes, dass es dem Tsv 1860 München mit allem was dazugehört ohne Hasan Ismaik besser gehen würde? das wir nach wie vor im Profifußball, mit einer guten Arbeit im Nachwuchsbereich da stehen würden? ich könnte jetzt noch so viel mehr dazu schreiben. eine Frage an die Kritiker. würde es den e.V. dann genauso noch geben, würde sich dann das Grünwalder Stadion als Heimspiel Ort überhaupt noch lohnen? wie wären dann die Chancen auf eine positive weiter Entwicklung? jedenfalls aus meiner Sicht auf keinem Fall so wie ich mir das zuminderstens einigermaßen positiv vorstellen würde das Ganze. deswegen danke Antony Power und Hasan Ismaik aus meiner Sicht. und warum sollten nicht beide Gesellschafter mit den bisherigen Transfers nicht was zu tun haben beide. deswegen auch danke an beide Gesellschafter auch an Antony Power und Hasan Ismaik. gemeinsam für 60 so stelle ich mir das auch für die Zukunft vor. wir sind auf einem guten Weg. so sehe ich das.

Freilich, und jetzt trinken wir noch den warmen Kakao aus und Mutti liest als Betthupferl noch ein schönes Märchen aus 1001. Nacht vor.
Übrigens für mich sind die Posts hier auch eine wunderbare Einschlafhilfe. Spätestens beim dritten Post der Hasani-Fraktion fange ich das Gähnen an, beim fünften schnarche ich selig …

Es ist alles gesagt zu dem Thema. Der Rest ist bloß noch ein großes Gähnen. Ist doch schön, wenn Du das Märchen von dem auf einmal gütigen Investor glaubst, ich sehe leider nur einen riesigen Schuldenberg und Kredite, die irgendwann mal fällig werden, egal ob jetzt in der Bilanz als Miese vermerkt oder in Form nachrangiger Schulden, auch Genussscheine genannt. Aber man muss ja nicht auf die Bombe im Hintergrund hören und sich nur daran freuen, dass jetzt unser Kreditgeber zumindest die einfachsten Regeln des Transfergeschäfts beherzigt. Hat ja nur 10 Jahre gedauert bis er das kapiert hat. Also, alles gut. Ich juble gerne mit, wenns den Hasanis dann besser geht …

Wieso sollte es den e.V. denn nicht mehr so geben? Und wieso sollte man das GWS nicht mehr benötigen?

Wenn sogar Türkgücü ohne 2. Mannschaft oder nennenswerte Jugendarbeit wieder in die Regionalliga eingestuft wird, sehe ich diesbezüglich beim TSV 1860 keinerlei Veranlassung, warum dies nicht ebenfalls so sein sollte.

ich hab in den letzten Wochen nicht alles im Netz und auf db24 gelesen. aber mein Eindruck war und ist das die Meinung über das Präsidium deutlich positiver dort geworden ist. mit einem Zusammenhalt und einem gemeinsam für 60 aller sind wir auf dem richtigen Weg, davon bin ich überzeugt!

So ist es!

Nachtrag von mir: Sehr guter u. prägnanter Spielbericht u.-zusammenfassung mit einer ebenso guten realistischen Einschätzung u. Bewertung, gefällt mir sehr gut. Auch die Ankündigung im Vorfeld des Spiels als “Härtetest” wurde sehr gut zum irgendwie für mich verständlichen schwachen Testspielauftritt vom KSC ins Verhältnis gesetzt u. relativiert, wie ich das in meinen Kommentaren auch erwähnt habe u. stimme Eurer Einschätzung gern zu. Danke für den tollen Bericht. Klasse Blog+Forum das Sechzger.de, bitte gern weiter so.👍👏👋🤗💙🦁💙

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe

dieses “Lied” oder was auch immer das sein soll hat null Sinn zur Realität, weil Hasan Ismaik überhaupt kein Scheich ist. für mich nur noch lächerlich und peinlich. kein Respekt kein bißchen. und dann muss man sich auch nicht wundern, dass Hasan nicht nach München kommt.
wie würdet Ihr reagieren wenn ihr beleidigt würdet? per Spruchband im Stadion oder anders.
thank you, Antony Power and Hasan Ismaik for your Help! genau das gehört auch zu einem gemeinsam für 60!

Mehr Respekt geht doch nun wirklich nicht:

“Das Wort Scheich (arabischشيخSchaich, DMGšaiḫ, PluralSchuyūch / شيوخ / šuyūḫ oder Maschāyich / مشايخ / mašāyiḫ) ist ein arabischer Ehrentitel, der seit vorislamischer Zeit für Männer von Rang und Namen verwendet wird. Er wird, oft im Sinne von „Geistiger Führer“, … benutzt”

Andi1860: Für was sollen sich die TSV-Fans bedanken? HAM hat die TSV KGaA mit Schulden von mehr als 50 Mio. € belastet, denen kein nennenswertes Vermögen gegenüber steht. Das ist für mich Ausdruck von Missmanagement, was der seinerzeitige Aufsichtsratsvorsitzende Ismaik hätte verhindern können. Und was Viele noch nicht wahrgenommen haben. Sollte 1860 aus dem Spielbetrieb Gewinne erwirtschaften, auch dann könnten keine Schulden damit getilgt werden. Sobald 1860 Gewinne erzielt, müsste das Genussrechtskapital teuer verzinst werden. Millionen müssten an HAM gezahlt werden.

Wie soll ich HI oder Power gegenüber Respekt zeigen? Zuletzt hat er doch die Fans mit Aussagen wie Nordkorea und DDR beleidigt.

Oh weh, schon ein Wahnsinn was sie für ein Hetzer sind! Und nebenbei Unwahrheiten verbreiten weil sie mit Sicherheit keine Ahnung haben wie der Hase läuft! Aber OK, passt zu dieser Seite!

DEDE. Wie schon einmal angemerkt. Wem die Argumente ausgehen, muss sich mit Beleidigungen wie Hetzer, Unwahrheiten, keine Ahnung etc. behelfen.

Wenn Sie meinen, dass Ihrem Geschwurbel (“Aber OK, passt zu dieser Seite!”) hier nicht die nötige Anerkennung zu Teil wird, können Sie gerne die Seite wechseln.

Dem möchte ich mich zustimmend anschließen. Einige Beispiele, die Dank an HI u. AP bisher im Wesentlichen durch ihre Handlungen u. Aktionen nicht rechtfertigen u. gebieten, habe ich vorher auch erwähnt.

@Dede: was für ein beleidigender und unterirdischer Kommentar von Ihnen, ohne sonstige Substanz!

Hier wird ständig gegen eine Seite gehetzt und das Drecks Scheichlied (sorry aber das ist es für mich) gelobt! Das ist ja gar nicht beleidigend oder?

Dede: Wieso wird hier gegen eine Seite gehetzt? Cassalette (eV) und Ismaik und Anhang haben 2016/17 1860 in die RL versenkt.

Und das Scheichlied wird durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Auf wenn es mir nicht gefällt, ich muss es ertragen. Gut so, denn in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit ist das anders als in Dubai und Katar so.

Versenkt in die 4 haben uns alle aber glauben sie was sie wollen! Und das Scheichlied ist und bleibt beleidigend.

Dede: weil Zar Putin sich beleidigt fühlte, darf er Krieg führen?
Als Hobby-Philosoph wird Ismaik wissen , dass ihn niemand beleidigen kann , es sein denn, er meint, er sei beleidigt worden

Ansonsten wieder nur von DB verbreitete inhaltsleere Phrasen

Wie bitte, danke HI+AP??? Darauf kann u. muss ich sagen, “danke” HI für die “4” u. die Megaüberschuldung, für den fehlenden Schuldenschnitt, für die vielen übelst respektlosen Entgleisungen, Beleidigungen, Beschimpfungen u. Herabwürdigungen von Vertretern des e.V., des e.V. generell, deren Mitglieder u. Fans, in der Vergangenheit…danke für die unkooperative, destruktive Verweigerungs-u. Blockadehaltung zum Erbpachtänderungsvertrag für den Turnhallenbau, zur Kapitalerhöhung mit zusätzlichen Gesellschaftern, zur temporären Übertragung des NLZ an den e.V., um die KGaA finanziell zu entlasten, zum eigenen Sponsoring, z.B. mit einer möglichen Rückübertragung der Merchandising GmbH an die KGaA, zur Stadionproblematik…etc., danke AP mit der Merchandising GmbH für die gerichtlichen Markenrechtsauseinandersetzungen mit Fans u. Fanclubs, wie den LFgR… . Unter “Gemeinsam für 60”, d.h. kooperativ, respektvoll, konstruktiv, freundschaftlich u. partnerschaftlich verstehe ich komplett was Anderes. Jetzt ist ja seit einiger Zeit Ruhe, Entspannung u. Burgfrieden zwischen den Gesellschaftern. Vielleicht ändert sich ja das Verhalten von HI bei 60 in Zukunft noch grundlegend positiv? Für eine nachhaltig erfolgreiche, zukunftsträchtige Entwicklung von 60 im Profisport mit der KGaA wäre es jedenfalls immens wichtig, notwendig, wünschenswert u. längst überfällig, dass HI bei den Problemen kräftig mit anpackt. Darauf warten wir immer noch u. schon lange. Hoffentlich bewegt sich bei HI da sehr bald mal was in der richtigen Richtung. Aber ehrlich gesagt, viel Hoffnung habe ich da bisher nicht.

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe

Was soll sich denn bei HI ändern, ständig wird er beleidigt alleine schon mit dem dämlichen Scheichlied, nebenbei soll er ins Stadion kommen und sich diesen Mist anhören. Was wollt ihr denn von ihm? Der hält uns eh seit Jahren am Leben. Aber ihr scheißt doch eh auf sein Geld also was wollt ihr von dem Mann der sich eh weitgehend zurückgezogen hat. An der 4 waren alle schuld weil man nix gemacht hat! Anthony Power ist schwer mitbeteiligt bei den Transfers, dafür danke ob es euch passt oder nicht! Sollen wir jetzt alle Spieler wo er mitbeteiligt war wieder zurück geben weil vielleicht dadurch sogar Ismaik beteiligt war! Sag das mal dem Köllner, der hat sich zurecht explicit bedankt! Oder bezichtigst du ihn der Lüge! Ismaik gehören sechzig Prozent der KGAa, also hat er die Schulden bei sich selber, er muss selber wissen was er macht. Ein Treffen der Gesellschafter würde ich mir auch endlich mal wünschen, ob in München oder Abu Dhabi ist mir wurscht! Der eine Gesellschafter hatte zunächst seine Telefonnummer nicht, jetzt hat er Flugangst! Der andere ist so stur das er vergeblich wartet bis die Regel fällt! Alles lächerlich, ganz ehrlich!
Jetzt geht endlich mal Ruhe mit der Hetze gegen die Investorenseite. Das sportliche sollte jetzt zählen und nicht dieser ganze Bockmist!

Last edited 1 Monat zuvor by Dede

OH führt auch immer aus: “also hat er die Schulden bei sich selber”

Kleiner Hinweis zum Gesellschaftsrecht: Eine KGaA hat juristisch eine eigene Rechtspersönlichkeit. Die KGaA hat rechtlich Schulden bei einer fremden Person. Insoweit bestehen die Verbindlichkeiten fort, wenn HAM keinen Forderungsverzicht ausspricht. Schlimmer noch: Sollte die KGaA jemals Gewinne erzielen , sind diese an HAM als Dividende abzuführen

Es geht doch nicht darum, die schlimmen Geschichten der Vergangenheit HI nachzutragen u. ihn zu für die Zukunft zu verurteilen! Tatsachen der Vergangenheit sind nicht zu leugnen u. nicht mehr zu ändern. Dass diese unschönen Dinge u. Erbschaften, die uns halt immer noch u. weiterhin sehr schwer belasten, in der kritischen Diskussion immer auch wieder sachlich mit genannt werden, ist völlig legitim, logisch, folgerichtig u. nachvollziehbar, weil das viele Löwen bis heute sehr ärgert, mich eingeschlossen u. von HI bis heute zu den wesentlichen genannten Problemen leider immer noch keine kooperative u. konstruktive Mitarbeit u. Zusammenarbeit mit dem e.V. an vorgeschlagenen Lösungen zu erkennen ist, zumindestens was ich dazu weiß. Genau das ärgert halt aktuell besonders, dass HI seine bisherige Blockade-u. Verweigerungshaltung zu den Lösungen der größten u. wichtigsten Probleme offensichtlich immer noch nicht aufgegeben hat. Das ist aber alles, sachlich vorgetragen Kritik anhand von Fakten u. Tatsachen u. keine Hetze, zumindestens aus meiner Sicht.
Eine weitgehende Entscheidungs-u. Machtdiktatur von HI wie zu Zeiten bis zum Doppelabstieg wird nicht mehr geduldet. So wie R. Reisinger u. andere Verantwortliche des e.V. nach den übelst beleidigenden Eskapaden von HI in der Vergangenheit nicht die beleidigte Leberwurst spielen o. sich in irgendeiner Weise darüber aufgeregt u. zur Wehr gesetzt haben, was sehr verständlich gewesen wäre, sollte auch HI, auf die sachliche Ebene zurückgekehrt, respektvoll, kooperativ u. konstruktiv, freundschaftlich, partnerschaftlich u. vertrauensvoll mit dem e.V. u. allen Partnern zusammenarbeiten u. dabei sein Möglichstes einsetzen, die Probleme in der Profi-KGaA gemeinsam mit anzupacken u. zu lösen, wie die von mir angeführten Probleme u. Aufgaben. Wenn HI in dieser Richtung gemeinsam mit dem e.V. zusammenarbeitet u. wir Lösungen zu unseren großen Problemen erkennen, die HI voll mit anpackt, wie ich das auch zuvor in meiner Zukunftshoffnung geschrieben habe, dann werde ich, wie bestimmt viele Löwen, HI dafür lobende Anerkennung aussprechen u. nicht unerwähnt lassen u. mich darüber sehr freuen. Vielleicht kannst Du das so einigermaßen akzeptieren?
Sachliche Kritik, nicht Beleidigung o. üble Hetze, halte ich aus u. respektiere sie wie Andere auch u. das solltest Du u. Andere auch tun bzw. machst es auch. Genauso machen es meines Wissens auch R. Reisinger u. andere e.V.-Verantwortliche u. genauso sollte das auch HI u. seine vertrauten Mitstreiter tun u. aushalten. Wegen gerechtfertigter aber auch ungerechtfertigter Kritik u. auch mancher ungerechtfertigter Meckerei, Schimpferei, Pöbelei, Beleidigung und Hetzerei einiger verpeilter u. unbeherrschter Fans, die es im Fußball immer geben wird, kann ich nicht als entschuldigendes Argument u. Grund akzeptieren, dass HI deswegen nicht öfters ins GWS o. in die Geschäftsstelle am Trainingsgelände kommt bzw. nach München u. sich mit RR u. e.V.-Vertretern trifft u. regelmäßige Onlinekonferenzen genutzt werden, um engen Kontakt mit intensiven Gesprächen zu pflegen. R. Reisinger u. Andere würden bei dem Gegenwind von Kritik bis Hetze einiger Leute, die ständig rumgeistert schon längst nicht mehr ins Stadion gehen o. sich öffentlich bei 60 sehen lassen, wenn sie das nicht verkraften o. aushalten würden.
Hoffen wir mal, dass HI gemeinsam mit dem e.V. zukünftig eine lösungsorientierte, sehr gute u. erfolgreiche Zusammemarbeit mit bestmöglichen Ergebnissen gelingt, HI dabei gut mitzieht u. wir uns darüber freuen können.

Sorry, sechzger.de, löscht mal bitte diese unfertige Kommentarversion. Hatte noch was ergänzt+korrigiert, aber die Korrekturzeit war abgelaufen. Deshalb habe ich die Endfassung kopiert u. oben dann nochmal veröffentlicht. Danke, Euer Chemieloewe!

Es geht doch nicht darum, die schlimmen Geschichten der Vergangenheit HI nachzutragen u. ihn dafür für immer in Zukunft zu verurteilen! Tatsachen der Vergangenheit sind nicht zu leugnen u. nicht mehr zu ändern, auch wenn sie manchen Leuten nicht passen, weil sie für sie sehr unerfreulich sind. Dass diese unschönen Dinge u. Erbschaften, die uns halt immer noch u. weiterhin sehr schwer belasten, in der kritischen Diskussion immer auch mal wieder sachlich mit erwähnt werden, ist völlig legitim, logisch, folgerichtig u. nachvollziehbar, weil das viele Löwen bis heute sehr ärgert, mich eingeschlossen u. von HI bis heute zu den wesentlichen genannten Problemen leider immer noch keine kooperative u. konstruktive Mitarbeit u. Zusammenarbeit mit dem e.V. an vorgeschlagenen Lösungen zu erkennen ist, zumindestens was ich dazu weiß. Genau das ärgert halt aktuell besonders, dass HI seine bisherige Blockade-u. Verweigerungshaltung zu den Lösungen der größten u. wichtigsten Probleme offensichtlich immer noch nicht aufgegeben hat. Das ist aber alles, sachlich vorgetragen Kritik anhand von Fakten u. Tatsachen u. keine Hetze, zumindestens aus meiner Sicht. Fehler hat HI u. der e.V. in der Vergangenheit gemacht. Dazu muss man selbstkritisch stehen, daraus lernen u. die richtigen Schlussfoögerungen ziehen, um es in Zukunft besser zu machen, Fehler zu beheben u. nicht zu wiederholen.
Eine weitgehende Entscheidungs-u. Machtdiktatur von HI wie zu Zeiten bis zum Doppelabstieg wird nicht mehr geduldet, dass muss HI endlich einsehen, begreifen u. akzeptieren. So wie R. Reisinger u. andere Verantwortliche des e.V. nach den übelst beleidigenden Eskapaden von HI in der Vergangenheit nicht die beleidigte Leberwurst spielen o. sich in irgendeiner Weise darüber aufgeregt u. nichteinmal groß zur Wehr gesetzt haben, was sehr verständlich gewesen wäre, sollte auch HI, auf die sachliche Ebene zurückgekehrt, respektvoll, kooperativ u. konstruktiv, freundschaftlich, partnerschaftlich u. vertrauensvoll mit dem e.V. u. allen Partnern zusammenarbeiten u. dabei sein Möglichstes einsetzen, die Probleme in der Profi-KGaA gemeinsam mit anzupacken u. zu lösen, wie die von mir angeführten Probleme u. Aufgaben. Wenn HI in dieser Richtung gemeinsam mit dem e.V. zusammenarbeitet, wir bald zu guten Lösungen bei unseren großen Problemen kommen u. dabei HI voll mit anpackt, wie ich das auch zuvor in meiner Zukunftshoffnung geschrieben habe, dann werde ich, wie bestimmt viele Löwen, HI dafür lobende Anerkennung aussprechen, das nicht unerwähnt lassen u. mich darüber sehr freuen. Vielleicht kannst Du das so einigermaßen akzeptieren?
Sachliche Kritik, nicht Beleidigung o. üble Hetze, halte ich aus u. respektiere sie wie Andere auch u. das solltest Du u. Andere auch tun bzw. machst es auch. Genauso machen es meines Wissens auch R. Reisinger u. andere e.V.-Verantwortliche u. genauso sollte das auch HI u. seine vertrauten Mitstreiter tun u. aushalten. Wegen gerechtfertigter aber auch ungerechtfertigter Kritik u. auch mancher ungerechtfertigter Meckerei, Schimpferei, Pöbelei, Beleidigung und Hetzerei einiger verpeilter u. unbeherrschter Fans, die es im Fußball immer geben wird, kann ich nicht als entschuldigendes Argument u. Grund akzeptieren, dass HI deswegen nicht öfters ins GWS o. in die Geschäftsstelle am Trainingsgelände kommt bzw. nach München u. sich mit RR u. e.V.-Vertretern trifft u. regelmäßige Onlinekonferenzen genutzt werden, um engen Kontakt mit intensiven Gesprächen zu pflegen. R. Reisinger u. Andere würden bei dem Gegenwind von Kritik bis Hetze einiger Leute, die ständig rumgeistert schon längst nicht mehr ins Stadion gehen o. sich öffentlich bei 60 sehen lassen, wenn sie das nicht verkraften o. aushalten würden.
Hoffen wir mal, dass HI gemeinsam mit dem e.V. zukünftig eine lösungsorientierte, sehr gute u. erfolgreiche Zusammemarbeit mit bestmöglichen Ergebnissen gelingt, HI dabei gut mitzieht u. wir uns darüber freuen können.

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe

Mir ist das zu eintönig alles immer auf Ismaik zu schieben. Der eV/VR hat selber genügend Fehler gemacht damals auch mit der Nadelstichpolitik und den ständigen Versuchen Ismaik loszuwerden. Und an der 4 ist er auch nicht alleine schuld, die haben alle mit ihrer Sturheit gemeinsam zu verantworten! Fakt ist das er uns immer unterstützt und wer weiß ob er nicht unter Vereinbarung von Stillschweigen Geld für die Neuzugänge zugeschustert hat. Und Fakt ist eben das sich die Gesellschafter endlich treffen sollten. Wie gesagt, es ist nicht richtig immer alles auf Ismaik zu schieben, der sorgt zumindest dafür das wir nicht insolvent gehen.

So, Ismaik war an der 4 (RL) nicht alleine Schuld?

Wer waren denn während der Saison 2016/17 die verantwortlichen Geschäftsführer der TSV KGaA: Vor allem Power, aber auch Gerges, Basha, Ayre. Alles Vertraute des Scheichs. Und wer hat den Welttrainer Vitor Pereira haben wollen? Wenn man dem Verwaltungsrat einen Vorwurf machen kann, dann den, dass sie Pereira nicht Taktik und Aufstellung vorgeschrieben haben (Zwinker)

Das sind neben Ismaik die Personen, die zu 95 % den Abstieg verursacht haben. Und wie die Mitgliederversammlung (PC wurde nicht entlastet) festgestellt hat, ist Cassalette zusätzlich verantwortlich. Schöne wäre es gewesen, wenn der Cassalette Sturheit gezeigt hätte und die teuren Verpflichtungen der Brasilianer verhindert hätte!

Und dann immer das Geschwurbel um Nadelstiche, wenn Ismaik sich doch nur darauf begrenzt hätte. Nein, er hat immer gröbste Beleidigungen rausgehauen: Neurotiker, Rassisten, Nordkorea, DDR etc.

Und es wäre schön gewesen, wenn der selbstlose Investor der TSV KGaA die Mittel für die 3.-Liga-Lizenz zur Verfügung gestellt hätte. Hat er aber nicht, weil er damit hoffte, die 50+1-Regelung aushebeln zu können. Nur der Bayerischen ist es zu verdanken, die einen Kredit über 2 Mio. € gewährte, dass die Insolvenz verhindert werden konnte. Wenigstens für 2017 gilt Ihre Einschätzung aber nicht: “der sorgt zumindest dafür das wir nicht insolvent gehen.”

Und Verantwortung für den Absturz hat er bisher in keiner Weise übernommen. Das Desaster sollen seine Berater verursacht haben. Erbärmlich …

Dede: Das ist keine Hetze, sondern das sind Fakten

Ihre Meinung aber keine Fakten! Denken sie was sie wollen, ich habe keine Lust mehr auf diese Einseitigkeit die eben nicht zutrifft. Böser Hasan, böser Power, guter eV, VR…schnief schnief, die bösen wollen einfach nicht gehen, gell! Armselig, euer falsches Gejammere! Pfui zu solchen Pseudofans!

Dede: Ich finde es wirklich sehr bedauerlich für Sie. Statt den nach Ihren Aussagen “bösen Hasan, den bösen Power” durch gute Argumente zu entlasten, können Sie wohl “schnief schnief” nur einseitige Parolen raushauen.

Leider tragen Sie nur das “armselige, falsche, einseitige Gejammer” von DB vor, als “pfui Pseudofan”

Bitte was? Wer redet denn hier einseitig und immer das gleiche daher ohne wirkliche Fakten. Oder waren sie bei der 4 dabei? Oder gehören sie zu PRO1860. Dann würde mich ihre Meinung nicht wundern. Wissen tun sie absolut gar nix und ich habe jetzt auch keine Lust mehr drüber zu diskutieren. Sie haben ihre Meinung ich meine, fertig aus. Das sportliche steht an erster Stelle bei mir und das heißt Aufstieg und sonst gar nix. Der ist absolute Pflicht! Nicht Vereinsmeierei! Die kotzt nur noch an! Aus Amen!

Wer hat dir denn den Floh mit PRO1860 ins Ohr gesetzt? 🙂

Du weißt schon das PRO1860 stadionfixiert ist und nicht grade investorenfreundlich, oder!

Da bringst gehörig was durcheinander – das sind die Freunde des Sechzgerstadions 🙂 bzgl. Stadion hat jeder seine eigene Meinung und das ist gut so.

Für dich zur Aufklärung, PRO war für die unorganisierten Fans der Gegenpol zur ARGE und deren primäres Ziel war die Auflösung des Delegiertensystems und der Direktwahl des Präsidenten.
Was auch GsD auch nach dem zweiten Anlauf umgesetzt wurde.
= “Vereinsmeierei” was nichts mit dem Stadion zu tun hat 😉

Aktuell arbeiten die (vielleicht kannst auch Namen nennen?) wohl im Untergrund, da man nichts mehr von ihnen hört. 😉 *Ironiemodus aus*

Da bringe ich nix gewaltig durcheinander weil ich das alles genau mitbekommen habe

Ja genau, eine bek. Organisation mit unbek. Protagonisten arbeitet mit Hochdruck am Nichtaufstieg, besser noch RL-Rückkehr, nur um in Giesing zu bleiben – Mensch Dede langsam machst dich echt lächerlich 😉

Du verstehst es scheinbar nicht oder? Wo behaupte ich das sie an einem Nichtaufstieg arbeiten? Das wäre ja wirklich lächerlich. Nur, ich kann mich noch gut an die Aussagen eines Herrn erinnern der sagte lieber im GWS und 3. Liga/RL als AA in der 2. Liga. Und man sei dem Herrn Ismaik sehr dankbar für die 4! Wie gesagt, ich habe da schon mehr mitbekommen und das hat nix mit der hier verhassten DB24 Seite (die ich für die beste Löwenseite halte, dort sind auch mit Abstand die meisten User) zu tun. Alles aber richtigerweise schon ein paar Jahre her. Aber ich will hier keine Stadiondiskussion, selber bin ich halt der Meinung das GWS ist auf Dauer nicht zukunftsträchtig. Kann ja jeder denken wie er will!

DB24 Seite (die ich für die beste Löwenseite halte, dort sind auch mit Abstand die meisten User)”

Ist der FC Bayern dann auch der geilste Club Deutschlands, weil er die meisten “Fans” hat?

Was hat das jetzt mit denen zu tun?

Ja, der Gerhard weiß, wie man so was macht 😉
Also eine Plattform egal welcher Art mit vielen Mitgliedern “machen”

Last edited 1 Monat zuvor by DaOst

Mensch Dede,müssen Sie immer Hetzen sein und Fakten außen vorlassen?

1860 hat nach 13 Jahre Zugehörigkeit in der 2. BL und hohen Kosten für die AA zuletzt nichts als Verluste zustande gebracht. Zwischen 2011 und 2016 im Durchschnitt pro Jahr Miese von ca. 5 Mio. € und unter der Alleinherrschaft von Ismaik 2017 sogar 22 Mio. €. Zukunftsträchtig war die AA für 1860 nach dem Abstieg in die 2. BL niemals. Und unter dem Aufsichtsratsvorsitzenden Ismaik wurde in den letzten Zweitliga-Jahren auch nur noch furchtbarer Abstiegskampft geboten. Zum Abgewöhnen!

Recht haben die Fans. Ismaik hat durch sein Missmanagement in der Saison 2016/17 1860 die Rückkehr ins GWS ermöglicht. Dafür muss man ihm wirklich sehr dankbar sein, denn ansonsten hätte der FCB auf die Erfüllung des bis 2025 laufenden Vertrages bestanden. Und danken muss man dem aktuellen Präsidium, denn dieses hat es geschafft, dass der FCB auf die Vertragsstrafe von 25 Mio. € wegen der Vertragskündigung verzichtet hat

Und dass 1860 mit dem GWS nicht zukunftsfähig ist, hat bisher niemand bewiesen. In der DNA des TSV liegt es, immer größer sein zu wollen, als die Substanz zulässt. In der letzten Saison hatten nur Magdeburg und Braunschweig mehr Zuschauer und somit Erlöse aus dem Spielbetrieb als 1860. Und mehr als die Hälfte der Mannschaften der 2. Bundesliga hatten weniger Zuschauer als 1860. (lt. Kicker) Wieso konnten die mit Ausnahme von TG alle überleben? Wer die Historie von 1860 kennt weiß, dass der TSV einfach Schwierigkeiten hatte, sein Ausgabenbudget auf die Erlöse anzupassen. Nur unter Präsident Reisinger sieht das erfeulicher aus.

In einem muss ich Ihnen Recht geben. Bei DB gibt es eine Unmenge von User, die mit unrealistischen Vorschlägen um sich werfen. Viele haben immer noch nicht begriffen, dass die AA für 1860 ein Millionengrab war. Viele meinen immer noch, KHW sei der beste Präse aller Zeiten gewesen, obwohl er 1860 bereits 2003 finanziell abgewirtschaftet hatte. Den JVA-Gast Heinzi nicht zu vergessen. Für wen war er wohl Bauernopfer? Und warum akzeptieren diese Personen bei DB nicht das Urteil von KHW zum Oly: Das Oly ist ein großartiges Stadion, nur leider nicht für Fußballspiele geeignet. Und das die dortigen Fans, die Ismaik als Rückwärtsgewandt wie in der DDR und Nordkorea diffamiert hat, ihn auch noch kritiklos verehren, gehört wohl zu den größten Kuriositäten von 1860.

Dede: auch so eine Phrase von DB: “Aufstieg und sonst gar nix”

Da gibt es einen Traditionsverein namens HSV, da meinte man auch seit vier Jahren, nur der Aufstieg zählt. Inzwischen zeigen die etwas Demut .

Oder der als TSV-Präsident gehandelte Manni: raus aus der Pleiteliga wollte er. Hat er erreicht und wäre gerne wieder in der Pleiteliga. Realismus fehlte schon KHW

Hast Recht, aber soweit muß man gar nicht gehen.

Die Bodenhaftung hat Sechzig nach dem BL-Abstieg 2004 auch gefehlt.
Nur Aufstieg hat es 13 Spielzeiten geheißen. Das Ergebnis 2017 ist bekannt, damit kam aber die Demut zurück. Die ist jedoch bei vielen schon wieder voll verflogen.

Was soll denn das jetzt mit Demut zu tun haben. Ein Verein muss Ziele haben. Sechzig gehört nicht in die dritte Liga, sondern wenigstens in die zweite. Was seid ihr denn nur für Fans. Kein Wunder das man auf der Stelle tritt, meine Güte, echt! Klar ist in der zweiten Liga viel schiefgelaufen nach und ich betone nach Wildmoser unter dem es niemals so runter gegangen wäre! Klar war die AA zu groß für Liga 2 aber was dort möglich gewesen wäre wenn man’s richtig gemacht hätte das hat man ja in so einigen Spielen u.a. Kiel gesehen! Ein Fehler war halt auch das man die zweite Liga auch nach Jahren nicht richtig angenommen hat! Dennoch, was sollen denn unsere Ziele jetzt sein? Forever dritte Liga oder Regionalliga weil wir müssen demütig sein oder wie?

Last edited 1 Monat zuvor by Dede

Du kannst keinem Fan hier oder woanders, den sportlichen Erfolg und möglichst höherklassig zu spielen, absprechen!

Jeder hätte sich gewünscht, dass es mit der Rückkehr in die 2. Liga und auch weiter, möglichst schnell wieder klappt.

Aber du hast es gesagt und da bin ich Deiner Meinung:
Die zweite Liga hat man nicht richtig angenommen.
Und das verstehe ich unter Demut, das zu sein wo man sich befindet und nicht so aufzutreten wie man gerne wäre.

Last edited 1 Monat zuvor by age

Ich hab schon von mehreren Fans oder sogenannten Fans gehört das ihnen ihr Stadion am wichtigsten ist und da bleibt man auch gerne unten. Auch das man endlich Ismaik los wird. Das sportliche hintendran. Ist wirklich so ohne das jetzt auf irgendeinen hier zu beziehen. Und bei sowas klinke ich mich aus weil ich’s halt anders sehe. Ich sehe unsere beiden Gesellschafter auch kritisch finde es aber nicht gut wenn man immer nur auf einen los geht weil wer keinen Fehler gemacht hat der werfe den ersten Stein.
Naja, beim sportlichen, der Kader ist breiter geworden (evtl. kommt ja noch einer, da überlegt man noch, ein Achter) was wichtig ist und jetzt liegts halt an der sportlichen Leitung das richtige draus zu machen.

Was hat Stadion mit unten bleiben zu tun?
Es gibt in keiner Liga eine Alternative.

Und wenn einem das Stadion, oder was der Kuckuck wichtiger ist, dann bleibt das jedem selbst überlassen 😉

Mensch Dede, bitte doch den Kontext mit angeben.

Ihre DB-Freunde verbreiten gerne: Wenn wir im Oly spielten (lt. KHW kein Fußballstadion), hätten wir höhere Einnahmen erzielt und wären längst aufgestiegen, was natürlich ein Trugschluss ist. Und da sind manche eben anderer Meinung und sagen: Dann doch lieber GWS und 3. Liga.

Und dann immer dort der krampfhafte Versuch, den Vereinsvertretern die Vollverantwortung für alle Fehlentwicklungen aufzubürden. Diese haben doch lange die vereinsseitigen Fehlentwicklungen aufgearbeitet. Nur fehlt das bei dem Kreditgeber. Er hat doch lediglich behauptet, schlechte Berater hätten das Fiasko verursacht, er aber nicht. Wer hat denn die schlechten Berater berufen, wer hat denn die Geschäftsführer der Saison 2016/17 namens Power, Ayre, Gerges, Basha und den Kulttrainer Pereira eingestellt? Wenn er ohne wenn und aber seine Verantwortung eingestehen würde, wäre das Thema doch erledigt. Dann aber erst.

Pseudofakten und Hetze ohne Ende, irre! Super machen sie das!

Dede, wie immer wieder festzustellen, Sie haben nur Pseudofakten drauf, verbreiten Fake News und meinen wie irre Hetzen zu müssen. Eben immer Investorenmeierrei

Ohweh!

Vergessen u. Ignorieren von geschichtlichen Tatsachen geht nicht nur bei 60 bei nicht Wenigen schnell u. ist bei ihnen an der Tagesordnung. Bloß schnell alle Fehler vergessen, ignorieren o. ausblenden u. dann wieder mit vollem Schwung genauso wie früher in die nächste Katastrophe stürzen, nach dem Motto “Go to the Top” im Turbomodus “Alles für 60, alles für den Erfolg, koste es was es wolle”. Dieses fatal falsche Denken haben zum Glück die meisten Löwen nicht u. viele Löwen, die früher so dachten, diesen verkehrten Ansatz über Bord geworfen, einschließlich unsere e.V.-Führung, die zu betriebswirtschaftlicher Einsicht u. Vernunft gekommen ist u. zu entsprechendem konsequentem Handeln ohne die existenzbedrohende u.-vernichtende Schuldenpolitik von früher fortzusetzen. Dafür bin ich dankbar u. sehr froh. So muss es auch weitergehen. Wenn HI da ebenso eingestellt selbsthandelnd mit dem e.V. mitzieht u. vor allem am Überschuldungsproblem wie auch an sonstigen Problemlösungen kooperativ, partnerschsftlich u. konstruktiv mit vollem Einsatz gemeinsam mit anpackt u. seinen bestmöglichen Beitrag dazu leistet, dann wird ihm auch unser Dank, Respekt u. unsere Anerkennung für ein solch positives, noch ausstehendes, zukünftiges Wirken u. Handeln zum Wohle von 60 ganz sicher ohne Probleme entgegengebracht werden, da kann er sich sicher sein!
Denn Fehler macht jeder, kann jeder machen, ich auch, es kommt aber darauf an, Fehler einzusehen u. die Ursachen zu analysieren, die richtigen Schlussfolgerungen u. Konsequenzen daraus zu ziehen, um mit verändertem Verhalten u. Handeln solche Fehler in Zukunft zu vermeiden u. nicht zu wiederholen o. ähnliche Fehler zu machen.

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe

Klar, bei dir zählt Vereinsmeierei! Und natürlich geht ein Aufstieg nicht mit Gewalt sollte aber trotzdem Ziel Nr. 1 sein!
Und was soll das ganze immer mit DB24 zu tun haben?

Last edited 1 Monat zuvor by Dede

Dede, alter Hetzer:

statt auf den ausgewogenen Beitrag von Chemielöwe angemessen zu antworten, fällt Ihnen wieder nur eine Parole ein: “Klar, bei dir zählt Vereinsmeierei!”

Und Ihre Frage will ich gerne beantworten: “Und was soll das ganze immer mit DB24 zu tun haben?” Dass was Sie überwiegend hier zum Besten bzw. Schlechten vortragen, sind doch doch die unreflektierten Meinungen, falschen Unterstellungen etc., eben die Investorenmeierei, die dort erwartet und verbreitet werden.

Vereinsmeierei habe ich nicht zum Chemielöwen gesagt sondern zu ihnen. Im übrigen betreibt er keine Hetze im Gegensatz zu ihnen!

Und noch was zu ihnen. Ich selber habe schon lange nicht mehr bei db24 geschrieben, wohl schon ca. ein Jahr her weil mich eben dieses blöde Hin und Her Reisinger vs. Ismaik nervt. Und dieses hin und her gibt’s scheinbar auch gar nicht mehr weil die Zusammenarbeit wohl jetzt klappt. Also lassen sie ihre hirnlose Hetzerei und ihre Unwahrheiten, sie kommen mir eh bekannt vor wenn ich ihr Geschreibsel so lese, sind sie die/der Erlangerin? Muss fast so sein!

Dede,
dass Sie dort seit einem Jahr nicht mehr schreiben, mag sein. Aber regelmäßiger Leser sind Sie auf jedem Fall. Denn Ihr Geschreibsel hat die “Qualität” von AnSo und Lech Ammer. Und dann immer die inhaltsleere Investorenmeierei, diese ewige kritiklose Lobhudelei auf Ismaik. Und wer betreibt denn das blöde Hin und Her? Wer tritt denn gegen PRO1860 und den GWS-Befürwortern nach? Oder haben Sie ein Wort gegen die Fake-Emails und rüden Attacken der ARGE bzw. Schnell verlauten lassen? Und gerechtfertigte Kritik an KHW scheint für Sie Majestätsbeleidigung zu sein.

Vor allem haben Sie von dort die hirnlose Hetzerei gegen andere mitgebracht, wenn diese Ihren Sermon hinterfragen. Und Fakten stellen für Sie Unwahrheiten dar, wenn sie Ihnen unbekannt sind oder Ihre Meinung widerlegen.

Aber wenn Ihnen das Hin und Her Reisinger vs. Ismaik nervt, könnte es ja noch was werden.

Erlangerin, ich sehe bei ihren Texten keine Fakten. Der User LechAmmer ist Mitglied, warum soll alles falsch sein was er meint. Ihnen ist scheinbar gar nicht aufgefallen das ich gegen niemanden Hetze sondern nur versuche das man das fördert was Ismaik und Reisinger wollen, nämlich ein gemeinsam! Und den Aufstieg!

ich weiss schon, dass es noch sehr früh ist und ohne zu viel zu loben. ich war begeistert.

Hod scho bassd. Aber der KSC in dieser Verfassung war vom Niveau her als hätten wir gegen Pipinsried gespielt. Das muss man auch sehen.

Sehr schön, 4:0 gegen den KSC im Testspiel hört sich gut an. Der KSC hat Mi. sein letztes Testspiel vor dem heutigen gegen uns gegen Wehen Wiesbaden 2:2 gespielt. Es sind Testspiele, nicht mehr u. nicht weniger. Wer da jetzt schon von “Härtetest” o. wie der durchgeknallte Blaublogger gar von einer Art “Standortbestimmung” redet, ist irgendwie irgendwo falsch abgebogen! Das nenne ich dann schon derb übertrieben. Aber egal, mag es jeder sehen, wie er will. Härtetests sind für mich starke Gegner 1-2 Wochen vor Saisomstart u. dann das 1 Saisonspiel. Von einer ersten Standortbestimmung rede ich frühestens nach 10 bis 12 Punktspielen. Freuen tue ich mich über das 4:0 mit Euch freilich auch, aber übertreiben o. überbewerten sollten wir das Spiel u. das Ergebnis nun wirklich nicht u. nicht gleich in Euphorie verfallen. Es war ein ganz normales Testspiel in der frühen Startphase der Vorbereitung, nicht mehr u. nicht weniger. Da kann alles mögliche passieren, denn die Teams sind in der Findungs-u. Testphase, wo alles mögliche ausprobiert wird, auch kadermäßig, eben um vieles Verschiedenes zu Testen. Da kommt es am Ende nicht in erster Linie so sehr auf das Ergebnis an. Also, bitte nicht überbewerten das Ganze u. nicht gleich abheben wie die blaue Bockwurst 24.😉

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe

Ein sehr starkes und kompaktes Spiel der Löwen gegen schwache Karlsruher. Tolle Organisation , super Stimmung für ein Freundschaftsspiel. Bis auf ein bledgsuffana Scheichliedsänger und ja nüchtern waren diese Intelligenzbolzn nicht, ein toller Nachmittag.

Echt haben wieder welche das scheichlied gesungen?

Wo ist das Problem? Solange auf DB gegen das Präsidium, VR und PRO1860 ungestraft übelst gehetzt wird, sind die banalen Scheichlieder zu tolerieren.

Noch zum Scheichlied: Hast Du nichts anderes zu tun als sich über so einen Sch… immer wieder aufzuregen? Das ist doch wirklich zum Gähnen.

Übrigens: Genau diese Reaktion hält solche Lieder am Leben. Zu meiner Zeit wäre der Punk auch nur halb so schön gewesen, wenn in den Straßen dieser ach so herzlichen Stadt nicht mindestens einer dieser Spießer sich über mein Aussehen aufgeregt hätte.

In der Tat regen mich diese Typen auf, feiern 90 min die neuen Spieler und mei san mir stark des Jahr und singen dann dieses Lied.
Finde den Fehler…. und mit Spiessertum hats gleich garnix zu tun, weil genau diese Sängerknaben hätten sich über dein Aussehen aufgeregt, ich reg mich nur über die grenzenlose Blödheit auf….falls du überhaupt auch nur im Ansatz was kapierst!

Ja und dann feiern sie halt die neuen Spieler und singen dabei das Lied. So weit ich weiß, hat Herr Ismaik nicht einen neuen Spieler finanziert. Also sehe ich da auch keinen Zusammenhang. Wenn ich da suchen sollte, finde ich allenfalls Deine Denkfehler.

Und zu Deinen Beleidigungen: Ob ich Dinge im Ansatz verstehe, sollen andere beurteilen. Aber eines kapier ich auf alle Fälle: Dass Du nämlich mein Post nicht kapiert hast. Und damit belasse ich es an der Stelle. Leute, die keinen Satz zu Ende bringen können ohne nicht mindestens eine Beleidigung mit unterzubringen, sind für mich Zeitverschwendung.

Am besten du stehst mal von der Couch auf, kommst auch mal in ein Stadion oder sogar ans Trainingsgelände und unterhältst dich mal mit den Verantwortlichen persönlich, was die von diesem Song oder dem T-Shirt Thema halten und wie sehr dieses Jahr alle Seiten zusammen gearbeitet haben, um diesen Kader und vielleicht sogar noch einen Neuzugang zu finanzieren. Gerne können wir uns auch persönlich mal bei einem Löwenspiel oder Fanfest austauschen.

Ärger dich nicht mit diesen total hinterbliebenen Möchtegernfans. Die gehen nur zum hetzen ins Stadion, vom Fußball selber null Ahnung aber Hauptsache sie können dem Mehrheitsgesellschafter gegen das Bein treten, und natürlich Hauptsache Ruine! Aus ganz sicheren Quellen weiß ich das Anthony Power bei den Transfers total unterstützt hat und das passt ihnen halt auch nicht, die T-Shirt Aktion ist auch nur noch lächerlich, Merch liegt bei der KGaA und fertig, aus. Alles Gründe für diese verwirrten Personen um nix wie Unruhe zu stiften, egal ob von den Verantwortlichen gewollt. Aufstieg interessiert die ja alle nicht, bin der Meinung die gehören aus dem Stadion ausgesperrt! Weil sonst wirst nie Ruhe haben.

Selbst wenn wir aufsteigen, haben wir Stand heute nur 1 Jahr eine Sondergenehmigung im 60er Stadion und dann gehts wieder runter, da das Oly auch nicht im Bestand umgebaut wird.
Das aber ignoriert diese Fraktion beständig und haut auch noch dauernd einen Keil rein.
Ich kenne wirklich einige, denen die Liga völlig wurscht ist und nur zwei Ziele haben in Giasing und ohne Hassan. Leider ist jede Diskussion mit diesen Löwenfans sinnlos, da diese Denke völlig absurd ist. Ohne Hassan sind wir pleite und mit dem aktuellen Grünwalder geht genau 1 Jahr 2.Liga und dann gehts für lange Zeit in Liga 3 oder 4.
Deswegen wird nun auch die Unruhe wieder entfacht, um von der tatsächlichen Problematik wieder einmal erfolgreich abzulenken, wie schon seit Jahren.

Da kann ich dir nur zustimmen.Traurig, aber wahr!

Klingone: Herr Ismaik hat doch den TSV-Fans bereits 2011 versprochen, ihnen eine Löwenzoo-Arena zu schenken. Alles wartet darauf.

Oder vielleicht doch besser ein bezahlbares GWS?

was nur 1 Jahr in Liga 2 funktioniert…

Für mich bewegt sich Ihre Botschaft “Hauptsache Ruine” auf dem Niveau der Lieder von den nach Ihrer Meinung “verwirrten Personen.”

Über Jahre hat PRO1860 und solche Fans wie du denen der Abstieg ganz recht war um wieder ins GWS zu kommen und raus aus der verhassten AA gegen Ismaik angekämpft. Ähnlich wie bei unserem besten Präsi aller Zeiten, nämlich KHW. Die 4 hat Ismaik nicht alleine zu verantworten, mir graust heute noch vom dämlichen Gegrinse eines gewissen Herrn. Blöd nur für solche wie dich das Ismaik trotzdem nicht aufgegeben hat trotz der ganzen Beleidigungen die er über die Jahre einstecken musste! Und er wird auch bleiben und das ist gut so!

