Die Löwen haben sich im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga ein wenig Luft verschafft. Die Sechzger gewannen das Nachholspiel im heimischen Grünwalder Stadion gegen Rot-Weiss Essen verdient mit 2:0 (1:0). Lakenmacher hatte die optisch überlegen Hausherren im ersten Durchgang in Führung gebracht. Direkt nach der Pause legte Guttau mit einem Dropkick das 2:0 nach. Mit der bisher besten Leistung unter der Regie von Trainer Giannikis waren es ein deutliches Ausrufezeichen der Löwen und ein hochverdienter Heimsieg. Sein Fett ab bekam dabei auch der Blogger, der nur einen Tag zuvor eine verbale Watschn von Präsident Reisinger kassiert hatte.

Löwen von Beginn an hellwach

Von der ersten Minute an waren die Hausherren wach und wurden von der dieses Mal wieder proppevollen Westkurve unterstützt. Die Löwen hatten das Spiel bereits im ersten Durchgang im Griff, wirklich zwingende Chancen ließen aber erst einmal auf sich warten. Lakenmacher verzog in ausichtsreicher Position, dann zwischte ein Schuss des sehr auffälligen Nankishi knapp am langen Pfosten vorbei. Anschließend war es wiederum Lakenmacher, der den richtigen Riecher bewies. Der seit dem Trainerwechsel wie verwandelte Stoßstürmer der Löwen erlief einen viel zu kurzen Rückpass der Gäste und tunnelte nach seinem Alleingang den RWE-Keeper zum hochverdienten 1:0. Essen hatte im ersten Durchgang nur eine gefährliche Aktion, als die Gäste nach einem Luftloch von Kapitän Verlaat zu zwei Abschlüssen kam. Doch Löwen-Tormann Hiller war zur Stelle und es ging mit der Führung in die Katakomben.

Guttau trifft zu Beginn der zweiten Hälfte

Das 2:0 dürften dann etliche Löwen-Fans in der Schlange am Bierstand verpasst haben, denn es dauerte nur eine Minute nach Wiederanpfiff bis die Münchner nachlegten. Wieder leitete Essen den Treffer der Löwen mit einem kapitalen Fehlpass ein. Lakenmacher reagierte schnell und legte ab für Guttau, der das Leder aus 16 Metern per Dropkick zum 2:0 in den Maschen versenkte. Die Gäste versuchten zwar noch einmal zurück ins Spiel zu finden, bissen sicher aber immer wieder an gut gestaffelten Löwen die Zähne aus, die selbst immer wieder auf Konter lauerten. Essen war aber letztlich in der Offensive viel zu ungefährlich um Zählbares aus dem schönsten Stadion der Welt mitzunehmen.

Löwenstarke Sechzger holen Dreier gegen Essen

Auch wenn Essen nach dem 2:0 leichte Feldvorteile hatte so brannte nichts mehr an und die Löwen holten mit einer starken Leistung drei verdiente Punkte, die für weitere Ruhe an der Grünwalder Straße sorgen dürften, zumal man sich mit dem Sieg ein Fünf-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge zulegte. Keeper Hiller konnte sich in den letzten Minuten noch auszeichnen und ernetete dafür “Hiller, Hiller”-Rufe. Aus einer sehr kompakten Mannschaft ragten am Dienstagabend Lakenmacher und Niankishi heraus. Lakenmacher leitete den Sieg mit seinem Tor und der Vorlage zum zweiten Treffer ein, Nankishi ließ einige Mal seine Können Marke “Zaubermaus” aufblitzen. An ihm dürften wir noch unseren Spaß haben in den nächsten Wochen. So kann Ingolstadt kommen zum nächsten Heimspiel der Löwen am Sonntag um 16:30 Uhr!

5 1 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
_Flin_

Endlich mal wieder ein richtig gutes Spiel. Auch wenn das jetzt kein Quantensprung war, hat man doch gesehen, wie viel erfolgreicher man spielen kann, wenn man sich einfach ein Stückchen überall verbessert.

Die Mannschaft ist immer noch die gleiche (von dem beeindruckenden Nankishi mal abgesehen). Die Fehler sind immer noch die gleichen (z.b. Unpräzise Abspiele oder Sekundenschlaf in der Abwehr).

