Der TSV 1860 trauert um seinen ehemaligen Spieler Hans Humpa, der am Sonntag Abend im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Für die Löwen absolvierte der Verteidiger u.a. sieben Spiele in der Bundesliga.

TSV 1860: Hans Humpa verstorben

Humpa stammte aus der Jugend des TSV Gilching und kam über den Umweg VfB Coburg zum TSV 1860. Trainer Max Merkel setzte ihn zunächst in der Oberliga Süd ein. So stand er beispielsweise auch beim 3:1-Sieg gegen den FC Bayern am 03.02.1963 auf dem Platz.

In der Saison 1963/64 absolvierte Humpa zudem sieben Partien für die Löwen in der Bundesliga. An den gesetzten Innenverteidigern Manfred Wagner und Rudolf Steiner war zumeist kein Vorbeikommen.

Großvater von zwei Profis

Zur Saison 1965/66 wechselte Hans Humpa als Spielertrainer den VfL Waldkraiburg. Später war er als Jugendtrainer beim TSV Ampfing engagiert und bildete dort unter anderem seinen Enkelsohn Manuel Riemann (Torwart des VfL Bochum) aus. Auch Stürmer Alexander Riemann (ehemals LASK, Wacker Innsbruck) ist sein Enkel.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments