“Die Löwen sind gut gestartet. Es macht wieder Spaß Löwenfan zu sein. Jetzt fehlen daheim im Grünwalder Stadion nur noch die Zuschauer.”

Mit diesen Worten schloss BR-Reporter Robert Freis seinen TV-Beitrag über den 2:1-Sieg in Zwickau am Samstag Nachmittag ab. Und obwohl wir dem guten Herrn natürlich gerne zurufen, dass es dem gemeinen Löwenfan durchaus auch Freude macht, diesem Kultverein verfallen zu sein, wenn das Team in weiß und blau mal nicht obenauf ist, wie im Moment, so stimmen wir ihm hinsichtlich des Schlußsatzes durchaus zu: Die Fans fehlen im Sechzgerstadion! Und das schon seit über sieben Monaten in insgesamt neun Pflichtspielen.

Nachdem vor genau zwei Wochen die für eine Zulassung von Zuschauern im ersten Schritt relevante Corona-Inzidenzrate (Ihr findet sie täglich aktualisiert hier auf sechzger.de ganz oben auf unserer Seite) in der Stadt München fünf Tage vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison gegen den 1. FC Magdeburg so hoch war, dass man sich schon zum Wochenstart eine Teilrückkehr von Fans auf Giesings Höhen umgehend aus dem Löwenkopf schlagen musste, sieht es zu Beginn dieser Woche vor der Partie gegen Aufsteiger VfB Lübeck deutlich besser aus. Hinzu kommen die optimistisch stimmenden Bilder, die die KGaA am Wochenende über ihre Social Media-Kanäle (auf Instagram bzw. facebook) verbreitete, die Fans, Funktionäre, Spieler, Trainer und Sponsoren beim Beschriften der Ränge in der Westkurve zeigen.

Den Löwenfans, die schon recht hoffnungsfroh und sehnsüchtig eine Rückkehr in ihren Fußballtempel herbeisehnen, stellen sich also viele Fragen:

Werden sich am Samstag Nachmittag die – bei 20% Stadionauslastung – erlaubten 3.000 Fans auf Giesings Höhen einfinden? Oder dürfen vielleicht erstmal weniger Leute rein? Wann fällt die entsprechende finale Entscheidung? Nach welchem konkreten Modus werden die Tickets unter mehr als 10.000 Dauerkartenbesitzern verteilt? Was hat es mit den schon einmal angedeuteten Gruppen zu drei bzw. vier Personen, die sich zusammen um Einlass bewerben sollen, auf sich? Wird das in der Vergangenheit ja manchmal technisch etwas fragile Online-Ticket-System einem möglichen Ansturm der Interessenten Stand halten oder schnell zusammenbrechen, wie es z.B. vor der Relegation 2018 gegen den 1. FC Saarbrücken geschah?

Welche Fragen stellen sich Euch, liebe sechzger.de-Leser heute Nachmittag, fünf Tage vor dem nächsten Heimspiel der Löwen in diesem Zusammenhang?

Postet gerne unter diesen Beitrag.
Wir bleiben für Euch dran!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] der Löwenfans ins Sechzgerstadion am Samstag gegen Lübeck beschäftigte uns zunächst in einem Beitrag, in dem wir u.a. genau jene Fragen aufwarfen, die dann – keine halbe Stunde später – […]

[…] Nachmittag um kurz vor fünf veröffentlichten wir einen Beitrag über das Warten der Löwenfans auf Neuigkeiten rund um einen möglichen Stadionbesuch am kommenden Samstag gegen Lübeck… […]