Sportlich ist die Heimpremiere des TSV 1860 München gelungen. Auf den Rängen und rund um das Stadion gärt das T-Shirt-Gate weiter. Ruhe im Umfeld ist in den nächsten Wochen nicht zu erwarten.

Flyer der Münchner Löwen

Die Münchner Löwen thematisierten in einem rund um das Spiel verteilten Flyer das Auftreten von Anthony Power an der Grünwalder Straße. Der Chef der Merchandising GmbH, der, soweit öffentlich bekannt ist, weder bei der KGaA noch dem e.V. irgendeine Position bekleidet, geriet bereits mehrmals mit Fans aneinander. Unter anderem verlor er einen Rechtsstreit gegen die Löwenfans gegen Rechts. Sogar das Präsidium nahm die Umtriebe von Power damals mit Kopfschütteln zur Kenntnis und stellte sich eindeutig auf die Seite der Löwenfans gegen Rechts. Der aktuelle Streit eskalierte zu Beginn der Sommerpause, als er ein T-Shirt des e.V. plagiierte und es zu einem günstigerem Preis im Shop der Merchandising GmbH anbot, die zu 100% Hasan Ismaik gehört und dessen Erlöse weitgehend an Hasan Ismaik ausgeschüttet werden und somit weder dem e.V. für die Nachwuchsarbeit noch der KGaA für den Profisport zur Verfügung stehen. Hier der Flyer der Münchner Löwen:

Flyer der Münchner Löwen vor dem Spiel gegen Oldenburg, Seite 1
Flyer der Münchner Löwen vor dem Spiel gegen Oldenburg, Seite 2

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitsklima an der Geschäftsstelle wird thematisiert

Die Münchner Löwen thematisieren ebenfalls, was auch Mitglieder unserer Redaktion schon hinter vorgehaltener Hand zugetragen bekamen. Anthony Power scheint ein hartes Regiment in den Geschäftsräumen von 1860 zu führen. Und dies obwohl er offiziell lediglich Geschäftsführer der Merchandising GmbH ist. In seiner Funktion dürfte er eigentlich keinerlei Weisungsbefugnis weder gegenüber Mitarbeitern noch der Geschäftsführung der KGaA besitzen. In der Praxis scheint das allerdings keinerlei Relevanz zu haben: Power ist der starke Mann an der Grünwalder Straße 114 und soll nach Gutsherrenart regieren.

“Ruhe im Umfeld” als falsch verstandener Kompromiss

Möglicherweise ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem die häufig geforderte “Ruhe im Umfeld” als fauler Kompromiss enttarnt wird. Mir kommt es schon lange so vor, als ob es sich dabei um ein fundamentales Missverständnis handelt. Ruhe hieß in letzter Zeit, dass die Positionen von Hasan Ismaik und derjenigen, die seine Social Media Kanäle mit Inhalten füllen, schweigend zu akzeptieren sind. Jede Form der inhaltlichen Auseinandersetzung damit wird als Majestätsbeleidigung verstanden und aus jeder Mücke ein Elefant gemacht. Auf der anderen Seite werden fortwährende Beleidigungen gegen den e.V. toleriert. Insbesondere  Präsident Robert Reisinger wird permanent im strafrechtlich relevanten Bereich angegangen. Da ist Einiges ins Ungleichgewicht geraten und das gilt es wieder gerade zu rücken. Mit dem gestrigen Tag scheint das Ende der falsch verstandenen Ruhe an der Grünwalder Straße eingeläutet worden zu sein. Möglicherweise werden die Konflikte nun nicht mal durch sportlichen Erfolg überdeckt werden können.

Luftpumpen sind durchaus nützlich

Zum Ende meiner Gedanken möchte ich noch eine Lanze für Luftpumpen brechen. Letztens hatte ich auf einer Rennradtour einen Platten und führte keine Luftpumpe mit mir. Ich hätte ein Königreich für eine geboten…

 

4 29 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelLiveticker: TSV 1860 München – VfB Oldenburg (2.Spieltag)
Nächster ArtikelLöwenmagazin: NLZ darf Kraftraum beim TSV 1860 nicht nutzen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

“Anthony Power scheint ein hartes Regiment in den Geschäftsräumen von 1860 zu führen.” – Diesem ist leider auch ein gewisser Stefan Schneider zu Opfer gefallen :/

Was hat er denn Schlimmes angestellt?

Soviel zum Thema Ruh…. die bloggende Brille zerfließt gerade in Selbstmitleid und Größenwahn.
Außerdem demonstriert er mal wieder seine geistige Überforderung bei der Beantwortung auch eher einfacher Fragen.

Ja der post von griss ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Das aufzählen von den ehemaligen Spielern ist schon witzig, er lebt sowas von in der Vergangenheit. Und dann meint er DAS wäre sechzig. Klar, 10 Ehemalige Spieler plus 25 bots.
Wenn ich als benni lauth dort genannt werden würde, würde ich ihm sagen er soll mich da rausnehmen!

#powerraus #grissraus

Last edited 1 Monat zuvor by Andi

Das Lustige oder eher Problematische daran ist halt, dass er in seiner Hybris diesen gequirlten Dung den er da von sich gibt, wirklich glaubt.

jetzt werde ich wahrscheinlich in schriftlicher Form gleich wieder eine drauf bekommen. das mit Sakis Interviews fand ich damals auch unglücklich, aber auch das ist Jahre her. es ist Vergangenheit.

Genauso Vergangenheit wie Deine Anmerkung zu Vitor Pereira (der war doch gemeint?) oder Deine andere Anmerkung zu 2017. Und ich habe den Wahlkampf von Saki nur erwähnt, weil hier einer plötzlich das Loblied auf ihn als Betriebsrat aussprach. Da erlaubte ich mir auf seine Interviews während seiner Bewerbung hinzuweisen. Ich hoffe, das ist erlaubt, auch wenn es Jahre her ist.

Außerdem kriegst Du nicht andauernd eine drauf von mir, nur wenn Du es verdienst … 😉
Das ist jetzt ironisch gemeint, brauchst Dich nicht gleich wieder beschweren …

“darf man nur Fan sein, wenn man die alten Zeiten mitgemacht hat” nein natürlich nicht. aber von wem wird denn größten Teils in letzter Zeit immer geschriehen “Wir sind der Verein” und das geht überhaupt nicht “der Verein sind viele und nicht wenige Ultras. punkt Aus. über 23. Tausend Mitglieder und wenige schreien wir sind der Verein.

Was will uns der Dichter damit sagen, ich verstehs gerade wieder nicht. Natürlich darf jeder, ob Mitglied, ob aktiver oder passiver Fan, ob Ismaik-Anhänger, Wildmoser-Nostalgiker oder Reisinger-Sympathisant mit Fug und Recht von sich behaupten, dass er Teil des Vereins ist. Oder habe ich da irgendwo Verbotsschilder übersehen? Und ob das jetzt wenige schreien oder viele, ist doch völlig egal und ändert überhaupt nichts an der Struktur eines Vereins. Das sind emotionale Anhänglichkeiten, die jeder anders zum Ausdruck bringt. Warum musst Du Dich eigentlich über jeden Schwachsinn aufregen? Lass doch die Leute ihre Anhänglichkeit und Gefühle ausdrücken wie sie wollen. Die brauchen Dich dazu nicht fragen, genau so wenig wie sie Deine in Frage stellen. Leben und leben lassen, schon mal gehört davon? Hör doch endlich auf hier so Pseudoprobleme zu konstruieren, bloß damit Du wieder Deinen alten Vorbehalte losgeworden bist.

Du bist doch der große Friedensstifter und suchst ununterbrochen das Haar in der Suppe der anderen. 90 Prozent Deiner Post sorgen für weiteren Unfrieden und Du leierst immer denselben Schwachsinn herunter. Hör doch endlich mal auf damit und akzeptiere, dass wir einfach alle unterschiedlich sind. Und jeder darf so sein, wie er mag, so lange er nicht gegen Recht und Gesetz oder gegen die Vereinssatzung verstößt, zum Kuckuck. Diese Pseudo-Diskussionen drehen sich hier in einem fort wie in einem Hamsterrad. Wer oder was soll eigentlich damit adressiert werden? Es ist nur ein substanzloses Gemotze, die hier jetzt die ganze, anfänglich so gute Diskussionskultur auf diesem Blog kaputt machen.

