Am vergangenen Samstag war Marcel Bär der vielumjubelte Siegtorschütze beim 1:0-Erfolg gegen die Würzburger Kickers. Im Interview mit dfb.de berichtet Löwen-Neuzugang Bär über seine ersten Wochen beim TSV 1860.

Marcel Bär im Interview mit dfb.de

In der vergangenen Saison war der 29-Jährige noch mit Eintracht Braunschweig in der 2. Liga, konnte den Abstieg jedoch nicht verhindern. Zum BTSV verbindet den gebürtigen Gifhorner ohnehin eine besondere Beziehung.

“Das hat mich schon eine ganze Weile beschäftigt. Als Kind und als Jugendlicher habe ich die Spiele der Eintracht im Stadion verfolgt. Ich habe viel Zeit mit der Familie verbracht. Als Fußballer steht man viel in der Öffentlichkeit, was auch mit Stress verbunden ist.”

Entsprechend schwer fiel ihm die Frustbewältigung, sein Hobby Angeln habe ihn dann jedoch wieder aus dem Tief geholt.

Hohe Qualität im Kader des TSV 1860

Seinen Wechsel zum TSV 1860 empfindet Bär als Neuanfang und schwärmt von seinem neuen Verein.

“Wir haben eine hohe Qualität im Kader und wollen noch mehr dazulernen. Jeder ist wissbegierig. Trainer Michael Köllner hat uns sehr gut auf die Kickers eingestellt. Je näher der Spieltag rückte, umso größer wurde die Lust auf den Start. Der Wille hat beim Auftaktsieg eine große Rolle gespielt.”

Er sei zudem von der Mannschaft gut aufgenommen worden und sei dankbar für die neue Chance in Giesing. Mit Sascha Mölders, Stefan Lex und Tim Linsbichler sieht Bär auch starke Konkurrenz in der Offensive der Löwen.

Noch Luft nach oben

Zu 100 % war Marcel Bär mit dem Auftritt gegen die Würzburger Kickers jedoch noch nicht zufrieden.

“Es war insgesamt ein kämpferisch und läuferisch guter Auftritt von uns. Sicher: Es war noch nicht alles Gold, was glänzt. Aber wir werden uns im Saisonverlauf ja auch noch weiterentwickeln.”

Für das Spiel in Wiesbaden am kommenden Wochenende erwartet Bär “eine körperlich starke Mannschaft mit einigen erfahrenen Spielern”, ist aber dennoch optimistisch, Zählbares aus Hessen mitzubringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here