Sechzig um Sieben, heute mit dem neuen Heimtrikot des TSV 1860 und weiteren Themen.

Ganz in Blau – 1860 präsentiert neues Heimtrikot

Ganz in hellblau werden die Löwen in der kommenden Spielzeit ihre Heimspiele bestreiten. In der Pressemitteilung legt der TSV 1860 auch Wert darauf, dass das neue Trikot in Sachen Nachhaltigkeit vorbildlich ist. “Durch den Schriftzug 1860 München, der auf dem Trikotrücken ganz oben über dem Spielernamen angebracht ist, unterstreichen wir die Tradition des TSV 1860 München und den Fakt, dass niemand über dem Verein steht. Zugleich tragen wir mit Stolz den Namen der Weltstadt mit Herz auf dem Trikot und zeigen somit unsere Verbundenheit zu Stadt und Region.” heißt es in der Pressemitteilung der Löwen. Hier geht’s zum Artikel.

“Irritierter” Ismaik wittert Verschwörung gegen ARGE durch Pro1860

Hasan Ismaik – bzw. dessen Ghostwriter – beschreibt in einem neuen facebook-Post, wie er sich über den TSV 1860 München informiert. Dies geschehe über einen “persönlichen Pressespiegel”. Zudem wittert er eine Verschwörung von “Pro1860” gegen die inzwischen aufgelöste “ARGE”: Warum existiert Pro1860 überhaupt und warum lassen sich die Ultras für deren Zwecke einspannen? Wurde die ARGE möglicherweise ins Abseits gedrängt, damit Pro1860 freie Hand hat? Auch darüber sollten die Fans nachdenken.

Was Ismaik zudem irritiert und wieso er die Geschäftsführung der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA attackiert, lest ihr hier.

Gräfer im Interview: “Angst, körperlich und verbal angegangen zu werden“

Martin Gräfer, Vorstand von 1860-Hauptsponsor “die Bayerische” und Verwaltungsratskandidat hat mit dem Merkur in einem Interview über den heute stattfindenden Informationsabend von Pro1860 sowire die kommende Mitgliederversammlung gesprochen.

Neben Hardliner-Themen und “Lagerdenken” sowie dem Appell, mit Hasan Ismaik auf Augenhöhe kommunizieren zu müssen, stach besonders eine Aussage von Gräfer ins Auge.

Sorge bereitet mir allerdings, dass mir viele Mitglieder zugerufen haben, sie hätten Angst, bei der Versammlung körperlich und verbal angegangen zu werden. Ich vertraue aber ganz darauf, dass der Wahlausschuss dafür Sorge trägt, dass das nicht passiert.

Mehr dazu hier.

Die Satzungs-Serie von sechzger.de: Eintracht Frankfurt

Die Satzungs-Serie von sechzger.de ist in vollem Gange. In der mehrteiligen Reihe stellen wir ausgewählte Satzungen von Erst- und Zweitligisten vor, stellen sie der Vereinssatzung des TSV München von 1860 e.V. gegenüber und wollen somit mit der Mär aufräumen, die Satzung der Löwen sei “undemokratisch”. Gestern haben wir uns die Satzung von Eintracht Frankfurt vorgenommen. Spoiler: die Mitglieder der Eintracht haben weniger Wahlmöglichkeiten und der gewählte Präsident stellt sein “Kabinett” selbst zusammen.

0 0 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments