Endlich wieder TSV! Ein Giesinger Wirt hat es auf sein Schild geschrieben und er hat mir damit am gestrigen Tage aber so was von aus der Seele gesprochen. Das gestern war endlich wieder TSV!

511 Tage gehen zu Ende: Endlich wieder TSV

Nach 511 endlos langen Tagen mit Geisterspielen und als einzige Mannschaft im deutschen Profifußball, die letzte Saison kein Heimspiel vor Zuschauern austragen durfte, war das gestern eine großartige emotionale Rückkehr. Und das obwohl ich nicht mal im Stadion war.

Durch einen Sport-Termin meines Sohnes war ich verhindert, was ich im Vorfeld des Spiels gar nicht so schlimm fand. Natürlich hätte ich sehr, sehr gerne das erste Spiel nach so einer langen Pause live im Stadion miterlebt. Aber durch die von der bayerischen Staatregierung erlassenen Auflagen ist mir ein wenig die Lust genommen worden. Und da man ja wahrscheinlich als Jahreskartenbesitzer eh nur jedes zweite oder dritte Spiel sehen kann, wird meine persönliche Rückkehr dann halt gegen Darmstadt oder Türkgücü sein.

14 Sekunden und das Feuer ist wieder da!

Aber dann kam dieses Video vom Redaktionskollgen Jan Schrader und meine Küche verwandelte sich ins Sechzger-Stadion. 14 Sekunden, die mir die Freudentränen in die Augen trieben und mir das Gefühl gaben, dabei zu sein. Schaut (und hört!) sie Euch nochmal an, diese 14 Sekunden, die 511 Tage vergessen machten:

Endlich wieder Support hören, so laut, so authentisch, so brachial, so sechzig! Das hat mir so gefehlt! Ich hätte nicht gedacht, dass mich das emotional so berühren würde. Da war es wieder! Das, was mir 511 Tage so gefehlt hat.

Fußball mit Support ist einfach 1860 Mal geiler

Die letzte Saison war fantastisch. Eine total sympathische Mannschaft, der fast niemand etwas zugetraut hätte, stand bis 80 Minuten vor Saisonschluss voll im Kampf um den Aufstieg. Die Geschichte mit der Wampe von Giesing, der Bart von Köllner, die tollen Spaliere vor den Spielen gegen Lautern und die Roten. Alles schön und gut. Aber das ist alles nur einen Bruchteil wert, ohne dabei sein zu können. Beziehungsweise ohne supportende Löwenfans im Hintergrund, wie ich gestern am heimischen Bildschirm feststellen konnte. Denn mir ging es so, dass mir dieses Spiel gestern so viel mehr Spaß gemacht hat, als die ganze (wie gesagt: fantastische) letzte Saison.

Haben die Fans den Sieg erschrien?

Und jetzt lehne ich mich mal ein bisserl aus dem Fenster: Ohne Zuschauer hätten die Löwen wahrscheinlich noch den Ausgleich gefangen. Mitte der zweiten Halbzeit war deutlich zu merken, dass die Mannschaft nach einem kleinen Durchhänger durch die Fans wieder aufgeweckt und nach vorne getrieben wurde. Wahrscheinlich sind genau das die Punkte gewesen, die uns letzte Saison zum Aufstieg gefehlt haben. Wenn wir weiter ins Stadion dürfen, werden wir für die nötigen Punkte sorgen! Ich kann es nicht erwarten wieder Teil der singenden Masse im Stadion zu sein und danach ein Bierchen am Grünspitz mit meinen Freunden zu heben.

Dann gilt es auch in Fleisch und Blut für mich: Endlich wieder TSV!

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Ja, schee war’s gestern 😀 Übrigens alles perfekt organisiert, überall waren die Mitarbeiter mit den Bändchen gestanden, kaum Wartezeiten an den Eingängen, in der Stehplatzkurve ist man beim Spiel gestanden, natürlich mit dem nötigen Abstand. Ein toller Nachmittag mit vielen Emotionen und 3 Punkten 🦁🦁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here