Dede, jetzt erzählen Sie doch die Fake News, die auf DB laufend bemüht werden müssen, ohne dass durch häufiges Wiederholen der Wahrheitsgehalt zunimmt. Wie bitte schön hätte denn 1860 die Kosten für die AA von mehr als vier Mio. € mit dem Regionalliga-Budget finanzieren sollen? Und mit den AA-Kosten hätte 1860 weder für die RL noch für die 3. Liga eine Lizenz erhalten.

Und das Lächeln hat Herr Steuerberater Schmidt nach den unerfüllbaren Forderungen von Herrn Ismaik gezeigt, denn diese waren einfach zum Fremdschämen.

So, so, KHW war der beste Präse aller Zeiten? Bereits 2003 waren alle Mittel des TSV aufgezehrt, sodass die Abgänge der Leistungsträger nicht mehr ersetzt werden konnten. Das hat dann zum Abstieg 2004 geführt. Und der beste Präse aller Zeiten musste gehen, weil der FCB sich nach dem Betrug durch Heinzi (4,X Jahre JVA) sich nicht mehr mit ihnen an einen Tisch setzen wollten. Und was hat der beste Präse aller Zeiten 2004 hinterlassen? Ein Stadionanteil mit einem Wert von ca. 150 Mio. € und Schulden von mehr als 200 Mio. €. So was nennt man Überschuldung.

Ach ja, PRO1860 hat gegen den TSV angekämpft? Bis 2017 leider erfolglos und nicht mit gefälschten Email! Und gegen wen hat die ARGE und ihre Sympathisanten nach 2017 angekämpft?

Wow, soviel Lügen und Blödsinn auf einmal!

Dell: Wie auf DB, sobald die Schlagworte ausgehen, meinen des Dedes sich auf Lügen und Blödsinn berufen zu dürfen

Welche Lügen und welcher Blödsinn!

Dell: zum Beispiel: “mir graust heute noch vom dämlichen Gegrinse eines gewissen Herrn.”

Wieso, ist doch Fakt das dieser Herr gegrinst hat! Dieser Herr gehört übrigens zu PRO1860…auch Fakt!

das ist sicher keine Lüge und zum Glück kann man sich das auch noch anschauen

Und was hat das immer mit DB24 zu tun. Dort sind auch alle Meinungen vertreten! Sie brauchen diese Seite ja nicht zu lesen wenn ihnen nicht passt das die meisten dort eben nicht andauernd gegen Ismaik hetzen so wie hier oder im LM!

Dede: Ich finde es nur äußerst spaßig, dass Sie meinen die Parolen auf DB hier verbreiten zu müssen.

Hier wird nicht andauernd gegen Herrn Ismaik gehetzt. Nur dann werden zu der Person Zahlen, Daten und Fakten aufgeführt, wenn gemeint wird, ihn mit Lobhudelei überschütten zu müssen.

Sehe hier aber keine Fakten. Sehr nur eins nämlich eine ewiges Gesetze in der Hoffnung Ismaik würde endlich aufgeben. Aber da habt ihr die Rechnung ohne den Wirt gemacht weil er auf Dauer am längeren Hebel sitzt! Ein Gemeinsam wollt ihr ja nicht, lieber in der Pleiteliga bleiben und GWS als höherklassig!

Dede: Immer dieses Geschwurbel von der anderen Plattform!

Ich weiß nicht, wen Sie und manche anderen mir “ihr” meint. Selbst Präsident Reisinger hat niemals gefordert, dass Herr Ismaik aufgeben soll. Als Unterhaching noch in der 3. Liga spielte, meinte der Manni von der Pleiteliga schwurbeln zu müssen. Wie gerne würde er wieder in der Pleiteliga spielen.

Und wo ist die Alternative zum GWS? Ismaik hat sie doch so häufig angekündigt und alle warten auf seine großen Taten

Welches Geschwurbel? Und hat man denn schon mit Ismaik oder mit anderen Sponsoren (Ismaik ist kein Sponsor) über ein neues Stadion (wäre die beste Lösung) gesprochen? Darf man jetzt nie mehr an die Bundesliga anklopfen weil man unbedingt im GWS bleiben will? Fragen über Fragen! Hauptsache GWS, traurig traurig!
Nebenbei bemerkt, ich hab kein schlechtes Wort über Reisinger gesagt obwohl mir da auch vieles nicht passt aber sie hetzen wie verrückt gegen Ismaik, KHW oder Power! Mit letzterem hatte ich mal ein Gespräch, da kam er sehr höflich und nett rüber. War lustig, der geht nicht zum Lachen in den Keller!

Klar war für Liga 3 oder Liga 4 das GWS die beste Lösung. Und wo wir unter KHW spielten vergessen wohl manche. Bin mir heute noch sicher das wir unter ihm nicht abgestiegen wären, Falko Götz (zweifelsohne ein Fehler von KHW) hätte der schon eher rausgeworfen, er wollte Berger oder Funkel aber diese absolut irren Fans mussten ihn ja vom Hof jagen. Niemals hätte sich der was kaputt machen lassen was er selber groß gemacht hat. Die Kirch Krise traf uns jetzt auch härter wie manch andere! Schon damals hat PRO1860… damals Löwenforum gegen ihn angekämpft wie jetzt gegen Ismaik! Das hat nix mehr DB24 zu tun um die Wahrheit zu erkennen! Als er weg war ging’s bergab, ist so! Klar, beim Stadion wurden wir von den roten etwas über den Tisch gezogen aber in der Bundesliga wäre es in der AA anders verlaufen wie in der zweiten. Damals stand die WM an. Wildmoser ist und bleibt neben Wetzel der beste Präsident den Sechzig je hatte, war damals die beste Zeit die ich selber mit den Löwen erlebt habe und das lass ich mir von euch Verzwergern nicht nehmen. Sowas werden wir wohl leider nicht mehr erleben!
Außerdem waren nicht alle Forderungen von Ismaik unerfüllbar, nebenbei hat man auch das Ärmelsponsoring was die letzte Rettung gewesen wäre verstreichen lassen. Somit hat die Verzwergung eines einst großen Vereins begonnen. Bissl nachdenken wäre angesagt und nicht immer nur auf eine Seite eindreschen und beleidigen!

Dede: Da pflegen Sie aber wieder ein Märchen: “Niemals hätte sich der was kaputt machen lassen”

Karl-Heinz Wildmoser hatte vor seinem Ausscheiden 1860 bereits zerstört!

Er hatte trotz sportlicher Erfolge keine finanziellen Rücklagen – wider jeder Vernunft – geschaffen, sodass die Kirch-Krise 1860 massiv getroffen hat. Er hat seinen Sohn Heinzi als Geschäftsführer bestellt, um 1860 zu einem Familienunternehmen werden zu lassen. Statt Dynastie zog Heinzi 4,5 Jahre in der JVA Landsberg ein. Statt Peter Pacult in Ruhe weiterarbeiten zu lassen, hat KHW ihn, obwohl die Mannschaft auf dem 8. Tabellenplatz stand, im Frühjahr 2003 rausgeschmissen. Dafür hat er dann mit Falko Götz die Saison auf dem 12. Tabellenplatz enden lassen. Und als KHW am 15.03.2004 vom Hof ging, war Götz immer noch Trainer und die Mannschaft auf dem Weg Richtung Abstieg. Und weil bereits 2003 die Kassen leer waren, konnten die abgehenden Leistungsträger nicht mehr angemessen ersetzt werden. Und mit der personellen Fehlentscheidung um Heinzi hat KHW den Rückhalt bei den Gremien verloren. Ganz zu schweigen davon, dass der FCB nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte. Und bei seinem Ausscheiden war die TSV KGaA bereits bilanziell überschuldet, dafür aber mit Schulden von mehr als 200 Mio. € bilanziell überschuldet. Und die angeblichen mündlichen Absprachen mit dem FCB waren auch alles nur Märchen. Und ähnlich wie UH und KHR war KHW ein Steuerhinterzieher.

Selten einen Manager gesehen, der soviel kaputtes hinterlassen hat. Nur in den Märchen bei DB sieht das anders aus.

Selten so einen Bullshit gelesen, er hat selber gesagt das er Götz schon eher rausgeworfen hätte. Wie sollte er das machen wenn ihn die verblödeten Fans vom Hof jagen. In der AA machten seine Nachfolger wie u.a. der völlig überforderte Auer große Fehler wie z.B. beim Catering…keine Lust das alles aufzuzählen. RIP KHW – mit Abstand bester Präsident aller Zeiten, da waren wir noch sportlich erfolgreich bis diese unsäglichen GWS Heinis ihn verhaften. Bergab ging’s nach ihm also kann keiner, auch nicht sie, behaupten wie es mit ihm weitergegangen wäre! Ich bin mir sicher das es niemals soweit gekommen wäre wie jetzt! Dazu kannte ich KHW gut genug!

Dede: Wenn Sie ihn so gut kannten, warum erzählen Sie dann nicht die Wahrheit?

-Ihre Behauptung. “er hat selber gesagt das er Götz schon eher rausgeworfen hätte.” Warum hatte er das bis zu seinem Abgang am 15.03.2004 nicht lange vollzogen?
-Ihre Behauptung: “wenn ihn die verblödeten Fans vom Hof jagen.” Die Wahrheit ist doch: “Nach der Schmiergeldaffäre um den Münchner Stadionbau hat der unter Korruptionsverdacht stehende Präsident des TSV 1860, Karl-Heinz Wildmoser, seinen Rücktritt erklärt” Die Fans haben sein Missmanagement und die Korruption mit entsprechenden Bemerkungen bedacht. Entlassen hat er sich selbst.
-Ihre Behauptung: “da waren wir noch sportlich erfolgreich bis diese unsäglichen GWS Heinis ihn verhaften.” Am Tag seines Abgang stand 1860 drei Punkte vor der Abstiegszone. Ist das etwa Erfolgreich? Und verhaftet wurde er durch die Staatsanwaltschaft und nicht durch Heinis!
-Ihre Behauptung: “Bergab ging’s nach ihm” Bergab ging es schon bereits nach der Saison 1999/00 (4. Platz)
-Ihre Behauptung: “Ich bin mir sicher das es niemals soweit gekommen wäre” Diese Meinung dürfen Sie gerne pflegen. Und ich bin der Meinung, dass Wildmoser mit der Beteiligung an der AA und somit Schulden von mehr als 200 Mio. € die Grundlage für den finanziellen Ruin der TSV KGaA gelegt hat, der dann von keinem der folgenden Präsidenten zu verhindern war. Vor allem gescheiterte Präsidenten (Manager) haben häufig die Unart, die Verantwortung für ihr Missmanagement auf die Nachfolger abladen zu wollen.

Er konnte Götz nicht mehr feuern weil er nicht mehr da war.
Zweitens, das waren eben nur Stadionfans,
Drittens, wir wären jahrelang sportlich erfolgreich unter ihm!
Und viertens ja ich bin und bleibe dieser Meinung das wir mit ihm nicht abgestiegen wären, man holte den unerfahrenen Vanenburg (als Spieler top, als Trainer noch unerfahren). Wildmoser hätte seinen Aussagen nach Funkel oder den damals als Feuerwehrmann bekannten Berger geholt.
OK, man kann viel spekulieren aber in der Bundesliga hätte sich die AA besser rentiert! Wildmoser war der beste, hat aber auch Fehler gemacht, z.B. mit Götz und auch bei der Arena, sag ich ja nix anderes. Da hat er sich zu stark mit den roten verbunden, sein Sohn war aber ein Bauernopfer, warum haben sich beim Nachbarn denn auch so manche verdünnisiert. Obwohl ein Umbau des GWS damals nebenbei nicht möglich war! Wer keinen macht werfe den ersten Stein!
Helfen tut jetzt gar nix mehr, es geht jetzt darum schnellstens wieder in die zweite Liga zu kommen. Und natürlich eine Lösung beim Stadion, weil 18000 bei dieser irren Summe, das kanns nicht sein und wäre auf Dauer der endgültige Sargnagel!

Dede: Bleiben wir bei den Fakten: KHW war bis zum 15.03.2004 da, da hatte er viele Monate Zeit, Vanenburg zu entlassen.

Fakt ist zudem, dass Jörg Berger im Frühjahr 2004 bei A. Aachen unter Vertrag stand. Wie hätte KHW den dann verpflichten können. Und Funkel hat ein Angebot von 1860 dankend abgelehnt. Wie bei der AA hatte KHW es nicht so mit den Fakten.

Heinzi war ein Bauernopfer? Soviel Unverstand ist schwer zu ertragen. Heinzi hat nach Feststellungen des Gerichtes mehrere Millionen € veruntreut. Die Presse vermeldete: “Wildmoser junior legte ein umfängliches Geständnis ab,”

Der Sargnagel war für 1860 die von Wildmoser initiierte Allianz Arena. Um bei den Fakten aus den Jahresabschlüssen zu bleiben: Für die AA musste 1860 pro Jahr rd. 5 Mio. € aufbringen, an Erlöse wurden im Durchschnitt 4,5 Mio. € eingenommen. Verlust: 0,5 Mio. €. Hingegen sind die Spielbetriebserlöse bei 15.000 GWS-Zuschauer rd. 3,5 Mio. €. Dem stehen aber nur Kosten von 1,5 Mio. € gegenüber. Rohgewinn ca. 2 Mio.€ und somit ca. 2,5 Mio. € höhere Nettoerlöse als in der AA. Entscheidend sind nicht die Erlöse, sondern der Deckungsbeitrag/Rohertrag. Sie sollten zur Kenntnis nehmen, dass bei DB viele Fakenews zum Stadion verbreitet werden.

Du bringst hier einiges durcheinander weil als Wildmoser da war war Götz noch Trainer, er hätte nicht Vanenburg sondern Berger oder Funkel geholt aber da war er schon weg also rede nicht so einen Schwachsinn weil ich glaube du hast es gar nicht mit Fakten sondern schreibst nur Blödsinn um zu hetzen!

Sie gehen besser ins Löwenstüberl und lassen sich erklären, welchen Fakenews Sie aufgesessen sind

Lächerlich, ihre Pseudo Fakten!

Wenn Power sich für seine grenzenlose Blödheit hinsichtlich der erfolglosen Klage gegen die Löwen-Fans gegen Rechts entschuldigt hätte, könnte er auch mit Sympathien rechnen. Zudem bewegen sich die Lieder im Rahmen der Meinungsfreiheit. Insoweit sollte HI nach elf Jahren die deutschen Geflogenheiten verstanden haben, dass wir uns hier nicht in Dubai oder Katar bewegen

Genau, immer nur Ismaik schuld oder. Wie war das mit der Nadelstichpolitik oder mit kein Gesprächsbedarf….PRO1860 mit seiner Abneigung gegen Investoren. Hör auf gegen eine Seite zu hetzen. Aber OK, das könnt ihr ja am besten, vom sportlichen habt’s eh keine Ahnung!

Last edited 1 Monat zuvor by Dede

Wenn Herr Ismaik Gesprächsbedarf gesehen hätte, hätte er Anfang 2018 sich nicht aus dem Aufsichtsrat und Beirat verabschiedet. Und wenn er Gesprächsbedarf gesehen hätte, warum ist er dann nicht 2019 in der Geschäftsstelle erschienen? Stattdessen hat er lieber mit seinen Vasallen Hof im Nobenhotel gehalten.

Und wie hat Aki Watzke, Chef der DFL, heute verlauten lassen: Watzke schließt Änderung bei 50+1 „hundertprozentig“ aus !!! Wieder solche Nadelstichte gegen Herrn Ismaik. Und jetzt auch noch von der DFL!

Wahnsinn, diese Dreckshetzerei hier gegen den Mehrheitsgesellschafter. Da muss man sich echt für seinen eigenen Verein schämen. Diese Regel wird auf Dauer mit Sicherheit nicht zu halten sein. Ausgenommen Frankfurt dieses Jahr mal wird die Bundesliga mehr und mehr hinterher hinken wie Hoeneß es sagt. Ich mag ihn nicht aber was er sagt hat Hand und Fuß! Die englische Premier League ist uns z.B. um Welten voraus!

Dede: Was für eine Parole: “Die englische Premier League ist uns z.B. um Welten voraus!”

Zugegeben, die TV-Gelder zugunsten der Premier League sind weit höher als das was in Deutschland gezahlt wird. Aber ansonsten? Die Eintrittsgelder sind weit höher als das was hier von den Fans zu entrichten ist. Ja, da sollten die Bundesligaklubs sich ein Beispiel dran nehmen, vor allem da hier in der Regel die Stadien auch besser ausgebaut sind.

Vergessen wird gerne, dass die englischen Klubs an ihre Mehrheitsgesellschafter hohe Gewinne auszuschütten haben.

Ich denke Sie haben die Mannschaft und deren starke Leistung und nicht nur explizit “die neuen Spieler” gefeiert. Die “Scheichliedsänger” gehören aber von Marc Pfeiffer, Günther Gorenzel und Robert Reisinger klar in die Schranken gewiesen. Das geht so nicht. Sie gefährden die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt in der KGaA. Hier muss, bei mehrmaligen Auffallen, auch ein Stadionverbot in Erwägung gezogen werden. Über die Dauerkarten freuen sich auch andere. Keiner steht über dem Wohl von Sechzig.

Last edited 1 Monat zuvor by Herbert

Die Zusammenarbeit wurde doch durch HAM/HI auf gröbste durch Beleidigungen wie Neurotiker, Rassisten, Nordkorea, DDR gegen Vereinsfunktionäre und Fans gefährdet.

Würde man Ihrem Vorschlag folgen, müsste auch HI , Power und Saki ein lebenslanges Stadionverbot erhalten

Vom eV oder VR kamen ja nie Beleidigungen oder!

Dede, nein, vom eV und VR kamen nie Beleidigungen, lediglich tolerierbare Nadelstiche, die jeder Manager über sich ergehen lassen muss

Ein stadionverbot wegen dem Lied? 😂😂😂 in welcher Welt lebst du. Freie Meinungsäußerung?

“So weit ich weiß, hat Ismaik nicht einen neuen Spieler finanziert”.

Und so weit ich weiß, konnten alle neuen Spieler ablösefrei verpflichtet werden. Abgesehen davon wandelt Ismaik jährlich ausbleibende Darlehensrückzahlungen der KGaA in Genussscheine um. In 2019 waren es laut Löwenmagazin 4,8 Millionen Euro (Quelle: https://loewenmagazin.de/tsv-1860-kgaa-darlehen-in-hoehe-von-48-millionen-euro-muessen-in-genussscheine-umgewandelt-werden/)

Somit ist deine Aussage sowieso Quatsch, weil Ismaik der KGaA dadurch enorme Rückzahlungen erspart, die dann in das Kaderbudget fließen können.

Das ist doch alles längst bekannt, warum werden dann solche Falschaussagen auf Sechzger.de auch noch verstärkt gelikt?

Kredite, die er selbst dem Verein zuvor um den Hals gehängt hat. Ich wünschte, er hätte es nicht getan

Der weiß doch selber das er das Geld nie mehr sieht. Da müsste man schon Bundesliga oder gar international spielen in einem Stadion wo man Geld verdient!

Dede, wenn er meint, dann könnte HI auch einen Forderungsverzicht aussprechen. Da er das nicht vornimmt, hofft er wohl noch

Mei, vielleicht denkt er man komme irgendwann wieder mal hoch und da bekommt er dann endlich mal sein Geld oder er hofft auf den Fall von 50+1… keine Ahnung. Von Sechzig ablassen wird er nie egal wie oft das dumme Scheichlied kommt! Aber alle die fordern er solle mal wieder ins Stadion müssen sich nicht wundern wenn er eben nicht kommt! Glauben sie mir, ich bin mit Sicherheit auch kein Fan von ihm, der hat mich zu Zweitligazeiten auch oft genervt, auch wenn ich ihn hier verteidige weil er selber oft beleidigt wurde. Er hatte ständig falsche Berater, selber keine Ahnung vom Fußball wie unser eV auch. Er gab das mit den Beratern ja auch zu. Dennoch, das hätte man sich eben früher überlegen sollen, und nicht jetzt immer noch gegen ihn hetzen…er gehört zu Sechzig genauso wie Reisinger! Eigentlich hätten 2017 nach dem Abstieg alle von Investorenseite genauso eV und VR weg müssen und mit ganz neuen Personen bestückt werden müssen. Aber OK, uferlose Diskussion, es ist wie es ist und es geht nur gemeinsam!

Von der Vereinsseite wurde mit Präsident Reisinger und dem Verwaltungsrat weitgehend neue Personen berufen

Falsch, die waren alle schon im VR!
Aber OK, verbreiten sie ihre Unwahrheiten weiter, Hauptsache gegen Ismaik, Wildmoser, Power ist ihr Motto, das wird sich bei ihnen und den anderen Sängerknaben eh nie ändern. Das sportliche steht hinten an, aber trösten sie sich, da gibt’s noch mehrere solch traurige Gestalten, kenne da auch ein paar bei denen das Stadion und der Ismaik Hass an erster Stelle steht! Pfui Deife
Ich klinke mich aus, nutze jetzt das schöne Wetter!

Dede: Ich führe nur Zahlen, Daten und Fakten an, die Sie anscheinend schwer ertragen können. Dafür verbreiten Sie gerne Unwahrheiten und Pfui Deife

Sind sie im VR weil sie so tun als wüssten sie alles. sorry aber das was sie machen ist hetzen, hat mit Fakten null zu tun! Pfui zu solchen Verzwergungsfans!

@dede bitte lernen mal zu unterscheiden zwischen Fakten und einer Hetze – jeder zweite Satz von dir enthält dieses Wort und man weiß damit auch woher du kommst…

Ich hetze gegen gar keinen aber hier wird immer nur gegen eine Seite gepulvert, wo sind da Fakten! Gar keine! Aber klar das ihr das nicht mehr checkt in eurem Wahn bzw. Hass gegen Ismaik oder Power!

Ich sage nicht, dass du hetzt, sondern du unterstellst allen Usern bzw. dieser Plattform, dass gg. HI und AP gehetzt wird.

Das finde ich falsch, denn die Faktenlage ist einfach, dass HI ausschließlich rel. teure Kredite der KGaA zur Verfügung gestellt hat, wenig pers. Interesse an 1860 hat (sonst wäre er auch vor Ort in M), seine Posts fast ausschließlich von einer Agentur kommen und er mit der Merch Geld verdient und sein derz. Statthalter AP gerichtlich gg. Fans vorgegangen ist.

Das waren nur einige Bsp. und haben nichts mit Hass oder sonstigem zu tun.
Lass das bitte mal so stehen, denn man kann jeden Punkt ins Unermessliche diskutieren, was letztendlich nicht zum Vorteil für HI wäre.
Ändern können wir es sowieso nicht mehr und sollten uns deshalb auf das Sportliche konzentrieren.
Und, egal wie es ausgeht, es liegt am Team und sollte der Aufstieg nicht erreicht werden (es sind auch andere Mannschaften gut unterwegs) sollte die “mangelnde Fußballkenntnis” nicht wieder einer Partei (e.V. oder HI) zugewiesen werden!

Wie war das denn damals mit dieser Nadelstichpolitik, und der Abstiegssaison hat es dermaßen rumort im Verein, die von vielen gewünschte 4 um aus der AA rauszukommen. Nebenbei keine seiner Bedingungen erfüllt (OK, nicht alle waren erfüllbar). Dennoch, auch den Ärmelsponsor verstreichen lassen, jahrelang hat man gg Ismaik angekämpft. Fehler haben beide Seiten gemacht darum war ich dafür das nach dem Abstieg alle verschwinden von Investorenseite bis eV, VR! Ismaik hat natürlich selbst genug Fehler gemacht, allein schon die dubiosen Berater, hat er ja selber zugegeben. Ich sehe das ganze eben eher neutral und will sicher nicht hetzen. Auf Db24 geht’s mehr auf die eine Seite, hier auf die andere.
Aber hilft eh alles nix mehr, kannst nix mehr ändern, jetzt sollte man sich aufs sportliche konzentrieren und zusehen das man diesen ganzen Mist wieder ausbügelt (gilt für alle Beteiligten) und in die zweite Liga zurückkehrt! Schwer genug.

Last edited 1 Monat zuvor by Dede

@dede, was ist den nach 2017 von e.V.-Seite signifikant falsch gelaufen?

Cool dass das immer noch gesungen wird. Dachte schon es wäre out 😉

Sinn würde es machen, wenn sich über die grenzenlose Blödheit der Hetze gegen Präsidium, VR und PRO1860 aufgeregt würde

Habe aber noch kein Anti Reisinger Lied oder seinen Konterfei im Fadenkreuz gesehen…

Das ist kein Fadenkreuz

schick mir dein Bild und wir machen dasselbe mit Dir-gefällt dir das?

Es ist halt trotzdem kein Fadenkreuz

Mal bitte DB lesen …

Schade, auf LöwenTV gabs leider größere Übertragungsschwierigkeiten, so dass man zwar die erst Hälfte noch komplett sehen konnte, aber von der 2. Hälfte nur mehr so 10 Minuten zwischendurch.

Bei dem, was ich gesehen habe, frage ich mich allerdings schon, was der KSC da eigentlich getestet hat: Fußball ohne Gegenwehr? Schwer zu beurteilen, auf jeden Fall haben die beiden Kreisligisten vorher mehr Gegenwehr geleistet. Ändert aber nichts daran, dass das spielerisch dieses Jahr auf einem ganz anderen Niveau läuft. Erfreulich auch, dass sich davon Erik Tallig auch anstecken lässt und derzeit richtig gute Leistungen zeigt.

An Vrenezi und Boyamba werden wir auch viel Freude haben. Diese Ballsicherheit und Dribbelstärke hat uns letztes Jahr gefehlt. Man muss schon wirklich ganz groß aufpassen um nicht verfrüht in Euphorie zu verfallen. Aber das sieht alles schon sehr, sehr gut aus.

Ja genau, und auch bei Lakenmacher hat man gesehen, daß er mit dem Ball umgehen kann und die nötige Übersicht hat, eine Bewertung des Ganzen Spiels fällt mir wegen der geringen KSC- Gegenwehr schwer, Grund zur Euphorie ist es auf keinen Fall.

Ja, Lakenmacher hat mir auch gut gefallen. War immer präsent und mit gutem Überblick beim Pass auf Tallig.

Wo ich übrigens schon noch etwas Licht und Schatten ausgemacht habe, war beim Spiel von Verlaat. Da waren schon ein paar Risiko-Abspiele dabei oder Pässe ins Leere, wo man gemerkt hat, dass die Abstimmung mit den Vorderleuten noch nicht stimmt. Aber das kommt noch.

Deswegen sage ich ja weiter oben an Alle, bitte nicht überbewerten das Ganze, der KSC hat halt nicht um den Klassenerhalt o. den Aufstieg gespielt, sondern mal eben in der Vorbereitungsstartphase auf der Durchreise zum Trainingslager einen locker leichten Testkick veranstaltet, ohne sich gleich groß u. übermäßig anzustrengen o. zu verausgaben. Und dementsprechend sollte man es auch bewerten, als Testkick, eigentlich bedeutungslos, wo das Ergebnis morgen keinen weiter interessiert, der das Testspiel als das einordnet, was es ist, möglichst viel Neues u. einen möglichst breiten Kader durchzutesten. Testspielergebnisse sind in dieser Vorbereitungsphase einfach mehr die Nebensache. Wichtig ist, sehr Vieles auszuprobieren u. neue Erkenntnisse aus dem Ausprobierten zu gewinnen, um gezielt an Veränderungen u. Verbesserungen zu arbeiten. Generalptoben u. letzte Tests vor dem Saisonstart kann u. sollte man dann schon ernster bewerten. Also, jetzt erstmal schön ruhig auf dem Teppich bleiben u. sich einfach nur freuen.

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe