Nachdem heute schon Pavel Dotchev beim MSV Duisburg seinen Hut nehmen musste, hat es nun auch Daniel Bierofka bei Wacker Innsbruck erwischt. 12 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Austria Lustenau waren den Verantwortlichen in Tirol scheinbar zu viel.

Wacker Innsbruck entlässt Daniel Bierofka

Zuletzt setzte es für die ambitionierten (aber finanziell klammen) Tiroler ein 0:1 gegen BW Linz, in der Tabelle steht Platz 8 zu Buche. Nun zog Wacker Innsbruck die Reißleine und entließ Daniel Bierofka, der 2018 mit den Löwen in die 3. Liga aufgestiegen war.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Um dem Kulttrainer einen “Heiligenschein” zu gewähren wird andernorst berichtet: “Bierofka hatte seit Winter einen Punkteschnitt von 2,1.”

Fakt ist aber auch, dass in den 10. Spielen der laufenden Saison der Punkteschnitt lediglich bei 1,5 liegt.

Das verwundert nach dem bisherigen Saisonverlauf nicht. Und deren Investor Ponomarev hat ja schon in Uerdingen unter Beweis gestellt, dass er nicht sonderlich geduldig ist.

Die TT berichten: „Zuletzt wurden auch Zerwürfnisse innerhalb der Mannschaft bekannt, mit Okan Aydin soll es zu einem offenen Disput gekommen sein.“