Schickt die Bayerische für die kommenden Verwaltungsratswahlen das “Team Profifußball 2.0” ins Rennen?

2024 sind Verwaltungsratswahlen

Bei der Mitgliederversammlung 2024 des TSV München von 1860 e.V. stehen unter Anderem wieder Verwaltungsratswahlen an. Das 9-köpfige Gremium wird erneut für eine Amtsdauer von 3 Jahren aus dem Kreise der anwesenden Mitglieder gewählt.

Über offizielle Kandidaturen ist noch nicht viel bekannt, außer dass KGaA-Aufsichtsratsvorsitzender Saki Stimoniaris für das Gremium kandidieren will. Ob er hierbei einen möglichen Interessenkonflikt zwischen diesen zwei Ämtern außer Acht gelassen hat? Schließlich müsste er als gewählter Vertreter die Vereinsinteressen (insbesondere Verfechtung von 50+1) vertreten, wäre jedoch als bezahlter Entsandter des Hauptgesellschafters im Aufsichtsrat der KGaA dessen Willen (unter Anderem Schritte gegen die 50+1-Regelung) unterworfen.

“die Bayerische” startet Initiative “Bündnis Zukunft TSV 1860 München”

sechzger.de hat Kenntnis von einem Dokument erlangt, das den verheißungsvollen Namen “Bündnis Zukunft TSV 1860 München” trägt. Unter dem Motto “die Zukunft beginnt – JETZT” hat der Hauptsponsor des TSV 1860 über dessen Marketing-Abteilung mit einem ausgewählten Kreis ein Strategiepapier geteilt.

Der Versicherer moniert, dass die letzten Jahre des TSV 1860 “intern sowie sportlich schwierig und weniger geprägt durch sportliche Erfolge” geprägt gewesen seien.

Das Bündnis soll als Verein in Arbeitsgruppen unter 5 Eckpfeilern zur Verbesserung der Situation beim TSV 1860 beitragen. Genannt sind die Bereiche

  • “Marke, Kommunikation und Image”
  • “Stadion und Infrastruktur”
  • “Finanzplanung/ Vereins- und Gesellschafterstrukturen”
  • “Jugend- und Nachwuchsförderung”
  • “Meisterschaft”

Das Bündnis plant, “unmittelbar nach dem ersten öffentlichen Auftritt” darauf abzuzielen, “eine kontinuierliche Wahrnehmung zu erzeugen” und möchte zudem “auf verschiedenen Kanälen Ziele des Bündnisses (…) formulieren, (…) Unterstützer zeigen, (…) Aktivitäten bekannt machen”.

Ziel ist Folgendes: “So möchten wir schon bald als wesentliche Kraft wahrgenommen werden, die die Zukunft des TSV 1860 München mitgestaltet – als Bündnis, das überparteilich und ergebnisorientiert handelt”. Es sollen unter anderem “Auftritte auf Pressekonferenzen” sowie “Statements bei ausgewählten, vorher abgestimmten Medien-Anfragen” stattfinden.

Wie soll ein Zukunftsbündnis über “Marke” und “Finanzplanung” sowie “Vereinsstrukturen” entscheiden? Entsteht hier “Team Profifußball 2.0”?

Das Zukunftsbündnis entspringt weder dem TSV München von 1860 e.V. noch der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA. Seiner Natur nach ist es eher einem Unterstützerverein wie den “Unternehmern für Sechzig” zuzuordnen, dürfte aber über eine neutrale Unterstützung im Hintergrund, der sich Uf60 verschrieben hat, hinausgehen.

Somit drängt sich dem aufmerksamen Leser des Strategiepapiers die Frage auf, wie das “Bündnis Zukunft” über beispielsweise Vereinsstrukturen, Marke und Finanzen beim TSV 1860 durch selbst angelegte Arbeitsgruppen mitbestimmen möchte.

Ist hier der erste Schritt zu erkennen, ausgewählte Personen als Team in die kommenden Verwaltungsratswahlen des TSV 1860 zu schicken? Das “Team Profifußball 2.0”?

Empfängerkreis des “Bündnis Zukunft” deckt sich teilweise mit dem des “Sponsoren-Brandbriefs”

Der Empfängerkreis des Strategiepapiers deckt sich nach sechzger.de-Informationen in einigen Bereichen mit den Absendern des kürzlich veröffentlichten “Sponsoren-Brandbriefs”, in welchem eine Reihe von Sponsoren des TSV 1860 ihr künftiges Engagement an die Weiterbeschäftigung von Geschäftsführer Marc-Nicolai-Pfeifer knüpften und somit direkten Einfluss in Personalentscheidungen der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA auszuüben versuchten.

Wer gehört zum Kreis des “Bündnis Zukunft”?

Natürlich interessiert alle Löwenfans, welche Personen bzw. Firmen sich hinter dem “Bündnis Zukunft” verbergen. Die folgenden Screenshots entstammen den persönlichen Social Media-Profilen von nun in Erscheinung tretenden Akteuren. Sie alle sind Absendern des “Sponsoren-Brandbriefs” zuzuordnen. Der zuletzt gezeigte Screenshot stammt sogar vom Versender des “Sponsoren-Brandbriefs”. Auch ein weiterer Screenshot ist einer Person zuzuordnen, die gleichzeitig zum Empfängerkreis des Strategiepapiers der Bayerischen gehört.

“Mingaaaaaoidaaaaaa an alle die schon so abwerten gegen Bayern geschrieben haben Jungs schönen Abend noch und beißt euch ein Hologramm in den Hintern”

(Empfängerkreis Strategiepapier / Sponsoren-Brandbrief)

“Diversität und Networking im Fokus des FC Bayern Basketball Business Circle Main Events”

(Sponsoren-Brandbrief)

(Empfängerkreis Strategiepapier / Sponsoren-Brandbrief)

 

Auch die Kanzlei “Preu Bohlig & Partner”, die im Empfängerkreis auftaucht, trat in der Vergangenheit in rechtlichen Angelegenheiten stets GEGEN den TSV München von 1860 e.V. in Erscheinung.

 

Bei allen guten Vorsätzen und Plänen aus dem Strategiepapier: Ist das die “Zukunft”, die man dem TSV 1860 wünscht? Wird hier versucht, erneut – nur diesmal unter dem Deckmantel eines Bündnisses – Einfluss in die Vereinspolitik zu nehmen?

5 5 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
108 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Wolfratshauser

Nach den Erkenntnissen dieser Woche, sollte man als Sponsor einfach kleinere Brötchen backen.

Wer wird als Sponsor noch übrig bleiben in wirtschaftlich schwierigen Zeiten?

Jemand der Ahnung hat, wie an der Börse wäre gerade jetzt ein Einstieg sehr erfolgs-versprechend.
Der Namme 1860 bürgt immer noch weltweit für garantierte Gewinne, wenn man den Mut dazu hat.
HI hat es vorgemacht, nur halt falsch, da er nicht mehr investiert. Ihm genügt der Name unseres Verains auf seinem Briefkopf.

Nur mit Investitionen kannst du noch langfristig Gewinne machen.

Wolfratshauser

Freilich, ist schon richtig, an der Börse steigt man ein wenn die Kurse niedrig sind und man selber Schotter in der Kasse übrig hat. Wir gehen aber gerade mit großen Schritten in Richtung Rezession in Deutschland.

Wird auch nicht spurlos an den Sponsoren (hier meine ich keine Darlehnsgeber oder Genussscheininhaber) vorbei gehen, warten wir ab, besser wird es nicht.

United Sixties

Spannend bleibt neben dem Konzept dieses sog. Bündnis wen man genau in die jeweiligen Ehrenämter hieven will, also 2024 zur MV in den Verwaltungsrat e.V., um dann den Präsidenten oder Präsidium zur MV 2025 mitbestellennzu können. Nur was passiert bis dahin denn mit Berufung Geschäftsführer Sport oder Sportdirektor zur rechtzeitigen Kaderplanung 24/25 und mit den wichtigen Themen für den Verein in Sachen Stadionumbau, Halle, Plätzesanierung und NLZ-Budgetierung?
Will man nur so den unbequemen Präsidenten zum Rücktritt bewegen und welche Rolle spielen hierbei Sponsor und Vize Sitzberger oder Schatzmeister Heinz Schmidt sowie der HAM-Vertreter?

Symparhien sind schneller verspielt als man vielleicht denkt, wenn es auch die nächste Saison sportlich wenig besser wird.

black_belt_blues

Herr Gräfer sollte sich nochmal selbst hinterfragen und die Finger vom e.V. lassen. Das wird Sechzig noch mehr zerreißen und seiner Versicherung weniger Freunde als Feinde einbringen. Bislang hatte er viel Sympathien von Fans gesammelt.
Wenn er sich jetzt unbedingt mit Stimoniaris & Co. ins Bett legen will, dann bitte abseits von Sechzig München.

