Guten Morgen, Löwenfans! Zwei Tage vor der Begegnung des TSV 1860 München mit dem FC Ingolstadt 04 im Totopokal steht seit gestern der erste Finalteilnehmer fest. Wir erklären euch heute noch einmal kurz den diesjährigen Modus und blicken auf das, was euch am heutigen Donnerstag bei sechzger.de erwartet.

Totopokal: Türkgücü – Unterhaching 2:0

Gestern Abend wurde das erste Halbfinale der Drittligisten im Totopokal ausgetragen. Wie auch am Samstag und dem Finale am Dienstag war das Grünwalder Stadion der Spielort. Durch einen 2-0 Sieg gegen das Ligaschlusslicht Unterhaching zog Türkgücü München gestern in das kleine Finale um die Viertelfinalteilnahme im Totopokal ein.

Der Favorit setzte sich zwar am Ende durch, besonders in der ersten Halbzeit waren die Gäste aus Unterhaching aber das deutlich bessere Team. Wie so oft in dieser Saison scheiterten die Münchner Vorstädter an ihrer katastrophalen Chancenauswertung. Der Führungstreffer von Sararer (39. Minute) stellte den bisherigen Spielverlauf zu diesem Zeitpunkt auf den Kopf.
In der zweiten Hälfte boten beide Mannschaften nur noch Stückwerk. In diesen sehr zerfahrenen 45 Minuten zeigte sich Türkgücü aber erneut gnadenlos effektiv und erzielte mit der zweiten ernsthafte Torchance durch den eingewechselten Röser das vorentscheidende 2-0 (68.Minute). Danach passierte nicht mehr viel, Türkgücü verteidigte geschickt und brachte den Vorsprung souverän über die Zeit.

Wir erklären euch im Folgenden noch einmal den Modus der durchaus besonderen Pokalsaison:

Totopokal 2020/2021: die Qualifikationsrunde der bayrischen Drittligisten

Pandemiebedingt findet der Totopokal in diesem Jahr in einer deutlich abgewandelten Form statt. Die vier startberechtigen Drittligaclubs spielen eine eigene Qualifikationsrunde und ermitteln in dieser einen Viertelfinalisten des diesjährigen Totopokals. Als erster Finalteilnehmer steht wie bereits beschrieben Türkgücü München fest. Der TSV 1860 München kämpft gegen den FC Ingolstadt am kommenden Samstag, 27.03.2021 um den Einzug in das Finale.

Die Sieger der beiden Begegnungen bestreiten dann am Dienstag, 30.03.2021 das „kleine Finale“ um den einzigen Viertelfinalplatz der Drittligisten. Heimrecht hat der Sieger der Partie TSV 1860 München – FC Ingolstadt. Anpfiff ist um 18:60 Uhr im Grünwalder Stadion.
Das Viertelfinale im Toto-Pokal komplettieren vier Vertreter der Regionalliga Bayern aus dem Ligapokal und drei unterklassige Vertreter. Diese drei Teams stammen aus den Siegern der 2.Hauptrunde der Kreis-, Landes- und Bayernligen. Bisher konnte diese Spielrunde allerdings nicht durchgeführt werden. Wann diese Spiele ausgetragen werden oder wie die Teilnehmer ermittelt werden sollen, ist aktuell nicht bekannt.

Verzögerungen beim Umbau des Grünwalder Stadions

Nicht nur aufgrund der laufenden Löwenumfrage fragen sich die Löwenfans aktuell, wie es in Sachen Grünwalder Stadion weitergehen soll. Wir haben uns mit dem aktuellen Kenntnisstand auseinandergesetzt. In ein paar Stunden zeigen wir euch die aktuelle Lage auf und erklären, woran es haken könnte.

Heute werden die Schuhe wieder geschnürt

Nachdem am gestrigen Tage keine Übungseinheit an der Grünwalder Straße stattfand, bittet Michael Köllner die 1.Mannschaft heute wieder zu einem Training in Vorbereitung auf das Spiel am Samstag.

News aus der 3.Liga

Um genau zu sein sind es dieses Mal nicht News aus, sondern eher für die 3.Liga.

Regionalliga Nordost

Nachdem wir gestern bereits berichteten, dass Viktoria Berlin vor dem Aufstieg in die 3.Liga steht, gilt dies seit gestern als nahezu sicher. Nach einer Videokonferenz des Nordostdeutschen Fußballverbands haben sich alle Regionalligisten der Gruppe Nordost einstimmig für einen Abbruch der laufenden Saison ausgesprochen. Außerdem ist man sich einig, dass Viktoria Berlin in die 3.Liga aufsteigen soll und es keine Absteiger geben wird. Letztendlich obliegt die finale Entscheidung dem Präsidium des Verbandes. Aufgrund des klaren Votums ist allerdings davon auszugehen,dass das Präsidium der Entscheidung aller Teilnehmer folgen wird.

Der mögliche Aufsteiger plant aktuell mangels Alternativen in der Bundeshauptstadt mit Babelsberg (Stadtteil von Potsdam ) als Spielort.

Regionalliga West

In der Regionalliga West musste Rot-Weiss Essen gestern eine ganz bittere Niederlage hinnehmen. Die Mannen rund um Ex-Löwe Felix Weber, der gestern in der Startaufstellung stand, verloren beim Tabellenschlusslicht RW Ahlen mit 1:2. Der BVB II gewann hingegen beim Bonner SC mit 3:1 und setzt sich langsam an der Tabellenspitze ab. Essen liegt auf Rang 2 mit sieben Punkten Rückstand, hat allerdings ein Spiel weniger absolviert. Für den BVB II stehen noch 13 Partien auf dem Programm, für Essen folglich 14.

Regionalliga Südwest

Im Südwesten ist noch keine Entscheidung gefallen. 14 Spieltage vor Schluss liegt aktuell Freiburg II auf dem 1.Rang. Dahinter folgen mit jeweils drei Punkten Rückstand Steinbach und Ulm, auf Rang 4 Offenbach mit sieben Punkten Differenz und einem Spiel weniger. Möglicherweise kann sich auch der FSV Frankfurt noch Hoffnungen im Aufstiegskampf machen. Sie liegen mit acht Punkten Rückstand auf Platz 5, haben aber auch zwei Spiele weniger absolviert.

Regionalligen Nord und Bayern

Die restlichen Regionalligen (Nord und Bayern) pausieren aktuell noch, sollen aber möglichst zeitnah fortgesetzt werden. In Bayern machen allem Anschein nach Aschaffenburg, Bayreuth und Schweinfurt den ersten Platz unter sich aus. Nürnberg II hat keine Lizenz für die 3.Liga beantragt. Allerdings ist aktuell geplant, dass die ersten vier Mannschaften in einem Playoff-Turnier den Teilnehmer an der Relegation (gegen Vertreter der Regionalliga Nord) ermitteln.

Euch allen wünschen wir einen wunderbaren Donnerstag!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here