Am Samstag gab es hierzu im Brunenmiller eine Artikel, hier geht die aktive Fanszene darauf ein, wen sie mit “Wir sind der Verein” meinen, nämlich alle Mitglieder ob Jung oder Alt, aus jeder Abteilung des Hauptvereins. In dieser Sache liegst du leider vollkommen daneben und es zeigt, wie schnell aus Unwissenheit Missverständnisse entstehen.

Last edited 1 Monat zuvor by Darock

Hier gibt es im Kommentarbereich Fotos des Artikels, wenn es Dich interessiert diesen zu lesen. https://loewenmagazin.de/tsv-1860-muenchen-hasan-ismaik-kontert-seinen-kritikern/

Du hast nicht ganz verstanden, was ich geschrieben habe. Mir ist es völlig wurscht, ob diese oder jene Gruppierung der Meinung ist, dass sie der Verein sind. Meine Botschaft war sich nicht über jeden Schwachsinn aufzuregen und jedem in seinen (Irr-) Glauben leben zu lassen. Genauso, wie die jetzt glauben, dass sie den Verein repräsentieren, glauben die anderen, dass sie ihn noch mehr repräsentieren und die Dritten meinen dann, dass die anderen beiden weggehören, weil sich im Besitz des heiligen Grals sind. Und irgendwann gibt es den ersten Verletzten und irgendwann wirds dann vielleicht noch mal schlimmer. Und für was? Darum gings mir und nicht darum, dass sich die judäische Volksfront für originaler hält als die Volksfront von Judäa.

Always look at the bright side of life 😏👍

Genau … 😊👍

ein Zutrittsverbot für Power warum überhaupt? auf einem Gelände das der KGAA gehört.

Und wer hat letzlich das Weisungsrecht über die KGaA? Eben der e.V.
Ich will Dir wirklich nichts Böses und ich sehe auch ein, dass Du aufgrund Deiner Behinderung Schwierigkeiten hast hier adäquat zu antworten in dem Thread, wo Dir geantwortet wurde. Aber was Du schon mal machen kannst, ist einfach generell mal Deine Gedanken zu sammeln und erst dann zu schreiben. Und nicht kreuz und quer hier jede Diskussion zu zerfleddern, bloß weil Dir gerade irgendwas durch den Kopf schießt. Überleg doch erst mal, ob das wirklich so wichtig ist, was Du da jetzt schreiben möchtest, auch eben eingedenk der Tatsache, dass hier kilometerlange Threads entstehen. Das ist für uns andere teilweise unmöglich nachzuvollziehen, ob Du jetzt auf irgendwas gerade antwortest oder ob Dir einfach wieder irgendwas eingefallen ist, was jetzt auch noch irgendwie raus muss. Verstehst Du, was ich meine?

vielleicht war ein Fehler Vitor erst im Winter und nicht schon im Sommer verpflichtet zu haben.

der Umgang von e.V-Seite mit Hasan Ismaik. die Nadelstichpolitik. 2017 öffentlich die Meinung zu vertreten “keinen Gesprechsbedarf” zu haben, dass über die Medien zu kommunizieren.

Das kann ich nachvollziehen. Wobei man sagen muss, dass sich das mittlerweile auch gebessert hat. Hasan Ismaik hat aber momentan kein Interesse an einem persönlichen Austausch.

Eine Frage Andi1860: Hast Du den Umgang von Ismaik mit unserem Verein 2017 schon vergessen?

Ich glaube und stelle hiermit die These in den Raum, dass eine Abberufung von Anthony Power als Geschäftsführer sowie als Vertreter von Hasan Ismaik gut für beide Seiten wäre – eventuell sogar eine Chance für ein echtes gemeinsam.

An sich hast du ja recht, Tony die Axt ist untragbar
ABER er scheint der Einzige zu sein, der wirklich Kontakt zu HI hat.
Sein offizielles Sprachrohr Saki ist ja seit Monaten quasi abgetaucht.
Und vom Livingstone hat man noch nie was gehört

Ja, irgendwen als Ersatz braucht es in der Hinsicht dann definitiv.

Saki Stimoniaris ist denke ich vor allem abgetaucht, weil gegen ihn hinsichtlich der MAN-Betriebsratsaffäre weiter ermittelt wird. Im Herbst ist hier mit neuen Erkenntnissen zu rechnen.

Man sollte den saki kennen ! Bin ein angestellter bei der MAN und seit dem er weg ist , ist unser Standort in Gefahr und mein Arbeitsplatz und des war dem Vorstand ein Dorn im Auge! Er kämpft für die kleinen, aber man muss erst eine Person kennen um urteile zu Fällen. Den der Mann hat unten angefangen und er würde eben genau uns die Fans nie im Stich lassen . wartet auf die Ergebnisse und sieht es wird nichts passieren . Er ist genau der richtige Mann der zwischen beide gerecht und nur zum positiven verhandelt vermittelt und kämpft . denkt mal dran seit dem er auf der Seite des ismaik ist herrscht mehr Professionalität als davor . hoffe ich konnte euch mal dazu mal die qahre Seite des Mannes zeigen . Eines noch , hat sein eventueller kleiner lachhaft Fehler irgendein Mitarbeiter geschadet nein , wegen ein Auto. Wenn ihr wüsste was seit dem läuft und mehr spürbar ist das meine Zukunft keine hat. Weil genau diese Person nie es zugelassen hätte das es passieren wird , jetzt wird es passieren weil man den Kämpfer der armen aus dem qeg geschaffen gaben .

Oh, Saki der Supermann, der als Betriebsrätler einen Weltkonzern vor dem Untergang gerettet hätte. Kann ich nicht beurteilen und mag ja alles sein. Den Glauben daran, will ich Dir auch nicht nehmen. Was ich allerdings beurteilen kann, war seine Bewerbung als Vereinspräsident. Und die Interviews, die er dazu abgab, waren, zumindest nach meinem Selbstverständnis, eine einzige Aneinanderreihung von Peinlichkeiten.

Naja, es ist ein Umschwung da, seit er weg ist. Und so lächerlich scheint es nicht gewesen zu sein, sonst hätte weder die Staatsanwaltschaft ermittelt, noch hätten einige andere ihre Schreibtische räumen müssen.
Im nachhinein hat Saki der IG Metall und den VKlern in der MAN einen Bärendienst erwiesen. Und die wenigsten sind tatsächlich traurig, das er weg ist. Sein Verhalten war absolut charakterschwach!

Livingstone soll tatsächlich konstruktiv im AR sein, Saki Intellektuell überfordert.

So wie man Herrn Ismaik seit seinem Einstieg hier kennen gelernt hat, wird er niemals freiwillig auf A. Powers verzichten. So ein Nachgeben habe ich bislang noch nicht erlebt bei ihm. Was man allerdings auf Seiten des e.V. schon längst hätte machen können, ist, dass man dem Herrn Powers seine eigentlichen Aufgaben und Zuständigkeiten noch mal in Ruhe erklärt und bei weiterem Zuwiderhandeln ein Zutrittsverbot ausspricht.

Ich rechne ehrlich gesagt auch nicht damit. Ismaik ist ja auch persönlich momentan nicht zu erreichen und lässt sich maximal über seine Kontakte vor Ort informieren. Insofern ist das eher ein Wunschtraum. Ich kann mir nur eben vorstellen, dass es beiden Seiten gut tuen würde.

Da ist nicht nur der e.V. gefragt, sondern auch die Geschäftsführer der KGaA, finde ich.

Die natürlich auch, werden sie aber nicht machen, weil natürlich sie natürlich über die HAM auch deren Angestellte sind. Der e. V. ist da wesentlich unabhängiger und hat darüber hinaus auch das Sagen über 50+1.

Auf jeden Fall muss von Reisinger und Co. eine Reaktion kommen, sonst eskaliert das Ganze immer mehr.

das mit den Fehlern ist auch immer eine Sache der Bewertung. wenn man das Ganze betrachtet, dann muss man aber festhalten das zwar Fehler gemacht wurden. viele Fehler. von beiden Seiten von beiden Seiten. hier wird und wurde aber immer nur eine Seite benannt. deswegen schrieb ich vor einigen Tagen auch von “neutral” gegenüber der Arge in der Bewertung zu bleiben. man ist aber seit einiger Zeit dabei Fehler die von beiden Seiten gemacht wurden ab zu stellen. und eine Ruhige Basis zu schaffen. jetzt muss man aber auch klar benennen einiges wie das mit dem T-Shirt muss man aus meiner Sicht getrennt werten. anders werten wie es getan wird.

das ist ein ziemlich wirrer Kommentar und ich kann dir nur schwer folgen. Aber eins würd ich gerne wissen: welche Fehler wurden denn von “der anderen Seite” aus deiner Sicht gemacht?

Gerade auf Db24 ein Bild des hier so beliebten Fahnenschwenkers gesehen. Ein Wunder das der sie überhaupt halten kann. Der hat ja bestimmt schon die damaligen Bayernligazeiten mitgemacht, und weiter zurück auch die Relegationsspiele gg Bielefeld damals noch mit Heinz Lucas. Bestimmt hat er auch den legendären Umfaller von Erich Riedl mitbekommen. Der weiß ja ganz bestimmt viel über Sechzig und kennt sich im Fußball aus. Zumindest hat er hier viele Freunde, wahrscheinlich gleichaltrige.
Und ja, ich schreibe zwar nicht mehr bei db, werde aber dort weiterlesen und mir sicher von niemandem verbieten lassen wo ich mich über Sechzig informiere!

#proaufstieg
#proismaik
#propower
#propfeifer
#proköllner

#contragehetze

Du darfst selbstverständlich deine eigen Meinung haben, aber bitte lass diese dann auch den anderen und Urteile nicht immer wie ein Scharfrichter über andere Personen!

Ich finde das ganze halt nicht gut, da spreche ich aus Erfahrung und da kommt mir immer die Abstiegssaison in den Sinn, wie es da intern gekracht hat weil man sich total uneinig war, das ging auf keine Kuhhaut mehr. Ian Ayre kann ein Lied davon singen. Und das hat sich irgendwo auch auf die Mannschaft übertragen. Meinungen sind unterschiedlich, ganz klar, ich finde es halt nicht gut jetzt beim großen Ziel Aufstieg. Es sollte die Mannschaft bedingungslos unterstützt werden. Es geht jetzt in der Saison um das sportliche und nicht um Personen!

#poweristkeinlöwe
#stillnotlovinghasanismaik
#noclicksforgriss
#wirsindderverein

Darf man nur Fan sein wenn man die “alten Zeiten” kennt und mitgemacht hat?
Darf der Fan-Nachwuchs nur in Ehrfurcht gegenüber Traditionalisten (wie du vermeintlich einer bist) erstarren?
Dürfen die Jungen und die Ultras keine eigene Meinung haben und diese auch kund tun?
Wir Alten haben genug mitgemacht mit 1860, deshalb haben wir aber auch nicht die alleinige Meinungshoheit gepachtet.
Sechzig ist keine Quizshow in der nur der Master und die Allwissenden auftreten dürfen. Was Riedl, Heckl, Knecht, Lorant,Merkel und all die anderen gemacht haben ist nicht die Diskussionsgrundlage die uns heute weiterbringt!
Zu guter Letzt habe ich auch noch eine Frage an dich lieber Dede, kennst du dich im heutigen Fußball aus?