United Sixties

Bestätigt meine Vermutung nach der Vertragsverlängerung als Hauptsponsor in der unverändert komplizierten Gesellschafterstruktur.
Generell ja nicht abwegig, wenn man nun auch noch das jährliche Engagement für eine realistischere Rückkehr in die 2. Liga erhöht und als Namensgeber für das NEUE SECHZGER ab 27/28 fungieren will. Dann will man doch auch im e.V. Gremium VR mehrere Vertrauensleute ( Mitarbeiter) vertreten wissen und bei der Präsidiumsnominierung 2025 beteiligt sein .comment image 
Ich stehe dafür nicht zur Verfügung, wenn auch ehem. Mitarbeiter des Hauptsponsor comment image 
und möchte mal wieder aufmerksam machen: bleibt wachsam was mit Unserem Verein passieren kann.
Frage an dieBayerische : warum nicht gemeinsam mit dem aktuell gewählten Präsidium?

Schloof67

Jetzt ist die Bayrische schon so viele Jahre an Bord und hat im Bereich Fortschritt und Kommunikation im Verein eigentlich alles erlebt, was zwischen den Gesellschaftern nicht funktioniert. Von demher kann ich mir nicht mal ansatzweise vorstellen, dass die glauben,indem man noch ein Konstrukt mitreden lässt, wird alles besser. Das einzige, was in meinen Augen Sinn macht, ist der Plan dahinter, die HAM Anteile früher oder später zu übernehmen. Sollte das nicht geplant sein, muss ich mich sehr über die Blauäugigkeit der Sponsoren wundern

Das wäre nicht das erste Mal.

Chemieloewe

Hier soll mit einer gut anzuhörenden Parole Hoffnung, Optimismus u. gute Stimmung verbreitet werden. Und dann kommt HI mit seiner Fraktion voller Begeisterung zum Kuscheln, Jubeln u. Feiern zu dem Konsortium hinzugesprungen, weil damit jetzt alles gut wird u. das genau das ist, was HI/HAM schon immer wollte u. deshalb dort voll mitzieht???🤣😂🤣 Nee Leute. Ich befürchte, dass mit dem Vorhaben u. Sammelsurium von verschiedenen Personen/Kräften noch ein Fass aufgemacht wird, dass zu noch mehr Streit, Konflikten u. Chaos führt. Keine Ahnung, kann auch anders sein. Aber ich habe wegen der schlechten Erfahrungen in der 60-Politik da erstmal kein gutes Gefühl bei der Sache. Gerade auch, weil Kräfte dabei sein sollen, die Pfeifer hochjubeln u. wie die Kanzlei “Preu u. Bohlig” keine e.V.-Freunde sind. Da ist doch schon von vornherein ein großes Hauen u. Stechen angesagt, besonders mit dem e.V.. Das kann nicht in meinem Interesse u. dem, vieler Sechzger sein, die zum e.V. stehen u. eine Vereins(Profifußball)-Politik im Sinne des Vereins wollen, ohne die ständige destruktive, diktatorische u. unkooperative Politik von HI/HAM, mit deren Machtspielchen, Blockaden u. Bevormundungen, die seit dem Einstieg von HI/HAM bei 60 zu andauerndem, jahrelangem Misserfolg geführt hat.

Ich lasse mich gern positiv überraschen, wenn diese Aktion viel Gutes für 60 bewirkt u. 60 positiv voranbringt. Bis dahin bleibe ich allerdings erstmal sehr skeptisch u. vorsichtig bei meinen Überlegungen: Wie das überhaupt was bringen soll, bei der sturen Haltung von HI/HAM u. dazu natürlich auch noch mit wem, mit welchen Leuten u. Kräften…usw. usf.???

Last edited 6 Monate zuvor by Chemieloewe
United Sixties

Vorsicht kann auch hier und 2024 nicht schaden.

Robert von Giesing

Mich interessiert nur Fussball und dieser sollte maximal erfolgreich gestalten werden

Last edited 6 Monate zuvor by Robert von Giesing
daOstl

Dass es aber auch immer welche geben muss, die die Rot- Sympathisanten und den Nazi in Schutz nehmen müssen. Manche können ihre heimliche Gesinnung halt nicht so gut verbergen, andere probieren es gar nicht erst, sie zu verbergen.
Wieder andere sind zu doof, sie zu verbergen.

Kraiburger

Wie, wann und – vor allem – warum bist du dann ausgerechnet Löwenfan geworden?

Dennis M.

Ich glaube, dass die meisten 60 Fans nur Fußball interessiert. Und dieser maximal erfolgreich.

Benjisson

Dazu gehört das Umfeld auch und da erkennt man die Ursache warum wir nicht maximal erfolgreich sein können. Du weißt es eierst aber wie immer rum.

Kraiburger

Das ist ja schön und gut. Aber wenn mich nur der Profifußball interessiert, warum kandidiere ich dann auf ein Amt, das gar keinen Einfluss auf den Profifußball hat?

