Guten Morgen, liebe Löwen! Wer braucht schon eine Samstagszeitung, wenn er am Frühstückstisch in Sechzig um Sieben schmökern kann?

Reisinger kontert OB Reiter

Der Präsident des TSV München von 1860 e.V., Robert Reisinger, hat die jüngsten Aussagen von Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, erwidert. “Marc Pfeifer ist jetzt seit 18 Monaten im Amt und wartet auf einen konstruktiven Dialog mit den verantwortlichen Behörden. Alles, was die Geschäftsführung der KGaA benötigt, ist eine Auskunft über die zu erwartende Miete nach einem Umbau. Es gibt bis heute keine Berechnungen, die als Verhandlungs-Grundlage dienen könnten” konterte das Löwen-Oberhaupt die Behauptung Reiters, der TSV 1860 äußere sich nicht verbindlich zum Stadionumbau. Reisinger ebenfalls:  “Außerdem bin ich sehr verwundert, dass die Stadt ihre Entscheidungen aus Kommentaren in den sozialen Medien und Internet-Foren ableitet und nicht aus Gesprächen mit unserem kaufmännischen KGaA-Geschäftsführer.”

1860 – Havelse: Ticketinformationen

Am 27.11. muss der TSV 1860 beim Tabellenletzten TSV Havelse antreten. Leider darf der Aufsteiger seine Heimspiele nicht im Wilhelm-Langrehr-Stadion, sondern muss nach Hannover ausweichen. Nun sind Ticketinformationen zum Gastspiel der Löwen verfügbar. Es gilt “2G”.

Die Ticketpreise lauten:

  • normaler Stehplatz 12,00€
  • ermäßigter Stehplatz 9,00€
  • Stehplatz Kinder 5,00 €

300.000,- von den “Unternehmern für Sechzig”

Am vergangenen Dienstag-Abend hielt der “Unternehmer für Sechzig e.V.” seine Hauptversammlung ab. Neben Wahlen konnten neue Mitglieder sowie der neueste Stand zum Engagement rund um die Löwen vermeldet werden: Insgesamt konnten im letzten Jahr über 200.000 € an Spenden verteilt werden. Darüber hinaus gingen Sachleistungen im Wert von über 100.000 € aus dem Kreise der Unternehmer in die Sanierung des NLZ. Großer Dank für dieses sagenhafte Engagement!

TSV 1860 II in Ingolstadt

Während die Profis der Löwen am Wochenende spielfrei haben trifft der TSV 1860 II auswärts auf den FC Ingolstadt II. Dabei gilt nach Rücksprache mit den Gastgebern 3G im ESV-Stadion. Zuletzt war bei den Profis aufgrund der aktuellen Vorgaben bekannt geworden, dass im Heimspiel gegen den MSV Duisburg aller Voraussicht nach 2G gelten wird. Im Amateursport (ab Regionalliga Bayern) werden allerdings noch andere Regeln angewandt, vor allem bei Spielen mit weniger als 1.000 Zuschauern.

Exklusiver Grünwalder Print: Limitierte Auflage beim e.V. erhältlich

Zusammen mit dem Münchner Künstler und Löwenfan Michael „Mixen“ Wiethaus bringt der e.V. erneut eine limitierte Auflage (60 Stück) der stadtbekannten #derButter-Prints heraus. Auf den Prints zeigt sich die Westkurve der Löwenheimat in voller Pracht.

News aus der Dritten Liga

Braunschweig mit 800.000 Euro Verlust

Der BTSV konnte sich somit zum vorangegangenen Geschäftsjahr verbessern: standen damals noch 1,5 Millionen Euro Verlust zu Bucher, sind es diesmal “nur” 800.000. Auch in Braunschweig konnte der Hauptverein gewinn erwirtschaften, welcher aber von der ausgegliederten Profifußballgesellschaft aufgefressen wurde. Das kommt den Löwen mehr als nur bekannt vor.

Saarbrücken: Erdmann erst einmal außen vor

Ex-Löwe Erdmann muss sich in Saarbrücken in die Mannschaft zurückkämpfen. “Ich war davon überzeugt, dass uns dieser Spieler helfen kann – vor der Saison”, so Trainer Uwe Koschinat. “Jetzt musste ich beobachten, dass uns der Spieler nach der Rassismus-Debatte in der aktuellen Verfassung nicht mehr hilft.” Bleibt spannend, wann der “Earthman” zu alter Stärke zurückfindet.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments