Der TSV 1860 München hat heute um 15:00 Uhr sein erstes Testspiel gegen die SpVgg Bayreuth am Trainingsgelände – wegen den Corona-Auflagen in Bayern ohne Zuschauer. Dafür bieten die Löwen ihren Fans einen tollen Service: das Spiel wird auf dem Youtube-Kanal der Löwen – Löwen-TV – übertragen.

Nachdem die Löwenfans die Möglichkeit haben das Spiel auf Youtube live zu sehen, wird es hier keinen Ticker oder ähnliches geben. Für die Live-Übertragung wurde extra ein Gerüst aufgebaut – unter anderem unter der tatkräftigen Mithilfe von Vize-Präsident Hans Sitzberger.

Löwen-Trainer Michael Köllner wird in der Halbzeit komplett wechseln, damit jeder Spieler 45 Minuten dran kommt – das erklärte er unter anderem im Interview auf www.tsv1860.de.++

Bayreuth – die etwas älteren können sich da noch an etwas erinnern: Das Herzschlagfinale in der Bayernliga-Saison 1986/87 – als der TSV 1860 am letzten Spieltag mit der SpVgg Bayreuth Punktgleich war und das letzte  Spiel der Saison die Löwen ausgerechnet nach Bayreuth führen sollte.

20 000 Zuschauer – darunter sicherlich die Hälfte den Löwen die Daumen drückend wollten das Quasi-Finale um die Bayernliga-Meisterschaft und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde sehen – welches am Ende das glücklichere Ende für die Spielvereinigung hatte:

Diese ging durch einen Doppelschlag in der 17. und 18. Minute in Führung, kurz vor der Halbzeit konnten die Löwen den Anschlusstreffern erzielen. Das 3:1 kurz vor dem Abpfiff zerstörte endgültig alle Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Aufstiegsrunde.

In dem folgenden eingebetteten Youtube-Video sieht man nicht nur den damaligen Löwen-Präsidenten Karl Heckl – der vor dem Spiel mit seinem Bayreuther Kollegen noch um 10 000,- Deutsche Mark gewettet hatte, wer das Spiel gewinnen würde – sondern auch, dass Ausschreitungen und Rauchbomben keine Erfindung der Neuzeit sind:

++

Die Löwen haben bis jetzt über 3000 Dauerkarten verkauft – rund 80% der Käufer haben sich nach Mitteilung des TSV 1860 für die Variante “Herz” entschieden. Wie geschickt die Namen gewählt wurden haben wir gestern bei der Abholung der Dauerkarte am eigenen Leibe erfahren: Wenn der nette Herr beim Ticketing fragt “Herz  oder Kopf” gibt es einem schon einen kleinen Stich ins Löwenherz, wenn die Antwort – zumindest vorerst – “Kopf” lautet.

++

Das Löwenstüberl hatte gestern seinen letzten offenen Tag vor dem 2-wöchigen Betriebsurlaub  welcher inklusive dem 30.08. geht – ab dem 31.08. ist es wieder geöffnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here