November 2019: Der 1860-Fanclub Leones Unitum 2019 ist endlich am Start – noch nicht offiziell, aber dazu gleich mehr. Heute stellt Euch Telko seinen Löwen-Fanclub vor. Viel Spaß beim Lesen!

Drei Bundesländer, eine Liebe

Unglaublich aber wahr: Auch am letzen Zipfel Bayerns gibt es Löwenfans. Und zwar eine ganze Menge und deutlich mehr, als ich 2017 erwartet hätte. Auf Facebook suchte ich Löwen aus der Rhein-Main Gegend und stieß dabei auf Beppo und seine WhatsApp Gruppe. Diese wuchs rasant und mit insgesamt drei aktiven Fanclubs in der Gruppe, reifte eine Idee heran: ein Fanclub, der bundesländerübergreifend ist. Die Idee war schnell geboren und dann kam auch recht zügig von unserem dritten im Bunde Zio, die Idee für den Namen: „Leones Unitum“ (Vereinte Löwen). Wenn du drei Bundesländer hast, die aneinander grenzen, sind die größten Probleme tatsächlich so Sachen wie „Welches Gruppenticket für die Bahn brauchen wir“ oder „Wer trifft sich wo, dass wir alle einsammeln“. Ihr seht schon, Sechzig ist für uns schöner als Landesgrenzen. Genau das wollen wir feiern, vorleben und weiter geben. Offen und Tolerant. Gemeinsam für Münchens große Liebe.

Schwierige Organisation

Nachdem also der Name des Fanclubs klar war, ging es direkt an das Design für unser Logo und zeitgleich für unsere Zaunfahne. Die Größe war schnell gewählt und dank Paypal auch recht schnell das Finanzielle geregelt. Dann kam er endlich: Der erste Stadionbesuch mit der Zaunfahne. Das war der 7. Dezember 2019. Zwar ging das Spiel gegen Großaspach nur 1:1 aus, aber der kleine Teil von uns, der dort war, feierte einfach den TSV und unsere Zaunfahne.

Ein fixes Vereinsheim haben wir (bislang) nicht und wenn uns da jemand fragen würde, müssten wir vermutlich antworten: „auf Giesings Höhen“ oder halt abwechselnd in den heimischen Gärten und Wohnzimmern.

Im Dezember 2020 war es dann endlich soweit. Die Gründungsversammlung konnte endlich abgehalten werden. Leider nur virtuell, da man das Ganze immer wieder nach hinten geschoben hatte mit der Hoffnung, sich richtig treffen zu können. Aber wie bei allem anderen, kam auch uns Corona dazwischen.

Blick nach vorne

Wie sieht die Zukunft für uns aus? Hoffentlich blendend! Der Jahresauftakt für uns ist eigentlich traditionell der U17 Opel-Brass-Cup in Aschaffenburg, wo wir durch diverse Käufe an Bier etc. neben dem Ausrichterverein TuS Leider natürlich auch die Jugend unserer Löwen immer tatkräftig unterstützen.

Wenn alles gut geht und Corona vorbei ist, können wir endlich zur Saison 2021/22 unsere Radtour nach München starten. Einmal quer durch Bayern. Eine Woche lang, Fans treffen, Rad fahren, ein paar Bierchen trinken und gemütliche Abende verbringen und am Ende der Woche dann unsere Löwen anfeuern. Außerdem ist auf lange Sicht zusammen mit unserem befreundeten Fanclub „HesseBouwe“ ein Schoppetunier geplant. Ihr seht: Wir sind heiß auf mehr und es wird noch einiges kommen.

Danksagung

Anschließend will ich mich noch im Namen der anderen Mitglieder besonders bei unseren befreundeten Fanclubs bedanken, die uns bei der Verwirklichung dieses Fanclubs geholfen haben:

HesseBouwe 1860
Löwenfreunde Honischland
Ourewäller Löwen
Löwenstammtisch Gotteszell

Danken möchten wir auch dem Team von sechzger.de für die Vorstellung unseres Fanclubs auf ihrer Seite, um uns zu präsentieren und um eventuell den ein oder anderen Löwenfan zu gewinnen, der auch in der Rhein-Main-Gegend wohnt und noch einen Anschluss sucht.

Kontaktaufnahme

Wer Interesse hat, Mitglied bei uns zu werden oder aus der Region kommt und sich uns bei Aktionen und Fahrten anschließen möchte, kann uns gerne via Facebook oder per Mail kontaktieren.

Euer Fanclub
Leones Unitum 2019
Hessen – Westfalen – Unterfranken

Und wer seid Ihr?

Ihr wollt Euren Fanclub auch auf sechzger.de vorstellen? Dann folgt dem Bespiel der Sechzger-Deifen und der Leones Unitum und schreibt uns auf Facebook oder per Email. Wir freuen uns auf Eure Einsendungen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here