United Sixties

Stimmt doch nicht, wie auch Du genau weißt. Der Verwaltungsrat sichtet und nominiert Präsidium und dieses ist Gesellschaftervertreter der Tochter KGaA. Das war 2013 neu so nach neuer Satzung, wichtig 2015, 2018 wie 2021.

Kraiburger

Und trotzdem hat der Verwaltungsrat keinen Einfluß auf die Entscheidungen der kgaa.

Und daher akzeptiere ich auch nicht, warum jemand meint der noch nie auf einer Mitgliederversammlung war, noch kein Jugendspiel gesehen hat, bei noch keiner Abteilung war und sich noch nie ehrenamtlich bei 1860 eingebracht hat, er wüsste wie man es besser macht.

Dennis M.

Es ist alles besser als diese momentane ausweglose Stillstandpolitik.

Kraiburger

Im Verein etwas zu verändern obwohl es Probleme in der kgaa gibt ist keine Alternative!

Kraiburger

Vielleicht verdeutliche ich es so:

Die Mitgliederzahlen des TSV München von 1860 e.v. steigen pausenlos. Die Zahl der Abteilungen steigen, die Erfolge der Abteilungen steigen genauso wie die Anzahl der Aktiven. Ebenso steigen die Zahlen.

Was genau willst du im Verein verändert was es notwendig macht, statt den aktuell Handelnden Leute zu installieren, die sich für den TSV München von 1860 e.V. überhaupt nicht interessieren, sondern nur für die ausgegliederte Profiabteilung?

Da sehe ich unzählige andere Wege um hier etwas durch zu setzen statt den e.V. in Gefahr zu bringen.

Urloewe

Dass es da Verflechtungen gibt, weißt du doch ganz genau, in beide Richtungen.
Der eV fühlt sich von der KgaA blockiert und umgekehrt.
Warum wirft man dem Pfeifer ständig Prügel zwischen die Beine, möchte ihn abservieren, warum stimmt man dem Sportchef Christian Werner nicht zu usw?
Auch die Blockade beruht auf Gegenseitigkeit.

Benjisson

Nicht fühlt sondern faktisch. Muss man alles ausführen was die KgaA gerade nicht macht?

Kraiburger

Diese Entscheidungen trifft aber der Aufsichtsrat und nicht der Verwaltungsrat. Und für den Aufsichtsrat muss man nicht von den Mitgliedern gewählt werden.

Und es ist ein Trugschluss anzunehmen, HAM würde seine Blockadepolitik beenden, wenn die e.V.-Führung ausgetauscht ist. HAM endet seine Blockadepolitik erst, wenn es den e.V. nicht mehr gibt. Und dafür gibt es von mir keine Stimme weil ich zu keinen Zugeständnissen an die HAM mehr bereit bin.

Schubii

Och Kraiburger, scho wieder ned richtig nachgelesen, sodass du wieder Quatsch verbreiten musst?

age

Was spricht denn für Christian Werner?
Was kann er vorweisen?
Nur damit die SD-Position besetzt ist?
Oder soll man analog 2016/17 zu allem Ja und Amen sagen?
Am Ende sind für manche die gewählten Funktionäre vom Verein dann wieder die Verantwortlichen wenn es weiter bergab geht.

Last edited 5 Monate zuvor by age
Eurasburger1860

Die Qualität von Werner kann niemand von uns einschätzen. Es macht aber wenig Sinn, wenn man einen Freund und Vorschlag von Pfeifer für diese Position einstellt, wenn man nicht vor hat mit Pfeifer zu verlängern.

Kraiburger

Dass der e.V. Christian Werner ablehnt, kann ich mir mitunter dadurch erklären, dass Herr Werner nicht ins Anforderungsprofil des e.V. passt.

Wäre das eine für dich schlüssige Erklärung?

Möglicherweise ist man mit Herr Pfeifer ja auch deshalb nicht zufrieden, weil er es nicht schafft jemanden mit dem Anforderungsprofil des e.V. heran zu bringen.

Last edited 5 Monate zuvor by Kraiburger
Benjisson

Ursache!

daOstl

Kann bitte jemand aus der Redaktion den ursprünglichen noch nicht bearbeiteten und im Inhalt komplett anderen Beitrag vom Robert v. G. wieder herstellen?

In der Art so war er:
Das wird die “Hauptsache Giasing Oida” Fraktion richtig stören, dass von Unterstützern ein Kompetenzteam gebildet wird für den Erfolg des Profifußball. Deren 3. Liga und Hauptsache 60er ist in Gefahr.

So oder so ähnlich. Im Sinn fand Robert die Protagonisten oben gut und begrüßt die Initiative der 2 Roten und des Nazi.
Wiederlich!

Mittellinie

Wie komme ich in die Arbeitsgruppe “Meisterschaft”? Klingt nach einem ruhigen Job und in ein paar Jahren fette Party.

Im Ernst, grundsätzlich könnte ich dem Ansatz was abgewinnen. Am besten natürlich im offiziellen Rahmen und mit Legitimation durch eV,/KGaA und deren Gremien, wie auch immer das organisatorisch zu bewerkstelligen ist

Dass man im ersten Schritt die Unterzeichner des Sponsorenbriefs mit einbindet, finde ich ok. Ziel muss ja sein, möglichst viele ins Boot zu holen. Wenn man da von Anfang an eine Gruppe ausschließt, hat man ja gleich wieder “die einen und die anderen”. Wer sich an der Initiative beteiligt, muss schließlich dort auch zeigen, dass er diskussionsbereit und kompromissfähig ist. Vielleicht wirkt dahingehend die beschriebene Struktur mit Pressekonferenzen und abgestimmten Statements ja auch regulierend.

Ich bin gespannt. Unterhaltung ist auf jeden Fall garantiert. 😉

_Flin_

Da wird doch jetzt schon mit die einen und die anderen angefangen. Am Anfang waren wir. Dann kommt lange nix. Dann irgendwelche Politiker, und ganz unten das zahlende Fussvolk.

juergen

Am meisten regen mich die Screenshots der Empfänger auf….
Rotes Pack und viel schlimmer Nazis
Könnte kotzen
Was erdreisten die sich unseren Verein überhaupt zu nennen

Urloewe

Wer ist denn ein Nazi?

Mittellinie

Wenn man solche Sch…Bilder wie oben im Screenshot abgebildet ins Netz stellt, hat man die Schublade, in die man vielleicht nicht gesteckt werden möchte, schon selbst sehr weit aufgemacht.

Urloewe

Wer ist ein Nazi und warum?

Steffen Lobmeier

Er duldet zumindest Rassismus.

Urloewe

Wegen dem dämlichen Negerkuss?

Baum

Bitte lösch das! Das ist im höchsten Grad unanständig. Gehts noch?!

Last edited 6 Monate zuvor by Baum
Benjisson

Wer sowas postet hat defintiv Nichts verstanden.

daOstl

Hast Du Dich schon mal mit Rechten unterhalten? Die Gutmenschen sind die, die nicht auf ihrer Seite stehen. Also gemäßigte und linke. Der Text dazu in altdeutscher Schrift und der Mohrenkopf sagt doch alles, in welcher Ecke sich der Verfasser befindet. Wer das nicht erkennt oder erkennen will, ist selbst möglicherweise… ach lass ma des.

Urloewe

Wenn wir uns persönlich kennen würden, wüsstest du, wie sehr ich unter den vielen Rechten in meiner Nähe leide.
Ich stelle mir fast täglich die Frage, wie geh ich mit Menschen um, die AfDler sind oder die dem Aiwanger im Bierzelt zujubeln.
Ist ein ganz schwieriges Thema.

daOstl

Ok, dann war meine Vermutung wohl nicht zutreffend. Entschuldige. Aber warum um alles in der Welt verharmlost Du dann den Mohrenkopf Post?

daOstl

Warum???

Urloewe

Will das nicht verharmlosen!
Aber vielleicht find ich es nicht ganz so schlimm wie du!
Oder anders ausgedrückt, weiß ich nicht so recht, ob das ausreicht, den Menschen in seiner Gesamtheit zu verurteilen.
Ich kenne ihn jedenfalls nicht.
Evtl. Kennst du ihn wirklich und hast dir deshalb eine solche Meinung gebildet.

daOstl

Du schreibst, Du willst es nicht verharmlosen. Was Du aber die ganze Zeit tust, ist es trotzdem verharmlosen. Das passt nicht zusammen.

Baum

Dann sollte man sich halt auch nicht aufführen wie einer von denen.

Eurasburger1860

Sollte daraus ein “Wahlbündnis” werden, darf man schon im Vorfeld mal nachfragen, ob man sich bewusst ist für welches Gremium man sich bewirbt?
Ob das Orkuniversum dann zum wählen kommt, sei mal dahingestellt.

Die Initiative mit Arbeitsgruppen ist in Abstimmung mit den Gremien vielleicht sogar eine gute Idee, Parallelgremien zu schaffen halte ich für ähnlich schwierig wie öffentliche Einflussnahme auf die Personalpolitik eines Vertragspartners.

Urloewe

Orkuniversum
Grausame Begrifflichkeit

Eurasburger1860

Ja, schrecklich!

Urloewe

Ihr bezeichnet Menschen und andere Löwen als Orks.
Damit agiert ihr so wie das Klientel auf db24.
Exakt gleich!
Leider!

Eurasburger1860

Wer ist “ihr”? Gerade hattest Du das Anliegen, ich solle die Individuen als solche wahrnehmen? Entscheid Dich mal!

Griss und sein Echoraum sind mit Orks so liebevoll wie möglich beschrieben, aber du kannst ihn und die dort versammelte Intelligenz des Investorenblogs trotzdem mögen, steht dir absolut frei.

Urloewe

Ok, du und der …..
Sorry

Eurasburger1860

Ich leg nicht jedes Wort auf die Goldwaage, aber der Ball lag auf dem Elfmeterpunkt 😉

Benjisson

Orks nicht optisch sondern im Verhalten. Sie laufen kritiklos einem dunkelnen Herrscher hinterher. Defintiv ne passende Beschreibung

Urloewe

Ist dann Betonkopf für dich auch eine richtige Beschreibung.
Oder eine Beleidigung?

Schmarrn, eher total doof

Orks gibt es nicht

Mittellinie

Aber “Negerkuss” geht schon, oder?

Urloewe

Denke doch dass es ein kompliziertes Thema ist.
Ich habe eine Riesendistanz zu Rassisten, kann aber Leute verstehen, die traditionelle Namen wie Negerkuss oder Mohrenapotheke usw. In ihrem Sprachwortschatz belassen wollen oder die sich gegen das Gendern aussprechen, die darin kein Problem erkennen können und die einfach nicht verstehen können, warum man sich darüber aufregen kann.
Persönlich finde ich diese Kommentierung über den N-kuss und den Gutmenschen auch etwas dumm, würde aber nicht so weit gehen, diesen Menschen, der es geteilt hat in Bausch und Bogen zu verurteilen.

Mittellinie

Kompliziert wird es m.E., falls man in seinem Umfeld (Familie, Freunde, Kollegen, Kunden…) jemanden hat, der diese “traditionellen Bezeichnungen” verwendet. Da muss man einen Weg finden, mit umzugehen, man hat aber dort vermutlich auch die größten Chancen, etwas zu bewirken.

Was man in meinem Augen aber definitiv in diesem Kontext nicht tun muss: Postings/Aussagen über Negerküsse und Gutmenschen zu verteidigen oder zu relativieren. Lass das doch diejenigen selbst tun, die sowas verbreiten. Das zwingt sie vielleicht dazu, darüber nachzudenken. Nebeneffekt: Du gerätst nicht selbst in Verdacht, so zu ticken und Du sparst Dir die Energie, die Du an anderer Stelle (z.B. ggf. im persönlichen Umfeld) gewinnbringender einsetzen kannst.

Und jetzt: auf ein erfolgreiches Löwenspiel!

Steffen Lobmeier

Das wird ihnen auch nichts bringen, wenn die ganzen Wutlöwen am Tag der MV wieder was Besseres zu tun haben oder gar nicht erst Mitglied sind.

Urloewe

Hoffe, dass es immer mehr Wutlöwen gibt!
Denn die Zustände bei den Löwen sind unerträglich geworden.

Dennis M.

Ist definitiv unerträglich. Und nimmt einem sogar den Spaß am eigenen Verein langsam.

Urloewe

Ich denke, man lässt sich leicht auseinanderdividieren.
Wir sind alle Löwen.
Nur den Weg würden wir unterschiedlich wählen, in den Zielen unterscheiden wir uns wenig.
Allerdings gibt es richtige Betonköpfe wie den Benjisson, die keinen mm von ihrer mit Stahl einbetonierten Meinung abweichen. Da wird jede Diskussion völlig sinnlos.

Dennis M.

Der Löwenkosmos unterscheidet sich im Meinungsspektrum sehr, das ist wohl wahr.

Eine Diskussion mit jemand zu führen, der so festgefahren ist ist schon schwierig, das stimmt. Beleidigen würde ich ihn allerdings nicht.

Er hat seine Sichtweise, ich habe meine. Daran wird sich in diesem Leben auch nichts mehr ändern.

Last edited 6 Monate zuvor by Dennis M.
Urloewe

Ich hoffe, Betonkopf war keine Beleidigung.
Wenn doch, dann entschuldige ich mich.

Dennis M.

Kann man schon als Beleidigung auffassen. Weiß aber nicht, wie du es gemeint hast 😅.

Müsstest dich aber eh wenn bei ihm entschuldigen.

Nur mit dem großen Unterschied, daß du scheinbar über alle anderen Meinungen sehr erhaben und göttlich, oben thronend drüber zu stehen scheinst.
Das ist dann schon ein großer Unterschied.

Benjisson und du sind verdammt gleich, könnt eine Person sein.
Da siehst du dich etwas falsch. Vielleicht kann man einiges von außen noch besser erkennen als derjenige selbst.

Komm mal langsam zur Besinnung, würde auch sehr gut zur kommenden Weihnchtszeit passen. In dich gehen, würde auch nichts bringen, da dort nichts brauchbares zu finden ist außer vielleicht Überheblichkeit.

Das allein kann man nur von deinen ach so allwissenden und belehrenden Kommentaren entnehmen. Und so verstellen kann man sich nicht.

Deine Beleidigungen bestehen darin, wie oben erwähnt, andere als Unwissende darzulegen.

Übrigens: Unser Löwe ist und hat keinen eigenen Kosmos, da bist du wohl beim FCB, das würde passen.

In diesem Sinne,
meine Sonntagsrede ist hiemit beendet.

Benjisson

Meinung entsteht aus Fakten und Erfahrung. Die Erfahrung und die Fakten über Ismaik zementieren meine Meinung. Es gibt keinen und wirklich garkeinen klitzekleinen, in meinen Augen, Ansatz das ich mich irre. Ich habe keine Hoffnung das in den wichtigen Punkten zum Wohle des Vereins irgendwas sich mit Hasi ändert. Und nochwas…..ich muss dich nicht beleidigen um dir zu schreiben was ich von dir halte. Betonkopf? Also auf dein niedriges Niveau lass ich mich nicht runter.

Urloewe

Du verstehst schon, was ich meine.
Deine Unbeweglichkeit in der Diskussion und das Nie aufeinander Zubewegen ist doch ein Problem.
Dir gehört der Löwe nicht allein.
Ich trage jetzt seit 1963 den Löwen im Herzen.

daOstl

Was sollen uns die letzten 2 Sätze sagen?

Na, dass er Löwe ist und du nicht.

Benjisson

Innerhalb einer Diskussion lässt man Fakten einfließen und darauf baut eine Meinung auf. Das vermisse ich. Warum soll ich auf Dich zu gehen der Fakten verleugnet, bekannte Probleme nicht sehen will, usw. ?

Was soll das mit dem ich trage die Löwen seit 1963 im Herzen? Heißt das du bist alt und verstehst keine Fakten oder was willst du mir damit sagen? Bist du dann was besseres?

daOstl

Versteh den Urlöwen doch einfach. Es gibt wahre Löwen und nicht so wahre. Die wahren Löwen erkennt man daran, dass sie nicht mehr die jüngsten sind und sie sich alleine dadurch schon für die besseren und wahren Löwen halten. Wer das nicht weiß, dass er es mit einem wahren Löwen zu tun hat, der wird z.B. vom wahren Irlöwen informiert, wie alt er ist. Ist doch nicht so schwierig zu verstehen, dass nur alte Löwen wahre Löwen sind.
Ironie off

Last edited 6 Monate zuvor by daOstl
Urloewe

Sorry die Intoleranz geht nicht von mir aus.
Sondern von dir und deinen Kumpels!
Gehe mal davon aus, dass wir alle wahre Löwen sind.
Ich möchte nur die verteidigen, die wegen eines Fehlers in der Vergangenheit auf ewig gebrandmarkt werden.

Ich seit 1956, Uraltlöwe halt mit reinrassigem blauen Blut

Vorstopper

Also diesmal kommen die ganz bestimmt alle, und da wird sie auch kein Kreisverkehr abhalten. Gut, wenn ich beim Falschparker lese, HI muss sich kümmern, dass genügend Scheichjünger kommen, oder vorgeschlagen wird, allen und jedem der was mit dem eV zu tun hat (Jugendmannschaft, Dame etc) Hausverbot am Trainingsgelände zu erteilen, dann weiß ich schon wie das ausgeht.

Alexander Schlegel

Was sind denn das für Screenshots? Und was haben die mit dem angeblichen Bündnis zu tun? Verstehe gerade nur Bahnhof. Die scheinen sich doch gedanklich mehr bei den Seitenstraßlern aufzuhalten, von dem dumpfbackigen und peinlichen Post zum Schokokuss ganz abgesehen. Was soll das sein?

MalikShabazz

Herzenslöwen

Steffen Lobmeier

Ich verstehe das so, dass das Unterzeichner des Brandbriefes sind.

MalikShabazz

Alexander Hofmann hat das Bild mit dem N-Wort gepostet, Lukas Hankofer das mit dem FC Bayern Basketball

MalikShabazz

Gruschwitz ist der euphorische Bayern Meisterjubler.

Urloewe

Bitte nicht immer alle in einen Topf werfen!
Mir sind due Leute am liebsten, die sich keinem der beiden betonierten Lager zurechnen.

Eurasburger1860

Wer sich mit solchen Leuten gemein macht, disqualifiziert sich selbst.
Im Verteiler des Schreibens sind auch “Sponsoren” die in gar keine Sponsoren mehr sind, oder noch nie welche waren.

Urloewe

Solche Leute
Solche Leute
Auch diese Begrifflichkeit stört mich.
Du kennst sie doch gar nicht.
Und jeder einzelne ist ein Individuum.

Eurasburger1860

Woher weisst Du, dass ich die nicht kenne?

Mit solchen Leuten macht man sich nicht gemein, da gibts keine zwei Meinungen!

Urloewe

Nenne mal einen oder mehrere, die du persönlich kennst!
Du strotzt nur so von Vorurteilen.

Eurasburger1860

Sowohl die Alm, als auch das Umfeld sind nicht besonders groß von daher geh mal davon aus, dass ich fast alle davon kenne.

Schwache Antwort

MalikShabazz

Wo werfe ich alle in einen Topf?
Das sind die drei, von denen die Screenshots sind.
Öffentlich einsehbare Einträge, keine Screenshots aus privaten Chatgruppen.
Die Gruppe ist im Moment überschaubar.
Wenn 2 davon eine Vorliebe für die Bayern haben und nur wegen Barterdeals im Sponsorenkreis sind, dann frag ich mich, was die für ein Bündnis Zukunft Sechzig qualifiziert.
Und den rechtsnationalen Wutbürger braucht eh kein Mensch. Wer so dumm ist, Postings wie den N-Kuss ins Netz zu stellen, der ist in vielerlei Hinsicht für Alles disqualifiziert.

Kraiburger

Oh Mann,

Für Wahlkampf ist es doch reichlich früh. Will uns dieBayerische jetzt die ganze Saison über mit politischen Parolen belästigen? Ernsthaft?

Muss das wirklich sein dass wir uns jetzt schonmal wieder nicht aufs sportliche konzentrieren? Und das so früh in der Saison?

bla1860

Konzentriert sich denn bisher irgendjemand diese Saison hauptsächlich aufs Sportliche?
Also ich maximal teilweise. #saisonzielhammussweg

Dennis M.

Ne Siegesserie muss her. Dann ist der Fokus aufm Sportlichen.

Steffen Lobmeier

Der Sauhaufen bleibt der gleiche.

Dennis M.

Ja, dann macht aber zumindest die Mannschaft Freude.

juergen

Sorry, aber das geht garnicht dass sich hier Sponsoren erdreisten im eV mitzubestimmen. Und das mit der monetären und medienaffinen Macht der Bayrischen dahinter.

WIR SIND DER VEREIN!!

Wehren den Anfängen, dass sich 2016 nicht wiederholt und Hasan machen kann was er will. Das ist damals schon in die Hose gegangen und Team Profifußball auch.

#ohneHasan

Dennis M.

“Der Versicherer moniert, dass die letzten Jahre des TSV 1860 “intern sowie sportlich schwierig und weniger geprägt durch sportliche Erfolge” geprägt gewesen seien.”

“weniger” kann man durch gar nicht ersetzen. Rumdümpeln in Liga 3 ist n Armutszeugnis. Es wäre evtl mal hilfreich, wenn Sponsoren, Präsidium und Investorenseite zusammenkämen und akribisch an allen Punkten arbeiten würden. Damit wäre denke ich am allermeisten geholfen.

Steffen Lobmeier

Da schau her, ein völlig innovativer Vorschlag.

Dennis M.

Man muss das Rad nicht neu erfinden.

Eurasburger1860

Man muss halt nur mal richtig mit dem Hasan reden, nicht immer falsch, wie die anderen 36 die das alles falsch gemacht haben!

Dennis M.

Dass da vieles schiefgelaufen ist in der Vergangenheit ist klar. So schlimm wie momentan waren die Zustände bei 60 aber noch nie. Für mich jedenfalls nicht.

Eurasburger1860

Für mich war es unter Cassalette in der Arena viel schlimmer!

Dennis M.

Für mich nicht.

Dennis M.

Also zu differenzieren sind natürlich paar Parameter:

1. So einen Doppelabstieg möchte ich nicht nochmal miterleben

2. Auf so eine trostlose AA kann ich auch verzichten

Mein Kommentar zielte auf die Gemengenlage bei 60 bzgl der Streitereien ab. So schlimm wie die letzten Jahre habe ich es persönlich noch nie empfunden.

Eurasburger1860

Ich fand den Presseboykott, Power und den ganzen Auftritt den wir geliefert haben peinlicher und den Absturz danach habe ich tatsächlich als Befreiung empfunden, allerdings erst nachträglich.

Dennis M.

Power ist nur immer noch da zB….