Beim TSV 1860 brütet man derzeit noch darüber, welche Jahreskarten-Modelle man für die nächste Spielzeit ausgeben kann – noch ist aus der Geschäftsstelle nichts zu hören. Wagen wir einen Blick an die Ostsee:

Hansa Rostock bietet in der kommenden Saison zwei Dauerkarten-Modelle an:

Variante “Soli”:

Diese garantiert bei möglichen Kapazitätsbegrenzungen unter anderem ein Zutritts-Vorrecht zum Ostseestadion – als besonderes Dankeschön gibt es ein Sondertrikot, welches an die letzte DDR-Meisterschaft 1990/91 erinnert. Verpackt wird die Dauerkarte in einer Fischdose – das ist wohl eher nicht für 1860 geeignet.

Inhaber einer “Soli-Dauerkarte” verzichten mit dem Erwerb der Soli-Variante automatisch auf eine Erstattung, falls es doch wieder zu Geisterspielen kommen sollte.

Bisherige Dauerkarteninhaber haben ein Vorkaufsrecht für diese Variante.

Variante “Flex”:

Sollte zu Spielen Corona-bedingt kein Zutritt möglich sein, bekommen die Inhaber der Flex-Variante Gutscheine für diese Spiele, die dann zu anderen Spielen eingelöst werden können. Die Käufer der Flex-Variante erhalten lediglich ein Zutritts-Recht vor Tageskarten-Inhabern – wenn es denn Tageskarten geben sollte.Das ganze findet ihr ausführlicher auf https://www.liga3-online.de/besondere-zeiten-hansa-bietet-zwei-dauerkarten-modelle-an/

Mal schauen, wie der TSV 1860 die schwierige Aufgabe “Spiele während Corona” lösen wird. Die gestern von der DFL durchgesickerten Nachrichten haben ja schon für Aufregung gesorgt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here