Aber trotzdem das Spiel klar besser als jedes andere Spiel der Saison, von dem Spiel gg überforderte Freiburger mal abgesehen. Einfach weil die üblichen Fehler etwas verbessert wurden. Und auch die Stärken etwas verbessert wurden. Jeder Bock hatte. Jeder sich reingehauen hat. Auch jemand wie z.b. Vrenezi von der Bank Dinge etwas anders gemacht als sonst.

Klar, wir tun uns leichter gegen Gegner, die selbst das Spiel gestalten wollen statt nur verteidigen. Nichtsdestotrotz… Ein super Spiel, und ein verdienter Sieg.

Kraiburger

Der gestrige Abend war so eine wohltuende Ablenkung vom ganzen Rest des Sechzger-Alltags! Und so enorm viel besser anzusehen, als die ganzen letzten anderthalb Jahre.

Vielen Dank meine lieben Löwen!

El_Hefe

Starke Leistung der Löwen, auch wenn es nicht fehlerfrei war. Wenn die Fehler weiter abgestellt werden, dann kommen wir da unten raus.

Kurz würgen musste ich, als ich den Blogger in der Halbzeit mit dem Schweinsteiger shakern sah. Gott seis gedankt, dass der kein Trainer geworden ist.

Vorstopper

Endlich mal wieder ein rundherum gelungener Abend.

Mutloewe

Vermisst jemand MJ, den HAM Kandidaten, der 10
Spiele Zeit wollte, bevor man seinen Murks bewertet , nebst einem Jemma der Fokus Fokos
Fokus, wir sind Löwen schreit? Und liegt die sportliche Expertise vielleicht doch nicht beim Power Toni?
Der AG hält nichts von so Alibiaussagen, der startet einfach direkt mit einer Serie. Wie geil

United Sixties

Team, Trainer, Fans und Verein sind eins..Sechzig auf Giesings Höhen
stark wie noch nie. Ähm zumindest stark wie länger nicht mehr und das
bleibt hoffentlich auch am Sonntag gegen Ingoldorf so.
DANKE an die Kurve für beste Stimmung und die richtigen Schlagwörter

1860forever

So, wieder dahoam, geiler Abend im GWS, Sechzig macht wieder Freude.

Mutloewe

Mega Jungs, das hat Spaß gemacht. Das sah nach Fußball aus. Nach 5 sieglosen Spielen unter dem HAM-Trainer nun 5 Spiele ungeschlagen unter AG. Hiller bärenstark, das Team mit klarem Matchplan und taktisch variabel. Der e.V. macht momentan alles richtig. Sorry Blogger – momentan hagelt es die Watschen und Wechselstimmung will nicht aufkommen.

Fred

Wunderbar – vor allem auch, dass die Art Fußball zu spielen in direkte Resonanz auf den Rängen überging. Das war inklusive der beiden Spezialgesänge wunderbar. Ein echter Lichtblick in trüben Löwentagen.

moosham_michA

endlich ein spiel, das lust auf mehr macht. unter neuem trainer zeigen sich viele spieler besser, die mannschaft wirkt mutiger.guttau und kwadwo sind meine spieler des spiels.

Uraltloewe

Und plötzlicch sieht´s wieder nach Fußball aus.

Eurasburger1860

Das war meiner Meinung nach sogar das beste Spiel der Saison. Der Trainer hat die Mannschaft sehr gut eingestellt, gut gewechselt, und taktisch variabel reagiert, indem er mit der Einwechslung von Reinthaler auf eine 5er Kette umgestellt hat.
Hatten wir in der Form schon sehr lange nicht!

Endlich mal ein Trainer mit Plan und ohne Jammerarien!

_Flin_

Absolut bestes Spiel der Saison. Weil es gegen einen guten Gegner war, statt gegen einen Abstiegskandidaten.

Robert von Giesing

Nankishi war der Spieler des Spiels. Super Löwen

_Flin_

Der war schon geil, und ist eine Bereicherung. Super Ballannahme und Dribbling. Überraschend zweikampfstark! Extrem Antritts- und Sprintstark. Tolle Kurzpässe. Bei Flanken und langen Pässen sowie Ausdauer hat er noch Potential nach oben. Und bei so manchen Zweikämpfen war ich mir nicht sicher, obs Übermut oder Hinterfotzigkeit war.

Aber auf alle Fälle eine unheimliche Bereicherung und sehr krasse Qualität. Da werden wir noch viel Freude haben.

Last edited 5 Monate zuvor by _Flin_