Nach seinem unglücklichen vierten Platz beim Slalom in Kitzbühel wollte Linus Straßer heute in Schladming die nächste Chance nutzen, wieder auf’s Stockerl zu kommen. Letzte Saison konnte der Skiläufer des TSV 1860 München das Nightrace auf der Planai gewinnen.

Straßer scheidet in Schladming am zweiten Tor aus

Der Weg zur Titelverteidigung war leider ein relativ kurzer für Straßer. Er fädelte bereits beim zweiten Tor ein und musste die Mission Titelverteidigung in Schladming bereits nach wenigen Sekunden beenden. Im Interview mit der ARD zeigte sich der Skilöwe selbstkritisch und machte “Unkonzentriertheit” als Ursache für sein frühes Ausscheiden aus.

Wieder etwa 40.000 Zuschauer an der Planai

Nachdem Straßer letzte Saison dank der Corona-Bestimmungern seinen Sieg vor nur 1.000 Zuschauern feieren konnte, pilgerten heute wieder etwa 40.000 Zuschauer ins Skistadion von Schladming. Bei bester Simmung lagen nach dem ersten Durchgang die üblichen Verdächtigen des diesjährigen Slalom-Winters an der Spitze des Klassements. Henrik Kristoffersen (Norwegen) führte 0,21 Sekunden vor Manuel Feller (Österreich) und Loic Meillard aus der Schweiz (+0,30 Sekunden). Auch Sebastian Holzmann aus dem Allgäu konnte sich wieder für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Clement Noel gelingt erster Saisonsieg

Holzmann fuhr wie bereits in Wengen und Kitzbühel einen starken zweiten Lauf und konnte sich erneut auf Rang 18 vorschieben. Auf diesem beendete er bereits die beiden letzten Slaloms. Das Rennen konnte der Franzose Clement Noel für sich entscheiden. Er schob sich von Rang 7 nach dem ersten Durchgang noch ganz nach vorne. Damit kommt der amtierende Olympiasieger nach zähem Saisonstart kurz vor der Heim-WM immer besser in Form. Das Stockerl komplettierten Ramon Zehnhäusern (Schweiz, + 0,07 Sekunden) und Lucas Braathen (Norwegen +0,38 Sekunden). Manuel Feller unterlief ein Fehler im oberen Teil und er fiel auf Rang 4 zurück. “Professor Ski” Henrik Kristoffersen stand kurz vor dem Ausscheiden und landete am Ende auf Rang 11. Das gesamte Ergebnis findet Ihr hier.

Morgen Weltpremiere

Morgen geht es mit einer Weltpremiere auf der Planai weiter. Der erste Weltcup-Riesenslalom unter Flutlicht steht an. Der letzte Slalom vor der WM in Meribel/Courchevel wird am 04.02. im Chamonix stattfinden.

5 4 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelNachholpartie des 19. Spieltags: BVB II vs. VfL Osnabrück
Nächster ArtikelSechzig um Sieben: Straßer scheidet früh aus & Talk Folge 90
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Straßer wird bei dem Riesenslalom übrigens auch am Start sein.