Witzig, aber OK, kriegst eine Antwort! Ich habe Sky zuhause, manchmal auch DAZN, letzteres dann wenn die CL Entscheidungen anstehen. Soweit ich Zeit habe, und die ist halt auch begrenzt, da verfolge ich die beste Liga der Welt, nämlich die Premier League, bin über diese und Spieler dort bestens informiert. Die Bundesliga oder zweite Liga verfolge ich auch, aber hauptsächlich die PL. Die Bundesliga ist halt langweilig ohne Ende solange 50+1 besteht, der Meister ist ja jetzt schon klar. Nicht zu vergessen natürlich unsere 3. Liga. Aber man will ja auch mal Top Fußball sehen.
Und was würde der kleine Fahnenschwinger denn jetzt machen wenn ihm Ismaik gegenübersteht? Wahrscheinlich davonlaufen!

Es freut mich dass wir beide in Kommunikation treten können. Deiner Ausführung nach kann ich entnehmen dass du via TV bestens über den modernen Fußball informiert bist. Bist du aber auch informiert was die Fans angeht?
Widerstand hat sich auch in England formiert, in Italien werden Investorenmodelle von den Fans mehrheitlich abgelehnt, Spanien hat nur drei große Clubs zu bieten und die Fans dort haben eine größere Identifikation zur Region als zu überschuldeten Clubs. Und was die Bundesliga angeht mit RB Leipzig, Hoffenheim etc. brauche ich vermutlich nichts hinzuzufügen.
Der TSV mag (noch) drittklassig sein, aber für viele von uns ist er sportliche Heimat, geografische Heimat und identifikationsstiftend. Deshalb gilt das für mich alles mehr als ein CL Finale.
Zum Fahnenschwinger: ich weiß tatsächlich nicht was passieren würde wenn sich beide gegenüberstehen sollten, allerdings erachte ich die möglich auch als sehr gering an, denn HI kommt seit Jahren nicht nach München- geschweige denn zu seiner Herzensangelegenheit 1860.

Ich finde die Summen die da oft bei Transfers etc. bezahlt werden auch irre. Leider ist es im heutigen Fußball aber so das ohne Geld gar nix mehr geht. Man müsste eben europaweit ein strengeres Financial Fairplay einführen. Sowas wie bei Barca dürfte ja gar nicht sein! Nebenbei holen die auch noch den besten Torjäger der Bundesliga, sind aber himmelweit verschuldet, der Wahnsinn. Woanders hungern Kinder…und hier werden solche irren Summen hin und her geschmissen. Und ja, ich bin da auch über Fan Meinungen informiert, da gibt’s halt auch solche und solche. Glaube nicht daß Ismaik das ganze so gut findet, aber wie ich an anderer Stelle schon gesagt habe, beide Gesellschafter müssen endlich an einen Tisch, mir egal wo das ist!

Ich kann dir nur beipflichten, dein Beitrag spricht mir aus der Seele und trifft den Nagel auf den Kopf!

Das man sowas nochmal erleben darf! 🙂

Mich freut eine Diskussion, Streitereien wären hier fehl am Platz😉

Dem stimme ich 100% zu.

Sehr freundliche Aktion, eine Einzelperson so an den Pranger zu stellen. Bin gespannt, ob das ohne Folgen bleibt.

Wie schon weiter unten gefragt: darf ich jetzt nur ein richtiger Löwe sein, wenn ich seit mindestens 20 Jahren dabei bin und jeden Spieler aufzählen kann? Spannende Logik.

Nein, natürlich nicht, für mich ist es ja sowieso seltsam das ein so junger Kerl das macht!

Was ist daran seltsam? Darf ein junger Löwenfan keine vereinspolitische Meinung haben?

Bin mir da nicht so sicher ob er nicht von anderen angestiftet wurde.

Weil er jung und somit leicht beeinflussbar ist? Kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen.

Die großen Schwenkfahnen der Ultras werden nicht immer vom selben Fahnenträger geschwenkt. Es wird sich abgewechselt. Allein das nicht zu wissen und zu glauben, man hätte mit einer Momentaufnahme nun den ”Übeltäter” identifiziert, zeigt wie wenig Ahnung von der Kurve besteht.

