Bis zur 80. Minute sah alles nach einem weiteren Sieg für den TSV 1860 III aus, am Ende stand jedoch nur ein enttäuschendes Remis gegen den TSV Turnerbund. Die Vierte hingegen siegte in einem torreichen Schlagabtausch gegen den SV Planegg-Krailling II.

TSV 1860 III mit Remis gegen TSV Turnerbund

Bereits nach vier Minuten brachte Julian Schleich die Löwen gegen den Tabellenelften in Führung. Besser hätte es kaum losgehen können und es schien genau so zu laufen, wie man sich das erwartet hatte. Spätestens als Schleich in der 67. Minute das 2:0 folgen ließ, wähnte sich der TSV 1860 III auf der Siegerstraße, doch die Messe war noch nicht gelesen.

Lennart Kübler brachte die Gäste auf dem Sechser-Platz in der 80. Minute zurück in die Partie und nur zwei Minuten später stand es plötzlich 2:2. Jonas Raub raubte (hihi…) den Löwen den sicher geglaubten Heimsieg und sorgte für eine große Überraschung. Durch dieses Ergebnis hat der FC Bosna i Hercegovina morgen beim SC München die Möglichkeit, die Tabellenführung zu übernehmen.

Vierte der Löwen siegt bei Torfestival

So richtig krachen ließ es die 4. Mannschaft und musste am Ende dennoch zittern. Alexander Petö (3.) und Patrick Agostini (4.) stellten früh auf 2:0, Georgios Filentas ließ in der 11. Minute gar den dritten Treffer folgen. Mihajlo Arbutina verkürzte für den SV Planegg-Krailling II (31.), doch nur vier Minuten später traf Gregor Römer zum 4:1-Pausenstand.

Georgios Filentas netzte in der 51. Minute zum 5:1 ein – a gmahde Wiesn? Mitnichten! Bis zur 73. Minute verkürzten die Gäste auf 5:4 und bei den Löwen begann das große Zittern. Am Ende durfte die Vierte dann aber doch drei Punkte feiern und steht aktuell auf Platz 3 der Kreisklasse.

5 1 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments