Sechzig um Sieben: Die Spieler des TSV 1860 trainieren auch heute wieder in Kleingruppen, ehe nach zwei negativen Corona-Tests das reguläre Mannschaftstraining wieder aufgenommen werden kann.

Update, 31.12.2020: In einer früheren Version stand hier, dass der FC Bayern II das Mannschaftstraining erst wieder im Januar aufnimmt – diese war offensichtlich falsch oder veraltet – inzwischen wissen wir – bei Bayern II wird bzw. wurde auch in diesem Jahr schon wieder trainiert.

Zur Erinnerung: Das sog. kleine Derby – Heimrecht hat hier FC Bayern II – findet am 09. Januar statt. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Selbstverständlich wird Sechzger.de wieder mit einem Live-Ticker berichten.

Über folgende News rund um den TSV 1860 haben wir gestern berichtet:

1860-Präsident Robert Reisinger rückt in den Aufsichtsrat der KGaA nach

Der TSV 1860 konnte ein Darlehen an 1860-Hauptsponsor die Bayerische zurückzahlen – somit verabschiedete sich Thomas Heigl aus dem Aufsichtsrat der TSV 1860 KGaA und für ihn rückte Robert Reisinger nach.

Trainingsauftakt beim TSV 1860 mit vier Talenten und Merveille Biankadi

Löwen-Coach Michael Köllner holte zum Trainingsauftakt an der Grünwalder Straße vier Talente für vorerst eine Woche in den Profikader – ebenfalls schon an der Grünwalder Straße anwesend: Neuzugang Merveille Biankadi. Er ist zunächst für rund 1,5 Jahre bis zum Saisonende 2021/22 vom FC Heidenheim ausgeliehen.

Corona-Impfungen in Deutschland starten

Die Corona-Impfungen in Deutschland haben offiziell am gestrigen Tag begonnen. Man rechnet damit, alle Impfwilligen bis zum Ende vom dritten Quartal 2021 geimpft zu haben. Davon ausgehend, dass die Corona-Impfungen längere Zeit und auch gegen diverse Corona-Mutationen wirken, würde dies wieder eine langsame Rückkehr zur Normalität bedeuten. Auch für den Fussball – Geisterspiele wären dann vermutlich wieder eine Strafe und nicht die Normalität.

Vor 28 Jahren: TSV 1860 beim Hallenturnier in Prag

Prag war damals noch die Hauptstadt der Tschechoslowakei, eine Eintrittskarte zum Hallenturnier für zwei Tage kostete eine Deutsche Mark. Für die etwas jüngeren Leser: Das sind rund 50 Cent. Die mitgereisten Löwen-Fans erlebten allerdings nicht nur schöne Sachen. Der Bericht zum nachlesen: Hallenturnier Prag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here