Ich stehe nicht in der Westkurve. Und es ist mir auch egal weil das ganze eh lächerlich ist!

Warum bist Du propower?

Der ist doch derzeit das größte Problem.

Mich würde interessieren ob Ismaik überhaupt mitbekommt, was der Anton hier veranstaltet. Power war wohl einer seiner größten Fehler.

Alle anderen Punkte von Dir unterschreibe ich. Gegen Ismaik kann man derzeit außer Power nichts sagen.

Weil er das letzte halbe Jahr sehr viel positives getan hat in Bezug auf Transfers, Ismaik überzeugen, etc. Manche Sachen die eigentlich Saki hätte machen sollen kamen auch von ihm. Nicht umsonst hat ihm Köllner besonders gedankt. OK, die T-Shirt Aktion fand ich nicht gut.

aber Scheich-Lieder und die immer schwenkende Fahne gegen Ismaik sind dann okay oder wie?

Auf dieser Seite schon!

Natürlich ist die Fahne ok, es ist lediglich ein durchgestrichenes Konterfei dort zu sehen, welches eine Ablehnung gegen den Investor zeigen soll. Es ist nicht diffamierend oder persönlich beleidigend und ist von der Meinungsfreiheit geschützt, ob es den Leuten passt oder nicht. Genauso könnte im Stadion eine Fahne mit durchgestrichenem Reisinger oder jeder anderen Person, die eine Gruppierung ablehnt wehen, dass muss eine Demokratie aushalten!

Und das würde die Kurve dann als solches akzeptieren? Wage ich zu bezweifeln, eine Anti RR Fahne würde vermutlich schnellstens entfernt.
Ich bin auch kein Freund von Hasan Ismaik aber man kann auch mal Ruhe geben.

Ich kann nur von mir sprechen, aber ich finde es wichtig das wir in unserem Land gegen Umstände die uns nicht behagen, protestieren dürfen. Da kann ich es auch gut verkraften wenn der Protest nicht meinem Weltbild entspricht. Herr Ismaik hat mit seinem Verhalten diese Reaktion provoziert und nicht umgekehrt, deswegen wird der Protest auch hoffentlich bleiben.

Nochmal, bitte hier nicht Ursache mit Wirkung verwechseln. Scheichlied und die Anti-Ismaik-Fahne sind eine Folge der fehlerhaften Entscheidungen seitens des Mehrheitsgesellschafter.

Und fehlerhafte Entscheidungen gab es also nur vom Mehrheitsgesellschafter oder wie? Das sind Beleidigungen und sonst gar nix. Aber gut, der Gegenwind wird immer stärker. Viele in meiner Nähe haben nur noch den Kopf geschüttelt und den Vogel Richtung Westkurve gezeigt.

Natürlich gab es auch Fehlentscheidungen von Vereinsseite, auch hier gab es Gegenwind von den Personen die jetzt das Fehlverhalten von Investorenseite bemängeln, mit der Konsequenz das viele ehemalige des e.V. mittlerweile kein Amt mehr innehaben. Es ist nicht so einseitig wie du immer denkst!

Ich denke da nicht einseitig, bin sehr wohl der Meinung das Ismaik viele Fehler gemacht hat, gab er ja selber zu, bin aber auch der Meinung daß der damalige VR ebenso viele Fehler gemacht hat. Und was hilft’s jetzt? Nix! Viele Personen sind immer noch da und sollten sich jetzt zusammen raufen damit man den Absturz vergessen machen kann und wieder nach oben kommt! Da bringen solche Aktionen im Stadion gar nix!

Ohne jede Emotion gefragt, meinst du das Ismaik wirklich Interesse an 1860 hat? Wenn ich Teilhaber eines Vereins oder einer Firma bin und mich dort seit Jahren nicht sehen lasse, kommen bei mir da erhebliche Zweifel auf. Auch das bis auf große Worte bis heute nichts von ihm geliefert wurde, sehe als Zeichen dafür das es an einem wirklichen Interesse mangelt. Kennst Du übrigens den Podcast der SZ, Inside 1860?, hier wird meines Erachtens ziemlich gut recherchiert, sehr zu empfehlen.

Da bin ich irgendwo schon deiner Meinung, ich bin mir sicher das Ismaik großes Interesse hat aber er sollte sich halt mal mit dem anderen Gesellschafter treffen, und nicht warten bis die Regel fällt und der andere hatte ja auch Ausreden wie Flugangst oder Hasan ginge nicht ans Telefon. Das ist doch alles lächerlich. Mir ist das echt egal wo sie sich treffen, Hauptsache es kommt endlich dazu! Sollte aber nicht im Stadion sein, z.zt. erst recht nicht sondern naja, irgendwo halt!

Ja, das mag ja alle sein. Aber erstens: jeder Mensch macht Fehler, man muss nur damit umgehen können und daraus lernen. Das passiert denke ich Stück für Stück bei Ismaik. Zweitens: selbst wenn es fehlerhafte Entscheidungen gegeben hat, dann muss man nich so “dumm” sein und genauso Fehler machen. Man kann gerne auf Fehler etc. aufmerksam machen, aber nicht so. Und schon gar nicht sollte man HI verachten, denn ohne ihn wären wir scho lang weg vom Fenster.

 Und schon gar nicht sollte man HI verachten, denn ohne ihn wären wir scho lang weg vom Fenster.”

Ich glaube da liegst du falsch, wir wären 2011 in die Insolvenz gegangen, wären jetzt Schuldenfrei und wahrscheinlich auch wieder in der 3. Liga, nur ohne Investor!

Reine Spekulation!

Naja, wäre nicht unwahrscheinlich.

Last edited 1 Monat zuvor by Darock

Das hätte man sich 2011 überlegen müssen. Jetzt geht es eben nur zusammen mit Hasan und deshalb sollte die Spalterei auch endlich aufhören um die Ziele nicht zu gefährden! Hasan Ismaik wird nicht aufhören und wenn, dann kommt ein anderer, gute Beispiele Türk Gücü oder Uerdingen. Von daher sollte man froh sein das er sich da ganz anders verhält.
Das einzige was ich mir vorstellen könnte (und das glaube ich eigentlich auch nicht) ist das er verkaufen könnte wenn 50+1 fällt!

Der Unterschied ist, für Ismaiks Fehler von 2017 muss, musste und wird 1860 in der Zukunft bluten. Die KGaA benötigt weiterhin positive Fortführungsprognosen, der Schuldenberg wächst stetig, man war bis vor kurzem noch auf ein Überbrückungsdarlehen von der Bayerischen angewiesen. Die aktuelle Saison ist die erste Saison bei der ich annähernd so etwas wie eine positive Entwicklung sehe, hat jetzt auch lange genug gedauert

Power hat die Auseinandersetzung mit der Kurve aggresiv gesucht und sie bekommen. Alles mit Ansage. Der Mann macht notorisch falsch was sich nur falsch machen lässt. Ismaiks Talent bei der Auswahl falschen Personals und zwielichtiger Freunde ist leider mittlerweile legendär.

man kann das ganze auch anders bewerten Thomas. es ist wie so oft im Leben eine persönliche Sicht auf Dinge und wie man Sie bewertet haben möchte. gegen Hasan Ismaik und Antony Power hier gegen Reisinger und den e.V. auf der Blauen. wo bei der Kommentarbereich auf der blauen schon wesentlich besser geworden ist von dem her laufen hier die Ultras und die Szene aus meiner Sicht schonmal ins Leere. Kritik sollte außerdem immer auf einer sachlichen Ebene dargelegt werden.

Bezogen auf die Luftpumpe, netter Vergleich, allerdings ist es doch recht mühsam 8,5 bar mit einer kleinen Handluftpumpe aufzubauen. Flickzeug bedarf es auch, denn der Schlauch dürfte nicht mehr ganz dicht sein, und das gilt wohl auch für den Geschäftsführer der Bettwäscheabteilung.
Schönen Sonntag noch