Das nächste Puzzlestück hat seinen Platz gefunden. Verteidiger Niklas Lang, dessen Abgang zwischenzeitlich sehr wahrscheinlich erschien, hat seinen Vertrag beim TSV 1860 verlängert.

Niki Lang verlängert beim TSV 1860

Wenn man den Medien Glauben schenken möchte, hatten Erstligisten aus Österreich und den Niederlanden Interesse an dem 19-jährigen Abwehrspieler gezeigt. Löwen-Geschäftsführer Günther Gorenzel ließ sich durch die Konkurrenz jedoch nicht beirren und konnte Niki Lang nun beim TSV 1860 eine Perspektive aufzeigen, die den Verteidiger überzeugte.

Der U20-Nationalspieler in spe wechselte 2014 von der SpVgg Unterhaching ins NLZ an der Grünwalder Straße. Dort durchlief Lang sämtliche Jugendmannschaften und absolvierte in der Saison 2019/20 15 Partien für die U21 in der Bayernliga Süd. Im Februar 2021 feierte der 1,85 m große Innenverteidiger sein Profidebüt unter Michael Köllner. Bislang kam Lang in der 3. Liga in 28 Spielen zum Einsatz, wartet dabei jedoch noch auf seinen ersten Treffer. In der kommenden Saison werden sich neue Gelegenheiten dazu bieten…

Schön, dass Du bleibst, Niki!

Niklas Lang TSV 1860
Niki Lang verteidigt auch in der kommenden Saison für die Löwen
5 4 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelDAS SECHZGER-SPIEL DES MONATS: Pelé zu Gast in Giesing
Nächster Artikel1860 Neuzugang Christopher Lannert im Check
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

das freut mich sehr. Niklas ist ein junger guter wichtiger Spieler für uns.

Eine super Nachricht und die beste Entscheidung für beide Seiten.
Nach der Verpflichtung von Christopher Lannert und jetzt Niki Lang sind wir auf den Außen- und Innenverteidigerpositionen sehr gut aufgestellt:
Rechts: Lannert, Deichmann, Willsch
Links: Greilinger, Steinhart
Innen: Lang, Belkahia, Morgalla, Glück
Sechser: Rieder, Moll, Wein
Somit sind wir defensiv sehr gut aufgestellt und generell als Kader komplett.
Weitere Zugänge nur nötig, wenn es noch Abgänge gibt.
Schöne Grüße
Altdorfer

Ich denke auch, dass das ausreicht. Verlaat ist aus meiner Sicht kein Muss mehr. Außerdem können die drei 6er auch allesamt Innenverteidiger spielen, wenn es sein muss. Es bleibt natürlich zu hoffen, dass Daniel Wein gesund wird und wieder mitspielen kann. Da sehe ich leider doch ein gewisses Fragezeichen.

Kann man sicher so bewerten, ich befürchte aber, dass die reine Quantität an Spielern, insbesondere an sehr jungen Verteidigern nicht ausreicht und wir in der Innenverteidigung noch einen (Verlaat) gut brauchen könnten-dann wäre es tatsächlich ein Kader der oben richtig angreifen kann.

Zumal Jesper Verlaat die jungen auch führen kann dann und ne gute Qualität mitbringt. Bin auch der Meinung ihn definitiv zu verpflichten.

Ich weiß nicht, das Argument ist mir zu platt. Der Verlaat ist 25, der Semi Belkahia ist 23. Was willst Du da mit 2 Jahren Delta an Führungskompetenz ausmachen?
Und geführt werden die Jungen doch auch von allen Kollegen im defensiven Abwehrbund, also auch z.B. vom Sechser, dem Rieder oder Moll.
Ich glaube, wir überschätzen die Externen und unterschätzen die eigenen Kräfte, wie das oft ist auch außerhalb des Fußballs im Leben ist.
Habt Vertrauen in die eigenen Leute – ich wette, die Jungen werden mit der Perspektive bei 1860 einen Riesenschritt machen.
Schöne Grüße
Altdorfer

Verlaat hat unter anderem 2. Ligaerfahrung.. Ich denke, dass die sportliche Führung das gut einschätzen wird und auf jedenfall noch was tun wird.

Das ist überhaupt kein Affront gg Niklas Lang. Der würde davon sogar profitieren.

Das glaube ich nicht. Stand jetzt ist er unter drei gelernten Innenverteidigern die Nummer 3. Käme Verlaat noch dazu, wäre er Nummer 4. Da muss schon viel Verletzungspech passieren um sich da große Einsatzzeiten auszurechnen.

Vielleicht hat er sogar so lange gezögert mit der Unterschrift bis klar ist, dass Verlaat nicht kommt? Das ist jetzt natürlich Spekulation, aber ganz unwahrscheinlich ist es nicht.

Ich bin der Meinung in der IV musst auf jedenfall was machen :).. Man wird aber sehen, was nächste Woche noch passiert.

Den Gedanken hatte ich auch. Wenn ich Niki gewesen wäre, hätte ich mir irgendeine Zusage geholt, dass ihm nicht sofort jemand vor die Nase gesetzt wird. Wäre nachvollziehbar. Und der TSV hat einen jungen aus dem Nachwuchs hochgezogen und sich aus dem möglichen Wettbieten um Verlaat zurückgezogen. In Anbetracht unserer finanziellen Lage wäre das die beste Lösung, wenn es denn so gewesen ist. So oder so, mein Vertrauen hat die Abwehr absolut!
Und die jungen werden sich bei größeren Einsatzzeiten entsprechend schneller weiterentwickeln.

Verlaat ist sicher stärker als die drei bestehenden Innenverteidiger. Kein Zweifel. Dennoch denke ich, dass das eine Top-Verteidigung für die dritte Liga ist. Außerdem fände ich es schade, wenn man den jungen Spielern jetzt wieder einen externen vor die Nase setzt. Aus der U19 kommen mit Bell und Glück auch nochmal starke Spieler, die sich ihren Teil denken werden, wenn sie sehen, dass doch nicht so auf die eigenen Talente gesetzt wird.

Spiele gewinnst du vorne, Meisterschaften in der Abwehr. Deshalb kann die Defensive nicht gut genug sein nächste Saison. Wichtig ist die Qualität, nicht das Alter. Zudem lernen junge Spieler von erfahrenen Spielern wie Verlaat und bekommen Sicherheit durch solche Spieler.

Aber Spielpraxis werden sie nicht viel sammeln können.

Denke schon :).. Zumal ja auch meist einer angeschlagen ist.. Niki Lang und Semi Belkahia sind ja desöfteren mal angeschlagen, da ergibt sich immer wieder Spielpraxis. Und auch Jesper Verlaat würde bestimmt mal gelbgesperrt, krankheitsbedingt oder verletzungsbedingt fehlen…

Ich denke schon, da Morgalla evtl. auch woanders spielen kann bei seiner Dynamik.