War da einer etwas übermotiviert? Diesen Eindruck könnte man fast gewinnen, denn Ex-Löwe José Holebas kassierte bei seinem Debüt bei Bayern Alzenau direkt mal einen Platzverweis. Inzwischen konnte sich der ehemalige griechische Nationalspieler jedoch auch schon in die Torschützenliste eintragen.

Holebas: Platzverweis beim Debüt

Die ersten Pflichtspieleinsätze des Ex-Profis im Trikot des FC Bayern Alzenau in der Hessenliga waren durchaus unterhaltsam. Direkt bei seinem Debüt in der Partie bei Mitabsteiger TSV Eintracht Stadtallendorf (1:1) handelte sich Holebas beim Stand von 1:0 in der 88. Minute einen Platzverweis ein.

In der nächsten Partie unterlag Alzenau ohne den gesperrten Ex-Löwen 0:1 gegen Tabellenführer SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Beim 2:2 gegen den FSV Fernwald lagen die Exil-Bayern zwischenzeitlich schon mit zwei Treffern zurück, ehe Holebas – in Unterzahl – mit seinem ersten Treffer für Alzenau in der 90. Minute die Aufholjagd und den Punktgewinn perfekt machte.

Wie es weitergeht? Teammanager Joachim Hock hat da so eine Ahnung:

“Vielleicht gelingt José ja schon bald auch ein Siegtor!”

Bereits am kommenden Samstag (ab 15 Uhr) bietet sich in der Partie gegen den Hünfelder SV die Chance dazu.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments